PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Transalp 650 Motorproblem ?



ImmortalP
05.02.2009, 08:39
Guten Morgen,

bin ja hier einer der Frischlinge. Habe somit von Technik wenig bis gar keine Ahnung.
Folgender Sachverhalt:
Vor einer Woche bringe ich die Transe zu einer freien Werkstatt wo neue Reifen, neue Bremsbelege und Heizgriffe montiert werden sollen. Auf der Fahrt dahin habe ich mich noch gefreut auf dem Mopped zu sitzen und auch ein bischen Gas gegeben. Ging alles wunderbar, Maschine hat gezogen (ok für die 53PS). Man hat den Zug unterm Hintern bei Vollgas gespürt.

Nun hole ich gestern mein Möp ab, fahre am Anfang erst einmal vorsichtig wegen der neuen Reifen und strömenden Regen. Daß die Transalp in niedrigen Drehzahlen ruckelt war mir ja vorher klar, aber es kam mir mehr als sonst vor. Dann habe ich folgendes festgestellt. 1. Leistungsaussetzer im 1. Gang. 2. Sie zieht so gut wie gar nicht mehr 3. als ich das festgestellt hatte, habe ich mal versucht in niedrigen Gängen voll durchzuziehen um zu sehen, ob überhaupt noch irgendwo ne Beschleunigung da ist. Ergebnis: Ich krieg sie auch mit voll aufgerissen nicht über 4000 rpm. Und über 70 im 4. Gang war ich dann froh.

Was sagt denn da das Fachboard dazu?

pretender
05.02.2009, 09:39
hi

vergaser rumgefuscht?
falschluft?

mit oder ohne heizgriffe?

um die heizgriffe ordentlich anzuschliessen sollte man schon nen bissel anner elektrik machen
vll ist dabei was kaputt gegangen

wobei
prüf mal ob beide zyl laufen
das war bei der virago von vatern nach dem winter immer nen beliebtes prob
das einer der beiden ZYL nicht mitarbeiten wollte
deswegen kahm die net aus den puschen

mfg
heiner

ImmortalP
05.02.2009, 09:55
Heizgriffe sind dran und laufen auch.

pretender
05.02.2009, 09:59
hi

als du die probs hattest
an oder aus?
es könnte sein das die dir zuviel saft ziehen
und dann die spannung zusammen bricht

mfg
heiner

Victim-Of-My-Own
05.02.2009, 10:02
hi ho...

wie schon gesagt wurde, gucken ob beide töpfe auch laufen. vllt. gab es durch den regen auch probleme mit der zündung...-> kerzenstecker.

macht es einen unterschied ob die griffe an oder aus sind ?

sonst hat die mopete nie derartige probleme gemacht ?

mfg

wolly67
05.02.2009, 10:25
Hallo,
bring die Maschine wieder zum Schrauber, er soll doch die Mängel auf seine Kosten wieder abstellen. Den Rechnungsbetrag würde ich nur mit der Bemerkung
"unter Vorbehalt" begleichen, sollte der Mechaniker die Mängel nicht abstellen, kannste den Betrag zurückfordern. Selber an der XL rumsuchen oder schrauben halte ich für eine schlechte Idee, wozu warst Du denn in der Werkstatt.
Gruss Wolly

ImmortalP
05.02.2009, 10:25
Heizgriffe waren gestern die ganze Zeit an... waren ja neu und musste ich ausprobieren :D . Werde das heute mal austesten ob das einen Unterschied macht.

Selber rumschrauben werde ich auf keinen Fall. Habe viel zu wenig Ahnung. Und den Schrauber kontaktieren werde ich diesbezüglich sowieso. Finde es bloss besser, wenn man schon ungefähr weiss was es für Möglichkeiten gibt, damit man nicht ganz dumm da steht.

