PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Wie seid Ihr eigentlich auf die Transalp gekommen?



Seiten : [1] 2

cbxpeter
23.03.2009, 20:14
Hallo Miteinander!

Am Anfang war für mich alles klar:

Eine Transalp ist ein Motorrad der Mittelklasse, nicht fürs lange Reisen geschaffen, aber zuverlässig, halbwegs bequem, beschränkt geländetauglich und ausreichend für 2 nicht zu füllige Personen - und ohne hohe Versicherungsprämien - dazu langlebig und vergleichsweise preisgünstig...

Also furchtbar langweilig und vernünftig.
Deshalb habe ich meiner Frau gesagt, für sowas könnte ich mich erwärmen, worauf hin sie mich nach einer Woche geheimer Recherche an die Ahr einlud (zum Winzerfest) und meinte, ich solle mein Ledergeraffel mitnehmen - falls ich mal 'ne Probefahrt machen müßte (genau - HÄH? Probefahrt und Weinprobe? In welcher Reihenfolge?). Kurzum: Aus der Weinprobe wurde nix, dafür hatte sie eine gut erhaltene Transe im Herzen Neuenahrs klargemacht und war bloss noch nicht ganz sicher, ob der Hobel unter meiner Körperfülle nicht doch aussieht wie ein Rollschuh mit Schnürsenkelverkleidung:

Test bestanden, und da isse. (Siehe Garage)
Verbessert mit 2 H&B - Koffern sogar schwerlasttauglich :)- und urlaubsfreundlich :sonne:.


Jetzt habe ich also selbst so ein Ding und von vielen anderen Transen gelesen, die so gar nicht ins obige Schema passen:

Streetfighter
Tourer
Crosser
Minimalumbauten
Radikalumbauten
Weltenbummler
...

Also interessiert mich (und vielleicht auch andere), wie Ihr zu eurer Transe gekommen seid.

Schreibt mal was dazu...
Und was Ihr damit schon erlebt oder noch vor habt.

Bis demnähx

Peter

plagiator67
23.03.2009, 20:29
Bei mir wars ähnlich wie bei dir.
Meine Frau hat mich zum Honda und Yamahahändler gefahren und mir dann strahlend erklärt
hier ist dein neues Mopped: Eine nagelneue ´89er Transe.
Meine Begeisterung hielt sich erst in Grenzen da ich zu der Zeit eher auf die kleinen
Zweitakter stand, und im speziellen die TDR 250 eher meine Begierde weckte.
Genommen hab ich dann doch die Transe was sich im nachhinein als vernünftig
herausstellte, gerade im Bezug auf Fahrbarkeit und Haltbarkeit.
Am Anfang war auch die Leistung voll ausreichend, mittlerweile würde ich mir etwas
mehr PS wünschen.
Bedingt durch einen Dosenknutscher und teilweise doofe Arbeitszeiten(Kontischicht, Sa+-So- Arbeit)
kam ich eine ganze Zeit nicht zum Fahren.
Ich hatte sogar mal ne Zeit so garkeine Lust zum Fahren, aber seit letztem Jahr
gehts so langsam wieder los.
Momentan muß ich allerdings erstmal abspecken damit ich wieder in meine Hose passe.
Die Jacke hab ich dieses Jahr neu gekauft die passt prima.
So nach und nach habe ich einiges umgebaut an meiner und teilweise wieder
umgebaut, so wie meine vorderen Blinker die mittlerweile Blinkerspiegel weichen mußten.
Fotos werden noch folgen so das mein Album dann wieder aktuell ist.
So jetzt müssen andere ran:D

Juergen
23.03.2009, 20:33
...angefangen mit ner CBF 600, hatte ich schon immer ein Auge auf die TA geworfen. Ich mag offroadmäßige Fahrzeuge (Dose ist auch ein Nissan X-Trail). Nur die alte TA war mir technisch zu rückständig. :( Nachdem ich z.B. bei der CBF das ABS zu schätzen gelernt habe, der Umwelt zu Liebe ein Kat vorhanden sein sollte, kam die alte TA halt nicht in Frage und ich bin bei ner VFR gelandet. Ein ganz hervorrangendes Moped, dass ich aber leider aus Gesundheitsgründen wieder abgeben musste. Inzwischen gab es nun die 700er TA und ich war wieder hellwach! :wink: Die Optik war zunächst zwar nicht mein Ding, aber die technischen Daten und ne Probefahrt überzeugten. Mittlerweile gefällt mir die Optik auch. :D


...und, ich habe endlich MEIN Moped gefunden! :happy:

cbxpeter
23.03.2009, 21:04
Momentan muß ich allerdings erstmal abspecken damit ich wieder in meine Hose passe.
Die Jacke hab ich dieses Jahr neu gekauft die passt prima.

Fotos werden noch folgen so das mein Album dann wieder aktuell ist.
So jetzt müssen andere ran:D

Das mit der Hose kenn' ich :mampf::mampf: . Bin dann zum POLO Fabrik Outlet gefahren und hab mir für 50,- ein Lederhöschen und im WSV bei unserem örtlichen Honda - Spezialisten ein Allwetter - Textil von SHOEI geschossen - gar nicht so einfach bei Konf. - Gr. 3 bis 4 XL...





...und, ich habe endlich MEIN Moped gefunden! :happy:

Wohl dem, der das von sich behaupten kann...
Ich bin mir noch nich' ganz sicher.

Aber suuuuper, dass ihr schon so prompt schreibet...
Das macht Lust auf mehr - mehr Beiträge, mehr Ansichten, mehr Nutzer, mehr, mehr, mehr...

Haut 'rein Kollegen!!!

Peter

Afrikaans
23.03.2009, 21:26
Also eigentlich habe ich die Transe meinem Bruder abgeschwatzt,
damit Sohnemann billig zu einem Fahrzeug kommt.
Die Transe war gepflegt und in guten Zustand,
als ich mich nach ca. 15 Jahren Motorradpause an einem sonnig/kalten Märztag
auf die 650km lange Überführungsfahrt machte.
Das änderte sich jedoch schnell (wie zu erwarten war),
nachdem Sohnemann sie in die Finger bekam.
Nach verschiedenen materialvernichtenden Experimenten
wird die Transe nun wieder zu einem Unikat aufgebaut
(im Kern ist sie ja nahezu unzerstörbar).
Momentan läuft sie besser als je zuvor.
Abgespeckt und mit gut eingestelltem Motor und kurzer Übersetzung
zaubert sie auf der Landstraße ein Grinsen bis zu den Ohren ins Gesicht.

Ich freu mich schon auf meine Tour im Mai........

b200
23.03.2009, 21:28
bei mir hat es mit einer BMW f 650 GS angefangen. Nach nur einem Jahr habe ich diese gegen eine Bandit 650 getauscht. Ich war irgendwie mit den Fahrleistungen der BMW nicht zufrieden. Die Bandit war ein tolles Moped, aber sie war nicht schmerzfrei. Nach jeder Tour Schmerzen im Rücken, die Beine, die Schultern auwa.:mad: Es machte keinen Spass mehr. Also musste wieder was neues her; Testfahrt mit einer V-strom 650, nochmals eine V-strom 650. War zwar super, aber irgendwie nicht toll. Dann nach drängen meiner Frau eine Transe RD 13 ausgeliehen, und eine erste Probefahrt. Wouw; das hat gesessen. Testberichte gelesen Trans mies, V-strom super. Was jetzt!!?? :confusedx: Nochmals Probefahrt mit der V-Strom und anschließend mit der Transe.

Jetzt war die Entscheidung da.:)- Die Transe musste her, es passte alles. Nach 2 Stunden Probefahrt im Regen wollte ich diese eigentlich nicht abgeben, aber ich musste?

Ja so kam ich an meine Transe. Im Oktober gekauft bis jetzt gut 2000 km gefahren, keine Rückenschmerzen mehr, auch nach 3 Stunden auf dem Moped.

Gruß
B200
(Lothar)

cbxpeter
23.03.2009, 23:52
Nach nur einem Jahr habe ich diese gegen eine Bandit 650 getauscht. Die Bandit war ein tolles Moped, aber sie war nicht schmerzfrei. Nach jeder Tour Schmerzen im Rücken, die Beine, die Schultern auwa.:mad:
Kommt mir bekannt vor, hätte auch ne 2003er Bandit für guten Kurs kaufen können, aber nach der 1sten Probefahrt mußten mich 2 Mann wieder runterheben und "entfalten". Also: Enduro war Pflicht!


Ja so kam ich an meine Transe. Im Oktober gekauft bis jetzt gut 2000 km gefahren, keine Rückenschmerzen mehr, auch nach 3 Stunden auf dem Moped.

Gruß
B200
(Lothar)
Gleiche Erfahrung mit meiner PD06... Ich seh' schon, da geht noch was!

Danke fürs Feedback!

uncleH
24.03.2009, 00:56
Also die RD 13 ist meine erste Erfahrung mit einer Transalp. Hatte auf der suche nach nem geeigneten Fahrzeug für Touren so wie für den Alltagsgebrauch erst ein Auge auf die V-Strom und die Versys geworfen. Als ich dann letzten Juli eine gebrauchte V-Strom ausgerechnet bei einem Honda Händler probegefahren bin hat mich der besagte HH nebenbei auf die Transalp aufmerksam gemacht. War erst stutzig da ich eigentlich kein neues Fahrzeug kaufen wollte und habe somit meine erste Probefahrt erst einmal vertagt. Als ich dann eine Woche später doch auf die Idee kam die Transalp mal einen Tag lang zu testen war es um mich geschehen. Das Handling war im Vergleich zur V-Strom ein Traum, Leistung war zwar deutlich weniger (habe vorher die 1000er getestet) aber für meine Ansprüche absolut ausreichend, darüber hinaus hat mich der höhere Enduro-Faktor an der Transalp überzeugt. Auch das ABS war ein plus für die Transe welches es bei der V-strom bisher nur bei der neuen 650er gibt. Nach dreitägiger Preis-Verhandlung mit meinem HH konnten wir uns schließlich einigen und ich entschied mich für die Standardfarbe (gelb) mit ABS und comfortpaket. Mittlerweile bin ich sehr froh darüber, da mich alles in allem die V-strom doch sehr entäuscht hat. Habe jetzt gute 4.000km runter und kann mich den anderen Meinungen was Sitzkomfort angeht nur anschliessen. Einziges Minus: Tankanzeige fängt bei knapp über 200km schon an wild zu blinken, das Moped kommt aber noch 150km weiter. Aber wenn das alles ist bin ich doch sehr zufirieden.

Alpmicha
24.03.2009, 07:28
SO dann will ich auchmal , auch wenn ich nicht allzugut im " Aufsatz" schreiben war und bin :D:D

Muss weit ausholen .... Vor 5 Jahren habe ich als Spätzünderin meinen Motorradführerschein gemacht , fing mit einer KawaER5 ( Frauenfahrzeug:D) an , musste dann aus gesundheitlichen Gründen auf eine Sportster( Frauenfahrzeug) umsteigen , da ich mehrere Knieoperationen hinter mir habe und gedacht habe auf einer Sporty sitze ich nicht zu angewinkelt mit den Knienwäre diese auch das richtige Fahrzeug für mich !:confusedx::gruebelx::wink: Wobei ich die eigentlich nur aus dem Bauch raus gekauft habe und nicht vom Kopf her !! Vor zwei Jahren waren wir den In Österreich wo ich mich mit der Sporty gut aufs Gesicht gelegt habe und 3 Monate danach nochmal in Aachen ..:o:o futsch war das gute Verhältnis zu der Sporty !!! Da mein Mann immer schon auf Enduros stand :roll::)- und er sich nie eine Enduro gekauft habe , drückte er mir die neue TA aufs Auge ...... und was soll ich sagen , mir macht das fahren wieder richtig Spass , keine Angst mehr !!! Und im letztem Österreich Urlaub , watt soll ich sagen , einfach nur geil:wink:
Und seit Februar hat mein Mann auch ne neue Transe .... also quasi eine Transenfamilie ......

Lg Micha

FJU
24.03.2009, 08:48
Hallo zusammen,

bei mir ging es ganz einfach, nach diversen Motorrädern aus dem Haus Honda habe ich gegen Ende der 80ér die Einführung und die damit verbundenen Vorurteile (Plastikhobel etc..) mitbekommen. Neugierig geworden, das Projekt Transalp aber verschoben. Freunde kauften sich solch ein Teil, bzw. ich führte die Einkaufsverhandlung und begleitete das Moped viele Jahre in der Werkstatt. Ein Vernunftsmotorrad. 2003 wollte ich mal wieder etwas Neues, eine Freundin kaufte sich eine RD11 und die sah ich fast jedes Wochenende im Schrebergarten. Danach bin ich zum fruendlichen HH und kaufte mir meine Alpe. RD 11 in silber mit diversen Schmankerln. Erledigte eine 5000KM/10Tagestur in der Toskana, Dolomiten und war begeistert. Eine leichte, handliche Reisemaschine. Wie es aber kommen mußte, unsere Beziehung scheiterte wieder am Fremdgehen, größer, schneller, besser (R1150R).

Dies ging für mich lange Zeit gut (2Jahre) und danch folgte ein Burgman 400, drei Wochen später ein Burgman 650) und letzten August, die Arbeit ließ mehr Spielraum, aus Spaß zum freundlichen, mal schauen, aus dem schauen wurde eine Proberunde auf dem Hof, das Grinsen kam mir nicht wieder aus dem Gesicht. Fast trailartige Handlichkeit. Toll. Durch die Inzahlungsnahmeprämie von Honda schnell den Burgman 650 verkauft und eine neue RD13 gekauft.

Leider pendelt diese stark, Shimmy, bis zur ersten Inspektion ging alles gut, traumhafte Laufkultur, aber durch die Minusschrauber beim freundlichen HH wurde vieles vermurkst (Ölverlust bis Hinterrad/Ventildeckeldichtung nicht sauber eingepaßt, Lackteile zerkratzt usw.) Auch konnte, oder wollte das Shimmy nicht beseitigt werden, egal. Der freundliche wurde zum unfreundlichen und nun beschäftigen sich Landgericht und Anwalt um eine Besserung des Zustandes. Seit Oktober steht meine Alpe in der Garage und wird nur noch per Anhänger bewegt. Schade.

Die Alpe ist ein hervorragendes Motorrad, quasi ein Multitoll, nur flattert meine zu stark. Das ganze gipfelte nach meiner Reklamierung der Mängel durch ein Beratungs-und Verkaufsverbot des Verkäufers durch die Geschäftsleitung, vorher durfte mir dieser Verkäufer in einem Jahr drei Motorräder verkaufen. Schade. Danach konnte ich nur noch die Rechtschutzversicherung mit der Angelegenheit bemühen.

Jeden Tag, wenn ich die Garage betrete, sezte ich mich ab und zu auf die Alpe und freue mich über die Sitzposition. Nur fahren mag ich das Teil nicht mehr.

Gruß
Frank

ImmortalP
24.03.2009, 09:44
Bei mir viel die Entscheidung relativ einfach. Dass es bei meinen Ausmaßen keine Zwergenmaschine werden konnte war klar. 1,87 und nicht magersüchtig.. :D .
Zusätzlich finde ich den Gedanken vielleicht irgendwann mal offroad unterwegs zu sein viel spannender, als nur Asphalt zu erkunden.
Eigentlich ging der erste Gedanke in Richtung Varadero. Grösser, breiter.....
Habe mich dann aus Respekt vor der Leistung, Gewicht etc. für das kleinere Modell entschieden. War mir halt nicht sicher, ob ich mit den 270kg und 98PS umgehen konnte.

TABerti
24.03.2009, 10:38
Hallo zusammen,

ich bin über einige Umwege zur Transalp gekommen – und da bleib ich jetzt.

Das alles stand seit '91 in der Garage:

SR 500 (urig, aber zu schlapp. Immerhin: viel Südtirol, viele Pässe)
XT 600 (mit Kickstarter, für harte Kerle; viel in den Gardasee-Bergen)
R 80 GS (mein erster Reisedampfer. Das erste Mal Korsika – super!)
R 1100 RS (flott, aber hässlich. Schnell wieder verkauft)
R 100 GS Paris-Dakar (Damit war ich in ganz Europa unterwegs, inkl. Isle of Man/Tourist Trophy – spitze!)
R 1100 GS (moderner, aber nicht wirklich besser. Alles ein bisschen zu groß, zu schwer und zu teuer)
F 650 (fuhr hauptsächlich meine Frau. 50.000 km Europareisen)
Jawa 350 mit Velorex-Beiwagen (für den Sohnemann angeschafft, aber auf Dauer zu gruselig. Der Lärm, der Gestank, das schmelzende Eisen ...)
Honda NTV 650 (erster Kontakt mit dem Honda-V2, erzsolide, aber doofe Sitzposition)
Honda Transalp RD 11 (der bewährte V2 und viel Sitzkomfort – ideal für mich)
Triumph Bonneville (nur eine Sommerliebe, nett anzuschauen, aber irgendwie doch nix)

Und nun: Honda Transalp RD 13 – endlich wieder daheim! Ich freu mich schon auf herrlich unbeschwerte Alpentouren, ohne Gliederschmerz, Leistungsdruck und Pannenangst ... :0018:

Viele Grüße

TABerti

Juergen
24.03.2009, 15:33
@ FJU

...das ist natürlich sehr ärgerlich. Magst Du mir den HH per PN mitteilen? Würde mich mal interessieren.

Reldnak
25.03.2009, 11:02
Ich liebe meine Transe !

Nach 3 jähriger Pause wollte ich wieder ein Motorrad haben. Hatte bis jetzt immer nur Sportmotorräder (CBR, RSV).

Durch einen Zufall hatte ein Bekannter von mir eine Transalp in der Garage stehen. Top gepflegt und wirklich im 1A Zustand.
Habe das Bike gemustert und auf ihn so lange eingeredet bis er es mir verkauft hatte.

Dachte am Anfang, ok 50 PS das ist nicht viel, aber es reicht um zügig unterwegs zu sein !

Ich bin von der Transalp echt begeistert. Jetzt wird mal ein wenig gespart und nächstes Jahr werde ich zu meiner alten Dame die 700er Transi (ABS) dazustellen.

Bei mir hat mit der Transalp das richtige Motorradfahren erst angefangen und ich bin wirklich glücklich.
Mit allem davor war es zwar lustig, aber so richtig erfüllt hat es mich nicht.

ilwise
25.03.2009, 14:17
Hallo zusammen,

bei mir ging es ganz einfach, nach diversen Motorrädern aus dem Haus Honda habe ich gegen Ende der 80ér die Einführung und die damit verbundenen Vorurteile (Plastikhobel etc..) mitbekommen. Neugierig geworden, das Projekt Transalp aber verschoben. Freunde kauften sich solch ein Teil, bzw. ich führte die Einkaufsverhandlung und begleitete das Moped viele Jahre in der Werkstatt. Ein Vernunftsmotorrad. 2003 wollte ich mal wieder etwas Neues, eine Freundin kaufte sich eine RD11 und die sah ich fast jedes Wochenende im Schrebergarten. Danach bin ich zum fruendlichen HH und kaufte mir meine Alpe. RD 11 in silber mit diversen Schmankerln. Erledigte eine 5000KM/10Tagestur in der Toskana, Dolomiten und war begeistert. Eine leichte, handliche Reisemaschine. Wie es aber kommen mußte, unsere Beziehung scheiterte wieder am Fremdgehen, größer, schneller, besser (R1150R).

Dies ging für mich lange Zeit gut (2Jahre) und danch folgte ein Burgman 400, drei Wochen später ein Burgman 650) und letzten August, die Arbeit ließ mehr Spielraum, aus Spaß zum freundlichen, mal schauen, aus dem schauen wurde eine Proberunde auf dem Hof, das Grinsen kam mir nicht wieder aus dem Gesicht. Fast trailartige Handlichkeit. Toll. Durch die Inzahlungsnahmeprämie von Honda schnell den Burgman 650 verkauft und eine neue RD13 gekauft.

Leider pendelt diese stark, Shimmy, bis zur ersten Inspektion ging alles gut, traumhafte Laufkultur, aber durch die Minusschrauber beim freundlichen HH wurde vieles vermurkst (Ölverlust bis Hinterrad/Ventildeckeldichtung nicht sauber eingepaßt, Lackteile zerkratzt usw.) Auch konnte, oder wollte das Shimmy nicht beseitigt werden, egal. Der freundliche wurde zum unfreundlichen und nun beschäftigen sich Landgericht und Anwalt um eine Besserung des Zustandes. Seit Oktober steht meine Alpe in der Garage und wird nur noch per Anhänger bewegt. Schade.

Die Alpe ist ein hervorragendes Motorrad, quasi ein Multitoll, nur flattert meine zu stark. Das ganze gipfelte nach meiner Reklamierung der Mängel durch ein Beratungs-und Verkaufsverbot des Verkäufers durch die Geschäftsleitung, vorher durfte mir dieser Verkäufer in einem Jahr drei Motorräder verkaufen. Schade. Danach konnte ich nur noch die Rechtschutzversicherung mit der Angelegenheit bemühen.

Jeden Tag, wenn ich die Garage betrete, sezte ich mich ab und zu auf die Alpe und freue mich über die Sitzposition. Nur fahren mag ich das Teil nicht mehr.

Gruß
Frank

Versteh ich ehrlich gesagt nicht! Sofern der HH das Problem nicht in den Griff bekommt, geht man halt mal wohin, wo jemand Ahnung hat.
Shimmy hat recht einfach zu lokalisierende Ursachen:
- Reifen (Unwucht/Schlag/Felge verzogen)
- Lager (Radlader, meistens LKL=Lenkkopflager)
- falsche Beladung (Koffer hinten zu schwer, dadurch vorne zu wenig Gewicht auf dem Rad)
- falls das alles nicht bringt, kommt nur noch eine fehlerhafte Rahmengeometrie in Betracht, was ich aber noch nie gehört habe

Rainer

Vanquish
25.03.2009, 15:35
Wir lebten seinerzeit in Spanien.Meine ST 1100 war für die engen Schotterpassagen in den Sierras nicht erste Wahl-die CBR hatte keine Straßenzulassung-(Renntrimm)-also probierte ich einmal eine 600 ter Transe.
Agiles Bike in kurvigem Geläuf-aber harte Sitzbank,die schnell durchgesessen ist-mäßiger Windschutz-schlechte Federbeinverstellung-ansonsten eben Honda-unkaputtbar.
Mein Fazit-sieht mehr nach Offroad aus-als wirklich möglich ist.Die Motorleistung ist eher schmal-besonders bei Autobahnfahrten(ü 130 KmH) hoher Benzinverbrauch.
Dennoch ein gutes zuverlässiges Brot-Butter Bike für alle Tage-Wege,mit der man nichts falsch macht.
Auch wenn es sich nicht so liest-ich hatte in dem Jahr wo ich sie fuhr viel Spaß.

Phexor
25.03.2009, 19:58
Nach ein paar Jahren CB 450s, sollte was anderes her, da die CB am ende war.
War schon immer Fan von grösseren Enduro, hab gern Paris Dakar etc. geschaut.
Auch musste es ne aufrechte Sitzpostion mit nicht zu engem Kniewinkel sein.(keine 30 und schon solche Probleme) :(
Hab dann gesehn, das mein Traum, die Africa Twin nur wegen dem Namen um 1000 Euro zu viel gehandelt wird. Deswegen ist es dann die TA geworden, war einfach ne Vernunftentscheidung.

