PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RD13 vorne tieferlegen



ChrisK
26.03.2009, 19:51
Servus,

hat einer von Euch schon mal an der XL700V die Gabel weiter nach oben durchgeschoben und damit die Transe um ca. 2cm abgesenkt? Er*fahr*ungen damit? Bei meiner Frau wär´s wahrscheinlich genau der cm unter den Füßen, den sie gerne noch hätte beim Rangieren...
Danke, Grüße
Chris

TABerti
26.03.2009, 20:15
Hallo,

keine eigene Erfahrungen bezüglich der Gabel, aber zwei Alternativen, die beim entscheidenden Zentimeter weiterhelfen:

1. Daytona LadyStar-Stiefel mit höherer Sohle; funktioniert prima, wenn's wirklich nur um einen Zentimeter geht.
2. Bei Touratech gibt es für die 700er einen Federnsatz für die Gabel und das hintere Federbein. Bringt minus 30 mm und ist eine technisch saubere Lösung. Kostet 199 Euro alles inklusive.

Das werde ich für meine Frau (1,58 cm) installieren, wenn sie ihre eigene Transe kriegt. Zusammen mit dem niedrigeren Honda-Sitz hat sie dann 5 cm weniger Sitzhöhe, das langt locker ...

Gruß

TABerti

ChrisK
26.03.2009, 23:31
Hallo TABerti,

danke für den Tip. Ich dachte ich kenn´ bei TT schon das ganze Zubehör - den Kit (kostet inzwischen 219.- Euro) habe ich glatt übersehen.
Gabelrohre hab´ ich noch nie ausgebaut, scheint aber laut Werkstatthandbuch nicht wirklich schwierig zu sein. Die müssen zur Entleerung des Gabelöls allerdings raus; Ablaßschrauben wurden schon bei der AT 1996 eingespart...
Vermutlich probier´ ich es mal an meiner AT aus, bevor ich an die TA meiner Frau Hand anlege. Außerdem werde ich mal beim Hondahändler fragen, was der für die Arbeit nehmen würde.
Danke, beste Grüße
Chris

TABerti
27.03.2009, 09:47
Hallo TABerti,

danke für den Tip. Ich dachte ich kenn´ bei TT schon das ganze Zubehör - den Kit (kostet inzwischen 219.- Euro) habe ich glatt übersehen.
Chris

Moin Chris,

komisch, das Set kostet im Online-Shop mehr als im (gedruckten) 2009er Katalog. Da steht das noch für 199 Euro, hab gestern abend extra nachgeschlagen. Na, vielleicht liegt's an der ABE, die es neuerdings dafür gibt ...

Auf jeden 'ne sauber Sache, denke ich. Und mit ABE auf Nummer sicher.

Grüße

TABerti

Ruediger
27.03.2009, 20:42
Hallo zusammen ...

der Frage schließe ich mich mal an, denn auch meine Frau wäre gerne einen guten Zentimeter näher an der Erde.

Wäre interessiert an Meinungen, was denn beim Durchschieben der Standrohre so empfehlenswert ist und inwieweit auch die Absenkung der Federbeinvorspannung etwas bringt bezüglich der Sitzhöhe.

Ob sich eine kürzere Feder am Federbein lohnt, wo doch die Kritiken zu dem Serienbein nicht so besonders sind?

Klar ist das billiger als ein WP oder Wilbers, aber auch empfehlenswert?

Und kürzere Federn haben doch auch den Nachteil der eingeschränkten Federwege ... merkt man das bei der TA auf der Straße?
Und muss man dann auch den Seitenständer kürzen oder steht sie dann noch stabil?

Tausend Fragen ...

Ich werde mich die Tage mal vor unsere Transe hocken und die ganze Sache in Augenschein nehmen ...

Doch wenn eine(r) von euch schon Praxiserfahrungen gemacht hat ... bin auch für jeden heißen Tipp dankbar.

Bis dahin dann noch gute Fahrt,

Rüdiger


P.S:
Eine abgepolsterte Sitzbank ist bereits montiert und die Lady-Star kommen nicht in Betracht ...
Passform geht da vor Höhe, *g*.

Juergen
27.03.2009, 23:30
...geänderte Vorspannung bringt keine Veränderung der Sitzhöhe.

...kürzere Ferdern haben natürlich auch einen kürzeren Federweg zu Folge, ergo auch Komforteinbußen.