Victim-Of-My-Own
05.02.2009, 10:43
hi ho...


er soll doch die Mängel auf seine Kosten wieder abstellen.

das wird nur was, wenn auch fest steht, dass die werkstatt dafür verantwortlich ist. das problem kann aber noch viele andere ursachen haben.

ich würd erstmal testen ob heizgriffe an/aus was bringt und eben nach offensichtlichen problemen schauen. dann kann auch ein schrauberkollege mit etwas erfahrung nochmal gucken.

aber nicht zuviel zeit verstreichen lassen. möglichst schnell angucken und im notfall eben an die werkstatt wenden.

mfg

wolly67
05.02.2009, 10:54
hi ho...



das wird nur was, wenn auch fest steht, dass die werkstatt dafür verantwortlich ist. das problem kann aber noch viele andere ursachen haben.

ich würd erstmal testen ob heizgriffe an/aus was bringt und eben nach offensichtlichen problemen schauen. dann kann auch ein schrauberkollege mit etwas erfahrung nochmal gucken.

aber nicht zuviel zeit verstreichen lassen. möglichst schnell angucken und im notfall eben an die werkstatt wenden.

mfg

Hallo,
wenn´s Moped vor dem Besuch in der Werkstatt lief, hinterher aber nicht mehr, wird´s wohl daran liegen. Sollte jetzt ein Dritter an dem Teil rumfummeln, wird die Werkstatt natürlich einer Nachbesserung widersprechen, das ist klar.
Gruss Wolly

Victim-Of-My-Own
05.02.2009, 11:20
hi ho...


wenn´s Moped vor dem Besuch in der Werkstatt lief, hinterher aber nicht mehr, wird´s wohl daran liegen.

nö, wenn er bspw. mit defekten kerzensteckern durch strömenden regen gefahren ist, trifft die werkstatt keine schuld.

und "dran rumfummeln" soll ja auch niemand. die werkstatt wird ja wohl kaum sagen: "ne...also...sie haben die griffheizung an und aus gemacht...da sind sie jetzt selber an dem defekt schuld".

mfg

pretender
05.02.2009, 12:26
hi

ich als werkstatt würde wenn sie wieder läuft irgend nen kack erzählen

choke net zurückgestellt, war vorher schon, ist was kaputt gegangen

ich kenne die spielchen
deswegen bringe ich meine sachen nur dahin wenn es sein muß
und selbst dann überlege ich es mir reiflich

auto sollte auch 1300euro kosten
letztlich bin ich mit ner unplanmässigen reperatur mit 300 weggekommen

bring sie zum schrauber
bloß net ankommen er ist schuld und alles ******* was er macht
du hast halt seit X tagen das und das prob

mfg
heiner

wolly67
05.02.2009, 13:19
hi

ich als werkstatt würde wenn sie wieder läuft irgend nen kack erzählen

choke net zurückgestellt, war vorher schon, ist was kaputt gegangen

ich kenne die spielchen
deswegen bringe ich meine sachen nur dahin wenn es sein muß
und selbst dann überlege ich es mir reiflich

auto sollte auch 1300euro kosten
letztlich bin ich mit ner unplanmässigen reperatur mit 300 weggekommen

bring sie zum schrauber
bloß net ankommen er ist schuld und alles ******* was er macht
du hast halt seit X tagen das und das prob

mfg
heiner

Hallo,
solche Werkstätten kenne ich noch nicht, aber Mann lernt ja nie aus. Ach ja, ich höre hier immer was von Schuldfrage, geht das hier noch um einen technischen Defekt oder schon um einen Unfall (mit dem Schrauberkollegen?)?
Fakt ist: Moped zu Reparatur/Wartung/Umbau gegeben. Moped lief. Moped abgeholt, Rechnung beglichen, Moped läuft schlecht. Was bleibt???

Gruss Wolly

ilwise
05.02.2009, 13:27
kann 1000 und 1 Ursache haben! Auch ein geknickter Schlauch, fehlender Unterdruckschlauch und solche Scherze entpuppen sich gerne als Übeltäter.
Andererseits hat doch die 650 eine Einspritzung, kann die Motorsteureung vielleicht ins Notprogramm gegangen sein, falls es so was gibt?

Rainer

Victim-Of-My-Own
05.02.2009, 13:39
hi ho...