Mullibulli
26.03.2009, 16:23
Also ich hab mit ner alten 92er GSXR 750W angefangen die aber leider nicht lange hielt und mit Motorschaden den Geist aufgab, ich holte mir dann eine 2001er GSXR und bin damit und mitm Kumpel der R1 fährt in der Gegend rumgeheizt. Mit der Zeit hat mir das irgendwie keinen Spass mehr gebracht, da ich ständig am hinterhetzen war und der Kumpel mit R1 locker davonfuhr weil er auch noch besser fahren konnte und die Mehrleistung noch dazu. Seine Frau wollte er als auch mal bischen Chauffieren die ist ihm aber nicht auf die R1 gesessen, deswegen hat er ne Transe PD10 gekauft um mal mit ihr bisl rumzudüsen und dass Sie auch mehr sein Hobbi akzeptiert, fürn Baggersee oder mal so rumzuckeln halt. Ich bin dann natürlich auch mal damit gefahren und fand extrem furchtbar das rumgeeiere wie wenn man auf ner Gummikuh sitzt, Null Rückmeldung vom Fahrwerk obs noch hebt oder bin ich schon am Limit der Haftfähigkeit lieg ich gleich aufm Maul oder was ist da los. Schrecklich für mich wollte ich nie und nimmer und nichtmal geschenkt das Mopped.
Ein Jahr später stand mal wieder der Sommerurlaub an und wir wollten wieder mit den bikes weg, der Kollege wollte natürlich Transalp fahrn in Urlaub mit Gepäck usw. ich wollte aber nichtmehr meine GSXR bis oben vollpacken und wien Affe aufm Schleifstein damit unbequem in Urlaub fahren. OK Urlaub mitm Flieger irgendwohin. Nach und nach verdichtete sich das Ziel, wir wollen nach Sardinien, mit Ryan Air echt billig, pro Person hin und zurück 80€ incl aller Gebühren. Aber ganz ohne Mopped ist doch voll langweilig und man kommt nirgends hin. Hey da gibts einen der Motorräder vermietet Enduro-Sardinien.de das ist sogar nen Deutscher. Was vermietet der ahh Transalp, naja ok das machen wir. Der holte uns vom Flughafen sogar ab. Wir verbrachten einen super Urlaub mit den Transen, haben die halbe Insel erkundet, die Dinger waren zwar alt und teilweise Reparaturbedürftig, aber im Stich liesen sie uns nie. Was soll ich sagen, das Jahr drauf im März kaufte ich mir auch eine Transe und seit ich die hatte stand die GSXR in der Garage. Meinen Kumpel komme ich nun hinterher, wir fahren deutlich langsamer aber in den Kurven trotzdem flott und es macht Spass, man sieht mehr, ist nicht so gestresst nach dem biken, setzt sein Leben nicht so aufs Spiel. Einfach geil das Mopped, an das geeiere gewöhnt man sich und in die Kurve kann man ordentlich reinliegen. Fussrasten und Hauptständer sind schon gut angeschliffen. Einfach nur bequem und spassig, die Sitzbank könnte nochn Tick besser sein für längere Touren, vielleicht lass ich mir mal eine polstern.

Volker K
26.03.2009, 18:14
Ich habe ja erst letztes Jahr im zarten Alter von 44 Jahren meinen Schein gemacht. (lang gehegter Jugendtraum) Meine Vorstellung von einen Moped war bis dahin eher hauptsächlich optisch geprägt. Chopper fand ich sehr reizvoll, oder eben die klassischen englischen Bikes. Mal einen Chopper probegefahren, aber die transhosale Eierkühlung und eine Sitzhaltung wie fürs kacken hingehängt haben dem doch eindeutig widersprochen. Als nächstes eine Bonnie, schon deutlich besser aber vom Fahrspaß nicht in Relation zur Optik. Ein PS strotzendes Bückeisen kam für mich eh nie Frage, also bin ich irgendwann bei den Strassenenduros gelandet. Nach intensiver Recherche im www kamen eigentlich nur die Suzuki V-Strom und eben die Transe in Frage. (Preis-Leistung etc). Mein Gott, sind die hässlich habe ich gedacht. Die kann man sich ja nicht mal schönsaufen. Egal, als erstes die V-Strom gefahren, schon sehr geiel. Als nächste die Transe, einfach perfekt, da passt alles (für mich ). So habe ich mir das erste mal in meinem Leben ein fabrikneues Fahrzeug gegönnt. 1000€ Fs-Zuschuss etc. Von Km zu Km verstehen wir uns besser, und ich hoffe das es noch lange so weitergeht.
MfG
Volker

cbxpeter
27.03.2009, 23:02
Hi Leute, erstmal viiiielen Dank für die vielen Meldungen bisher!!!:res:

Weiter so! :fw:

Ich melde mich jetzt mal bis nach Ostern ab in den Urlaub, sieht aus, als hätte ich danach 'ne Menge zu lesen!

Bis bald

Peter

Spinoza
02.04.2009, 20:14
Moin,

dann will ich auch mal:
als gelernter Neufünfländer seit Mitte der 80er nicht ganz legal mit zum 80er getunten Simson "Star" Brandenburg unsicher gemacht. Mit 16 folgte der Motorradführerschein und eine MZ TS 150 deLuxe :)-. In dieser Zeit fiel mir ein zerfledderter Hein Gerippe-Katalog in die Hände und bescherte mir 2 Oha-Erlebnisse: "Honda Transalp, allein der Name ist Musik" und "Boey, sind die Emmen im `Westen`billig!!"
Nach MZ ES 175 und TS 250/1 kam eine ETZ 250, die an allen Ecken von mir verschlimmbessert wurde. Die habe ich übrigens heute noch, abgemeldet zwar, aber fahrtüchtig...
Total genervt von der ewigen MZ-umbauerei vor jedem HU-Termin (Tank, Federbeine und Gabel wechseln) :D, habe ich mir 2000 einen Suzuki Burgmann 400 gegönnt. Eigentlich ein schönes Teil, aber leider waren die kleinen Räder auf den zunehmend schlechter werdenden Strassen sehr unkomfortabel, zum anderen hatte ich 2 Jahre später einen (Versicherung und Suzuki behaupteten durch Marderbiss ausgelösten) Kabelbaumbrand -Totalschaden.
Für die Versicherungsumme war eine Transe leider nicht zu bekommen, also wurde es erstmal eine Suzuki XF 650, auch "Freewind" genannt. Ein tolles Teil! Relativ leicht, sehr handlich und der Motor eine Wucht. Nebenbei wurde weiter gespart und 2007 reichte es für eine schnieke RD11 mit nur 12 TKM auf der Uhr. Der Motor war nach dem der Freewind zwar erst einmal eine Spassbremse vor dem Herrn, aber das Sitzgefühl und das Handling - prima. Natürlich habe ich gleich wie ein Blöder angefangen zu schrauben, wollte ich doch mein Mopped kennenlernen und verschönern. Also mussten diverse Investitionen getätigt werden: Heizgriffe, Sturzbügel, Touratech-Motorschutz, ein McCoi, LED-Rücklicht, weisse Blinker, Gepäckträger, Edelstahlendtopf...keine Schrauberstunde war eine zuviel und jede war schön. Denn endlich - nach 20 Jahren - hatte ich ja (m)eine Transe! Ja - "hatte" - denn am vergangenen Samstag hat mir eine abwrackprämienbefeuerte Fahranfängerin mein geliebtes Mopped auf dem Bürgersteig abgeschossen. Und soeben eröffnete mir der Gutachter, dass es ein Totalschaden ist.

in tiefer Trauer,
Spz

Juergen
03.04.2009, 07:42
Son Schiet! :troest:

Arktus
03.04.2009, 10:24
Hallo zusammen.

Ich bin fast unfreiwillig zu meiner Alp gekommen.
Angefangen Motorrad zu fahren habe ich vor wenigen Jahren erst (Midlife-Crisis :D ). Zum Einstieg hatte ich mir eine F650 Dakar von BMW ergattert, welche ein absolut geniales Anfängermotorrad war. Sie hat mich (und Frauchen, die selbst eine normale 650 fährt) verlässlich etliche Kilometer auf Urlauben quer durch Deutschland begleitet.
Bei Touren mit Kollegen, die schon länger fuhren, kam dann das Gefühl auf, mehr Power haben zu müssen. Zur Auswahl standen mehrere Maschienen. 1200er GS, da war der Motor nicht mein Ding. Die KTM 990 Adventure kam mir etwas anfällig vor. Schließlich bin ich bei einer Varadero gelandet. Viel Dampf und gemütlicher Reisepott!
Mit der Vara war ich sehr zufrieden. Sie lief wie ein Uhrwerk, obwohl sie sich manchmal etwas unhandlich gab.
Letztes Jahr brachte ich die dicke Berta zur Inspektion und bekam das Angebot doch mal die Transe für die Zeit der Wartungarbeiten mitzunehmen.
Was neues testen? Na klar! Mal sehen, ob die Tests in einschlägigen Zeitschriften sich bestätigen würden.
Was soll ich sagen? Die Fahrt war einfach genial. Beim draufsetzen fühlte ich mich sofort wohl. Cockpit, Haltung und Feeling erinnerten mich sofort an die, manchesmal vermisste, leichtfüssige Dakar. Der Auspuff prötelte mich verwegen an und steigerte sich auf der Hausstrecke zu einer schönen dumpfen, patschenden Geräuschkulisse.
Als ich dann mit der Vara nach der Inspektion Richtung Heimat gondelte, merkte ich schon, wie die Gedanken immer wieder zur Probefahrt mit der Alp abdrifteten.
Etwa eine Woche später hielt ich es dann nicht mehr aus. Die beste Ehefrau von allen überzeugt und ab zum Händler.:D
Bisher zeigt sich mein Möppi allen meinen (bescheidenen) Ansprüchen locker gewachsen und meisselt mir regelmäßig ein Lächeln ins Gesicht. Ich brauche nicht mehr Power, sondern genau dieses Fahrgefühl.

Soweit meine Geschichte.

Allzeit gute Fahrt

Arktus

cbxpeter
08.04.2009, 19:25
Denn endlich - nach 20 Jahren - hatte ich ja (m)eine Transe! Ja - "hatte" - denn am vergangenen Samstag hat mir eine abwrackprämienbefeuerte Fahranfängerin mein geliebtes Mopped auf dem Bürgersteig abgeschossen. Und soeben eröffnete mir der Gutachter, dass es ein Totalschaden ist.

in tiefer Trauer,
Spz

:mad:

Auch mein Beileid...

Aber dann hast Du ja den Neubeginn sozusagen vor Augen!:wink:

Bleib weiter so gut drauf

Peter

Spinoza
08.04.2009, 20:31
Hallo,



Aber dann hast Du ja den Neubeginn sozusagen vor Augen!:wink:

danke für die virtuellen Streicheleinheiten! Komme soeben vom Händler, die neue Karre ist bestellt. Wenn die Kohle von der Versicherung da ist, gehts wieder los!

Gruss,
Spz*

*bei der längsten Fahrtunterbrechung seit 1987 :roll:

Juergen
08.04.2009, 20:41
Hallo,



danke für die virtuellen Streicheleinheiten! Komme soeben vom Händler, die neue Karre ist bestellt. Wenn die Kohle von der Versicherung da ist, gehts wieder los!

Gruss,
Spz*

*bei der längsten Fahrtunterbrechung seit 1987 :roll:


:perfekt:

cbxpeter
08.04.2009, 22:43
:perfekt:

Genau!!!:D

Soundso
09.04.2009, 08:00
Hallo Leute,

vor 10 Jahren, am Tag als ich meinen 1er Führerschein machte, bin ich zum Händler gegangen und habe mir eine wunderschöne blaue PD06 gekauft. :)-
Nach einem halben Jahr bin ich dann - Grössenwahn? :gruebelx: - auf eine Varadero umgestiegen. ... Transalp aber immer noch in Gedanken *SEUFZT*

Im Jahre 2001 war die Varadero in der Inspektion und ich nahm die Gelegenheit wahr, eine CBR1100XX Probe zu fahren. Das "zuhause"-Gefühl war sofort da und die Maschine wurde gekauft und die Vara in Zahlung gegeben. Die XX war und ist ein tolles Motorrad. Der Motor ist unglaublich und das Fahrwerk idiotensicher! Soziusbetrieb mit 3 Koffern ist ein absoluter Traum auf Reisen... Aber trotzdem träumte ich immer wieder von meiner geliebten Transalp.

Letztes Jahr legte ich mit dann eine 97er PD10 zu, die quasi als Zweitmopped bei der Schwiegermutter in der Garage stehen sollte, damit ich - falls wir zu Besuch sind - einen Ausritt machen kann. Nun dazu kam es nie: denn von da bin ich nur noch die Alp gefahren und die XX stand traurig in der Garage. Kaum zu glauben, aber die 50 PS haben mir mehr Spass gemacht als die 150 PS der XX. So kam die Entscheidung: die XX wird verkauft, da sie nur rumsteht und dafür war sie zu schade... Der Tag kam und die XX wurde gekauft und dann war ich mit meiner Transalp alleine... :D

2 Monate später passierte mir dann wieder der gleiche "Fehler": Transe in der Inspektion. Ersatzfahrzeug: RD13. Mit all den technischen Errungenschaften, die ich von der XX kannte: Einspritzer, Kombibremse (sogar mit ABS!) und Uhr im Cockpit! Also wieder ein Mopped weggegeben und die neue für einen guten Preis erstanden. Und da bin ich nun angekommen: ein glücklicher Transalp-Fahrer... :D

Gruß

Oli

Juergen
09.04.2009, 12:32
:perfekt: ...so muss das sein! :D

harzer
12.04.2009, 13:27
Moin,

ich bin bislang folgendermaßen zu RD 11 ggekommen.

einige Jahre nach meiner Scheidung lernte ich 2006 eine Frau kennen, die motoradbegeistert ihre Kl. 1 (jetzt ist es glaub ich die "A") machte, um mit mir (1150 GS) gemeinsam zum Zelten nach Norwegen zu fahren. Zuvor haben wir eine Transe gekauft, damit sie als Anfängerin nicht überfordert sein sollte.

Diese Beziehung ist seit Sommer 2008 beendet und ich fahr die Transe nur noch nebenbei. Ist ein schönes Moped, aebr ich denke, daß ich sie irgendwann - wenn der Preis stimmt - wieder verkaufen werde. Man kann halt immer nur ein Teil nutzen bzw. fahren.

Aber erst gestern haben wir mit ein paar andren eine Tour zum Goldwing-Fuchs nach Uslar gemacht. Was den anderen Kuvengeschwindkeit :D:D fehlte, haben sie mit Lautstärke ausgegleichen :mad:

Harzlicher Gruß

Rolf

cbxpeter
06.05.2009, 23:31
Hallo Transalpfreunde!

Ich will euch doch nochmal motivieren.

2 Seiten Thread ? Das kann doch nicht alles sein.

Wo seid ihr Transalpisten? Wer hat noch schöne, zweckmäßige, geländetaugliche oder einfach nur skurrile Umbauten?

Haut rein, Kollegen!

XL_Twin
07.05.2009, 00:44
Also ich weiss warum Afrikaans damit seine große Runde durch die BRD fährt

Sie hät so viel Stürtze aus und trotzdem geht nichts kaputt :mad::!:


:D

transe
07.05.2009, 21:20
Hallo,

bei mir ist es wie so oft geschildert:

1X Transalp immer Transalp

2003 begann ich mit einer (neuen) Sevenfifty, da dies schon immer das Motorrad schlechthin für mich darstellte. Ich fuhr sie ein Jahr, aber Begeisterung stellte sich leider nicht ein. Die Sitzposition war meinem Rücken nicht wirklich zugetan, also während einer Inspektion die RD 11 probegefahren, begeistert und wieder neu gekauft. Nach einem Jahr dachte ich, mehr Leistung muss her, ich schaute den Varaderos immer neidisch nach. Also, Varadero in silber gekauft, alle Extras nachgerüstet, die so möglich waren und 4 Monate gefahren, immerhin 7000km, dann wurde ich im Stand vom Autofahrer übersehen, Vara kaputt und ich kaufte mir die gleiche nochmal in blau. Wieder alle Extras der Silbernen auf die Blaue umbauen lassen (ich kann leider nur fahren:roll:) und 22000km zurückgelegt.
Nun habe ich meine Gattin überzeugt, auch den Führerschein zu machen und sie bekam 2006 eine orangefarbende (sie liebt diese Farbe fast mehr als mich)neue RD11, die sie bis heute nicht gegen eine Neue RD13 tauschen will, trotz fehlendem ABS.
Mit meiner Vara wollte ich erst zum 24000er Kundendienst, überlegte dann aber schon, mir ein leichteres Krad zu kaufen, die Vara wog mit allen Extras 298 kg! Beim freundlichen HH sollte es wieder die Transe werden, aber ich hatte mich in die ST1300 Pan European verguckt, und statt leichter wurde es noch schwerer (329kg).
Nun ja, die Pan ist ein geiles Motorrad für die Autobahn und lange Strecken, aber durch den super Windschutz fühlt man nicht wirklich das Fahren an sich. Bei 160km/h und Scheibe hoch spürt man praktisch nicht viel.
Klar, ich konnte 600km Autobahn in 4 Stunden abreißen, aber, fragte ich mich, hat das noch mit dem Motorradfahren zu tun, das ich mir vorstellte?

NEIN! ich will den Fahrtwind spüren, die Geschwindigkeit direkt merken, auch mal den Deich hochfahren und Feldwege ohne Angstschweiß erfahren.

Also, meine teure Pan wieder verkauft, und auf die Transe RD13 umgestiegen.
Nun ist sie gerade mal 5 Wochen alt, hat schon 2000km mit mir erlebt und den Deich bin ich auch schon hoch, aber nicht mehr runter, habs doch ein wenig übertrieben und mich hingelegt. Nix passiert ausser Seitendeckel(130€), Handprotektor (30€) Spiegelhalterung(15€) kaputt.
Der freundliche HH hat das wieder erneuert und i.V.m. der 1000er Inspektion war ich doch 731,00€ los.
OK, es wurde auch noch der Hepco und Becker Sturzbügel mit montiert.

Jetzt ist alles wieder ok, das Konto stöhnt, aber meine Transenseele lacht:)-:)-:)-:wink: wieder!

Juergen
08.05.2009, 07:49
...schöner "Lebenslauf"! :perfekt:

cbxpeter
08.05.2009, 19:21
...schöner "Lebenslauf"! :perfekt:

Genau!!!
...und vollkommen nachvollziehbar.


@transe
Mehr Gewicht braucht kein Mensch, nur besseres Handling - aber da bist Du mit deiner NEUEN ja auf der ganz sicheren Seite - sogar mit ABS!

Äääääh...
wie hast Du's bei DEN Voraussetzungen geschafft, Dich auf'm Deich zu legen???

ben653
08.05.2009, 22:36
Hallo zusammen,

na dann gebe ich auch meinen Weg zur Transalp RD13 zum Besten. In den Jugendjahren bin ich nur ein kleines Bike gefahren (150cm³) von MZ. Danach alle zwei Jahre die neuen Modelle von VW und Opel (meist Dienstwagen Passat, Vectra etc). Im letzten Jahr gab es eine berufliche Weiterbildung mit einer fetten Prüfung an der Uni Berlin. Da hab ich zu Hause gesagt: "Wenn die Prüfung bestanden ist, kaufe ich mir ein Bike. Darauf meine Frau: "Okay, wenn Du ein Motorrad kaufst, mache ich den Führerschein". Honda hatte da den 1000,- Euro Führerscheinbonus im Angebo. Da ich über 20 Jahre nicht mehr Motorrad gefahren bin, wollte ich klein einsteigen. Erst auf den Herstellerseiten geklickert, bei Harley, BMW, Suzuki, Kawasaki, Yamaha und Honda. Bei der Transalp bin ich sofort hängengeblieben, hat mir auf Anhieb gefallen (auch Preis-Leistung). Der Händler war bissel überrascht, er musste nur Zettel und Stift nehmen und die Bestellung mit der Bonuszusage für den Führerschein auslösen (ja die 1000,- Euro). Den Schein hat meine Frau im ersten Anlauf bestanden und fährt jetzt schon ne Weile die eigene CBF600 (ungedrosselt).
Ich würde mir wieder ne Transalp holen, bin bis auf das lästige Lenkerflattern sehr zufrieden. Gerade bei schlechteren Straßen und Touren übers Land schätze ich die langen Federwege. Das Handling ist wirklich gut, zügiges Fahren ist okay, lange Autobahnritte machen keinen Spaß, zumindest nicht, wenns schnell sein soll (ab 150km/h aufwärts). Dafür ist die Transalp ja auch nicht gebaut. Ein schönes Bike mit passablen Motor. (Übrigens den ersten Spiegel hatte ich auch nach 2 Tagen gewechselt). Typischer Wiedereinsteigerfehler, am richtigen Hang mit Schotter versucht man nicht die Kiste seitlich mit dem Fuß zu halten. Da war das Bein bestimmt 30cm zu kurz. Ansonsten noch nichts passiert, der Spaßfaktor wächst ja mit jedem gefahrenen Kilometer.

Viele Grüße aus dem Vogtland

Benny

TA-Tuareg
09.05.2009, 09:45
Hallo Zusammen,

hab meine Transalp PD06 nun seit 5 Jahren und es nie bereut. Damals als Wiedereinsteiger suchte ich eine Maschine, die unkompliziert, relativ anspruchslos ist
und auch mal kleine Fahrfehler verzeiht. Gefunden habe ich ein Motorrad das nichts perfekt kann, dafür aber alles ein wenig, sei es Trailen, Enduro oder Straße,
die ideale Allroundmaschine halt, deren Motorkonzept nahezu unverwüstlich ist. Was will man mehr ?

Gruß Thomas

http://www.fam-ottens.de/MEINE_BILDER_UND_DATEIEN/Berlin2008-02.jpg

cbxpeter
21.05.2009, 12:26
Gefunden habe ich ein Motorrad das nichts perfekt kann, dafür aber alles ein wenig, sei es Trailen, Enduro oder Straße,
die ideale Allroundmaschine halt, deren Motorkonzept nahezu unverwüstlich ist. Was will man mehr ?



Genau!

TA Touaregs Erfahrungen decken sich da wohl weitgehend, und auch ich bestätige gerne, dass die Transalp vieles ziemlich gut aber nix perfekt kann. Wie denn auch zu dem Preis, der Auslegung und den Zuladungswerten?
Hauptsache ist, dass das Fahren in dem gesteckten Rahmen Spaß macht und keine ungeplanten Überraschungen bereit hält, oder...
wie seht Ihr das?

Bis demnähx
Peter

Klausdorth
22.05.2009, 01:35
Na, dann will ich mich doch auch noch hier verewigen, da heute die Zeit stimmt!

Angefangen hier in Japan mit einer Kawasaki GPX-RII, 250ccm, aaaalt, seeeehr aaaaalt, gebraucht gekauft, mein erstes Motorraedle ueberhaupt.

Fuehrerschein hatte ich nur den alten, deutschen Dreier, der dann hier in Japanien auf die sogenannte "chugatta"-Klasse (also bis 400ccm) umgeschrieben wurde. Die Kawa 2 Jahre lang bei Wind und Wetter gefahren, mein Lehrgeld bezogen (und nicht nur das).