...da die TA im Urzustand relativ schräg steht, muss der Ständer evtl. nicht gekürzt werden. Hängt ganz vom "Tieferlegungsgrad" ab.

Ruediger
28.03.2009, 08:47
@Jürgen

Danke schon mal für deine Antwort ...

Dann bliebe ja als einzige "low budget" - Lösung erstmal das Durchstecken der Gabel.
Luft ablassen ist ja nicht so die echte Alternative, :roll:.

Wünsch euch erstmal ein schönes Wochenende.
Der Frühling naht ja mit Macht wie man hört.

Rüdiger

ChrisK
28.03.2009, 12:43
Moin,
ob das Durchschieben der Gabel was bringt, ohne sich negativ auf die Geometrie auszuwirken, werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

Ich vermute aber, daß der Federkit die vernünftigere Lösung ist. Beim Durchschieben wandert auch der Lenker im Verhältnis zum Fahrer nach oben, was sitztechnisch nicht unbedingt günstig sein muß. Allerdings werde ich auf die ABE warten - bei Touratech steht noch "ABE im Frühjahr". Weiß da jemand mehr?

Beim Einbau ist mir lediglich noch nicht klar, wie man hinten die Feder ohne Spezialwerkzeug auf den Dämpfer bekommt; das WHB schweigt sich dazu aus und tauscht das ganze Federbein. Aber da bring´ ich das ausgebaute Federbein notfalls mal zum nächsten Fahrwerks-Spezialisten zum Umbau. Bei der AT kann man die Federteller wohl so weit auseinanderschrauben, daß die Feder schon klappert, bevor man die letzten Gewindegänge erreicht. Wenn das bei der TA ähnlich ist, dürfte das selbermachen dort auch kein Problem sein.

Der Umbau der Gabelfedern würde beim HH ca. 120 Euro kosten; ich glaub´ das kriege ich auch so hin, zumal die Stand- und Tauchrohre nicht zerlegt werden müssen sondern nur ausgebaut und oben geöffnet. Ich traue in der Regel auch keiner Werkstatt, nicht doch im Verborgenen zu pfuschen; die Gewinde der oberen Gabelstopfen sind ziemlich empfindlich, und wenn die einer ein Mal reinwürgt, werde ich das erst in ein paar Jahren herausfinden.

Wenn das neue Gabelöl nicht wäre, könnte man das ganze sogar ohne Ausbau der Gabel bewerkstelligen; ich denke ich frage mal beim Hersteller an, ob das Originalöl nicht von der Viskosität her ebenfalls akzeptabel ist. Alt ist das Original-Öl ja noch nicht :-)

Ob der Kit wirklich Komforteinbußen mit sich bringt, wäre auszuprobieren; immerhin wird von linearen auf progressive Federn umgerüstet, was den kürzeren Federweg wieder wettmachen könnte. Ist auch eine Gewichtsfrage - meine Frau mit 57kg bekommt die Gabel mit Sicherheit nicht zum Durchschlagen; das wird mir mit 100kg auf Feldwegen leichter fallen...

Grüße, schönes Wochenende
Chris

Juergen
28.03.2009, 16:58
Moin,
ob das Durchschieben der Gabel was bringt, ohne sich negativ auf die Geometrie auszuwirken, werde ich in den nächsten Tagen mal ausprobieren.

...ich würde das nicht machen, denn wenn man soweit schiebt, dass es was bringt, verändert sich die Lenkgeometrie erheblich.




Ich vermute aber, daß der Federkit die vernünftigere Lösung ist. Beim Durchschieben wandert auch der Lenker im Verhältnis zum Fahrer nach oben, was sitztechnisch nicht unbedingt günstig sein muß. Allerdings werde ich auf die ABE warten - bei Touratech steht noch "ABE im Frühjahr". Weiß da jemand mehr?

...die teuerste, aber sicher die beste Lösung! Wegen der ABE einfach mal bei TT anfragen, die Antworten meist recht schnell.



Wenn das neue Gabelöl nicht wäre, könnte man das ganze sogar ohne Ausbau der Gabel bewerkstelligen; ich denke ich frage mal beim Hersteller an, ob das Originalöl nicht von der Viskosität her ebenfalls akzeptabel ist. Alt ist das Original-Öl ja noch nicht :-)

...das "alte" Gabelöl kannst du m.E. nicht verwenden! Es muss in der Viskosität schon den Federn angepasst sein.