Ach ja, ich höre hier immer was von Schuldfrage, geht das hier noch um einen technischen Defekt oder schon um einen Unfall (mit dem Schrauberkollegen?)?

vorrangig geht es um die fehlersuche bzw. wollte immortal P gerne wissen was der "unrunde" lauf seines motors wohl für ursachen haben könnte. ein paar möglichkeiten wurden genannt. und als du geäußert hast, dass es doch wohl einzig und alleine nur am pfusch der werkstatt liegen kann, habe ich entgegnet, dass es durchaus auch an etwas liegen kann, was nicht mit der werkstatt zu tun hat.

darum sollte man jetzt am einfachsten gucken ob man was offensichtliches findet und wenn nicht den weg zur werkstatt bestreiten. und dies möglichst schnell damit sich die werkstatt bei etwaigem verschulden nicht noch aus der affäre ziehen kann.

und JA, es gibt vertrauenswürdige werkstätten.
und JA, es gibt pfuscherwerkstätten.

mfg

Sangalaki
05.02.2009, 13:48
Die Räder lassen sich frei bewegen? Bremsen sind offen?

wolly67
05.02.2009, 13:51
kann 1000 und 1 Ursache haben! Auch ein geknickter Schlauch, fehlender Unterdruckschlauch und solche Scherze entpuppen sich gerne als Übeltäter.
Andererseits hat doch die 650 eine Einspritzung, kann die Motorsteureung vielleicht ins Notprogramm gegangen sein, falls es so was gibt?

Rainer

Hallo,
was Rainer schreibt ist völlig richtig!! So, und nun noch mal für die Spätmerker: solche Defekte treten meist nicht von alleine auf, sondern KÖNNEN von aufgrund
übersehen/vergessen und meinentwegen auch durch Schlamperei verursacht werden. Aufgrund dessen würde ich das Moped zur erneuten Durchsicht in die Werkstatt bringen und gut ist.
Gruss Wolly

ImmortalP
05.02.2009, 14:03
Vielen dank schon mal für die vielen Antworten.

Werde heute abend mal schauen, ob es irgendetwas ändert wenn die Heizgriffe aus sind. Wobei das dann ja auch nicht Lösung sein kann, sonst hätte ich sie ja nicht dranmontieren lassen müssen. Aber ansonsten geht der Weg wieder hin und dann dürfen die Mal schauen und lösen. Aber es ist schon gut generell mal so eine Marschrichtung zu haben, woran es liegen könnte.

@ Sangalaki
Ja die Räder lassen sich frei bewegen, wobei die Hinterradbremse ein wenig scheuert. Habe mir sagen lassen, daß das normal ist, wenn nur die Klötze ausgetauscht werden.

plagiator67
05.02.2009, 14:38
Erstmal an die Antworter:
Sie hat das Problem nicht er Immortal P ist eine Frau!
So zum Problem : Hast du mal alle Kerzenstecker nachgeguckt ob die fest sind.
Nicht das da einer von lose ist dann kann sowas auch auftreten.
Choke fällt M.E. aus da zumindest bei mir die Transe auch mit Choke höher als 4000 dreht.
Evtl. kann auch ein Stecker an einer CDI lose sein.

ImmortalP
05.02.2009, 14:48
Ok....Gott sei Dank weiss ich in meiner Unordnung genau wo das Transenbüchlein steckt und werde mal gucken wo ich denn für die Kerzenstecker suchen muss und wie die aussehen (ja an dieser Stelle darf gelacht werden....)

plagiator67
05.02.2009, 14:52
Jeder hat mal klein angefangen, einer früher einer später:wink:

Victim-Of-My-Own
05.02.2009, 14:59
hi ho...


solche Defekte treten meist nicht von alleine auf, sondern KÖNNEN von aufgrund
übersehen/vergessen und meinentwegen auch durch Schlamperei verursacht werden.

stimmt. kann durch die werkstatt verschuldet sein, muss aber nicht. und wenn es eigenverschulden ist, will die werkstatt fürs "durchsehen" auch kohle sehen.

nicht immer ist gleich die werkstatt schuld :)

mfg

pretender
05.02.2009, 16:17
..Werde heute abend mal schauen, ob es irgendetwas ändert wenn die Heizgriffe aus sind. Wobei das dann ja auch nicht Lösung sein kann, sonst hätte ich sie ja nicht dranmontieren lassen müssen. ...
hi

die lösung net
abba vll die vorankündigung von richtigen probs

war da nicht irgendwas das die TA gerne mal den regler fliegen läst?

bin im Thema TA net drin weil sie für mich als mopped nicht in frage kommt
einfach zu eng^^

mfg
heiner

andi bolle
05.02.2009, 16:18
Hi, hatte früher mal ein ähnliches Problem mit exakt der selben Symtomatik. Mein Motor lief nicht mehr auf allen Zylindern nachdem ich im Clean-Park war. Feuchtigkeit war in die Kerzenstecker eingedrungen und eine Zündkerze hatte sich verabschiedet. Nachdem ich alle Kerzen gegen Neue getauscht habe und alles wieder trocken war lief der Motor astrein. Könnte bei Dir auch der Fall sein. Grüße, Andi

ImmortalP
05.02.2009, 16:46
hi

die lösung net
abba vll die vorankündigung von richtigen probs

war da nicht irgendwas das die TA gerne mal den regler fliegen läst?