Dann verabschiedete sich der Motor bei rund 100.000 Kilometeren Laufleistung und es musste etwas anderes her.

Eine Kawasaki ZZR mit 400 ccm war der "Auftstieg". Die wurde 3 Jahre gefahren und dann wegen "kleinerer finanzieller Probleme" an einen Freund verkauft.

Ein Jahr spaeter kam eine weitere Kawa, dieses Mal eine KLE. Na, das war doch schon mal der Schritt in die richtige Richtung. Kein verkruemmter Ruecken mehr, totale Uebersicht und ein Allrounder.

Gesundheitliche Probleme machten den Abschied schwer, nach fast 25.000 gefahrenen Kilometern. Ein SMART war der naechste fahrbare Untersatz, 4 Raeder mussten es laut Onkel Doktor sein - kein Fahrtwind im Winter, bei dem einem die Ohren fast abfroren.

Der Sommer kam, der naechste kam und alle fuhren auf ihren Zweiraedern bei herrlichstem Sonnenschein durch die Natur. Ich musste "am Strassenrand" stehen und zusehen.

Die Entscheidung war getroffen, Gesundheit hin, Gesundheit her, die Finanzen passten und da stand sie, meine 1992 Honda TA mit 35.000 Kilometern auf dem Tacho, die kein Japaner haben wollte (ist doch garkein haessliches Entlein!!!). Gesehen, ausprobiert, gekauft - und kein Bedauern!

Der Wind pfeift wieder um die Ohren, Hokkaido lockt fuer ein rund 4.000 Kilometer Toruing auch in diesem Sommer - was will man (oder Frau) mehr!!!

cbxpeter
22.05.2009, 21:56
Hallo Klaus!

Das ist mal 'ne echt "alternative" Geschichte (mit altem "Dreier" 400 ccm fahren)...

Auf jeden Fall ist das der neue Rekord für die bisher "weiteste Anreise", die Kawa's seien Dir verziehen (ich hatte selbst mal 'ne KE 175).

Und wie geht's weiter mit euch anderen?

Legt los - alle Transalpisten!!!

Bis demnähx
Peter

heikoNbg
23.05.2009, 18:38
Moin,

Nachdem meine Nachbarn schon seit längerem versuchen mich fürs Motoradfahren heiß zu machen, habe ich heute vor zwei Wochen verkündet den Schein zu machen. Und da es immer sinnvoll ist Nägel mit Köpfen zu machen, folgte die Anmeldung bei der Fahrschule dann auch gleich am Montag danach.

Letztes Wochenden wurde dann kollektiv ein Motorad für mich gesucht (Nachdem vorher die persönliche Ausrüstung angeschafft wurde). Viel Mitspracherecht hatte ich allerdings nicht - aufgrund meiner Größe (192 cm) war die Auswahl sowieso ein wenig beschränkt.
Alles was ich vorschlug wurde auf die eine oder andere Weise als nichttauglich abgewiesen. "Du willst dir doch wohl nicht nen 4 Zylinder kaufen" "VStrom - nee die hab ich doch schon". Naja - Sonntag abend (ich hatte noch nicht mal meine erste Fahrstunde) hatte ich meine Forderungen an "mein" Motorad festgeklopft: Blau sollte es sein, ABS sollte es haben und die Sitzhöhe muß >800 mm sein.

Schließlich fiel irgendwann das Wort Transalp - also ab zu Honda auf die Webseite. Das Motorad gefiel (auch mir ;-) ) - nur in blau gibt's es nicht (Das blau-weiß von 2009 geviel mir gar nicht) - oder doch? Ja - in 2008 wurden blaue Transen gebaut. Und wie es der Zufall so will - beim örtlichen HH steht eine Tageszulassung mit allem drum und dran und wartet auf einen neuen Besitzer.

Also am Montag (nach der ersten Fahrstunde, die nicht über den Übungsplatz hinausging) ab zum Motoradhändler und "mein" zukünftiges Motorad besichtigen. Der Händler konnte meine Begeisterung offensichtlich spüren (Händler spüren das immer wenn sie was verkaufen können). Auf die Frage warum ich den noch zögern würde dann mein berechtigter Einwand, dass ich das Problem des fehlenden Führerscheins hätte. Das sah dann selbst der Händler ein - nicht ohne vorher meine Telefonnummer aufzuschreiben...

Was soll ich sagen - ich war dann noch zwei Tage supervernünftig und habe dreimal am Tag im Internet nachgeschaut ob "mein" Motorad noch da ist. Am Mittwoch nach der 3. Fahrstunde (und ersten Überlandfahrt) dann die Entscheidung.

Nun bin ich Eigentümer einer blauen Transalp mit ABS, habe inzwischen mein 5. Fahrstunde hinter mir und bin gespannt was zuerst eintrifft - der Führerschein oder das Moped. Ich hoffe die Entscheidung war die richtige - das werde ich dann ausgiebig testen wenns so weit ist.

Soviel fürs Erste - wird bestimmt nicht mein letztes Posting in diesem Forum bleiben.

Heiko

Arktus
24.05.2009, 00:31
Hallo Heiko,

dann drücke ich mal die Daumen. Das richtige Mopped haste ja schon. ;)

Das mit dem Motorrad und der Einwirkung des Freundeskreises war bei mir ähnlich. War eine 650er Dakar. Auch ein geniales Eintiegsmopped. Allerdings habe ich dann den Fehler gemacht, mir was dickeres zuzulegen. Mehr Power, größer... War dann doch für mich persönlich ne Klasse zu hoch.
Mit der wilden 13 bin ich jetzt erstmal wieder in heimatlichen Gefilden angekommen. Da haben auch weitere Probefahrten nix dran geändert (außer meine Entscheidung zur Alp zu bestätigen).
Einzig ne Triumph Tiger fahre ich vorsichtshalber lieber nicht zur Probe:D.

Viel Erfolg und danach gute Fahrt!

Arktus

cbxpeter
24.05.2009, 09:55
Hallo an alle,

besonders an Heiko. Unter solch erschwerten Umständen "supervernünftig" zu sein, fällt erfahrungsgemäß schwer. Also :res:

Damit erweitert sich unser Kreis ja wieder...

Und - lasst noch viele Transalpisten folgen!

Bis demnähx
Peter

Matteberlin
25.05.2009, 16:56
Nach all den schönen Berichten hier, geb ich mal meine zum besten...



Nachdem mein Entschluss einen A-Schein zu machen, fest war, stellte sich mir die Frage nach dem zukünftigen Motorrad.

Rennmaschienen schloss ich von Anfang an aus. Muss mir nicht so eine hochpontente Maschiene unterm Hintern klemmen.

Nein...

Also sind meine Träume Richtung Softchopper (Honda shadow ect.) gegangen.
Nach und nach (Fahrschule hatte ich noch nicht angefangen) habe ich mich auch auf die Shadow eingeschossen... JA!!!! Das soll Sie sein!!!

Dieser Wunsch wurde aber extrem schnell wieder aufgegeben, das ich in der frisch angefangenen Fahschule als erstes nen kleinen Chopper gefahren bin.
Hat mir nicht gefallen. Nach dem Wechsel aufs nächstgrößere Pferd (CBF500) wurde mir der Umstand bewusst, das eine aufrechte Sitzposition mir doch sehr gefallen kann und sich das Handling entscheidend verbessert.

Also überdachte ich meine Vorstellung nochmal Grundlegend und kam zum Entschluss... ne Enduro muss her. Warum Enduro? Nun, bequem soll es sein,
Platz für Sozia und Platz für Gepäck OHNE Seitenkoffer, Straßenzustände sollen mir egal sein. Und auf alle Fälle ne Honda. Also schoß ich mich im Verlauf meiner Fahrschule immer mehr auf Enduro ein. Und als ich laß, das die Transalp neu aufgelegt wird, wurde ich neugierig. Kat, ABS, und der gute Ruf überzeugte mich.
Die "1000 Euro-Fahrschulgeld-Aktion" hat mir den Rest gegeben und nach bestandender Prüfung stand ich auch schon beim Hondahändler. Die Probefahrt hat mich sowas von verzaubert, so das ich innerlich "ja!" gebrüllt habe. Aber ich schätze mich auch als einen vernünftigen Menschen ein und so Stand ich auch vor Kawa´s Tür und probierte die Versys... naja... ;-)

Mein Entschluss stand schon fest, die Kawa hatte keine Chance mehr.. (Sorry!)

Ab zum Hondamann, Preis hart verhandelt (für mich jedenfalls). Denn ich wollte unbedingt die Maschine an meinem Geburtstag haben, aber es waren 4 Wochen Wartezeit aufgerufen worden... Nö!!! Ist mir zu lange!
Also mal angefragt was er für seine Vorführmaschiene haben wollte. Sie hatte mal gerade 300km runter (irgend wie wollte die keiner fahren). Die 1000Euro gab es aber nur für eine Neumaschine... Na toll! Also knapperten wir an dem Preis so lange bis der Händler und Ich zufrieden waren. Nun bin ich stolzer Besitzer meiner ersten Maschiene... Honda Transalp XL700VA!!!

Majo

Arktus
25.05.2009, 17:59
Hi Matteberlin,

sehr schön beschrieben. Und Glückwunsch; Willkommen auf der Wilden 13:happy:

Gruß

Arktus

Klausdorth
26.05.2009, 00:09
.... wirst Du bestimmt nicht bereuen. Gruess Dich Majo und willkommen in der TA Fan Gemeinde!

Ich weiss zwar nicht, wie die neue TA im Vergleich zu meiner Uralt-TA abschneidet (denke aber wesentlich besser in Bezug auf Handling, Bremsen usw.), aber wenn Du nur halbwegs so zufrieden bist wie ich, dann duerfte das 100% sein!! :D

Noch viel Spass, allzeit sichere Fahrt und

Meet you some time, some where out on the road! :wink:

Trans-IT
26.05.2009, 18:15
Mein Weg zur Transalp 700 ist schnell erzählt.

Ich brauchte ein neues Motorrad. Es stand für mich gleich fest, ich möchte keine Chopper und keine Sportmaschine sondern eine Reiseenduro. Deshalb studierte ich im Winterhalbjahr sämtliche Testberichte und Internetforen. Ich hatte mir einige Kriterien für die Auswahl festgelegt, dazu zählten z.B. Hubraum oder Leistung und ein eigenes Preislimit. Meine Frau schrieb mir noch die ABS-Funktion in das Pflichtenheft.

Damit beschränkte sich die Auswahl letztlich auf die Suzuki V-Strom und die Honda Transalp. In den Testberichten bekam die V-Strom stets eine bessere Beurteilung. Deshalb führte mich mein erster Weg im Frühjahr zum Suzi-Händler. Dort erschrak ich aber über die wuchtige Gestalt (ich liebe Schlanke!) der V-Strom und die Info des Händlers, dass der Listenpreis gerade um 600 EUR gestiegen sei! Der HH machten mir dagegen gleich ein verführerriches Angebot – und drei Tage später fuhr ich mit meiner nagelneuen PD13 aus seinem Laden ....:)-

alexF66
01.06.2009, 19:39
Hallo Transalp Anhänger,

möchte auch kurz meinen Weg zur Alp erzählen.
Führerschein seit '99. Angefangen mit CB 500. Nach einem Jahr Suzuki 900 RF. Es folgten noch TDM, VFR 750, Ducati St 4s, Varadero, VFR 800 dann meine erste Transalp 650 mit der es gleich eine Tour nach Norwegen gab (einfach super). Habe mir dann eingebildet und den großen Fehler gemacht, da ich viel mit meiner Frau unterwegs bin, zu meinen ich brauche mehr PS und mir die CBF 600 zugelegt. War mit dieser und ein paar Kumpels in Slowenien unterwegs. Straßen wunderbar klein, kurvig und viele Schlaglöcher. Nach dem ersten Tag meine Frau zu Hause angerufen. Sie soll gleich beim HH anrufen und nach einer Transalp nachfragen.
Kaum daheim zum HH und die neue RD 13 probe gefahren. Man war ich glücklich. Und bin es bis jetzt noch! :D :D :D
Bis auf das Lenkerflatter zwischen 70-85 keine probs.

newoffice
08.06.2009, 21:45
Hallo, bin ein neuer im Forum! Dieser Bericht hat mir definitiv biskang am besten gefallen und deshalb möchte ich auch meine Story zum besten geben. Ich hatte meinen Motorradführerschein gleich mit dem Autoführerschein zusammen gemacht. Eine eigene Maschine folgte mit der Enduro Kawasaki KLR650 aber erst 2 Jahre später. Ich bin mit 1,95cm sehr groß und dachte mir dass dies der ideale Einstieg ist. Ehrlich gesagt war mir aber der Einzylinder bei längeren Strecken zu anstrengend und ich hatte nach 50km "Schüttellähmung". Dannach folgte als Kontrastprogramm eine Ninja 9xr, die bei mir für Knieschmerzen sorgte und Krämpfe. Dannach wieder zurück zu den Wurzeln mit einer Vespa GTS250ie, die auch ganz schön abgeht und ein cooler Klassiker ist...aber nach einer Probefahrt beim HH mit der XL700VA wars um mich geschehen. Ich bekomme sie jetzt Mitte Juni 09 und freue mich schon sehr darauf! Grüße aus Berlin

Klausdorth
09.06.2009, 00:04
,....... aus Japanien nach "Bahlin". Ich denke, dass Du noch viel Spass haben wirst mit Deiner "Zukuenftigen"! :D Und hier in diesem Forum gibt es mehr als genug Gleichgesinnte (nicht nur TransAlpler natuerlich) die Dir gerne mit Rat und Tat beistehen werden. :gruebelx:

Juergen
09.06.2009, 07:32
...na dann freuen wir uns doch gleich mal mit Dir! :happy:

:welcome: on Board!

alexF66
09.06.2009, 08:15
@newoffice
hallo und willkommen bei den Transalp Fan's :fw:

Alex

Knuddel
09.06.2009, 10:00
Hab mal kurz meine Mopeds seit 1997 aufgelistet.
Von der Reihenfolge her müsste es hinkommen.

Kawasaki GPX 750 R Gebraucht
Honda Africa Twin XRV 750 Neu
Honda TransAlp XL 650 V Neu
Honda VFR 800 FI RC 46 Neu
Honda Pan European ST 1100 Neu
Honda Varadero XL 1000 V Neu
Honda TransAlp XL 650 V Neu
Italjet Formula 125 Neu
Gas Gas Pampera 320 Trial Neu
BMW K 100 RS Gebraucht
BMW R 1100 RT Gebraucht
Honda XR 600 L Gebraucht
Kawasaki ER 5 Twister Gebraucht
Honda TransAlp XL 650 V Neu
Yamaha DT 125 RE Neu
BMW K 1200 RS Gebraucht
Suzuki RV 125 Van Van Gebraucht
BMW R 1200 R Neu
Kawasaki VN 1600 Mean Neu
BMW K 1200 R Neu
Honda TransAlp XL 650 V Gebraucht

Ihr könnt also sehen, dass nach ausgiebigen Tests mein Herz doch an der Transe hängt.
Die neue 700er gefällt mit optisch noch nicht (runder Scheinwerfer und Schnörkel)
aber das wird sich wie immer ändern, denn es ist alles eine Gewohnheits- Sache.
Die Varadero hat bei mir am Anfang auch Augenkrebs ausgelöst, konnte aber mit
Zunehmenden Stückzahlen im Straßenverkehr wieder geheilt werden.
Der Mensch ist eben ein Gewohnheitstier.

Juergen
09.06.2009, 10:03
:shock: ...Du bist aber kein Mopedhändler!?

Knuddel
09.06.2009, 11:04
Hi hi,

nein, aber 20 Jahre Erfahrung auf dem Gebrauchtwagen-Markt lassen sich nicht verleugnen.
Das liegt in den Genen, denn entweder man hat es oder nicht.
War immer auf der Suche nach der Eierlegenden Wollmilchsau unter den Bikes,
aber die Suche muss irgendwann ein Ende haben. (man wird älter :D)
Zum bemängeln gab es immer etwas.
Vibrationen, Windschutz, Durchzug, Endgeschwindigkeit, Zuverlässigkeit,
Sitzposition, und und und ......
Mit der Transalp hatte ich immer nur ein Problem !!!
Die Leistung.
Wenn ich von München in die Alpen düse dann mach ich das über die AB um möglichst schnell
zu den endlosen Kurven und Kehren in den Bergen zu kommen :)-
Das sind einfach ca. 80 Km auf der AB.
Rechte Hand ganz unten auf Anschlag und Nadel bei 165 Km/h. mittlere Spur.
Links neben mir zieht ganz locker ein Caritas-Polo vorbei, und das Mütterchen im Polo grinst rüber :mad:
Da konnte ich einfach nicht mit leben und somit die Transe nicht mit mir.
Aber wie gesagt, man wird älter einsichtiger ......
Wenn ich heute heizen möchte, dann leihe ich mir für einen Tag eine K1300R aus und tobe mich aus.

ChM
09.06.2009, 13:21
War ja eine lange Entscheidungsfindung :D
Ich hatte in 22 Jahren nur:

1 Honda CB 750 KZ
1 Yamaha XJ 600
1 Honda CB 900 BolDor
1 Honda Hornet S ( hab ich noch stehen )
und jetzt ?

Trans Alp 700 VA :gruebelx:

einmal probe gesessen :oops:
einmal probe gefahren :confusedx:
boah, macht die Laune :D
einmal......... gekauft :D

Jetzt muß ich nur wieder auf die Beine kommen :gruebelx:

uuund dann fahren:!::!::D

Knuddel
09.06.2009, 13:35
Ich hatte in 22 Jahren nur:
Da beneide ich Dich, denn Du hast einen ganzen Berg Geld gespart:roll:
Hat Dir einer Deine beiden Haxen gebrochen nach einer komischen Bemerkung
oder was ist los mit den Stelzen:gruebelx:
Gute und schnelle Besserung, damit Di bald wieder auf der Alp reiten kannst :wink:

ChM
09.06.2009, 13:54
Mir hat es das Kreuzband zerrissen :mad:, dämlicher Fahrfehler. :gruebelx:
Hab einen Tag vorher die Alp abgeholt und in die Garage gestellt,............... da steht sie nun *heul* :evil:

Juergen
09.06.2009, 14:37
:troest: ...ich fühle mit Dir!

ImmortalP
09.06.2009, 14:42
Mir hat es das Kreuzband zerrissen :mad:, dämlicher Fahrfehler. :gruebelx:
Hab einen Tag vorher die Alp abgeholt und in die Garage gestellt,............... da steht sie nun *heul* :evil:

Na dann erst einmal gute Besserung. Gott sei Dank geht Kreuzband heutzutage relativ schnell. (Bei mir wurde es vor 15 Jahren noch eingegipst) Da musst Du dann nicht sooo lange ausharren.
Auf jeden Fall wünsche ich Dir nach Genesung viel Spass mit der Neuen.

ChM
09.06.2009, 17:23
@all Danke für die Genesungswünsche :wink:







..... ich will aufs Mopeeeeeeeeeeed :)-
sonst werde ich :irre:

Transalp Tom
13.06.2009, 23:00
Ja so ähnlich sind die Wege zur Transalp.

Wir schreiben das Jahr 1997 und ich wollte nach 10 Jahren Moppedführerschein und chronischem Geldmangel im Studentenportemonnaie jetzt endlich ein eigenes Motorrad. Ich endschied mich für vorsichtigen Einstieg mit einer SUZUKI GS500E, die ich aber nur 3 Monate fuhr und dann an meine "kleineren" Vater verkaufte, der damals gerade Rentner wurde und nach 40 Jahren Entbehrung auch wieder infiziert war. :D

Jetzt kam die Idee zur Transalp (PD06), da stand eine in der Zeitung, aber der Typ war nie zu erreichen. Dann wurde es wieder eine SUZI, eine GSX 1100-F, ein geiles Teil.
2002 überredete mich meine mittlerweile Ex-Frau, das Moppedfahren aufzugeben. :hammer: :mad:

Nachdem ich wieder ein "freier Mann mit eigener Entscheidungsfreiheit" geworden bin :spin:, war der Endurogedanke wieder aktiv und die Motorradkleidung paßte auch noch. Es wurde eine 92er Kawa KLR650 Tengai.

Dann lernte ich die beste aller Frauen kennen :bussy: und infizierte Sie mit dem Moppedvirus, allerdings nur als Klammeraffe. Aber so ein Einzylinder vibriert doch enorm und je weiter man hinten sitzt, desto stärker ist das wohl. Ende vom Lied, nach max. 50km sind Ihre Po-Bäckchen eingeschlafen. (Nicht, daß ich die nicht gerne massieren würde :D, aber in der Öffentlichkeit ist das eher peinlich :oops:)

Was tun ? - Sprach Zeus :gruebelx:

mobile.de - Deutschlands größter Fahrzeugmarkt. Suchen, kaufen oder verkaufen Sie Neu- und Gebrauchtwagen (http://www.mobile.de) brachte die Lösung:

Eine Transalp PD10 Bj 1997 mit 10.500 km auf der Uhr, noch gedrosselt, von einem Geschäftsmann gefahren, alle Inspektionen gemacht und im Zustand eines Neufahrzeuges. Mein Schatz war genauso davon angetan wie ich und schon besaß ich eine Transalp, die ich eigendlich 1997 schon haben wollte.

Mit dem kernigen aber wesentlich vibrationärmeren V2 und Entdrosselung mach es uns beiden Spaß. Und die mitdenkende Biker-Frau verschenkt zum Geburtstag den Scott-Oiler :happy:.

So kommt man zum perfekten Duo. :dr: Beide sind nicht mehr herzugeben :abkn:

Gruß Tom

Klausdorth
13.06.2009, 23:50
auch von mir an den Tom ein herzliches "irashaimasseeee" oder willkommen aus Japan!! Ja, die TA, die ist was Feines - und wenn sie noch so alt ist.

Und allen Kreuz(-band)-Geschaedigten eine gute und schnelle Besserung.

Ich zaehle noch immer die Tage bis es nach Hokkaido geht - wieviele waren es doch noch - ach ja, 33!! :fw::fw::fw::fw:

cbxpeter
17.06.2009, 21:33
Mann, da hab' ich in meiner Abwesenheit ja was verpasst...

Auffallend viele 700er - Fahrer sind dazu gekommen!

Ist da ein Nest aufgebrochen :D ?

Nee im Ernst - genau so, so hab' ich mir das vorgestellt:

Viele Transalpfans, gute Beiträge und Meinungen, die vertreten werden wollen.

Auch von mir beste Heilungswünsche an alle Beschädigten und alle noch auf ihre Transalp warten... haltet durch - es lohnt sich.

Bis demnähx
Peter

Juergen
18.06.2009, 07:34
Auffallend viele 700er - Fahrer sind dazu gekommen!

