PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : XL700V: Wie weit taucht eure Federgabel ein?



Snowman
21.10.2008, 15:56
Moin moin,

also ich sehe es nicht direkt als ein Problem an, ist reine Neugier, aber meine Vordergabel taucht beim Bremsen mit dem Vorderrad ziemlich weit ein.
Die Gabel schlägt nicht auf, es sind aber vllt. so 70-80% die sie eintaucht, wenn ich etwas härter ins Eisen greife.

Taucht eure Transe auch so weit ein? (Ohne das ihr es bereits angepasst habt ;))

Is klar, mehr Gabelöl und schon gehts nicht mehr so "bergab", aber wenn ich bei mir daheim dann mal wieder (unerlaubterweiße :D) übers Feld bretter, dann ist das auch nicht mehr so toll. ;)

Andreas65
24.10.2008, 15:10
Hallo,

ist bei mir auch so und ist auch völlig normal. Lt. Test geht die Konkurrenz bei Vollbremsung teilweise sogar auf Bock.

Grüße Andreas

Kolle
24.10.2008, 21:33
Was soll das mit mehr Gabelöl :shock: :nixweiss: :nono:

Mach das rein was Honda vorschreibt, dann paßt es schon.
Mehr führt zu erhöhten Druck und kürzerem Leben der SiRis.. ohne dabei wirklich zu wirken,
da Luft sich nunmal komprimieren läßt.

Einzige sinnvolle Alternative wären andere, härter Federn. Wirth, Wilbers & Co.. das übliche halt.

Andererseits.. wozu Federweg verschenken ?
Was bringt es, wenn man die möglichen 200mm kastriert :nixweiss: (mm-Angabe nicht wichtig)

Man bekommt JEDE Gabel an Anschlag...irgendwie...

An meiner Boldor hab ich Wirth drinnen und das ist eine lohnende Investition.
Meine AfricaTwin braucht das nicht, ich liebe dieses bequeme Einfedern :D
und soo selten, wie ich damit mal im Dreck spiele und die Gabel wirklich an Anschlag kommt... das musse abkönnen :wink:

Aber bloss nicht mehr Öl, eher mit dickerem mal probieren.. 20er statt 10er.. kost ja nicht die Welt.

:D