*blondmodus an* Was denn für nen Regler? *blondmodus aus*

bin im Thema TA net drin weil sie für mich als mopped nicht in frage kommt
einfach zu eng^^

mfg
heiner

oh Gott ich weiss echt nix!!!

ImmortalP
05.02.2009, 20:27
Ok erste Testfahrt beendet. Ausgeschaltete Heizgriffe bringen keine Veränderung.

Noch mal kurz zur Problembeschreibung, habe eben noch einmal probiert...
Bei 50 km/h locker fahren ist sie bei 3500 Umdrehungen im 3. Gang. Wenn ich dann den Gashahn so weit wie irgendmöglich aufziehe, verändert sich an der Drehzahl so gut wie nix und sie wird nur sehr schwerfällig schneller.

Ausserdem stinkt sie ein wenig (bitte nicht fragen nach was, da 1. Schnupfen und 2. könnt ich das sowieso nicht auseinanderhalten....ja lachen ist wieder erlaubt bzw. es ist ja eigentlich eher zum heulen...)

plagiator67
05.02.2009, 21:23
Das hört sich nach defektem Kabel oder so an. Lass das unbedingt kontrollieren bevor die Transe abfackelt.
Du kannst dir auch ne Reparaturanleitung holen um wenigstens zu wissen wo genau was ist.
Und immer dran denken es gibt genug Männer die genausowenig Ahnung haben,
so what:wink:

FJU
06.02.2009, 11:49
Ok erste Testfahrt beendet. Ausgeschaltete Heizgriffe bringen keine Veränderung.

Noch mal kurz zur Problembeschreibung, habe eben noch einmal probiert...
Bei 50 km/h locker fahren ist sie bei 3500 Umdrehungen im 3. Gang. Wenn ich dann den Gashahn so weit wie irgendmöglich aufziehe, verändert sich an der Drehzahl so gut wie nix und sie wird nur sehr schwerfällig schneller.

Ausserdem stinkt sie ein wenig (bitte nicht fragen nach was, da 1. Schnupfen und 2. könnt ich das sowieso nicht auseinanderhalten....ja lachen ist wieder erlaubt bzw. es ist ja eigentlich eher zum heulen...)

Hallo,

erstmal keine Panik. Ist mit Sicherheit ein sehr kleines Problem. Die Kerzenstecker (4 Stück) liegen teilweise sehr versteckt und durch die Doppelzündung würde ich dies als Fehlerquelle ausschließen.

Fahre einfach bei Schrauber vorbei, der die Heizgrife usw. montiert hat, nehme einen Bekannten als Zeugen mit. Schildere das Problem und bestehe auf Abhilfe.

Wenn Du mich fragen würdest, ich denke, die Schrauber haben den Tank zwecks Kabelverlegung angehoben und beim absenken einen Unterdruckschlauch abgeklemmt. Springt die kleine normal an, läuft sauber im Standgas ?

Der direkte Weg, zurück zur Werkstatt und Problemschilderung ist mit Sicherheit der beste Weg. Alles andere ist nur eine Ferndiagnose. Selbst vergessene Putlappen untern Tank/Sitzbank haben schon dem Motor die Luft abgeschnürt. Alles ist möglich. Murhpys Gesetz.

Hoffe Dir ein wenig geholfen zu haben.

Ciao
FJU

PS Eine Einspritzung wie von einem Vorredner erwähnt, hat die 650er mit Sicherheit nicht. Unterdruckvergaser Ja.
Habe selbest die 650er besessen.

ilwise
06.02.2009, 13:19
650 Transe!

hat laut Motorradkatalog 2008 eine Einspritzung !!! Die Vorgängermodelle mit 600 ccm hatten 2 Vergaser. Da ich mir net sicher war, habe ich heute mal nachgeschaut.