Bis demnähx
Peter


...jau, wohl nachdem bei den TA-Freunden (sinngemäß) zu lesen war, dass man bezüglich der 700er hier mehr Infos bekäme! :shock: :D

Transalp Tom
19.06.2009, 07:11
sch... ich hatte einen Arbeitsunfall, rechtes Ring-Finger-Mittelgelenk gebrochen, also mindestens 4 Wochen keine Transalp fahren :mad: da komme ich auf Entzug :o

Aber gucken kann ich in der Garage ja noch :D

Grüße an alle

Tom

ChM
19.06.2009, 07:20
Gute Besserung :wink:


................ nur gucken ist soooooooo langweilig :nixgut:







...... Grüße Christian

Klausdorth
19.06.2009, 11:05
.... auch aus Japanien ein "odaijini kudasai" oder auf Germanisch "jute Besserung"!!!! Wenn mir das passieren wuerde, da koennte ich mir mein Hokkaido Vergnuegen abschminken!:awg::toe:

cbxpeter
20.06.2009, 14:22
...jau, wohl nachdem bei den TA-Freunden (sinngemäß) zu lesen war, dass man bezüglich der 700er hier mehr Infos bekäme! :shock: :D

AHA...
Ich wußte es doch - wir sind die Besten! :)-

@TransalpTom
Auch mein Beileid, aber das ist wenigstens nur temporär (mit Garage gucken, mein' ich)! Hexenschuß mit Bandscheibenvorfall is schlimmer - da is' auch nix mehr mit Garage gehen und gucken (ist bei mir zum Glück schon länger her...)

Bis demnähx
Peter

Gotfried
21.06.2009, 16:41
Moin moin, ich bin der Neue!
Hallo @ all, ich bin nun auch einer der Reiseendurotypen......:wink:

Um mal auf die Ursprüngliche Frage zu antworten, ich bin aus gesundheitlichen Gründen zur RD13 gekommen. Ich hatte, bzw. habe noch (soll aber verkauft werden) ein Straßenmopped, doch da meine Halswirbelsäule probleme macht darf ich diese Sitzhaltung nicht mehr einnehmen. Also entweder garnicht mehr fahren, oder eben auf was bequemes umsteigen. Da ich seid geraumer Zeit eh lieber toure und die Landschaft genieße find ich es auch nicht wirklich schlimm. Habe dann überlegt welches Moped denn nun her muss, denn es gibt ja auch bequeme Strassenmaschinen, doch da ich des öfteren auch schon schlechte Wegstrecken gefahren bin und mich geärgert habe, sollte es etwas richtung Enduro gehen. Da blieb mir nur BMW oder Honda. Habe dann eine 1150er und 650er GS mal gefahren, war ganz bequem, nur die 1150er war mir einfach ein zu großer "Klumpen". Dann von einem Kollegen eine 99er Transalp (100.000km) gefahren und auch hier fühlte ich mich sofort wohl. Daraufhin eine Probefahrt mit der Neuen gemacht. Tja und nun habe ich die ersten 200km auf meiner Transalp Bj 05/2008 gefahren und bereue es kein Stück. Handlich finde ich sie, auch wenn sie eigentlich nicht so aussieht und bequem ist sie allemal.
So, erst mal genug, aus der "Kurzvorstellung" ist ja nun schon ein kleiner Roman geworden, sorry dafür.
So bin ich zur Transe gekommen, danke an die Gesundheit.
bis später
Grüße
Gotfried

Arktus
21.06.2009, 16:52
:welcome: und viel Spaß mit der neuer Alp.

Gruß

Arktus

cbxpeter
22.06.2009, 20:40
Moin moin, ich bin der Neue!
Hallo @ all, ich bin nun auch einer der Reiseendurotypen......:wink:

Ebenfalls hallo und herzlich willkommen :welcome:


Um mal auf die Ursprüngliche Frage zu antworten,

Gute Idee, hatte schon fest vergessen, worum's geht?!? :danke:


ich bin aus gesundheitlichen Gründen zur RD13 gekommen. Ich hatte, bzw. habe noch (soll aber verkauft werden) ein Straßenmopped, doch da meine Halswirbelsäule probleme macht darf ich diese Sitzhaltung nicht mehr einnehmen. Also entweder garnicht mehr fahren, oder eben auf was bequemes umsteigen. Da ich seid geraumer Zeit eh lieber toure und die Landschaft genieße find ich es auch nicht wirklich schlimm. Habe dann überlegt welches Moped denn nun her muss, denn es gibt ja auch bequeme Strassenmaschinen, doch da ich des öfteren auch schon schlechte Wegstrecken gefahren bin und mich geärgert habe, sollte es etwas richtung Enduro gehen. Da blieb mir nur BMW oder Honda. Habe dann eine 1150er und 650er GS mal gefahren, war ganz bequem, nur die 1150er war mir einfach ein zu großer "Klumpen". Dann von einem Kollegen eine 99er Transalp (100.000km) gefahren und auch hier fühlte ich mich sofort wohl. Daraufhin eine Probefahrt mit der Neuen gemacht. Tja und nun habe ich die ersten 200km auf meiner Transalp Bj 05/2008 gefahren und bereue es kein Stück. Handlich finde ich sie, auch wenn sie eigentlich nicht so aussieht und bequem ist sie allemal.
So, erst mal genug, aus der "Kurzvorstellung" ist ja nun schon ein kleiner Roman geworden, sorry dafür.
So bin ich zur Transe gekommen, danke an die Gesundheit.
bis später
Grüße
Gotfried

Die Gedanken Richtung BMW kenn' ich (hab' ja noch meine Babykuh...) aber bei der 650er schwingt eh immer so'n "Mädchenmopped" im Hinterkopf (vor allem bei meinen Söhnen). Die F 800 GS - joh dat wär watt... Aber neu? Unbezahlbar. Vielleicht laufen da in 4 Jahren die ersten Finanzierungen aus und dann überlege ich mal, ob ich meine PD06 tauschen möchte :uguck:

Mit dem Rücken (siehe oben):
Mich hat's vom Chopper auf die Kuh und dann auf die Transe verschlagen... Jetzt kann eigentlich nur noch Pan (-head oder -european) kommen - aber so weit bin ich hoffentlich noch lange nicht :D

Bis demnähx
Peter

Knuddel
22.06.2009, 22:14
Jetzt kann eigentlich nur noch Pan (-head oder -european) kommen - aber so weit bin ich hoffentlich noch lange nicht :
Peter
Bei solch Vorurteilen muss ich jetzt mal ein Veto einlegen (mit rotem Kopf und Stirnrunzeln)
Ich hatte die Pan Europ., und wenn man nur etwas Erfahrung hat im Umgang mit dem Bike
dann kann das Teil richtig Spaß machen. (vorausgesetzt man hat die Hosen nicht schon vorher vollgesch..... )
Bei meiner Pan zumindest waren die kleinen seitlichen orig. Sturzbügel und das letzte Spitzchen vom Auspuff weggeschliffen.
Macht mächtig Spaß die ganzen GSXler und ZXler und wie sie alle heißen mögen,
vor sich herzutreiben und zur Weißglut zu bringen :D
Das gilt auch in engen Kehren !
Beim heraus beschleunigen kann man dank der hohen Nm das Teil richtig
kontrollierbar in den Slide versetzten und schwarze Striche malen.
Wer glaubt die Pan wäre zu schwer für solche Aktionen, der ist noch keine gefahren.
So, jetzt geht's mir besser :wink:

cbxpeter
22.06.2009, 23:14
Bei solch Vorurteilen muss ich jetzt mal ein Veto einlegen (mit rotem Kopf und Stirnrunzeln)
...

So, jetzt geht's mir besser :wink:

Hej Meister,

mir gings nu garnich drum, die Sprinter- (oder vielleicht auch: Heizer-) Qualitäten dieser Spezies Bike in Frage zu stellen :friede:

Ich hab' numal 'ne Antipathie gegen zu viel Plastik und pompöse Fender nebst Sofasitz mit Ohrenstützen (so, jetzt geht's mir besser :naund:).

Finde die Transe vom Plastik her da schon ziemlich grenzwertig, aber der Nutzen ist auch nicht abzustreiten. Bin schließlich auch schon über 40 :look:.

Wie geschrieben:
es gibt Dinge, mit denen freunde ich mich dann mit dem notwendigen Zweckopportunistmus an (vielleicht montiere ich ja mal wieder die originalen, eingetragenen, "kleidsamen" Beinschilder an meine Babykuh :groel: ). Die Tourenscheibe an der ollen BMW gehört schon irgendwie dazu, aber irgendwo wird mit Paneuropean, Panhead "Elektra Glide", K 1200 LT, und wie sie alle heißen für mich 'ne Schamgrenze überschritten, für die ich wohl noch nicht reif genug bin. :scool:
Mit meinem drehmomentstarken (und ziemlich tief liegenden) Chopper habe ich auch so manchem Caferacer-Treiber die Schweißperlen auf die Stirn getrieben (zum Glück hab' ich's auch überlebt), aber das steht gar nicht mehr zur Debatte - egal mit welchem Untersatz.

Außerdem:
Dieses Posting hat nix mit Klugsch... äh -schreiben zu tun...
Jedem das Seine ist immer noch aktuell - also:
Stirn bügeln (gut gegen Runzeln), down coolen (starkes Neuteutsch?!) und Transe geniessen - wer weiß, was noch kommt :coole::kaffee::bier:?

Bis demnähx
Peter

Knuddel
23.06.2009, 06:59
Hallo Peter,

mein Veto bezog sich auf Deine Aussage: so weit bin ich noch lange nicht
Für mich hörte sich das an als wäre die Pan ein Dampfer um Alte Säcke in der Gegend herumzufahren. (bin auch schon etwas über 40 :( )
Um den Kunststoff rundum ging es mir gar nicht, denn der ist wirklich Geschmackssache.
Jeder der denkt die Pan könnte man mal locker überholen, irrt.
Nur darum ging es mir.
Wollte Dich doch wirklich nicht angehen. Warum auch :confusedx:
:dr:
Und hier nochmal das altbekannte Video.
Leider keine Pan aber die Wing tut es ja auch.
Das waren noch Zeiten als noch keine 40 Kerzen auf der Torte brannten 8)
Rock´n Roll - ein "Wohnzimmer" lernt das fliegen oder ein Blechsofa lässt es krachen Video Honda Goldwing (http://www.evisor.tv/tv/motorrad-fun/goldwing-4187.htm)

TobiO
23.06.2009, 18:59
So jetzt muss auch ich hier mal meinen Senf dazugeben:)-

Mein Weg zur Alp war so:
Vor ca. 2 Jahren habe ich mit 18 meinen A-Führerschein gemacht auf ner ziemlich heruntergekommenen Kawa Er-5n Twister... Dann sind wir (mein Daddy und ich) zu einem Gebraucht-Motorrad-Händler gegangen und da lachte mich nach Probesitzen auf ner 500er Suzuki sofort eine super gepflegte SLR 650 an. Probegesessen - bequem - die muss es sein. Die SLR war auch ne treue begleiterin, doch leider etwas klein für mich (1,86m) und der Tank war viel zu klein. Also musste was größeres her. Zum Honda Händler und CBF600N Probe gefahren. Sofort war klar, dass ne Verkleidung her muss:wink:Also nochmal hin 1000€ Führerschein-Neulingsprämie und Travelpaket abgestaubt. In die CBF hatte ich mich wirklich verguckt:D Doch leider war sie auf längeren Touren nicht so bequem, wie ich mir das gedacht und erhofft hatte... Also zum HH und ne Transe Probe gefahren. Hat auf Anhieb gepasst:)- Nach ein paar Verhandlungen war der Tausch perfekt:D Ich muss auch sagen ich bin bis auf ein paar kleinigkeiten wirklich begeistert von der Transe! (vor allem der coole V2-Sound):D Ich denke, die werde ich ziemlich lange fahren.

LG aus Bremerhaven

rg-carbon
23.06.2009, 22:47
So, jetzt grüß ich auch mal alle Transalp-Fahrer in dieser Runde!!!

Irgendwie kam ich mit Zufall auf dieses Board worauf ich mich dann vor ein paar Wochen angemeldet habe.
Intensiv durch die Seiten gelesen. Muss sagen echt toll und viel interessantes!!!

Nun mein 1. Beitrag

Wo komme ich her, ...in der Nähe der badischen Residenz des Rechts! (KA)
Nach dem Führerschein ziemlich am Anfang der 80er konnte ich mir kein Motorrad leisten, verkaufte mit 18 meine schöne Hercules Ultra 80 und kaufte daraufhin einen Golf1.
Zwischendurch immer mal eine Maschine ausgeliehen .

Hat dann über 2 Jahrzehnte gedauert (Familie gegründet etc.) bis ich dann so richtig klein Anfing !!!!
- Piaggio Sfera NSL 50ccm Geil über 50km/h fahren :D:007:
Ne ne so geht’s nicht, was richtiges muss ins Haus.:gruebelx:
Nicht ganz so groß aber schneller, Honda CB 450 S - PC17 27PS
Knab 2 Jahre gefahren, dann einen Bandscheibenprolaps -OP- Moped fahren Ende :mad:
Aber da war der liebe Schwiegervater, ja richtig gelesen, zum Honda und Yamahahändler gefahren ins tiefste bayrische Allgäu (er kommt aus der Ecke, aber würtembergisches Allgäu)
Da stand sie in Silber XL 650V -RD 11 Bj. 03 :)-:happy:
Gerade 2 Jahre alt knapp 1200 km ¾ Jahr gefahren von einer Ü50jährigen, der Rest Garagenstandplatz. Nun stand sie beim Honda Händler zum Verkauf zum Schnäppchenpreis.
Reserviert, zurück nach Hause Versicherungsschein, Landratsamt, Kennzeichen etc.
Und Retoure nach Weiler. Bezahlt und Kennzeichen drauf und Heimreise über 350 km im strömenden Regen.

Und das hat sich gelohnt, perfektes fahren in sitzender angenehmer Haltung und der Rücken hält ruhig.
Nach und nach Zubehör u.a. montiert, der lieben Frau die CB überlassen
(Nockenwelle getauscht auf 44PS)und nun kurven wir gemeinsam.

So, das war meine kleine Geschichte als glücklicher Alpfahrer

Gruß René

Knuddel
24.06.2009, 07:18
Hallo René,

sei gegrüßt hier und hab viel Spaß :wink:

Netter Lebenslauf, aber die Bandscheiben Sache hättest ohne weiteres weglassen können. Braucht kein Mensch :evil:
Wenigstens ist alles soweit wieder ok. :sup1: denn bei vielen läuft das leider anders.

grundig
25.06.2009, 21:02
Hallo,

nachdem ich schon so einige Zeit hier mitlese, will ich auch mal was von mir schreiben.

Obwohl ich schon seit über 15 Jahren den Motorradführerschein habe und auch anfangs ( ca. 1-2 Jahre) mit einer MZ ETZ 150 fuhr, packte es mich erst letztes Jahr. Es musste ein motorisiertes 2 rädriges Fahrzeug her, was die Bezeichnung Motorrad verdient. Irgendwie bin ich auf die Transalp gekommen und alle möglichen Alternativen wurden nicht mehr berücksichtigt. Sie sollte es sein und keine andere. Nun gings los: Erst musste ich meine Frau überzeugen, das ich Motorrad fahren will (ich habe nicht locker gelassen, bis sie zugestimmt hat).
Budget beantragt und Angebote studiert. Im September 2008 war es soweit. Eine silberne XL650V steht in der Garage und 53 PS fühlen sich nach über 10 Jahren Motorradabstinenz mächtig viel an (das hält aber nicht lange vor).
Ich habe den Kauf nicht bereut und bin nun begeisterter Transalpfahrer und nicht nur auf asphaltierten Strassen.

Viele Grüße
Göran

cbxpeter
26.06.2009, 21:01
WOW, da sind ja drei grundverschiedene "Lebensläufe" gleich hintereinander gekommen.

Herzlich willkommen im Board und bei den Transen - Treibern!!! :welcome:

Offenbar ist der hauptsächliche Beweggrund aber immer ähnlich:

Die Transalp "passt" einfach - und ist ein Bike, mit dem man so richtig Spaß haben kann.

@Knuddel
Das mit dem Bandscheibenbericht seh' ich nicht so verbissen und freu' mich, wenn's nicht zu Dauerschäden geführt hat...

Bis demnähx
Peter

Knuddel
26.06.2009, 21:50
@ Peter

Ich meinte, er hätte die Bandscheiben Geschichte komplett aus seinem Leben weglassen können.
Das bezog sich nicht auf den Lebenslauf und die Auflistung hier.
Ich schrieb ja:
Wenigstens ist alles soweit wieder ok :sup1:

Bin kein Reporter oder Journalist, der sich immer perfekt ausdrücken kann.
Hoffe man wird mir auch die nächsten 500 Beiträge diesbezüglich verzeihen können
und mich nicht steinigen wenn es mal etwas anders rüberkommt als Ihr/Du es gewohnt seid.

ChM
26.06.2009, 22:24
@knuddel

.......NÖ:D:wink::D

Transalp-Bikerin
04.07.2009, 21:27
Hallo zusammen, bin recht neu hier. Habe mir vor einer Woche mein erstes Motorrad gekauft, eine Transalp XL 650 V, Bj. 2003. Die Führerscheinprüfung erfolgt in zwei Wochen, die ich hoffentlich bestehen werde . Naja solange ich sie noch nicht fahren kann, wird sie halt geputzt!:O))) Nun habe ich aber keine Bedienungsanleitung, weiß jemand von euch wo ich diese runterladen kann? das wäre mir sehr hilfreich. Vielen Dank schon mal und allzeit gute Fahrt.

Viele Grüße

Transalp-Bikerin

Juergen
04.07.2009, 22:05
Hallo und :welcome: bei den Transentreibern!

Runterlademöglichkeit kenne ich keine, aber hier sind ja einige XL650 Fahrer. Vielleicht kann sie Dir jemand kopieren, oder weiß eine andere Quelle. Auf jeden Fall werden sie hier geholfen! :D

Transalp-Bikerin
04.07.2009, 22:29
Hallo, da hab ich doch gleich noch ne Frage. Also mein Motorrad wurde mir von einer Freundin nach Hause gefahren. Sie meinte, dass sich die Transi zwischen dem 4 und 5 Gang gerne mal verschluckt. Hab ihr ne Idee was das sein könnte? Muß dazu sagen, das sie vom Vorbesitzer im letzten Jahr nur 400 km gefahren wurde. Wolllte sie eh, wenn ich dann endlich darf ,zu Inspektion fahren. Aber viell. hat ja einer von euch einen Tip. Übrigens: tolles Forum hier, gefällt mir! Transalp-Fahrer sind eh Klasse!!!

Dankeschön schonmal... :O)

TA-Bikerin :O)

Afrikaans
04.07.2009, 22:37
Nun ja, 400km sind nicht viel:???:

Aber wie viele KM hat deine Freundin die Transe gefahren?

Bewegt das Viech erstmal eine Tankfüllung und dann schaut weiter....

Transalp-Bikerin
04.07.2009, 22:46
sie wurde 220km nach hause gefahren. ja ich werd dann mal sehen, wenn sie ne weile gelaufen ist, vielleicht löst sich das problem ja, wenn nicht muß einer drüberschauen...

HPU
05.07.2009, 12:59
Zunächst einmal "Hallo im Board", wir (Angelika und Hans-Peter) sind nämlich neu hier.

HPU
05.07.2009, 13:07
Zunächst einmal "Hallo im Board", wir (Angelika und Hans-Peter) sind nämlich neu hier.
Wie sind wir zur Alp gekommen? Wie so oft, nur mal schauen und probefahren. Angelika macht gerade den Führerschein. In der Zwischenzeit hatten wir uns schon mal umgeschaut:
F' -chen von BMW, na ja der Entenschnabel.:confusedx:
V-Strom 650, zu groß und zu schwer,:oops:
CBF 600, passt,:)-
Transalp, :D:happy:

Kommenden Samstag ist es soweit. Bin mal gespannt. Ich darf (muss) sie ja nach Hause fahren. Vor allem interessieren mich die -50 kg zu meiner Vara.

Gruß
Angelika und Hans-Peter

Transalp-Bikerin
05.07.2009, 16:38
Hallo:wink:, ich weiß gar nicht ob ich hier mit meinen Fragen richtig bin aber ich hätte da noch eine:bow:. Bei meiner Transi waren Kofferträger und Koffer von H&B dabei. Nun habe ich gehört, dass man die Koffer nicht so einfach als Topcase verwenden kann. Wie habt ihr das so gelöst? Brauche ich nun einen Adapter von Honda oder H&B und das Topcase: sollte es auch von H&B sein oder ist die Firma egal? Sorry für die blöde Frage aber so am Anfang ist man sich sehr unsicher:oops:. Viiiiiiiiiiiiiiiiieln Dank an Euch.:blu:

TA-Bikerin

skymosquito
05.07.2009, 17:08
So, jetzt wirds mal Zeit mich hier vorzustellen. Bin jetzt 43 komme aus Berlin und hab mir nach 20 Jahren Motorradabstinenz vor ein paar Wochen ne Transalp PD06 Bj.90 gekauft.
Den Wunsch mir wieder ein Motorrad zu kaufen habe ich schon seit über 10 Jahren. Aber entweder hat das Geld gefehlt oder die damalige Lebensabschnittsgefärtin fand das gefährlich und unvernünftig.
Seit einem guten Jahr bin ich nun mit einer wundervollen Frau zusammen, der mein Glück sehr wichtig ist.
Vor 3 Monaten bot mir ein Freund seine BMW 1100 GS an auf die ich schon länger scharf war, machte aber schon bald einen Rückzieher. Das brachte mich aber dazu jetzt den Motorradkauf konsequent durchzuziehen. Eine Reiseenduro sollte es sein. Nach einigen Probefahrten merkte ich, daß GS oder Tiger für Berlin und Potsdam trotz meiner 1,88 zu unhandlich sind und nach lesen von Testberichten kam ich auf die Transe. Als ich diese dann das erste mal probefuhr fühlte ich mich gleich sauwohl und war von der Handlichkeit überrascht.
Nachdem ich jetzt ein paar Macken, die durch langes Stehen da waren, beseitigt habe, bin ich mit meiner Entscheidung sehr zufrieden.

Juergen
05.07.2009, 22:02
...klasse, wir werden immer mehr! :perfekt:


@ Transalp Bikerin, die Koffer von HB lassen ich nicht als Topcase verwenden. Da musst Du schon ein zusätzliches kaufen. Welche Marke ist eigentlich egal. Es sei denn, Du legst Wert auf eine einheitliche Optik. Um das TC einfacher montieren zu können, solltest Du aber eins nehmen, wofür es eine spezielle Adapterplatte für Deine TA gibt. HB hat sie z.B. im Programm.


Ps. blöde Fragen gibt es nicht, nur blöde Antworten! :D

Juergen
05.07.2009, 22:07
...Vor allem interessieren mich die -50 kg zu meiner Vara.

Gruß
Angelika und Hans-Peter


...Du wirst warscheinlich denken, dass Du gleich Flügel bekommst! :D


:welcome: auch an Euch!

Klausdorth
05.07.2009, 23:51
...... et wird ja immer mehr!

Allen "Neu-Ankoemmlingen" hier ein herzlicher

"irashaimasseeeeeee"

aus Japanien!

Viele tausende Kilometer auf der Alpe wuensch ich Euch.

grundig
06.07.2009, 09:37
Hallo und herzlich willkommen allen Neuankömmlingen.

@skymosquito: vielleicht trifft man sich mal bei einer Ausfahrt in PM

Gruß Göran

skymosquito
06.07.2009, 10:01
Sicher, war gestern erst in Schwanebeck und Belzig.
Kannst Dich gerne für eine Spritztour bei mir melden.

grundig
06.07.2009, 12:33
Kannst Dich gerne für eine Spritztour bei mir melden.
Wird gemacht!

