PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : War es die richtige Entscheidung ?



Reldnak
16.03.2009, 19:24
Hallo liebe Transalpgemeinde !

Bin bis jetzt immer nur Sportler (CBR, RSV) gefahren und hatte jetzt fast 3 Jahre Motorradpause.
Also längere Ausfahrten die man bei Euch glaube ich Touren nennt waren da einfach nicht drinnen.

Da meine ganzen Arbeitskollegen alle brav fahren, habe ich mir jetzt auch wieder ein Motorrad gekauft.
Eine Transalp Bj 93 in einem wirklichen Traumzustand mit knapp 27.000 km.
Kein Rost, keine Kratzer. Lenkerkopflager wurde getauscht da die Dame ja doch längere Zeit gestanden ist. Neue Reifen sind auch oben.
Da ich auch noch den Besitzer des Motorrades kenne, war es einfach ein muss mir die Dame anzueignen.

Mein Ziel wid es sein den täglichen Stadtverkehr zu meistern (Weg in die Arbeit) und ich möchte endlich einmal etwas von den Bergen sehen.
Da ich ja in Österreich wohne bietet sich ja einiges an.

Ich möchte noch erwähnen das ich immer alleine unterwegs bin.

Richtig testen konnte ich leider noch nicht wirklich viel.

Werde ich mit dem Bike Probleme haben wenn ich in die richtigen Berge fahre ?
Wie ist es mit dem Durchzug beim bergauffahren mit normalen Gepäck ?

Würde mich freuen wenn ich ein paar gute Ratschläge bekommen könnte.

Vielen Dank

plagiator67
16.03.2009, 19:37
Herzlich Willkommen ausm Pott:bb: und Glückwunsch zu der Entscheidung.
Etwas zuverlässigeres bekommst du kaum und auch der Durchzug(Denke du hast
die 50 PS-Version) ist ordentlich.
Sollo mit normalem Gepäck solltest du jeden Pass ohne Probleme meistern können.
Wenn ich mit meiner Frau fahre benötige ich selten mehr als 2500 - 300 Touren zum Anfahren am Berg
und das wird zusammen mehr Gewicht sein
als mit Gepäck.
Ansonsten ist die Transe sehr gutmütig und relativ leichtfüßig aber das wirst du
bei deinen ersten Ausritten schnell feststellen.
Verbrauch bei mir mit Sozia 3,8 - 5 L je nach Fahrweise(Bin kein Raser aber auch kein Blümchenpflücker:D).

Afrikaans
16.03.2009, 19:46
@Reldnak

Kommt natürlich immer auf den Vergleich an!

Grundsätzlich hat die Transalp ein hohes Drehmoment schon ab 2500 Umdrehungen.
Damit wirst du vermutlich so zufrieden sein,
wie der Großteil der Transentreiber.
Wenn nicht, kannst du beim nächsten Wechsel des Kettenkits
ein größeres Kettenblatt wählen.
Erhöht den Durchzug auf Kosten der Endgeschwindigkeit.

PS. Gratulation zur exellenten Wahl:wink:

Reldnak
16.03.2009, 19:58
Wie gesagt, hatte jetzt 3 Jahre Pause.
Ich möchte das fahren einfach nur genießen.
Bei dem Bike habe ich auch an meine Freundin gedacht, glaube sie ist 2 oder 3mal mit der CBR mitgefahren und ihre Begeisterung hatte sich in Grenzen gehalten.
Ein Arbeitskollege wollte mir seinen 955er Tiger aufs Auge drücken, doch ich habe mich für die Transalp entschieden.

Möchte halt nur zügig mit den anderen mifahren können ohne das ich am Limit kratze. Meine Kollegen sind keine Raser, aber zügig.

Lg

Afrikaans
16.03.2009, 20:19
Ich behaupte einfach mal,
dass es dir oft so gehen wird,
wie anderen Transetreibern auch:
In den Kurven schiebst du die Anderen:D

Juergen
16.03.2009, 20:23
...also ich bin -aus gesundheitlichen Gründen- von einer VFR umgestiegen und habe es bestimmt nicht bereut! Weder fehlen mir die 40Ps, noch 240km/h Topspeed. Dafür wieselt sie behende um jede Serpentine! :D

Reldnak
17.03.2009, 08:26
Mein einziges Bedenken war halt die Vorderbremse mit einer Bremsscheibe.
Aber ich hoffe die wird genau wie der Rest des Motorrades keine Probleme machen.

Juergen
17.03.2009, 08:45
...warum sollte sie? Es gibt einige Mopeds, die mit einer Scheibe besser bremsen als andere mit zweien! :D