Der Motor entspricht dem der Deauville und der DN01

Rainer

Andreas_S
06.02.2009, 13:54
Hallo zusammen

Wenn 650ccm, dann Einspritzung, wie Rainer schon schrieb. Fällt dann nicht auch die Doppelzündung weg?

Beim Vergaser würde ich sagen Membran nicht in Ordnung aber das hat ja gar nichts mit dem Modell von Immortal P zu tun. Klingt wirklich nach abgeklemmten Schlauch oder Leitung. Eventuell Heizgriffe an falscher Stelle montiert und damit negative Auswirkungen auf das Steuergerät?

Ab zum Schrauber und prüfen lassen.

plagiator67
06.02.2009, 14:14
[QUOTE=FJU;616209]
Wenn Du mich fragen würdest, ich denke, die Schrauber haben den Tank zwecks Kabelverlegung angehoben und beim absenken einen Unterdruckschlauch abgeklemmt. Springt die kleine normal an, läuft sauber im Standgas ?
FJU
QUOTE]

Das der Tank nur angehoben wurde denke ich weniger wenn dann schon ganz runter.
Sollte er beim draufsetzen nen Schlauch eingeklemmt haben dann wärs ein Künstler,
leider ein schlechter.
Aber fahr auf jeden Fall nochmal dorthin und nimm deinen Freund oder so mit,
Männern traut man eher zu kompetent zu sein(Nicht böse sein stimmt leider).
Evtl. hat er auch beim basteln was beschädigt.

Oliver
06.02.2009, 14:24
Die XL650V hat Vergaser !

plagiator67
06.02.2009, 14:33
Stimmt habs nochmal nachgeguckt. Erst die 700er hat Einspritzung:!:

Andreas_S
06.02.2009, 15:59
Hallo zusammen

Dann mal alle Schläuche im Bereich Tank, Luftfilter und Vergaser prüfen. Ebenso die Ansaugstutzen und alle Gummiteile, die irgendetwas verbinden. Entweder ist ein Schlauch oder Zug eingeklemmt oder vertauscht oder der Motor zieht Nebenluft.

ImmortalP
06.02.2009, 18:03
Yippieeeeh und es war doch so schöner Sonnenschein draussen!

Also das wars: Die Batterie war so platt (obwohl frisch aufgeladen - war wohl insgesamt schon etwas älter), daß es ausgereicht hat die Heizgriffe zu montieren, um die Transe in Sparmodus zu bugsieren. Dann fährt sie nicht mehr schneller als ca 70km/h und geht auch nicht mehr über die besagten Umdrehungen.

Wir haben die Heizgriffe abgeklemmt, (noch Schläuche etc. kontrolliert, aber da war nix) dann habe ich ne kleine Tour gemacht. Zuerst war alles wie vorher, nach ca 5 km fing sie an zu spucken (könnte man auch als Känguruhbenzin titulieren) und ich durfte ca. 10 Minuten Rodeo reiten. Danach hat sie wieder Gas gegeben.

Neue Batterie ist bestellt....

Vielen Dank noch mal für die vielen Tipps!

P.S. Habe dann auch eine Einweisung erhalten, wo welcher Schlauch sitzt.... und wie es sich anhört, wenn Sie nur auf einem Pott läuft. Also wieder etwas schlauer geworden. ;)

plagiator67
07.02.2009, 12:58
Na manchmal liegt die Lösung ganz anders.
Und jetzt wo du bescheid weißt machste das demnächst alles selber:D

pretender
07.02.2009, 15:21
hi

meinst ne neue bat wird das verbessern?
wenn die alte durch die heizgriffe nicht ausreichend geladen wurde
dann wird die neue auch net geladen werden
also über kurz oder lang auch irgendwann platt sein

so oder so
würde ich mal ladespannung und ladestrom prüfen
nicht das wirklich der regler übern jordan geht

mfg
heiner

Kolle
08.02.2009, 11:50
der Regler 'begrenzt' die Spannung. Ohne (oder mit Defekt) ist es wahrscheinlich das die Spannung viel zu hoch wird, was die Batterie zum Kochen und alles (vieles) an E-Kram zerstören würde.

Also auch LiMa checken. Drehstromseitig ;)

Messen ist auf jeden Fall Pflicht!

:D

plagiator67
12.02.2009, 18:47
Hast du jetzt die Batterie und funktioniert jetzt alles?