ImmortalP
06.07.2009, 12:46
Warum denn Transe? Weils einfach ne kleine Wollmilchsau ist... jedenfalls für mich. Hab gestern ne tolle Tour gemacht... 280km grösstenteils Strasse, aber auch durch diverse Waldstücke, über ein paar Äste (die lagen da so einfach quer, frecherweise) und auf dem Weg nach Hause war da so ein ansprechend aussehender Weg am Waldrand. Wie sich rausstellte gerade frisch geschottert.... hehe. Die Reifen waren hinterher schön weiss.
Und ich freue mich riesig auf meinen Muskelkater morgen.

tolles Ding.


P.S. Hätte ich allerdings vorher mehr Ahnung von Moppeds gehabt, wäre es eine Cagiva Elefant geworden. Leichter bei mehr Leistung, dabei hoch genug, bessere Ausstattung. Aber nu bleibe ich bei meinem Kleinen bis ich ihn kaputtgespielt habe... (was bei meinem Fahrstil vermutlich nicht lange dauert.... einmal Totalschaden hatten wir ja schon) Vielleicht sollte ich Kerben reinmachen für jedesmal wegwerfen.....
Allerdings muss das Fahrwerk definitiv verbessert werden. Das geht so nicht.

Klausdorth
07.07.2009, 05:23
Gruess Dich "Unsterblicher"! :D:)-

Dann von mir als Laien ein Tip: Wirth progressive Gabelfedern habe ich in meine Uralt-Transe einbauen lassen - am Samstag zum freundlichen, japanesischen HH, rund 2 Stunden gedauert (Generalueberholung) - und welche Freude!!! Kein Vergleich zu den Originalfedern. Nur so ein Tip. (Und sorry fuer die schleichende Werbung - aber ich bin nu mal sehr zufrieden - warum sollen es andere nicht auch werden??)

TA-Tuareg
07.07.2009, 08:11
... Hätte ich allerdings vorher mehr Ahnung von Moppeds gehabt, wäre es eine Cagiva Elefant geworden. Leichter bei mehr Leistung, dabei hoch genug, bessere Ausstattung. Aber nu bleibe ich bei meinem Kleinen bis ich ihn kaputtgespielt habe...

och , man kann auch mit ner Transe viel Spass haben und das mit dem kaputtspielen kann dauern, hätte nie gedacht wie leidensfähig die Alp ist...

Gruß Thomas

letztes WE in Belgien ...

http://www.fam-ottens.de/MEINE_BILDER_UND_DATEIEN/Bastogne/PICT2546.jpg

grundig
07.07.2009, 08:46
och , man kann auch mit ner Transe viel Spass haben und das mit dem kaputtspielen kann dauern, hätte nie gedacht wie leidensfähig die Alp ist...

Gruß Thomas

letztes WE in Belgien ...



So gehört sich das, artgerechte Haltung:)-

Gruß Göran

Juergen
07.07.2009, 15:35
...so sieht unser Hund auch immer aus, wenn wir im Wald spielen waren! :groel:

ImmortalP
07.07.2009, 15:43
Die Wirth Gabelfedern kommen Ende August rein, noch kurz vor dem Sicherheitstraining und der Alpentour. Zusammen mit der Stahlflexe und der Lenkererhöhung....

Mein kleiner war ja schon mal schmutzig....aber nicht soooo schmutzig. Arbeite ich aber noch dran. Kommt bestimmt irgendwann mal. Fürs Schlammcatchen bin ich ja eh noch nicht gut genug.

XL_Twin
08.07.2009, 08:19
Aber nu bleibe ich bei meinem Kleinen bis ich ihn kaputtgespielt habe... (was bei meinem Fahrstil vermutlich nicht lange dauert.... einmal Totalschaden hatten wir ja schon)

Dann wirst du sie wohl lange fahren müssen :D
Selbst mit wegwerfen bekommt man die Transe nci ht kaputt:!:
Am Ende ist sie bloß Gewichtsoptiemiert wie Nr. 5 :!:
Gute 20kg Leichter :!::!::!:

cbxpeter
08.07.2009, 20:46
Hallo mit'nander, da hat sich ja wieder einiges getan... :res:

Erstmal herzlich willkommen an alle Neutransateure im Forum...
Auf dass wir die Mehrheit bekommen :gruebelx:!

@TA-Bikerin
Ich hab auch H&B - Träger mit Koffer (allerdings Steinzeit :)-, so 1986er), funktioniert prächtig, aber eben nicht als Topcase. Macht nix - ein ebenso vorzeitlicher SHAD TC mit Adapterplatte für Transalp bringt mir insgesamt mit Koffern etwas über 70 l Stauvolumen, reicht für's kleine Handgepäck... und der Case frißt sogar meinen Helm, wenn's sein muß (Größe 62).

Und dann gibt's ja noch die praktischen Rollen (POLO) und Rödelriemen vom OBI:D

Der Rest ist dann wohl eher eine Stilfrage (aber Stil habe ich sowieso nicht).

Bis demnähx

Peter

Transalp-Bikerin
08.07.2009, 21:26
Hallo;)!
Bin gerade so unentschlossen wegen meinem Topcase. weiß nicht, ob ich mir das Topcase im Internet bestellen soll incl. H&B Träger:gruebelx:. ist es denn schwer den Träger anzubringen? muß man bohren?, oder passt es wenn man den richtigen Träger hat, also Träger anschrauben, Topcase drauf und losgehts:confusedx::confusedx:. Denke mal, dass ich in ein paar Jahren über meine jetzigen Fragen lachen:D werde aber so am Anfang bin ich bißchen hilflos :sseuf: aber ich hab ja euch, echt genial:topX::topX::topX:. Aus Erfahrungen: wieviel liter würdet ihr mir empfehlen für das Topcase?

:sdanke: sagt TA-Bikerin

PS: noch eine Woche und ein Tag dann ist praktische Prüfung....:wink1:,bin jetzt schon total aufgeregt... hoffe es klappt, ich wünsche es mir sooooooo:) und dann wird losgestransit:D:D:D

cbxpeter
09.07.2009, 00:03
Hallo;)!
Bin gerade so unentschlossen wegen meinem Topcase. weiß nicht, ob ich mir das Topcase im Internet bestellen soll incl. H&B Träger:gruebelx:. ist es denn schwer den Träger anzubringen? muß man bohren?, oder passt es wenn man den richtigen Träger hat, also Träger anschrauben, Topcase drauf und losgehts:confusedx::confusedx:. Denke mal, dass ich in ein paar Jahren über meine jetzigen Fragen lachen:D werde aber so am Anfang bin ich bißchen hilflos :sseuf: aber ich hab ja euch, echt genial:topX::topX::topX:. Aus Erfahrungen: wieviel liter würdet ihr mir empfehlen für das Topcase?

:sdanke: sagt TA-Bikerin

PS: noch eine Woche und ein Tag dann ist praktische Prüfung....:wink1:,bin jetzt schon total aufgeregt... hoffe es klappt, ich wünsche es mir sooooooo:) und dann wird losgestransit:D:D:D

Hallo Bikerin, wie schon Jürgen schrieb - blöde Fragen gibt's nich und lieber dreimal fragen als einmal falsch bohr'n... :confusedx:

Beim Anbringen des H&B - Trägers werden originale Anschraubpunkte und Gewinde genutzt, allerdings müssen die Serienschrauben gegen längere Schrauben mit höherer Festigkeit getauscht werden (sollten im "Bastelkit" dabei sein, sonst besorgen!!!).
Mit der Trägerplatte fürs TC ist es ähnlich, das wird auf den Originalträger draufgeschraubt.

Danach das Ganze schön gerade ausrichten und festschrauben... perfekt!

Mach' Dir mal kein'n Kopf um die Prüfung - wenn Du bisher nicht vom Fahrschul - Möppi gefallen bist (oder mit dem ganzen Ding um - so wie ich anno 1981 :D ), kannst Du der Sache entspannt entgegen sehn und alles geben - der Prüfer sagt Dir schon, ob Du beim ersten Versuch stark genug gebremst hast (Notbremsung), den Schulterblick überzeugend rübergebracht oder zügig genug überholt hast (Autobahn). Bloss nicht zuuu vorsichtig sein - das kann als Unsicherheit ausgelegt werden.

Viel Erfolg dabei.

Bis demnähx

Peter

PS: So sieht das Ensemble Transe/Koffer/Case aus, wenn's regnet und das Vorzelt noch mit reinsoll (kleiner Scherz).
PPS: JW im Titel heisst Jonnie Walker (für alle Nicht-Whisky-Freunde)

Transalp-Bikerin
09.07.2009, 07:05
Guten Morgen!:sonne:

Ich Danke Euch:bow:, werde mein bestes versuchen, wird schon klappen.
Nee gelegt habe ich sie in der Fahrschule "Gott sei Dank" noch nicht, aber 2x abgewürgt:heheha:.
Sieht schon gut aus so ne vollgepackte Transi:lol2:

So euch allen einen schönen TAg......mit viel:sonne: und ohne:mad:!

TA-Bikerin:wink1:

Klausdorth
09.07.2009, 07:21
..... dann auch von mir ein toitoitoi oder auf japanesisch

GANBATTE KUDASAIIIIII!!!!!!!!!

Wird schon klappen - Null Problemo!!!! :D

Juergen
09.07.2009, 07:35
...wie Peter schon schrieb :D, wenn Du die passenden Teile für Deine TA besorgst, brauchst im Regelfall nix bohren. Ein Satz vernüftiger Schraubenschlüssel reicht.

Was die Größe des TC anlangt, sollten verschiedene Kriterien Deinen Kauf beeinflussen. Je größer, desto mehr Stauraum, aber erkauft mit mehr Gewicht am ungüstigsten Schwerpunkt! Macht sich evtl. durch Lenkerflattern bei höheren Geschwindigkeiten bemerkbar (das Vorderrad wird unruhig). Ist zwar nicht "Lebensgefährlich", aber lästig. Zudem -finde ich- sieht son ein Riesenteil hinten drauf Schei§§e aus. :D

Kleineres TC ergo umgedreht, Helm geht nicht mehr rein usw. Ich bevorzuge, aus oben genannten Gründen, aber die kleineren TC's. Der Helm wird dann ganz einfach mit nem guten Fahrradschloss auf dem Soziussitz festgeröddelt.

skymosquito
09.07.2009, 08:31
Ich finde ja Topkäse geht gar nicht, schon rein optisch.:nixgut::nixgut::
Gewichtsverteilung ist natürlich auch kritisch, hab neulich nen Rollerfahrer mit WE-Einkauf im Topkäse rumwackeln sehn.
Lieber die dicke Gepäckrolle aufm Soziussitz längs.

Juergen
09.07.2009, 08:34
Ich finde ja Topkäse geht gar nicht, schon rein optisch.:nixgut::nixgut::
Gewichtsverteilung ist natürlich auch kritisch, hab neulich nen Rollerfahrer mit WE-Einkauf im Topkäse rumwackeln sehn.
Lieber die dicke Gepäckrolle aufm Soziussitz längs.


...im Urlaub kommt auch ne Rolle drauf, aber bei der täglichen Fahrt in die Stadt oder ins Büro, ist so ein abschließbares Teil schon nützlich.


Aber jetzt wieder zurück zum Startthema! :wink:

skymosquito
09.07.2009, 08:36
Ergänzung zum OT:
Helme mach ich immer an den abschließbaren Bügel der PD06 Werkzeugbox.

meckigood
09.07.2009, 09:45
Servus,
Topkäse ist für meine Zwecke absolut Praktisch, SORRY wenn ich wiedersprechen muß. Es kommt halt auf den Zweck und die Verwendung an.
Die Optik ist reine Geschmackssache.

Gruß
Jürgen

cbxpeter
09.07.2009, 21:45
Also über Optik kann man nicht streiten - Case sieht schon Käse aus, aber hat durchaus sittlichen Nährwert.

Helm am Schloss - naja ... Ich hab' ne Kippenphobie, weil ich mal was im Helm hatte, was da nich reingehörte - war umgedreht am Bügelschloss befestigt und hat zum Glück nicht gebrannt.

Und volle Zuladung mit Case, Koffern und Rolle geht bei meiner Körpermasse nur ohne Sozia - gut. dass meine Frau selbst des Bikens mächtig ist.

@ Jürgen
Äh, wie war doch gleich der ursprüngliche Thread??? :o

REDPINE
09.07.2009, 22:37
So, ich versuch` dann mal, zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.
Ich hatte schon vor einigen Jahren mit der F 650 GS eine Reiseenduro..die bin ich sehr gerne gefahren. Es war entspanntes Fahren und man konnte auch mal ein wenig Offroad unterwegs sein. Irgendwann hab` ich mich dann sehr für die "K" Serie von BMW interessiert. Es sollte eine K 75 S werden, oder noch besser eine K 100 RS. Und tatsächlich kaufte ich dann eine wunderbare 91er K100 RS aus 1. Hand. Diese Maschine fuhr super...sie war für mich ein sehr gutes Autobahn Motorrad. Diese Ruhe im Fahrwerk, auch bei höherem Tempo...das hat mir sehr gefallen. Und natürlich, dass diese Modelle schon damals technisch sehr gut waren.
Wie auch immer...irgendwann wollte ich beim Fahren wieder aufrecht sitzen. Das die TA ein grundsolides Motorrad ist, wußte ich. Und vom Typ her, bin ich doch schon eher der Reiseenduro Fahrer. Auf einem Event sah ich dann die RD 13 mit Tourenscheibe. Ich nahm Platz und stellte fest, dass sie zwar (für mich) etwas hoch war, aber eben sehr bequem (war ne Komfortsitzbank drauf). Nach einem Gespräch mit dem Honda Händler fing ich an, mich für die TA zu interessieren.
Dann machte ich eine Probefahrt und konnte mich mit einem Wechsel anfreunden. Meinen Youngtimer wollte ich eigentlich so lange fahren, bis sie ein Oldtimer ist. Der Honda Händler machte mir ein sehr faires Angebot. Ich überlegte noch etwa 1 Woche, und dann war die Entscheidung gefallen. Es sollte die Vorführmaschine in Special Edition werden. Im Comfort Paket, dass ich separat bestellte, waren die Dinge enthalten, die mir wichtig sind (man kauft doch kein Motorrad ohne Hauptständer!!! :-) ). Zusätzlich dann nur noch einen TT Tankrucksack für das tgl. kleine Gepäck (für`s große hab` ich das TC) und die tiefere Sitzbank. Nachdem ich jetzt 1000 km mit der Alp gefahren bin, muß ich sagen, dass ich sie wirklich sehr gerne fahre...sie macht einfach Spaß. Und sie läßt sich im Vergleich zu der schweren "K" sehr easy handeln. Das war eigentlich auch der Hauptgrund, wieder eine Reiseenduro zu kaufen. Die fahren sich einfach gut. Und da ich jeden Tag auf der Dosenbahn unterwegs bin (zur Hauptverkehrszeit auf der A7), benötige ich kein Motorrad mit 100 PS, das weit über 200 km/h fährt. Mit der TA bin ich allemal schnell genug.

Grüße aus SH
Matze

Juergen
10.07.2009, 07:38
So, ich versuch` dann mal, zum eigentlichen Thema zurück zu kommen.
Grüße aus SH
Matze


...sehr löblich, schöner Bericht! :topX:

strassenfeger
10.07.2009, 17:38
Vor 5 Jahren wollte ich nach über [B]30 jähriger[B] Motorradabstinenz wieder fahren hab mich in dieser Zeit auch nicht mehr um das Thema Motorrad gekümmert, ergo ich wusste nicht was es schönes auf dem Markt gab.
Ein Freund meiner Tochter hat dann eines Tages bei mir angefragt ob er sein Motorrad (eine Transalp PD 06 Bj.89 bis zu dahin hatte ich von diesem Motorrad noch keine Ahnung) bei mir unterstellen dürfe (es war nicht angemeldet mangels Flocken) so stand es dann fast ein Jahr ohne bewegt zu werden (was fürn Jammer) irgendwann hab ich ihn gefragt was er nun mit der Transe geschehen soll es kam großes Achselzucken. Nach langem zureden hat er sie mir dann verkauft mit Koffer und TC aber dann ging erst mal die Arbeit richtig los den der Vorbesitzer ist nicht zimperlich mit ihr umgegangen.
Bremsscheibe neu inklusive aller Bremsklötze und Beläge, neue Kette, neue Reifen sämtliche Öle gewechselt und Bremsflüsigkeit. Nach einiger Zeit (3000 km) stellte sich heraus dass die untere Halterung vom Federbein auch gebrochen ist, also ausgebaut und geschweist. Später kam noch der absolut notwendige Sturzbügel (wenn man kein Lehrgeld bezahlen will) dazu, Heizgriffe hab ich mir auch gegönnt da ich Ganzjahresfahrer bin.
Inzwischen hab ich schon die zweite Transe Bj.96 und die alte gibt es auch noch, ich bin absolut von diesem Mopped überzeugt sie ist ein Multitool wie es im Buche steht mit ihr kommt man (wenn man will) fast überall hin sie kann nicht besonders gut (schon gar nicht Autobahn) aber von allem etwas, sie ist überall anzutreffen ob in Skandinavien der Wüste, Mongolei oder Südamerika oder einfach nur in unseren Regionen, sie macht alles mit und das müssen andere Moppeds erst noch unter Beweisstellen.
Schade nur dass Honda sie zur Straßenmaschiene dekratiert hat mit dem 19" Rad und dem sogenannten Motorschutz der keiner ist, nun gut aber sie lebt weiter (totgasagte leben länger).

Ciao Erwin

HPU
11.07.2009, 15:00
So, jetzt kann ich es genau sagen, wie man zur Transalp kommt.
Voller Erwartung zum Händler fahren:roll:, Moped übernehmen:)- und losfahren:D.
Kurzum, es gibt eine neue Alp Aspirantin (Angelika). Jetzt fehlt nur noch der Führerschein, aber in 3-4 Wochen ...:gruebelx:.
Lässt sich gegenüber der Vara sehr handlich bewegen. Sind halt doch 50kg.

Gruß
Angelika und Hans-Peter

cbxpeter
11.07.2009, 20:27
So, jetzt kann ich es genau sagen, wie man zur Transalp kommt.
Voller Erwartung zum Händler fahren:roll:, Moped übernehmen:)- und losfahren:D.
Kurzum, es gibt eine neue Alp Aspirantin (Angelika). Jetzt fehlt nur noch der Führerschein, aber in 3-4 Wochen ...:gruebelx:.
Lässt sich gegenüber der Vara sehr handlich bewegen. Sind halt doch 50kg.

Gruß
Angelika und Hans-Peter

Wußt' ich's doch - das Leben kann so einfach sein :D

...und wenn Du jetzt die Wochenendregenschauern überstanden und die kleine Transe (natürlich nur, um Deiner Holden die Arbeit abzunehmen) eingefahren hast, gibst Du die Vara sowieso in Zahlung :ablach:

Ne im Ernst:
Im Vergleich wie'n Mountainbike - aber im positiven Sinne... oder?

Bis demnähx
Peter

Juergen
11.07.2009, 21:41
:ablach:
Ne im Ernst:
Im Vergleich wie'n Mountainbike - aber im positiven Sinne... oder?

Bis demnähx
Peter


...wie Mountainbike zu Hollandrad! :groel:

Transalp-Bikerin
11.07.2009, 21:53
Hallo Gemeinde!

Muß feststellen, dass ich meine Transi nicht aufgebockt bekomme:cry1:. habe sehr viel wert gelegt, dass sie einen Hauptständer hat. Liegt es nun an der Transalp:confusedx:, gehen die alle schwerer, liegts evtl.daran dass sie mit dem Wilbers Federbein niedriger gemacht wurde:confusedx:, oder an meiner noch nicht vorhandenen Technik :idea:es hinzubekommen:gruebelx:.

Vielleicht habt ihr ja einen Tip in reserve.:wink1:

Bekomme immer zu hören, dass es mit Kraft nix zu tun hat sonder mit der Technik. ...... und diese Technik habe ich noch nicht raus....:helpx:

1000 Dank!

TA-Bikerin:popcorn:

cbxpeter
11.07.2009, 21:55
...wie Mountainbike zu Hollandrad! :groel:

Hi Jürgen, ich dachte, Du wärst schon im Bettchen...:snapp:

Bis demnähx
Peter

Juergen
11.07.2009, 21:57
...ist wirklich überwiegend eine Frage der Technik, nur mit Worten etwas schwer zu erklären. :D


Aber grundsätzlich ist Deine Frage in diesem Thread an der falschen Stelle gelandet. :wink:

Juergen
11.07.2009, 21:58
Hi Jürgen, ich dachte, Du wärst schon im Bettchen...:snapp:

Bis demnähx
Peter


...warum ? :gruebelx:

cbxpeter
11.07.2009, 22:02
Hallo Gemeinde!

Muß feststellen, dass ich meine Transi nicht aufgebockt bekomme:cry1:. habe sehr viel wert gelegt, dass sie einen Hauptständer hat. Liegt es nun an der Transalp:confusedx:, gehen die alle schwerer, liegts evtl.daran dass sie mit dem Wilbers Federbein niedriger gemacht wurde:confusedx:, oder an meiner noch nicht vorhandenen Technik :idea:es hinzubekommen:gruebelx:.

Vielleicht habt ihr ja einen Tip in reserve.:wink1:

Bekomme immer zu hören, dass es mit Kraft nix zu tun hat sonder mit der Technik. ...... und diese Technik habe ich noch nicht raus....:helpx:

1000 Dank!

TA-Bikerin:popcorn:

Hallo Bikerin,

die Entscheidung für den Ständer war schon goldrichtig. Die Tieferlegung sorgt jetzt für etwas veränderte Hebelverhältnisse. Dazu gehört ein beherzter Griff am Henkel, den Schuh unverrückbar am Ende des Hebels und kühner Schwung - aber nicht soviel, dass das ganze Geschiebe umfällt...:oops:

Mit der Übung kommt die Perfektion :happy:

Bis demnähx
Peter

Afrikaans
11.07.2009, 23:46
TA-Bikerin:popcorn:

Keinen Tipp, nur Trost.

Es gibt gut konstruierte Hauptständer und weniger Gute.
Und eine Tieferlegung vereinfacht das Aufbocken bestimmt nicht.
Und es ist doch auch eine Kraftfrage!

Meine Tochter bekommt ihre CB 250 RS auch nicht auf den Hauptständer,
das Möppi wiegt bloß 140kg, die Kleine aber max. 50 kg.