Ob der Kit wirklich Komforteinbußen mit sich bringt, wäre auszuprobieren; immerhin wird von linearen auf progressive Federn umgerüstet, was den kürzeren Federweg wieder wettmachen könnte. Ist auch eine Gewichtsfrage - meine Frau mit 57kg bekommt die Gabel mit Sicherheit nicht zum Durchschlagen; das wird mir mit 100kg auf Feldwegen leichter fallen...

Grüße, schönes Wochenende
Chris

...Komforteinbußen werden sich, wenn übehaupt, in Grenzen halten. Warscheinlich wird das Fahrwerk nur etwas straffer werden.

Andreas65
29.03.2009, 11:26
Hallo.



...
2. Bei Touratech gibt es für die 700er einen Federnsatz für die Gabel und das hintere Federbein. Bringt minus 30 mm und ist eine technisch saubere Lösung. ...


Ich glaub, ich bin blind. Hab bei Touratech im Internet nix mit "minus 30 mm" gefunden. :gruebelx:

Daher hab ich mal gesucht und folgendes gefunden:
Beim Deutschland-Importeur für Hyperpro Fahrwerksprodukte SO-Products: Fahrwerk / Bremstechnik / Auspuff (http://www.so-products.com) gibts folgendes in der Preisliste:
Hersteller Modell Jahr Artikelgruppe FRONT SPRING KIT Preis SHOCK SPRING Preis COMBI-KIT Preis Bemerkung
HONDA XL 700 V TRANSALP 08> SP-HO07-SSA024 € 137,00 SP-HO07-SSB024 € 98,00 SP-HO07-SSC024 € 210,00
HONDA XL 700 V TRANSALP 08> SP-HO07-SSA025 € 137,00 SP-HO07-SSB025 € 98,00 SP-HO07-SSC025 € 210,00 30MM LOWER

Mann/Frau könnte also hinten tieferlegen und vorne durchstecken (spart immerhin, je nachdem wo man wie bestellt, von 101€ bis zu 137 € :)-)

Grüße Andreas

TABerti
29.03.2009, 19:57
Hallo.
Ich glaub, ich bin blind. Hab bei Touratech im Internet nix mit "minus 30 mm" gefunden. :gruebelx:
Grüße Andreas

Also dann:

Es steht bei Touratech im Shop unter Honda ... Transalp ... XL 700 V ... Zubehör. Gleich auf der ersten Seite. Bestell-Nummer ist 040-7406. Die Nummer führt auch unter Suche gleich zum Erfolg.

Grüße

TABerti

Andreas65
30.03.2009, 07:13
Hallo TABerti.


Also dann:
Es steht bei Touratech im Shop unter Honda ... Transalp ... XL 700 V ... Zubehör. Gleich auf der ersten Seite. Bestell-Nummer ist 040-7406. Die Nummer führt auch unter Suche gleich zum Erfolg.
Grüße
TABerti

Merci, hab's jetzt gefunden :o

Grüße Andreas

Spyder
31.03.2009, 21:50
Und mit diesem Teil im Link?
VH Motorradtechnik Shop - 35 mm Heck-Tieferlegung mit ABE für Honda XL 700 V Transalp 550-033-35 (http://www.vh-motorradtechnik.de/products/de/Tieferlegungen/Honda/XL-700-V-Transalp/Honda-XL-700-V-Transalp.html)

Grüsse
Spyder

ChrisK
31.03.2009, 22:07
Ich habe heute bei Touratech nach der ABE für den Federkit gefragt. Nach Rückfrage bei HyperPro kam dann der Rückruf, daß es noch eine unbestimmte Zeit dauern kann, bis die ABE vorliegt, durchaus auch bis in den Herbst.

Ohne ABE bau´ ich die Transe nicht um. Vermutlich könnte man eine Einzelabnahme irgendwo durchkriegen, aber wenn ein großer Hersteller noch so lange für eine Freigabe braucht, möchte ich nicht riskieren, daß da doch noch eine technische Änderung kommt und ich steh´ mit den alten Federn da.