HPU
12.07.2009, 09:55
Hallo Peter,
kann gut sein, dass ich meine Vara in Zahlung geben werde. Mal abwarten :kaff:und sehen, wie sich die Nachfolgerin nächstes Jahr fährt. :bike:

Gruß HPU

plagiator67
12.07.2009, 14:42
Hallo Peter,
kann gut sein, dass ich meine Vara in Zahlung geben werde. Mal abwarten :kaff:und sehen, wie sich die Nachfolgerin nächstes Jahr fährt. :bike:

Gruß HPU

Wie Nachfolgerin kommt schon wieder ne neue Transe vielleicht diesmal in schön:gruebelx:

skymosquito
12.07.2009, 14:47
Oder doch ne neue Affen Twin. Die Gerüchte hierrüber halten sich ja hartnäckig.

ntvtom
12.07.2009, 23:54
Hallo,

um beim Thema zu bleiben mein kurzer Erguss zur TA.
Ich bin schon seit vielen Jahren und vielen km auf einer Honda NTV unterwegs, habe damit viele lange Touren gemacht, und bin eigentlich recht zufrieden damit. Die NTV hat nur zwei Nachteile: sie ist wenig schottertauglich, und der Langstreckenkomfort ist auch nicht so gut. Ausserdem hatte ich vor langer Zeit mal eine XT 500, und habe damit einige "Schotterklassiker" in den Westalpen abgegrast.
Der Wunsch nach Schotterstraßenfahren ist in letzter Zeit immer größer geworden, zumal ich in den letzten beiden Jahren mit der NTV in den Westalpen gewesen bin, und die ganzen schönen Pisten auslassen musste.
Es musste also wieder eine Enduro her. Da ich keinen Bomber mit über 100 PS und 15000 Euro teuer wollte, kam die TA gleich in die engere Wahl. Zum Schluss blieben Kawa Versys und die TA übrig. Die Kawa ist aber wegen der Straßenbereifung keine wirkliche Enduro. Eingentlich Schade, weil ich nach einer Probefahrt von der Kawa schon recht angetan war. Am Montag bin ich dann nochmal die TA probegefahren, war halbwegs zufrieden damit, der Händler hat ein vernünftiges Angebot für ein 2008er Modell gemacht, und seit Dienstag steht eine rote RD13 in meiner Garage.

Nun stehen noch ein paar Umbauten an. Als erstes muss die TA etwas tiefer werden, ich bin leider etwas zu klein dafür. Die niedrige Sitzbank kommt demnächst, mal sehen ob das reicht. Dann ein gutes Gepäcksystem. Bin gerade am überlegen wie ich das Heck etwas verschmälern könnte, damit die Fuhre mit Koffer nicht zu breit wird. Dann noch ein geeigneter Tankrucksack, wie kann ich Seitentaschen am Tank befestigen, evtl. Schutzbügel, Boardsteckdose etc... es gibt also noch eine Menge zu tun bis zur ersten großen Tour.

servus
Tom

Klausdorth
13.07.2009, 00:03
.... von mir ein herzliches Willkommen im TA Fahrer Kreis und viele tausende Kilometer unfallfreie Fahrt!

"IRASHAIMASEEEEEEEE!!!!!!" :D:D:D

ChM
13.07.2009, 08:04
na dann mal Gratulation zum Neuerwerb :D:D:D

Juergen
13.07.2009, 10:15
:welcome: bei den TT's

Afrikaans
13.07.2009, 10:55
Hallo,


Nun stehen noch ein paar Umbauten an. Als erstes muss die TA etwas tiefer werden, ich bin leider etwas zu klein dafür. Die niedrige Sitzbank kommt demnächst, mal sehen ob das reicht. Dann ein gutes Gepäcksystem. Bin gerade am überlegen wie ich das Heck etwas verschmälern könnte, damit die Fuhre mit Koffer nicht zu breit wird. Dann noch ein geeigneter Tankrucksack, wie kann ich Seitentaschen am Tank befestigen, evtl. Schutzbügel, Boardsteckdose etc... es gibt also noch eine Menge zu tun bis zur ersten großen Tour.

Tom

...vor allen Dingen immer fleißig posten,
sobald sich was tut.....:wink:

cbxpeter
13.07.2009, 17:05
...vor allen Dingen immer fleißig posten,
sobald sich was tut.....:wink:

@ ntvtom
Genau, auch von mir ein "herzlich Willkommen" und Deine Liste liest sich ja, als ob deine Transe noch individuell gepimpt wird.

Also: Lass mal sehen, wenn's soweit ist.

Bis demnähx
Peter

PS: Zur Transenbreite mit Koffer siehe unten (Mopped PD 06, Bj. '94 mit H&B - Koffern Bj. 86, Fahrer "ICH", Bj. '63, 115 kg bei 194 cm). Böse Zungen sagen, die Transe sähe unter mir aus wie'n Rollschuh... :D

cbxpeter
13.07.2009, 17:10
...warum ? :gruebelx:

Nur so...

Sonst postest Du kurz nach dem (also: meinem) Aufsteh'n...
Da war ich halt überrascht.

Bis demnähx
Peter

cbxpeter
13.07.2009, 17:16
Hallo Peter,
kann gut sein, dass ich meine Vara in Zahlung geben werde. Mal abwarten :kaff:und sehen, wie sich die Nachfolgerin nächstes Jahr fährt. :bike:

Gruß HPU

Denke, Du meinst die Nachfolgerin von der Vara ?!?

Das geht doch eigentlich nur noch dicker, fetter, breiter:gruebelx:???

@plagiator 67
Nun ja, schön is halt relativ...
Zumindest ist man der Linie treu geblieben und reduziert das Plastikgesums auf ein sozialverträgliches Maß.

@skymosquito
Wäre doch mal was - ein Konkurrent zur F 800 GS aus Bayern...

Dann können wir bald noch eine Enduristen - Rubrik hier im Forum begrüßen--- bin ich überzeugt von...

Bis demnähx
Peter

Juergen
14.07.2009, 07:57
PS: Zur Transenbreite mit Koffer siehe unten (Mopped PD 06, Bj. '94 mit H&B - Koffern Bj. 86, Fahrer "ICH", Bj. '63, 115 kg bei 194 cm). Böse Zungen sagen, die Transe sähe unter mir aus wie'n Rollschuh... :D



:gruebelx: ...wieso böse Zungen?









:friede:

HansMan
14.07.2009, 12:25
Also interessiert mich (und vielleicht auch andere), wie Ihr zu eurer Transe gekommen seid.

Schreibt mal was dazu...
Und was Ihr damit schon erlebt oder noch vor habt.

Bis demnähx

Peter

Also auch von mir ein kurzer Abriß über das warum und das wie.

Im Herbst vor 13 Jahren hatte ich mich entschlossen zum 10 Jahre alten Autolappen auch noch den 1er zu machen (Erlebnisse im Urlaub gaben den Ausschlag, vorher fuhr ich schon 50er Vespa). Die Suche nach einem tauglichen Mopped verlief parallel zur Fahrschulzeit und endete sogar schon vor dem Erwerb des 1er.
Die Alp hatte es mir rein nach der Papierform (Zeitschriften, Buch "Gebrauchtmotorräder") angetan und als dann Ende Oktober '96 ein in meinen Augen günstiges Angebot in der Zeitung stand, bin ich hin, hab sie probe-laufenlassen (fahren war ja noch nicht) und hab sie gekauft wie gesehen. Risiko? Klar, aber Liebe macht blind - und es ist gut gegangen. Sie war damals übrigens drei Jahre alt, hatte 23000km runter und war werkstattgepflegt - für 6.500 Mark erschien mir das reell.

Was in der Zwischenzeit so alles mit ihr war, was dran- und abkam könnt ihr unter HansMan und seine TransVosges (http://transvosges.blogspot.com) nachlesen.

Gruß Hans

plagiator67
14.07.2009, 15:12
PS: Zur Transenbreite mit Koffer siehe unten (Mopped PD 06, Bj. '94 mit H&B - Koffern Bj. 86, Fahrer "ICH", Bj. '63, 115 kg bei 194 cm). Böse Zungen sagen, die Transe sähe unter mir aus wie'n Rollschuh... :D

Eher wie ne zu groß geratene Mofa:D



















































:friede::iwsn:

carlo93
14.07.2009, 17:24
die Transalp hat mich nie interessiert, ich habe sie auch immer, sofern sie mir überhaupt aufgefallen ist, als häßlich empfunden.

Im Rahmen eines Werkstattaufenthaltes habe ich im letzten Oktober als Ersatzfahrzeug mit einer Transalp vorlieb nehmen müssen! Was soll ich sagen, ich hatte noch nie ein Motorrad mit dem ich so leicht und unkompliziert fahren konnte.

Jetzt hab ich eine XL 700 V ABS.

Gruß Carlo

cbxpeter
14.07.2009, 21:51
:gruebelx: ...wieso böse Zungen?

:friede:



Eher wie ne zu groß geratene Mofa:D

:friede::iwsn:

Hallo middenand

danke für die Blumen.

Bevor ihr mir jetzt so'n Plasteberg wie 'ne Vara empfehlen wollt:

Ja ich steh' zu meiner Figur und der Vorliebe für viel zu kleine Moppeds (siehe Babykuh und Suzi LS Savage) - die sind so schön handlich und man kann sie seitlich einparken - einfach anheben und in die Lücke schmeißen... (so, jetzt is wohl'n Fünfer für die Angeberkasse fällig :naund: :nomoney:)

Mittlerweile hab' ich so viele Beweggründe gelesen, die Transalp zu fahren:
Danke nochmal an alle, die hier gepostet haben :krass: :danke:

Weiter so, Leute!

Bis demnähx

Peter

Juergen
15.07.2009, 07:50
die Transalp hat mich nie interessiert, ich habe sie auch immer, sofern sie mir überhaupt aufgefallen ist, als häßlich empfunden.

Im Rahmen eines Werkstattaufenthaltes habe ich im letzten Oktober als Ersatzfahrzeug mit einer Transalp vorlieb nehmen müssen! Was soll ich sagen, ich hatte noch nie ein Motorrad mit dem ich so leicht und unkompliziert fahren konnte.

Jetzt hab ich eine XL 700 V ABS.

Gruß Carlo


...ähnlich wie bei mir, Liebe auf den 2. oder gar 3. Blick! :D

Transalp-Bikerin
17.07.2009, 13:20
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich hab den Lappen!:D

Heute morgen Motorradprüfung im strömenden Regen bestanden!!!!

Ein tolles Gefühl!!!!!!:happy::happy::happy::happy:

....wer mit sucht,....ich bin mit meine Transi unterwegs.....:D:D:D!

Arktus
17.07.2009, 13:37
:party: Herzlichen Glückwunsch und viel Spaß dann!:D

Gruß

Arktus

plagiator67
17.07.2009, 13:49
Na denn :fw::topX: Herzlichen Glückwunsch und denk dran:
Die gummierte Seite gehört immer nach unten:D

plagiator67
17.07.2009, 13:52
Bevor ihr mir jetzt so'n Plasteberg wie 'ne Vara empfehlen wollt:


Selbst die würde glaub ich noch mickrig aussehen und von wegen Plaste,
da ist die Transe auch kein Vorbild:o
Ich kann an meiner Vara die Zündkerzen wechseln ohne das halbe Mopped zu demontieren:D

Transalp Tom
17.07.2009, 14:13
Herzlichen Glückwunsch und allzeit Gute und unfallfreue Fahrt :fw::res::007:

Afrikaans
17.07.2009, 14:16
dito!

ChM
17.07.2009, 16:06
Herzlichen Glückwusch und immer gute und unfallfreie Fahrt:wink1::sonne::clap::res::fw::spitze:

cbxpeter
17.07.2009, 17:09
Selbst die würde glaub ich noch mickrig aussehen und von wegen Plaste,
da ist die Transe auch kein Vorbild:o
Ich kann an meiner Vara die Zündkerzen wechseln ohne das halbe Mopped zu demontieren:D

Na gut, ich geb's zu - das Foto is wohl aus ner ungünstigen Perspektive aufgenommen :sad2:, aber:
Et is wie et is weil et kütt wie et kütt. (frei nach wem auch immer?!?)

Das mit den Kerzen steht mir noch bevor, mal seh'n...
Wenn ich keinen Bock mehr auf das Plastegeraffel habe kann ich ja mal bei XLTwin und Afrikaans in die Lehre geh'n :helpx: :frage: so von wegen Nr. 6 lebt dann auch...

Aber bis dahin genieße ich noch den (wenn auch spärlichen) Windschutz.

@Transalp - Bikerin
:bounce: :party: :spitze: ...und ohne Ende schöne Kilometers!!!!!!

Bis demnähx
Peter

Transalp-Bikerin
17.07.2009, 21:01
Vielen Dank euch allen:banana:´,

nach der Prüfung bin ich gleich mit mit MEINEM Mopped ins Büro gefahren, geiles Gefühl, hähä:topX:, der Regen war dann irgendwie zweitrangig:wink1:, das Gefühl jetzt den Führerschein zu haben und das Mopped nicht immer nur angucken zu müssen, sondern selber fahren ist IRRE.:sing::wink1:

Juergen
17.07.2009, 22:16
...kann ich gut nachvollziehen, da mein 1er Lappen -als Spätberufener- auch noch nicht sooo alt ist! :D


Allzeit schrott- und knitterfreie Fahrt! :topX:

heikoNbg
17.07.2009, 23:21
Na dann man gute Fahrt...


Vielen Dank euch allen:banana:´,

nach der Prüfung bin ich gleich mit mit MEINEM Mopped ins Büro gefahren, geiles Gefühl, hähä:topX:, der Regen war dann irgendwie zweitrangig:wink1:, das Gefühl jetzt den Führerschein zu haben und das Mopped nicht immer nur angucken zu müssen, sondern selber fahren ist IRRE.:sing::wink1:

Kenn ich irgendwie das Gefühl - habe meine Transe mit 0 km auf dem Tracho 4 Wochen durch den Garten geschoben bis ich vor drei Wochen endlich zur Prüfung durfte (Nachdem ich schon 3 Wochen nicht mal mehr Fahrstunden nehmen durfte, weil ich einfach durch war und nur die Stadt meine Papiere nicht auf die Reihe bekam - das war schon fast Folter). - Einziger Unterschied zu dir - es waren an dem Tag über 30 Grad im Schatten - Ich glaub ich habe ganz schön gestunken im Büro nachdem ich mich klitschnass aus den Klamotten gepellt hatte :oops:

Gruß

Heiko

PS: Nach 5 Tagen musste ich dann zur 1000er Inspektion...

sunblocker
18.07.2009, 06:44
Guen Morgen,
bin neu hier aber fühle mich wohl. Wie ich zu meiner Tanse kam, bin nach über 10 Jahren auf die glorreich Idee gekommen, mit einem Bruder (Varadero-Fahrer)ne Tour zu machen.
bot sich also an, beim HH was zu mieten. Und da war sie, ein Traum in Rot. BOS-Schalldämpfer, Motorschutzbügel (wirkte bulliger). Also drauf und los, sind so gut 500 km gedüst und ich war infiziert, wie für mich gebaut. Danach fing es an, Tests lesen, Vergleichsmodelle fahren und überlegen, lange überlegen. Ein Kauf war ja eigentlich nicht geplant und so kam die finanzielle Überlegung noch dazu. Vielleicht est mal nen gebrauchtes? Mein bester Kumpel, der sich meine gedanklichen Ergüsse antun durfte, sagte irgendwann:"mach doch einfach", und ich machte einfach. Bin seit Oktober 08 7.000 km gefahren und hab es noch nicht einen km bereut.

Transalp-Bikerin
18.07.2009, 11:45
[QUOTE=heikoNbg;721507]Na dann man gute Fahrt...


...das ist ja echt Folter:mad: 3 Wochen warten zu müssen, wenn man bereit für die Prüfung ist:roll:. Naja Haupsache ist ja, dass Du bestanden hast und jetzt das Leben mit Deiner Transe genießen kannst!!!Glückwunsch noch nachträglich!....und 1000 km in 5 Tagen (so für den Anfang) ist ja schon ordentlich:D, schaffe ich nicht:gruebelx:
na dann.. allzeit gute Fahrt........:sonne:

ChM
18.07.2009, 12:21
Es geht noch gemeiner :mad:
Moped am 24.04.09 beim Händler abholen und sich nen Tag später das Kreuzband kaputt machen :mad:

Sowas ist richtig fies :o

REDPINE
18.07.2009, 13:23
@Transalp Bikerin
Auch von mir noch herzlichen Glückwunsch zum "Lappen"....und allzeit gute Fahrt!!!

LG
Matze

grundig
19.07.2009, 17:40
Jaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaaa! Ich hab den Lappen!:D



Auch von mir herzlichen Glückwunsch und allzeit unfallfreie Fahrt. Viel Spaß mit der Transalp!

Gruß Göran

XL_Twin
20.07.2009, 15:28
Das mit den Kerzen steht mir noch bevor, mal seh'n...
Wenn ich keinen Bock mehr auf das Plastegeraffel habe kann ich ja mal bei XLTwin und Afrikaans in die Lehre geh'n :helpx: :frage: so von wegen Nr. 6 lebt dann auch...

Peter

Wenn du das wirklich vorhast kein Problem.

Jetzt wo ich weiss was alles getauscht werden muss und was man braucht ist das ganze innerhalb von zwei Tagen erledigt.

Allerdings würd ich dir zum einfach Eckigen H4 Scheinwerfer raten.
Die Teile sind leichter zu bekommen, leichter vom Gewicht, und deutlich leichter zu montieren da man keien alten Scheinwerfer rausporkeln und neu verkleben muss.

Du brächtest folgende Teile von der XL 600 RM (PD04)

Gabelbrücke
Drehzahlmesser und Tachoeinheit
Tachogrundplatte
Diverse Halter (hab ich noch)
den Kotflügel für oben.
Bremsleitung (original ist Stahlflex oder neu aus Zubehör)


Ansonten ne Zange nen Lötkolben ne Menge Lötzinn und nen Satz Japanstecker.

Das wars auch schon damit alles funktioniert und der TÜV es einträgt.

Kosmetik steht unserer Transe ja auch noch bevor.....irgendwann.

cbxpeter
21.07.2009, 23:07
Hallo XL Twin,

Wenn du das wirklich vorhast kein Problem..
Halt, Moment mal...


Jetzt wo ich weiss was alles getauscht werden muss und was man braucht ist das ganze innerhalb von zwei Tagen erledigt..
OK, dann passt das mit dem "In die Lehre geh'n" ja...

Allerdings würd ich dir zum einfach Eckigen H4 Scheinwerfer raten.
Die Teile sind leichter zu bekommen, leichter vom Gewicht, und deutlich leichter zu montieren da man keien alten Scheinwerfer rausporkeln und neu verkleben muss..
Aber jetzt hört's auf, da muss ich ja erstmal nen POLO - Stützpunkt überfallen...

Du brächtest folgende Teile von der XL 600 RM (PD04)

Gabelbrücke
Drehzahlmesser und Tachoeinheit
Tachogrundplatte
Diverse Halter (hab ich noch)
den Kotflügel für oben.
Bremsleitung (original ist Stahlflex oder neu aus Zubehör)


Ansonten ne Zange nen Lötkolben ne Menge Lötzinn und nen Satz Japanstecker..
O.K., ich kapituliere: wie war das doch...
Vorerst genieße ich mal meinen spärlichen Windschutz :gruebelx:

Das wars auch schon damit alles funktioniert und der TÜV es einträgt.

Kosmetik steht unserer Transe ja auch noch bevor.....irgendwann.

Trotzdem:
DANKE
...und jetzt weiss ich, an wen ich mich im V - Falle wenden kann:res:

Vielleicht eher als mir lieb ist, habe gesehen, dass die eine oder andere Halterung keine Verbindung mehr mit der Außenhaut hat - wie würdest Du sowas kleben? Ich dachte so an "WÜRTH Klebt und Dichtet" aus dem CARAVAN Bedarfshandel?!?

Bis demnähx
Peter

Afrikaans
21.07.2009, 23:21
Vielleicht eher als mir lieb ist, habe gesehen, dass die eine oder andere Halterung keine Verbindung mehr mit der Außenhaut hat - wie würdest Du sowas kleben? Ich dachte so an "WÜRTH Klebt und Dichtet" aus dem CARAVAN Bedarfshandel?!?

Bis demnähx
Peter

Wir haben uns heute im Baumarkt mit ABS-Kunststoffstäben zum Verarbeiten mit der Heißluftpistole eingedeckt.

Das Kleid von Dornröschen ist arg ramponiert.

Nach den ersten Erfolgen wird berichtet......

XL_Twin
21.07.2009, 23:43
Kleben ist Quasi Kleister :D
Scon versucht das hält einfach nicht lange.
Selbst Glasfasermatten nicht.

Der Umbau ist die Kunst des weglassens.
Mit allem ist das für unter 300€ zu realiesieren wenn man den Doppelscheinwerfer NICHT nimmt.
Noch immer günstiger als eine gute Verkleidung und neuer Lack.
Vor allem gehts nie wieder kaputt.

Bis jetzt bin ich noch vollkommen überzeugt.
Windschutz hatte ich mit 188cm irgendiwe nie bei der Transe.
Die hört auf zu schützen wo der Helm beginnt.

cbxpeter
22.07.2009, 21:56
Wir haben uns heute im Baumarkt mit ABS-Kunststoffstäben zum Verarbeiten mit der Heißluftpistole eingedeckt.

Das Kleid von Dornröschen ist arg ramponiert.

Nach den ersten Erfolgen wird berichtet......


Kleben ist Quasi Kleister :D
Scon versucht das hält einfach nicht lange.
Selbst Glasfasermatten nicht.

Der Umbau ist die Kunst des weglassens.
Mit allem ist das für unter 300€ zu realiesieren wenn man den Doppelscheinwerfer NICHT nimmt.
Noch immer günstiger als eine gute Verkleidung und neuer Lack.
Vor allem gehts nie wieder kaputt.

Bis jetzt bin ich noch vollkommen überzeugt.
Windschutz hatte ich mit 188cm irgendiwe nie bei der Transe.
Die hört auf zu schützen wo der Helm beginnt.

Ola, widersprecht ihr euch da nicht - ABS - Kleber ist dann doch einfach "heißer Kleister" :D

Ohne Scherz, Heißkleber geht gut, aber die Haltbarkeit ist auch nicht erwiesen, ja nach Bruchstelle.

Ich rechne damit, dass ein Flexkleber, großzügig dünn aufgetragen, die flächigen Stellen besser klebt, Heißkleber ist da ungeeignet, weil nur eine Naht gezogen werden kann.

Ich schau mal und berichte dann ebenfalls.

Bis demnähx
Peter

Mullibulli
22.07.2009, 22:27
Da muss ich mal wiedersprechen, ich repariere Verkleidungen und Heisskleber ist das lumpigste was man drauftun kann, weder hält es gut noch kann man es dann richtig reparieren wenn einer mit Heisskleber dran rumgepfuddelt hat.
Kleben tu ich zB. mit speziellem 2K Kleber die Gewindebuchsen wieder ein, wennse rausgerissen sind, aber abgebrochene Nasen und Risse zuverlässig reparieren geht nur mit schweissen. Bei Rissen kann man auch feinmaschiges Edelstahlgitter in die "Wunde" überlappend einschmelzen um die Stelle zu verstärken.

Gruss Michael

XL_Twin
22.07.2009, 22:47
Richtig, wir wollten die Verkleidung auch nciht kleben sondern Schweissen.

Heisst ja nicht umsonst Kunsstoffschweissen :wink:
Geklebt ist nie so doll.....Ziel ist eine homogene Verbindung herzustellen.
Und genauso wie der vorredner beschriben hat kann mans machen.
Guckst du hier : Orbi-Tech - Kunststoffschweißverfahren (http://www.orbi-tech.de/seiten_deutsch/kunststoffschweissen.htm)

Sollten dafür evtl einen neuen Tread eröffnen wenn Interesse besteht ?!

Afrikaans
22.07.2009, 22:50
Hier liegt ein Missverständnis vor.

Das eine ist Heißkleber (taugt nix)

Auch andere Kleber sind nix (jedenfalls kenne ich keinen der wirklich dauerhaft gehalten hat)

Ich hätte besser das Wort Kunststoffschweißen verwenden sollen, das wäre exakt gewesen: Der Verkleidungskunststoff wird mit identischem Material geschweißt.

Jetzt klar?

Juergen
22.07.2009, 22:51
:gruebelx: ...was hat das alles mit dem Threadtitel zu tun? :confusedx:

Afrikaans
22.07.2009, 23:03
Nix:oops:

Gibt also demnächst nen neuen Thread:

Scherben schweißen.....:D

ImmortalP
22.07.2009, 23:17
Nix:oops:

Gibt also demnächst nen neuen Thread:

Scherben schweißen.....:D

Ab Montag kann ich mich da dann vielleicht auch beteiligen.....










hoffentlich nicht....

ChM
23.07.2009, 08:16
na dann viel Erfolg beim Geländefräsen. Und Unfallfreie Fahrt:D:D:D

Mullibulli
23.07.2009, 08:55
:gruebelx: ...was hat das alles mit dem Threadtitel zu tun? :confusedx:
Vielleicht ist der eine oder andere übers Kunststoffschweissen ans Transalp fahren gekommen :D

cbxpeter
23.07.2009, 21:21
Nix:oops:

Gibt also demnächst nen neuen Thread:

Scherben schweißen.....:D

Einverstanden

rasti63
24.07.2009, 09:46
also da hätt ma:
bin vor gut 17 jahren vom moped gestiegen, o-ton meiner frau - bin jetzt schwanger und hätt halt gern einen vater für das was da ranwächst. bin vorher ein gpz 750 und tenere gefahren.
vor 2 jahren meinte ich, jetzt ist unser junior alt genug, hören tut er auch nicht auf mich, also hab ich mich wieder auf die suche gemacht.
wusst ehrlich nicht ob mir es moperl fahren noch taugt und, hatte in der zweischenzeit 3 bandscheiben vorfälle.
also meinte ich - eher was günstiges und gemütlich, meine sieht ganz gleich aus wie deine ( moped natürli) is nur ein bj92.
jetzt bin ich totally happy - aber mich juckst nach 2 jahren einfach jetzt nach mehr. so in richtung bmw gs1150.
schon allein deswegen weil meine 192 und 105 kg auf der 600ter schon ein wenig grenzlastig sind ( aff am schleifstein und so)
und noch was - bei uns gibts viele berge - und so mancher fuzzi mit seiner streetfighter muss sich gegen eine gut eingestellte ta 600 warm anziehen. weil dafür ist sie super.
hab mir jetzt auch einen ölkühler einer at eingebaut, da grade beim bergstrasserl heizen mir die temp ein wenig zu hoch wurde ( kommt noch aus meiner alfa-zeit). mit dem ölkühler ist die temp. um ca. 10 grad celsius gesunken und auch bei längerer autobahnfahrt bleibt sie sehr konstant unter 100 grad.

wie gesagt, wenn jemand länger net auf einem moperl gesessen ist - find ich die TA für ein geniales moperl, so falsch kannst gar net fahren, dasst sie raus wirfst und mit gut 160 sachen auch schnell genug um auf österreichischen autbahnen unterwegs zu sein.

lg armin

plagiator67
24.07.2009, 15:06
Guckst du hier : Orbi-Tech - Kunststoffschweißverfahren (http://www.orbi-tech.de/seiten_deutsch/kunststoffschweissen.htm)


Und genau von denen habe ich mir auf der Intermot ein Kunstoffschweißgerät gekauft.
Allerdings muß man viel Geduld am Anfang haben und üben,üben üben.
Nach dem zweiten Versuch hat dann sogar der Nippel der Seitenverkleidung rechts unter der Sitzbank gehalten.
Ich habe das mobile Gerät mit Gasbetrieb ist leichter und handlicher als die elektrische Variante.
Allerdings bei großen Rissen mehr Fummelei.

So jetzt genug Off-Topic zurück zum Thema!!!

cbxpeter
26.07.2009, 17:55
So jetzt genug Off-Topic zurück zum Thema!!!

Schon wieder einverstanden... :goodp:

@rasti63
Das mit der GS 1150 versteh ich - von wegen Drehmoment und so...

Aber dieses "Mountainbike - Gefühl" (also wegen Wendigkeit und Handling) der TA vermittelt dieser Technik - Eisenberg doch nicht, oder?!?

Ansonsten: Gratulation :spitze:
Dein Beitrag war der erste, den ich zweimal lesen mußte, um alles zu versteh'n, muß am "Alpdeutsch" liegen :friede:


Bis demnähx
Peter

ImmortalP
26.07.2009, 18:04
Gründe für eine Transalp:
- man kann sie auch mal waagerecht unter Wasser parken... 5 Minuten hinstellen, anspringen ohne Gezuppel, Wasser und Schmadder aus dem Auspuff schiessen und weiter...
- durch wadentiefen Schmadder fahren, paar mal umwerfen, Stubüs zurechtbiegen, kurz abspritzen und weiter....
- hinterher einfach aufsitzen und 330km zurück nach Hause juckeln....

Das soll der Transe mal einer der Vollcrosser nachmachen! Die sind ja alle immer nur aufm Hänger unterwegs.

Und die KTMler waren eh mehr am schrauben als am fahren.

Ich bereue die Anschaffung von Hank mit keiner Zeile, sondern eher umgekehrt. Ich beginne ihn mehr und mehr zu lieben.

ChM
26.07.2009, 19:57
Aus Deinen Äußerungen entnehme ich::gruebelx:
war ein geiles Wochende für Dich ohne Beulen am eigenen Körper :D:D:D

ImmortalP
26.07.2009, 20:25
Yupp,
nur nen paar blaue Flecken, Muskelkater und ich bin tierisch müde. Werde jetzt gleich mal die Funzel ausmachen...

cbxpeter
27.07.2009, 00:37
Gründe für eine Transalp:
- man kann sie auch mal waagerecht unter Wasser parken... 5 Minuten hinstellen, anspringen ohne Gezuppel, Wasser und Schmadder aus dem Auspuff schiessen und weiter...
- durch wadentiefen Schmadder fahren, paar mal umwerfen, Stubüs zurechtbiegen, kurz abspritzen und weiter....
- hinterher einfach aufsitzen und 330km zurück nach Hause juckeln....

Das soll der Transe mal einer der Vollcrosser nachmachen! Die sind ja alle immer nur aufm Hänger unterwegs.

Und die KTMler waren eh mehr am schrauben als am fahren.

Ich bereue die Anschaffung von Hank mit keiner Zeile, sondern eher umgekehrt. Ich beginne ihn mehr und mehr zu lieben.

Hi,

ich hab mir schon gedacht, dass sowas geht...

und bei Dir ist HANK offenbar in artgerechter Haltung :res:

Bis demnähx
Peter

Juergen
27.07.2009, 07:35
Yupp,
nur nen paar blaue Flecken, Muskelkater und ich bin tierisch müde. Werde jetzt gleich mal die Funzel ausmachen...


...hast Du eigentlich auch immer ein Medical Car dabei? :D

rasti63
27.07.2009, 10:46
Ostarrichi.ORG : Wörterbuch deutsch-österreichisch (http://steiermark.ostarrichi.org/) - ist genial, damit verstehen mich hier auch meine "preussischen" kollegen. ist hier bei MB ein "standard-nachschlagewerk".

cheers armin

p.s. der "tuttelbär" is sicher behebiger, aber mir vieeeeeeeeeeeeeeeeel mehr bums. muss es einmal wirklich auf engen bergstrasserln probieren. glaub erst dann kannst sagen, dass der eisenberg einen nachteil gegenüber dem mountain-bike hat.

JW-Enns
27.07.2009, 12:42
Hallo zusammen,

die TA 700 ist mein erstes Motorrad. Ich hab Sie mir im April dieses Jahr gekauft und bis jetzt ca. 4500 km raufgefahren.

Warum die Transalp ? Mein Chef fährt einen. 9 Jahre alt. Ich hab sie mir im letzten Herbst 2 x ausgeliehen und das Fahren damit hat mir Spass gemacht. Optisch hat die mir aber nicht gefallen. Ich hab mich dann ein wenig umgesehen und umgehört und der eintönige Tenor war wohl so: Mit einer Transalp kannst Du nicht viel falsch machen. Die kann alles ein bisschen und ist zuverlässig. Die neue 700er hat mir dann auch ganz gut gefallen und so hab ich mir die dann auch gekauft. Ich bin voll und ganz zufrieden damit.
Mittlerweilen konnte ich auch meine Freundin zum Mitfahren überrede und es gefällt Ihr auch ganz gut.

ImmortalP
27.07.2009, 12:51
...hast Du eigentlich auch immer ein Medical Car dabei? :D

Bis jetzt noch nicht. Willst Dich ansonsten anbieten? Genereller Bedarf wär wohl da....

Juergen
27.07.2009, 13:26
Bis jetzt noch nicht. Willst Dich ansonsten anbieten? Genereller Bedarf wär wohl da....


...den geeigneten Geländewagen dazu hätte ich wohl, aber keine medizinischen Kenntnisse. :D

cbxpeter
27.07.2009, 22:49
...den geeigneten Geländewagen dazu hätte ich wohl, aber keine medizinischen Kenntnisse. :D

Wie jetzt, also 'ne fundierte Ersthelferausbildung hätt' ich Dir schon zugetraut...

:dr: :chair: :nono: :kaffee:

Peter

XL_Twin
27.07.2009, 22:57
Mittlerweilen konnte ich auch meine Freundin zum Mitfahren überrede und es gefällt Ihr auch ganz gut.


Meine hat auch immer gesagt ''gefällt mir ganz gut''!

Du weisst ja 'nett' ist der kleien Brunder von ''schxxße'' :D

Ich hab meine dann bei 140kmh auf der Autobahn beim schlafen erwischt :D


Spaß bei Seite :wink: heute fährst sie auch evtl wirds bei euch ja eine zweite Transalp :wink:

JW-Enns
28.07.2009, 08:02
Ich hab meine dann bei 140kmh auf der Autobahn beim schlafen erwischt
Wenn ich das mal erleben muss werd ich euch auf jeden fall Bescheid geben.

cbxpeter
29.07.2009, 22:31
Wenn ich das mal erleben muss werd ich euch auf jeden fall Bescheid geben.

Is keine Schande:
Zwischen Eifel deutsch und Eifel belgisch gibts eine 15 km lange, schnurgerade, grün gefasste, rhythmisch holprige Landstraße mit 50er Schildern am Rande.:007:

Mein Töchterlein ist da sowas von abgeknackt...:shock:

Aber ich hab sie festgehalten, denn ich hatte ja aufgrund der Straßenanlage (siehe oben) eine Hand frei :popcorn:

Die Kunst is, selbst wach zu bleiben... :o

Bis demnähx
Peter

christiansnoek
09.09.2009, 13:09
Hallo - ja bei mir war das ganz einfach: hatte meine eigentlich geschätzte CBF 600 beim Reifenwechsel und bekam für einen Tag einen 700 V Vorführer ausgeliehen. Bin dann teils geschäftlich ca. 200 km über bekannte Strecken gefahren und war infiziert. Gerade die kleinen kurvigen Nebensträsschen (Hochschwarzwald Raum Titisee/Schluchsee/Feldberg/Todmoos) haben so verdammt viel mehr Spass gemacht. Vor allem zieht die TA sauber unten heraus - ein Manko bei der CBF, mit dem ich nicht gücklich war. Ewige Drehzahlorgien wenns mal pressiert. "The day after" - die Nacht über gegrübelt und am nächsten Tag mit nur etwas Nachschlag eingetauscht.

Tja - so geht das....bin echt froh gewechselt zu haben und nun nach ca. 12.000 km in einem Jahr voll zufrieden.

Christian

cbxpeter
09.09.2009, 15:54
Tja - so geht das....bin echt froh gewechselt zu haben und nun nach ca. 12.000 km in einem Jahr voll zufrieden.

Christian

Da hat der Reifenwechsel ja höchst positiv gewirkt...

Was mich dabei interessiert - spezifiziere doch mal bitte "nur etwas Nachschlag" :wink:...

Übrigens echt stark, dass hier schon so viele 700 er - Fahrer schreiben (sagte ich wohl schonmal?!?). Wo sind denn die ganzen XL 600 / 650 - Fahrer, die mir täglich zu 100en begegnen???

Kennt Ihr vielleicht noch welche, die unser Board nicht kennen?

Bis demnähx

Peter

skymosquito
09.09.2009, 17:52
Die 600/650-er Fahrer sind halt meist bei Transalp.de.
Auch ein Board mit vielen netten hilfsbereiten Fahrern.:whisper:

Nordog
17.09.2009, 21:53
Moin!

Bin wohl ein 600er Fahrer ;)

Wie bin ich dazu gekommen...

Hab ein Mopped gesucht, das:

bezahlbar ist - auch im Unterhalt
sich mehr oder weniger universell einsetzten läßt
sprich: Reisetauglich & dennoch wendig in den Gassen
Gross sollte es sein - bin stolze 1,90m ;)
kleiner Lastesel

Aussehen: sekundär

Ergebnis: Transalp!

Bin gute 15 Jahre nicht mehr aufm Bock gesessen- und muss sagen, was für ein gutmütiges Motorrad mit viel Potential!

Und wenn Sie wirklich so robust ist, wie ihr Ruf.. dann freu ich mich auf viele schöne Kilometer mit Ihr!

cbxpeter
18.09.2009, 01:35
Hallo, endlich wieder ein 600er Fahrer...

herzlichst willkommen im Kreis der Transentreiber:)-

ChM
18.09.2009, 08:55
Willkommen im Board :)-

jotteff
07.10.2009, 10:15
Na nich aufhörn!!! :(
Tach auch zusamm!
Wenn Ihr so schön weiter macht tu ich mir keine AT an sondern ne TA. Die 650er TA war 2003 mein erstes Mopped aus Profit-orientierter Produktion. Bis dahin bin ich nur auf Friedenswahre unterwegs gewesen :007: Immerhin ohne Pause seit 1980.
Nu hab ich über viele Moppeds versucht raus zu bekomm, was ich denn wirklich brauche und bin wieder bei der TA gelandet. Erstens wechen de Technik und zweitens weil ich's nach Hause 'n ganzes Stück durch'n Wald hab. Meiner Seeligen Güllepumpe wollte ich das nich mehr antun und hab sie meinem Bruder gegeben der damit der Glücklichste auf der Welt is (nach 18 Jahren Abstinens). Und jetz hoppel ich zum Übergang auf einer KLE rum.
Und was nu??? :gruebelx: AT hing schon beim "Großem Andersrum" im Spind >>träum<< und die TA is so verlässlich....:helpx:

..... Grüße aus dem Vogtland!!!

Mullibulli
07.10.2009, 14:31
Also die AT hat meiner Meinung nach ein etwas besseres Fahrwerk und etwas mehr Leistung, ansonsten ist sie schwerer und vor allem ist sie alt und für das Alter viel zu teuer. Für unter 4000 gibts fast nix zumidenst nichts viel gescheites, für 6500 gabs dies Jahr die neue Transe neu vom Händler mit ABS. Fahrwerk ganz gut, Motor sehr gut. Also wenns nächste Saison welche für 5000 gäbe, würde ich jede AT stehen lassen. Und wenn nicht würd ich für 4000-4500 ne RD11 kaufen. Aber AT muss nicht sein.

jotteff
07.10.2009, 14:49
aso...
ehrlich geschrieben, gefällt mir die RD06 oder 10 besser. Die sind irgendwie Klassischer. Kann man da viel falsch machen? Gibt ja zur Zeit nette Angebote im Netz. Bei 20-40.000km für um die 2.000-2.500 Teuros und die meisten voll ausgestattet... da werd ich so langsam schwach. Is bei der RD10 viel verbessert wurden?

Dank euch!

plagiator67
07.10.2009, 15:49
Du meinst PD06 die kommt noch aus Japan , es gibt auch noch die PD10 auch aus Japan
und die RD10 die dann aus Italien kam(soweit ich weiß, falls falsch berichtigen)
und die neuen Modelle kommen aus Spanien von Montesa
Du kannst kaum was falsch machen wenn du ne "alte" nimmst. Meine war 19 Jahre alt
und wenn se mich nich von der runtergeschossen hätten wär se immer noch mir.
Hatte keinen Ausfall nur Einmal Reifen und Kettensatz neu.
Und nen paar Batterieren(Winterschäden durch eigene Doofheit:o).
Bilder sind noch in meiner Galerie.
Hatte allerdings auch erst 15895 KM runter.
War halt lange Zeit nicht groß aktiv.
Aber selbst das längere stehen hat nicht geschadet.
Allerdings wirst du kaum ne 89er mit der Leistung finden eher um die 40 - 50000.
Das ist normal und nicht mal ne Riesenleistung, um die 100000 sollten die schon halten selbst 200000 sind schon
dagewesen ohne Motorprobleme.
Das Fahrwerk ist da relativ weich, aber nen paar Gabelfedern und wenns Geld reicht nen Federbein von Wilbers und das
Fahrwerk ist ein anderes, wobei bei mr schon das Federbein gereicht hatte.
Also weg mit der KLE und ran an ne Transe.:D

Mullibulli
07.10.2009, 16:13
Fahre selbst ne RD10 bin vorher PD10 gefahren. Die RD10 hat nen grosseren Tank mit 19 statt 17 Litern, aber bei mehr Durst nutzt mir der Tank nichts die Reichweite ist damit die gleiche geblieben. Die RD hat ein sehr praktisches Staufach unter der Sitzbank wo man so allerlei reinpacken kann, DAS ist einer der wenigen Vorteile. Die Sitzbank ist mit Zündschlüssel abnehmbar und etwas komfortbaler als bei den PDs. Ansonsten ist noch ne Tankanzeige dazugekommen, die aber recht blöd ist, zeigt sehr lang voll an und dann sehr schnell leer und leer ist noch lange nicht leer geht einiges unterhalb dem roten Bereich noch, komische Übersetzung hammse da eingebaut. Die Verkleidung gefällt mir persönlich optisch viel besser, allerdings technisch ist die bescheuert kontruiert, da bau ich in der gleichen Zeit dreimal ne PD Verkleidung ab, als eine RD Verkeidung.
Dann hat die RD nen U-Kat der klaut was vom schönen Sound. Dann hat die RD zwar 50ccm mehr aber der Durchzug aus niedriger Drehzahl in hohem Gang ist schlechter im direkten Vergleich als die PDs.

Naja wie auch immer, hätte eine PD10 zum Verkaufen und meine RD10 verkaufe ich auch, also falls wer eine will :D



aso...
ehrlich geschrieben, gefällt mir die RD06 oder 10 besser. Die sind irgendwie Klassischer. Kann man da viel falsch machen? Gibt ja zur Zeit nette Angebote im Netz. Bei 20-40.000km für um die 2.000-2.500 Teuros und die meisten voll ausgestattet... da werd ich so langsam schwach. Is bei der RD10 viel verbessert wurden?

Dank euch!

maschu
07.10.2009, 18:50
isch mach mal weiter
Fahre als Auto einen RAV, passt also ne Enduro besser dazu. Mit der Transe haste mehr Federweg, wenn die Holde mit fährt. Hat ne breite Bank fürs Liebchen, also nicht soviel aua aua nach der Sonntagstour:mad: Hab nach 23 Jahren wieder angefangen Möpie zu fahren. Hab meiner Liebsten gesagt wenn die Kinder eines Tages raus sind ......:fw:, dann fahr ich wieder Möpie. Kann mich ja nicht nur ums Frauchen kümmern. Die Transe ist nicht so schnell, besser so, sonst gehen die Hormone durch:007:. Mit ner Enduro kannste auch mal abkürzen, gibt genug Baustellen zum umfahren. In meinem Alter versucht man noch den aufrechten Gang grins, klappt bei ner Heizermaschiene nicht mehr. Also senkrecht sitzen. Optisch oK mit Sturzbügeln von H&B.

Grüße aus der Mitte Deutschlands
maschu

Wer einen Schreibfehler findet, mit oder ohne Absicht, der darf ihn behalten:bb:

Transalp-Bikerin
07.10.2009, 19:43
...he he ich fahren auch nen RAV 4 und ne Transe!
Hallo Partner:D

Juergen
07.10.2009, 20:01
...he he ich fahren auch nen RAV 4 und ne Transe!
Hallo Partner:D


X-Trail + Transe! :D

Afrikaans
07.10.2009, 20:07
Ich mag die Hochbeinigen auch sehr:wink:

plagiator67
07.10.2009, 20:10
Ich mag die Hochbeinigen auch sehr:wink:

Wir reden aber jetzt alle von Transen oder:gruebelx:

Afrikaans
07.10.2009, 20:12
Wir reden aber jetzt alle von Transen oder:gruebelx:

Ich schließe ausdrücklich die XL 600 LM mit ein,
weil die noch langbeiniger ist.

plagiator67
07.10.2009, 20:18
Gut gecontert, Ernst hätte da was anderes zu losgelassen:D

Kolle
08.10.2009, 01:25
solang ernst keine Transe fährt läßt er hier ma garnix los :nono: :wink: :lol:

jotteff
08.10.2009, 09:04
über "Autos" will ich lieber nichts ergießen... hab da so meine eigne Meinung.
Ich hatte mich bissl vertan. Ich meinte natürlich die PD's. Ne RD10 hatte ich ja schon und war eigentlich recht zufrieden. Nur hatt se sich bei Frauchen immer auf die Seite gelegt. Entweder war se müde oder Frauchen dachte dass se so ne größere Auflagefläche als mit dem dünnen Ständerlein hatt :confusedx: deswegen hamm wer se wieder ins Moppedheim gebracht und ne laue CBF adoptiert.
Aber schön zu lesen, dass ich mit den PD's nichts falsch machen kann. bringt die Doppelscheibe ab '97 (glaub ich) was oder is der unterschied nich soooo groß?
Und das Fahrwerk geht für meine Zwecke schon in Ordnung. Ich fahre überwiegend allein und bei unseren Straßen hier ist mir weicher einfach besser. Und (es darf gegrinst werden) ich fahre eh nie was die Kiste hergibt. Bin gern bei 90 bis 120 unterwegs um mir auch alles anschauen zu können und Reserven zu haben falls ma wieder einer nich richtig aus seiner verdunkelten Fischdose guggen kann. Hab ja schließlich noch andere Hobbys :roll:

übrigens: is ja richtig familiär hier... schön!

Mullibulli
08.10.2009, 09:18
bringt die Doppelscheibe ab '97 (glaub ich) was oder is der unterschied nich soooo groß?


Na klar zwei bremsen besser als eine, so wie Du Deinen Fahrstil beschreibst, tuts Dir bestimmt auch eine :D

Juergen
08.10.2009, 09:24
...übrigens: is ja richtig familiär hier... schön!


...so soll es sein, dafür ist das HB berühmt! :topX:


















...oder doch eher berüchtigt!? :D

Klausdorth
08.10.2009, 11:31
übrigens: is ja richtig familiär hier... schön!