Grüße
Chris

Juergen
01.04.2009, 07:50
TT hat fast immer Probleme mit neuen Teilen für neue Mopeds! Hatte im vergangenen Jahr u.a. den klappbaren Schalthebel bestellt, der auf der HP (ohne irgendwelchen Zusatz) angeboten wurde. Als der dann nach einem halben Jahr immer noch nicht lieferbar war, habe ich die Bestellung mit dem Hinweis storniert, dass man vielleicht mal den Lieferstatus auf der HP vermerken sollte, um Kunden nicht unnötig zu verärgern. Die haben noch nicht einmal geantwortet, obwohl ein guter Freund von mir die Besitzer kennt! Das ist dann die Folge, wenn eine Firma zu schnell zu groß wird. Wenn ich jetzt was bestelle, lasse ich mir vorher schriftlich bestätigen, ob das Teil auch lieferbar ist.

ChrisK
01.04.2009, 22:14
TT hat fast immer Probleme mit neuen Teilen für neue Mopeds! Hatte im vergangenen Jahr u.a. den klappbaren Schalthebel bestellt, der auf der HP (ohne irgendwelchen Zusatz) angeboten wurde.

Den Schalthebel gibt´s inzwischen :-) Für die ABE der Federn können sie ja nix, das ist kein Original TT-Teil.
Du hast schon recht, der Lieferstatus ist verbesserungswürdig - aber solange ich ´ne nette Auskunft und ggf. sogar einen Rückruf kriege, bin ich zufrieden.
Grüße
Chris

Juergen
01.04.2009, 22:18
...da haste aber Glück gehabt, habe abgesehen von meiner Geschichte schon ganz andere Storyis gehört.

ChrisK
05.04.2009, 22:56
Und mit diesem Teil im Link?


Mmh, das dürfte wiederum nur hinten tieferlegen und damit ändert man die Fahrwerksgeometrie ebenfalls. Aber immer gut, mal alles hier zu sammeln, was zum Thema gehört; danke.
Wir haben das Thema inzwischen gelöst und meine Frau höhergelegt: Daytona Ladystar GTX Goretex (made in Germany...), macht 3cm längere Beine. Meine Frau ist nach gestriger 200km-Tour von den Stiefeln rundweg begeistert und hat jetzt beide Füße voll auf dem Boden. Tieferlegen hat auch immer den Nachteil des früheren Schleifens der Fußrasten, deswegen gefällt mir diese Lösung auch.

Grüße
Chris

Juergen
08.04.2009, 16:03
So ist das richtig, Morgens wird die Frau höhergelgt und Abends tiefer! :D











:iwsn:

Mullibulli
08.04.2009, 16:50
http://s2.imgimg.de/thumbs/Plateaulatschen96b384e0jpg.jpg (http://www.imgimg.de/bild_Plateaulatschen96b384e0jpg.jpg.html)

Afrikaans
08.04.2009, 18:27
Damit kann doch keine/r schalten.....:hehe:

ganz abgesehen vom Aussehen:zensiert:

Mullibulli
08.04.2009, 18:49
Damit kann doch keine/r schalten.....:hehe:

ganz abgesehen vom Aussehen:zensiert:

Dann sägste vorne eine Kerbe rein wo der Ganghebel reinpasst :o

galvelmore
20.07.2010, 13:13
Hallo

hat denn mittlerweile jemand Erfahrung mit dem Kit zum Tieferlegen von TT ?
Wie teuer war der Einbau, gibt es Komforteinbußen?
Habe meine Transe erst seit ein paar Tagen, okay muß mich noch dran gewöhnen, hatte vorher eine CBF600, aber 3cm weniger Höhe wären nicht schlecht zum rangieren.
Die Honda Sitzbank -2cm konnte mich nicht überzeugen ....

Danke!

Bluemerle
20.07.2010, 21:53
Wenn das neue Gabelöl nicht wäre, könnte man das ganze sogar ohne Ausbau der Gabel bewerkstelligen; ich denke ich frage mal beim Hersteller an, ob das Originalöl nicht von der Viskosität her ebenfalls akzeptabel ist. Alt ist das Original-Öl ja noch nicht :-)
Chris

Das Öl kannst Du weiterbenutzen, evtl muß die Ölmenge reduziert oder vergrößert werden. Soll die Gabel deutlich härter werden, muß dickeres Öl rein.
Das alte Öl kann man problemlos von oben absaugen, die Holme müssen dazu nicht ausgebaut werden.