Na, ich weiss ja nicht wie es mit dem Alter steht (oder auf germanisch wieviele Lenze Du schreibst), aber fuer den Fall eines Falles, im "Seniorenschrett", da geht es noch viel familiaerer zu, is doch so, oder nich Juergen?!?!?! Also einfach mal reinschauen: http://www.honda-board.de/vb/sonstiges-alles-sonst-nirgendwo-pa-t/38434-senioren-thread-die-12-te-75.html

Und ein schoenes willkommen aus Japanien hier im Spitzen-Honda-Forum!!!

jotteff
08.10.2009, 12:49
Mit dem Alter hab ich's noch nich so. Hab noch nich ma die Hälfte geschafft:wink:
Und nu muss ich zusehn dass ich was ordentliches unter den Hintern bekomme. Aber wie immer is die Auswahl einfach viel zu groß und die Entscheidung viel zu schwer. ich wees eigentlich nur, welche Farbe ich nich will und dass se bei meinem Preisrahmen ruhig voll sinnvoller Ausrüstung sein darf. lohnt sich vieleicht das Jubiläumsmodell der PD10?
Und wie mach ich hier ein kleines Bildchen rein?

so viele Fragen...

maschu
08.10.2009, 21:22
Jeder kommt mal ins knackige Alter ( mal knackts hier.... mal knackts da ) Deshalb tu es so lange du kannst, denn du weißt nicht wanns das letzte mal kannst ( ich meins Möpie fahren ) :heheha:bevor de :uguck:
Zum Thema welches war doch gleich:gruebelx: mit der Transe sitzte schön hoch und kannst über die Blechdosen noch vorne sehen.

gruß maschu
49 + ...

Mullibulli
08.10.2009, 21:34
lohnt sich vieleicht das Jubiläumsmodell der PD10?
Und wie mach ich hier ein kleines Bildchen rein?

so viele Fragen...

Bei zusätzliche Einstellungen unten gibts Anhänge verwalten, da kannste was reinhängen.
Zu Deiner Entscheidung welche Transe es sein soll, hilft sicher diese Modellgeschichte (http://www.transalp.de/technik/modellgeschichte/) Nimm einfach irgendeine ab BJ91 dann ist alles ok. Die davor sind auch gut aber nicht soooo langlebig

cbxpeter
08.10.2009, 23:32
Mit dem Alter hab ich's noch nich so. Hab noch nich ma die Hälfte geschafft:wink:
Und nu muss ich zusehn dass ich was ordentliches unter den Hintern bekomme. Aber wie immer is die Auswahl einfach viel zu groß und die Entscheidung viel zu schwer. ich wees eigentlich nur, welche Farbe ich nich will und dass se bei meinem Preisrahmen ruhig voll sinnvoller Ausrüstung sein darf. lohnt sich vieleicht das Jubiläumsmodell der PD10?
Und wie mach ich hier ein kleines Bildchen rein?

so viele Fragen...

Hallo Gemeinde,
also da geb ich jotteff Recht, bei den Farben muß man unterscheiden ...

Hab' letztens eine PD 06 in violettauberginelilametallic (oder so) vorm Rathaus stehen seh'n ... Echt stark Augenkrebs - verdächtig :o

Meine Grüne ist vielleicht auch Geschmackssache, aber ganz erträglich. Und als 94er mit 49000 mit Koffern und Case für ca. 1900 auch ganz (hm, na ja) günstig... Laut Afrikaans fressen die älteren TA (vor 93) gerne CDI's, also lieber die neuere suchen.

Ein Bildchen in den Text zu fügen geht mit dem "Einfügen" - Symbol (Klammer) in der ersten Zeile der Formatierungsbuttons, drittes von rechts: Pfeil klicken, Anhang hochladen, fertig... Sieht dann so aus:

Klausdorth
08.10.2009, 23:54
..... der Peter und die (ehemaligen) Jungs und Maedels aus dem Bergischen Land, die wissen noch, was eine schoene TA Farbe ist.

Hinsichtlich der CDIs, da gibt es die Seite vom Detti (und auch andere wie die der TA Freunde), auf der schoen erklaert ist, wie man den Fehler (relativ) guenstig beheben kann.

Meine 91 TA mit gut 50.000 Kilometerchen faehrt noch immer "auf Original" - bis jetzt noch 0 Probleme.

jotteff
09.10.2009, 16:33
Danke... Die Historie is ja sehr interessant. Haben die denn die Probleme (Italienproduktion) dann noch hin bekomm? Ich werd ma jetz den Markt durchforschen und mir eine fangen und in den Wald bringen.
@Mullibulli.... gib ma Daten von deiner PD10 durch.... vieleicht isses ja n angenehmes Angebot :roll:
und nu erst ma noch bissl schönes WE machen.

servus Ihr's

Nordog
10.10.2009, 12:26
Meine Grüne ist vielleicht auch Geschmackssache, aber ganz erträglich. :

Um ehrlich zu sein- ich find die sogar ausgesprochen hübsch! :oops:

Mir ist eh aufgefallen, das Honda gerade bei den Africas und Transen farblich etwas mutiger sind... bei den Africas- naja, gefällt mir auch nicht alles!

Anfangs wollte ich auch unbedingt mein "Güldene" Transe unbedingt umlackieren- aber die Mädels sind sich einig- so in hell und freundlich mögen Sie die gut leiden- und ich mag nunmal Mädels gut leiden :D
So bleibt Sie, wie sie ist- es sei, es muss wirklich sein ;)

cbxpeter
10.10.2009, 17:51
Um ehrlich zu sein- ich find die sogar ausgesprochen hübsch! :oops:
Danke, für die Farbwahl war meine Frau verantwortlich. :wink1: Ich wollte gerade für'ne rot-weisse 91er unterschreiben... da hatte ich davon erzählt - und der Rest - hm... wohl wie bei Dir. Ich mag nämlich auch mein "Mädel" :D

Mir ist eh aufgefallen, das Honda gerade bei den Africas und Transen farblich etwas mutiger sind... bei den Africas- naja, gefällt mir auch nicht alles!
Kommt wohl von der Paris - Dakar - Historie - da findet man die bunten Dinger in der Wüste besser wieder - oder so...

Anfangs wollte ich auch unbedingt mein "Güldene" Transe unbedingt umlackieren- aber die Mädels sind sich einig- so in hell und freundlich mögen Sie die gut leiden- und ich mag nunmal Mädels gut leiden :D
So bleibt Sie, wie sie ist- es sei, es muss wirklich sein ;)
Von wegen "gülden" (beim Audi 80 nur mit braunen Polstern und Klorolle auf der Ablage - kleiner Scherz):
Das gibt der Transe was edles, obwohl man damit ja eigentlich durchs Dickicht heizen soll (oder "Unterwasserparken", siehe Immortal P). Vielleicht ist die Farbe deshalb bei den "Mädels" beliebt, weil sie glauben, die Aussicht auf Kratzer im Lack würde uns von solchen Escapaden abhalten (tun sie aber nicht...):gruebelx:

Ansonsten:
Danke fürs Feedback - wieviele bekannte Serien-Farbkombinationen treiben sich eigentlich hier im Forum für die TA rum???

Bis demnähx
Peter

ChM
11.10.2009, 10:30
@cbxpeter
Ansonsten:
Danke fürs Feedback - wieviele bekannte Serien-Farbkombinationen treiben sich eigentlich hier im Forum für die TA rum???

Meine is blau-schwarz :D:D:D

Nordog
11.10.2009, 11:24
Meine sieht halt so aus:

grundig
11.10.2009, 11:26
Ansonsten:
Danke fürs Feedback - wieviele bekannte Serien-Farbkombinationen treiben sich eigentlich hier im Forum für die TA rum???


Meine ist silber-schwarz (Verkleidung silber, Rahmen und Lenker schwarz:D:D)

ingobohn
12.10.2009, 21:12
Mit 40 Jahren habe ich endlich die Kurve gekriegt und den Motorradführerschein gemacht. Bis dahin habe ich ab 16 immer diverse 50er Roller gefahren. Anfang des Jahres habe ich mir einen Piaggio Roller MP3 400 LT zugelegt, den man mit dem Autoführerschein fahren darf. Im Laufe der Zeit habe ich immer mehr Lust an den Touren mit einem Dreirad bekommen und habe mir gedacht, eigentlich könnte ich doch auch auf das 2. Rad vorne verzichten... :D
Gesagt, getan, nach Fahrschulen umgeschaut, dann Anfang September angefangen, Ende September die Theorieprüfung gemacht, und nun letzten Donnerstag auch die praktische Prüfung bestanden. Abends gleich zum Honda-Händler gerannt und eine Probefahrt mit einer gelben Transalp gemacht, gefreut wie ein Schneekönig - und schlußendlich habe ich eine Tageszulassung in rot mit schmalen Seitenkoffern, ABS, 45L-Top-Case von Givi und einer 12V-Buchse fürs Navi bestellt. Übermorgen kriege ich sie (übers Wochenende hat mir der Händler dann noch seine Vorführ-Transalp zum Spielen überlassen). :)

Wie kam's zur Transalp?
Okay, zugegeben, ich bin kein Raser, sondern eher ein gemächlicher Fahrer und wollte daher ein "gemütliches" und "praktisches" Motorrad, mit dem man entspannt Touren fahren und die Gegend genießen kann. Sie sollte aber auch alltagstauglich sein. Rennsemmeln und vollverkleidete Hunderttausend-PS-Bolzen fielen daher schon mal durch. Das Fahrschulmopped war eine CB500, eigentlich ganz nett, handlich und kompakt, aber mir etwas zu wenig entspannte Sitzposition. Außerdem war die (Nachfolgerin) CBF600 schon mit 78 PS versehen, was für mich eigentlich schon zu viel ist. Außerdem mag ich das hochfrequente Sägen der Reihenvierzylinder nicht so, sondern mag lieber das V2-Bollern. :D
Ich hatte keine Lust auf Italiener, Amis, Engländer, ... weil ich die Emotionen nur beim Fahren und nicht beim Stehen oder bei den Defekten haben wollte. BMW schied wegen des Preises auch noch aus. Dann habe ich nach japanischen Händlern in meiner Nähe geschaut, da kamen Suzuki, Yamaha, Kawasaki und Honda infrage. Der Suzuki/Yamaha-Händler war nicht so mein Ding, außerdem gefiel mir da allenfalls die V-Strom (aber auch nur so halb). Die Kawasaki Yersys fand ich auch ganz nett, aber ich fand mich etwas zu weit weg vom Lenker (ich weiß, die "gefühlte" Sitzposition ist für jeden anders). So kam ich dann auf Honda. Dort reingelatscht und gleich eine Shadow 750 mit hoher Scheibe gesehen. Fand ich spontan super, aber die Sitzposition war seltsam nach hinten gelehnt und arg kreuzschmerzverdächtig. Die Varadero war mir zu hoch, zu schwer und zu teuer. Die Deauville gefiel mir auch sehr gut, Sitzposition sehr entspannt - leichtes "Sofa-Feeling". Und dann hat mir der Verkäufer die Transalp gezeigt, meine erste Reaktion war, "ich will doch keine Geländemaschine" - tja, aber so kann man sich täuschen. :D Draufgesessen, und sofort war sie mir sympatisch! Und nach der Probefahrt war eigentlich alles klar - und ich habe zugeschlagen. (Nach dem Wochenende mit der Leih-Transalp fühle ich mich in meiner Entscheidung bestätigt und kann den übermorgigen Tag kaum abwarten.)

Saisonkennzeichen gibt's keins, bin ja kein Weichei. :D Die 1.000 km will ich auch möglichst fix einfahren, damit ich danach richtig losleegen kann...

ingobohn
12.10.2009, 21:24
Ich habe ja erst letztes Jahr im zarten Alter von 44 Jahren meinen Schein gemacht. (lang gehegter Jugendtraum) Meine Vorstellung von einen Moped war bis dahin eher hauptsächlich optisch geprägt. Chopper fand ich sehr reizvoll, oder eben die klassischen englischen Bikes. Mal einen Chopper probegefahren, aber die transhosale Eierkühlung und eine Sitzhaltung wie fürs kacken hingehängt haben dem doch eindeutig widersprochen. Als nächstes eine Bonnie, schon deutlich besser aber vom Fahrspaß nicht in Relation zur Optik. Ein PS strotzendes Bückeisen kam für mich eh nie Frage, also bin ich irgendwann bei den Strassenenduros gelandet. Nach intensiver Recherche im www kamen eigentlich nur die Suzuki V-Strom und eben die Transe in Frage. (Preis-Leistung etc). Mein Gott, sind die hässlich habe ich gedacht. Die kann man sich ja nicht mal schönsaufen. Egal, als erstes die V-Strom gefahren, schon sehr geiel. Als nächste die Transe, einfach perfekt, da passt alles (für mich ). So habe ich mir das erste mal in meinem Leben ein fabrikneues Fahrzeug gegönnt. 1000€ Fs-Zuschuss etc. Von Km zu Km verstehen wir uns besser, und ich hoffe das es noch lange so weitergeht.
MfG
Volker
Habe grade meinen Beitrag, wie ich zur Transalp kam, geschrieben - aber Dein Beitrag trifft den Nagel auf den Kopf, könnte ich 1:1 kopieren. :D Mit einem Unterschied, ich habe mir meinen Jugendtraum schon 4 Jahre früher erfüllt.:wink:

Juergen
13.10.2009, 07:33
@ ingobohn, haste schön geschrieben!

cbxpeter
13.10.2009, 19:10
@ ingobohn, haste schön geschrieben!

...und noch ein glücklicher Transalpinist.

maschu
13.10.2009, 20:27
@ ingobohn

:welcome:im Club:banana: Lieber jetzt als nie, ich habs nach 23 Jährchen wieder getan! Viel Spasss mit deiner Neuen und immer eine handbreit Platz drumwienum.

Übrigends meine:007: ist rot / H&B Sturzbügel / Steckdose / Hauptständer / 20 mm Lenkererhöhung (hätte nicht gedacht das sooo wenig sooo viel sein kann-Sitzhaltung) / große Hondascheibe bestellt und in 6 Wochen lieferbar:mad:

gruß maschu

Wer einen Schreibfehler findet, mit oder ohne Absicht, der darf ihn behalten:ablach:

ingobohn
14.10.2009, 19:30
:) Habe sie heute morgen beim Händler abgeholt. :)

Juergen
14.10.2009, 19:51
Glöckwonsch! :fw:

rg-carbon
14.10.2009, 20:09
:) Habe sie heute morgen beim Händler abgeholt. :)

:happy::welcome::spitze::50:

ChM
15.10.2009, 07:39
Willkommen on Board und allzeit gute Fahrt :)-

ingobohn
15.10.2009, 10:56
:( ... und liege jetzt für die nächsten Tage mit Grippe im Bett ... :(

ChM
15.10.2009, 14:10
:( ... und liege jetzt für die nächsten Tage mit Grippe im Bett ... :(

... und ich denk noch: hoffentlich rennt er jetzt nicht ohne Jacke zum HH :wink::D:D:D



Gute Besserung :)-:)-:)-

maschu
15.10.2009, 19:05
Ärgere dich nicht, schwitz es raus:oops:, bei den Wetter machts eh nicht soviel feeetz, die Freude wens de wieder kannst ist dann doppelt so groß:ablach:
gute Besserung:awg:

Arktus
16.10.2009, 19:31
:) Habe sie heute morgen beim Händler abgeholt. :)

Glückwunsch und gute Fahrt:0018:

Gruß

Arktus

Nordog
25.10.2009, 10:06
Von mir auch!!

Und so schlimm ist es nicht mit dem frischen Wind ;)

Hauptsache kein Regen- da leidet der Fahrspass dann doch ;)

ingobohn
25.10.2009, 11:31
Und schon fast 750 km drauf... :)

jotteff
26.10.2009, 07:30
Meinen herzlichsten Glückwunsch bissl nachträglich!
Und ich kann mich immer noch nicht entscheiden zwischen TA un AT.
Aber es ist zur Zeit echt spannend die Angebote zu verfolgen. Irgendwie wollen viele ihre Bike's noch vor Weihnachten los werden.
Ma nebenbei: kann ich mit ner 91er und 38 Tkm viel falsch machen???

:friede:

Mullibulli
26.10.2009, 08:36
91er sind schon die guten mit ohne dem schwarz lackierten Motor, weil jene halten nur 100tkm und ab 91 kannste da doppelt soviel km draufspulen bei guter Pflege. Ebenso hat die 91er hinten keine Trommelbremse mehr sondern Scheibe, auch gut.
Transalp-Freunde Deutschland e.V. - Modellgeschichte der Transalp (http://www.transalp.de/technik/modellgeschichte/)

Was auch ne Sache ist bei 91ern sind die noch stehend eingebauten Zündboxen CDI, wo man mit der Sitzbank auf die Anschlusskabel drückt und die mit der Zeit kaputt gehen

Transalp-Freunde Deutschland e.V. - Die Technik-FAQ (http://www.transalp.de/faq/#cdis)

Xezzu
06.05.2010, 19:45
Hallo liebe Transalp-Gemeinde,

Ich hab, gemeinsam mit meinem Frauchen, den Schein erst vor 2 Jahren gemacht, wir wollten uns eine Belohnung für den sehr aufwendigen Umbau unseres uralt Hauses gönnen.
OK, Schein in der Tasche, welches Moped solls nun sein .... Supersportler, nein definitiv nicht mehr mit 38 , Naked ??? auch nicht das wahre.... Reiseenduro....okee ja wir kommen er Sache näher. Ne' Neue .....Frauchen, der Sparfuchs unter uns beiden "Schatz, du als Anfänger wenn du die hinschmeisst...." Verstanden , ne gebrauchte also ...gescoutet, man Enduros sind aber Teuer , ne Pegaso erstanden, erste kleinere Ausfahrten zeigten aber, das gemeinsames fahren, mit Frauchen (GPZ500s) so keinen Spass macht. Also Umstieg auf CBF600s, auch gebraucht .....,
Irgendwann gings darum, daß meine Frau meinte lange Strecken sind nix für sie ( ab 450km) , sie wollte das nur als Sozia machen. Ok da war die Chance auf ein neues Moped, 98PS sollten es minimum sein, Bandit ist recht günstig ... gekauft.

Tjoooo und dann hatte ich meine Bandit 4 Wochen und hab sie bei einem Auffahrunfall wirtschaftlich geschrottet. Nachdem ich wieder in Ordnung war, wollte ich wieder auf's Motorrad.....

Guter Bekannter von mir ist HH, der hatte dann eine RD10 rumstehen, Probe gefahren ..... japp DAS isses, warum ist mir das nicht gleich eingefallen ? Aber nunja manchmal macht man es sich im Leben halt viel umständlicher als es sein muss. Blosse PS-Leistung auf dem Papier ist eben nicht alles.

Die Transe wurde aufpoliert, mit viel Schweiss und nochmehr dieser tollen Putzmittelchen, Reise fertig gemacht und nun freuen wir uns des demnächst anstehenden Motorradurlaubes .......... Frauchen hat nämlich auf dr Bandit festgestellt, daß Sozia genauso anstrengend ist , wie selbst fahren ......... OMG!

Transalpeinsteiger
09.05.2010, 06:32
So nun schreibe ich mal wie die Transe zu mir kam.ein Freund von meinem Cousin hatte 1992 eine Transalp,und ich durfte damals als Kind (13) mal mitfahren.Irgendwie habe ich seit dem einen Tick für die Transe,warum weiß ich auch nicht. Ich habe gerade erst den A25 schein gemacht(am 6.5.10 Prüfung bestanden:D),seit dem fast täglich unterwegs. Hatte die Transe schon vor 4 Wochen gekauft,und sie via Hänger überführt.dann täglich vor dem Haus eine Runde gedreht.(ich weiß hätte ich nicht machen dürfen.....aber die Sucht)..... Letzte woche nach bestandener Prüfung erstmal Maschiene zum verwöhnen zum Händler. seitdem läuft sie richtig gut.
Ich bin sowas von begeistert....ich kann das fast nicht in worte fassen.

Grüße stephan

cbxpeter
11.05.2010, 11:54
So nun schreibe ich mal wie die Transe zu mir kam.ein Freund von meinem Cousin hatte 1992 eine Transalp,und ich durfte damals als Kind (13) mal mitfahren.Irgendwie habe ich seit dem einen Tick für die Transe,warum weiß ich auch nicht. Ich habe gerade erst den A25 schein gemacht(am 6.5.10 Prüfung bestanden:D),seit dem fast täglich unterwegs. Hatte die Transe schon vor 4 Wochen gekauft,und sie via Hänger überführt.dann täglich vor dem Haus eine Runde gedreht.(ich weiß hätte ich nicht machen dürfen.....aber die Sucht)..... Letzte woche nach bestandener Prüfung erstmal Maschiene zum verwöhnen zum Händler. seitdem läuft sie richtig gut.
Ich bin sowas von begeistert....ich kann das fast nicht in worte fassen.

Grüße stephan

Denke, die Begeisterung wird anhalten...

Habe jetzt nicht mitgekriegt, woher die Transalp dir zugelaufen ist?!? PD 06 ist doch unzerstörbar, oder (von wegen "seitdem läuft sie richtig gut" - woher nicht?)?

Schreib doch mal!

Bis demnähx
Peter

Transalpeinsteiger
11.05.2010, 18:15
Denke, die Begeisterung wird anhalten...

Habe jetzt nicht mitgekriegt, woher die Transalp dir zugelaufen ist?!? PD 06 ist doch unzerstörbar, oder (von wegen "seitdem läuft sie richtig gut" - woher nicht?)?

Schreib doch mal!

Bis demnähx
Peter

Ich habe Sie bei mobile gefunden. ich mußte bei starten immer den coke ziehen,und dann lief sie immer noch nicht so richtig. also deshalb zum händler und zur kur.seitdem .......

Katana 550
11.05.2010, 22:44
Dann will ich auch mal .
Ich wollte eigendlich nur Zündkerzen für meine Katana vom H.H holen .
Hab ich auch gemacht ,wie es so ist, kuck man ja auch mal nach den andren
Moppes,die so im Schaufenster stehen. Und da sah ich sie . Rot/ Schwarz , goldene Felgen . Ich konnte 2 Nächte nicht richtig schlafen . :o
Wieder hin zum H.H ,erst mal infos holen über das Teil : Also BJ 91 , 29 000
gelaufen, Scheckheft geflegt, V.A Speichen ,Und Auspuff Blenden VA .
Gefahren von einen ältern Herren . Noch ne Schlaflose Nacht ,und nästen Tag
ab ,und die Transe angezahlt ,damit er sie nicht weiterverkaufen konnte .
2 Endlose Wochen später konnte ich Transe mein nennen .

Hab bis heute 43 000 drauf , mußte bisher nur zum Tanken halten (zuverlässig ) Natürlich die üblichen Umbauten . Koffer ,Top Case .Steckdose.
L.E.D Blinker hinten . VA Kettenschutz . Geplant sind noch Sitzbank ,und Federn vorne ,und was mir noch so einfällt . Aber verkaufen ... Nie und nimmer .

Juergen
12.05.2010, 07:23
Aber verkaufen ... Nie und nimmer .


...der Mann hat die richtige Einstellung! :topX:

Klausdorth
12.05.2010, 07:41
...der Mann hat die richtige Einstellung! :topX:

Voll zustimm!!!

Egal was andere sagen moegen - et jibt nur eine TA!!!!!! :)-

ingobohn
12.05.2010, 07:51
Kann nicht sein - ich hab' auch eine.

Klausdorth
12.05.2010, 08:04
Kann nicht sein - ich hab' auch eine.

Ingo, sach ich doch!! :wink:
Et jibt nur eine, naemlich die meine (oder seine, oder ihre)!!! :D

Aber egal was, TA, das muss es sein (naja, zur Not auch "umgedreht").