PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Lenkerschlagen an RD 13



mystasia
19.04.2009, 19:38
Mir ist heute etwas komisches aufgefallen. Wenn ich beide Hände vom Lenker nehme fängt das Vorderrad/Lenker an zu schlagen. Wenn es einmal angefangen hat wird es immer stärker. Freihändig fahren(will ich nicht!!!) ist somit nicht möglich. So etwas hab ich bei meinen alten Bikes nie gehabt. Woher kommt das und wie kann ich das abstellen? Seit diesem Erlebnis bilde ich mir natürlich ein, auch bei festem Lenkergriff ein "Rütteln" zu merken(naja die Psyche):)

Afrikaans
19.04.2009, 20:02
Beladenes Topcase drangehabt?
Verstärkt den unten genannten Effekt bei der PD13

Lenkerflattern – Wikipedia (http://de.wikipedia.org/wiki/Lenkerflattern)

ManfredK
19.04.2009, 20:45
Mit der Suche findest du das hier:

http://www.honda-board.de/vb/cbf600n-s/6798-lenkerflattern.html#post95418

Mullibulli
19.04.2009, 22:01
Liegt mit ziemlicher Sicherheit am Vorderreifen der einen Höhenschlag hat, gibts immer öfter, schlechte Reifen selbst bei den Premiumherstellern. Geh zum Händler wo Du den Reifen herhast, der soll die Felge ausbauen und auf dem Wuchtböckchen mal drehen, siehste dann wenn der Reifen nen Schlag hat. Falls ja, versuchen zu reklamieren.

Mikey158
20.04.2009, 06:41
Hi

Dieses Lenkerschlagen habe auch ich. Doch ich war mit nem vollem TR und Topcase unterwegs.

Ich habe die Felge danach mal auf Unrundheit prüfen lassen, und der Reifendienst hat nix auffälliges gefunden.

Der Luftruck wurde dann vom Reifendienst auf 2.2 bar erhöht, doch dass hat auch nix gebracht.

Wäre toll wenn man dieses Problem mal in den Griff bekommen würde.
Habe auch schon gehört, dass es am Federbein vorne liegen könnte. Das Federbein sollte angeblich auch nicht dass beste für dieses Motorrad sein.

Naja vielleicht findet mal jemand ne Lösung.

Aber wenns sonst nix gibt;;; ich bin mit der RD 13 rundum Zufrieden.

Juergen
20.04.2009, 07:45
...habe das dann gestern auch mal ausprobiert, aber bei mir hat nix geflattert. :nixweiss:

TABerti
20.04.2009, 08:23
...habe das dann gestern auch mal ausprobiert, aber bei mir hat nix geflattert. :nixweiss:

Bei mir flattert auch nix. Hab sie von hundert auf fünfzig ausrollen lassen, der Lenker blieb ruhig, alles bestens. Ich tippe auch auf Beladung (Topcase) oder vielleicht sogar Kleidung (Flatterjacke?).

Gruß

TABerti

Juergen
20.04.2009, 08:37
Bei mir flattert auch nix. Hab sie von hundert auf fünfzig ausrollen lassen, der Lenker blieb ruhig, alles bestens. Ich tippe auch auf Beladung (Topcase) oder vielleicht sogar Kleidung (Flatterjacke?).

Gruß

TABerti


...hatte auch mein TC drauf und voll beladen. Ist allerdings nicht der Honda-Trümmer :D, sondern ein 32l Givi-Teil.

mystasia
20.04.2009, 09:18
Danke für die Tipps. Es war das Topcase. Nehme ich mein Krauser K5 ab, so ist das Lenkerschlagen praktisch verschwunden.

ottifant
20.04.2009, 09:25
Liegt mit ziemlicher Sicherheit am Vorderreifen der einen Höhenschlag hat, gibts immer öfter, schlechte Reifen selbst bei den Premiumherstellern. Geh zum Händler wo Du den Reifen herhast, der soll die Felge ausbauen und auf dem Wuchtböckchen mal drehen, siehste dann wenn der Reifen nen Schlag hat. Falls ja, versuchen zu reklamieren.

Wegen Hochschlag:
Was mir immer öfters auffällt ist, das sich die Reifenbuden immer weniger um die Markierung am Reifen kümmern. Nämlich jenen Farbpunkt, der aufgrund von Serieenstreuungen die leichteste Stelle am Reifen markiert. Der Punkt sollte beim Ventil sein, damit sich das durch das Gewicht des Ventiles die Unwucht ausgleicht. Tun sie aber fast nie....

FJU
20.04.2009, 09:45
Selbst gelöscht, zuviel Text in derzeitiger Situation.

Gruß
FJU

Mullibulli
20.04.2009, 12:06
Wegen Hochschlag:
Was mir immer öfters auffällt ist, das sich die Reifenbuden immer weniger um die Markierung am Reifen kümmern. Nämlich jenen Farbpunkt, der aufgrund von Serieenstreuungen die leichteste Stelle am Reifen markiert. Der Punkt sollte beim Ventil sein, damit sich das durch das Gewicht des Ventiles die Unwucht ausgleicht. Tun sie aber fast nie....


Muss ich mal drauf achten, ich wechsel meine Reifen meist selbst, aber son Punkt ist mir noch nie aufgefallen und die Mechs in der Werkstatt wo ich als mal hingeh wenn ich kein Bock hab, ist mir auch noch nie aufgefallen dass die den Reifen nach Punkten absuchen

Soundso
20.04.2009, 22:49
Danke für die Tipps. Es war das Topcase. Nehme ich mein Krauser K5 ab, so ist das Lenkerschlagen praktisch verschwunden.

Hupps, ich habe auch den K5 drauf und habe den Shimmy-Effekt auch bemerkt. Werde wohl auch mal den Gegentest ohne Topcase machen.... :gruebelx:

Gruß

Oli

Juergen
21.04.2009, 07:34
Hupps, ich habe auch den K5 drauf und habe den Shimmy-Effekt auch bemerkt. Werde wohl auch mal den Gegentest ohne Topcase machen.... :gruebelx:

Gruß

Oli


...aber nur den Gegentest, keinen Elchtest bitte! :D

Soundso
21.04.2009, 08:28
...aber nur den Gegentest, keinen Elchtest bitte! :D

Nee danke, habe ich alles schon hinter mir.... siehe Bilder :oops:

Gruß

Oli

Juergen
21.04.2009, 08:41
Aua! :(

meFi#7
21.04.2009, 09:00
Verzeiht mir jetzt wenn ich was sage was vllt schon gesagt wurde aber hatte grad keine zeit (bock) mir alles durchzulesen.

Ich würde auf den Steuerkopf tippen. So war es bei mir letztens. Nachdem ich diesen nachgezogen hatte war es weg. Jedoch werde ich mein Lenkkopflager demnächst wechseln weil es einfach platt ist.

Gruß

Marc#7

Juergen
21.04.2009, 09:13
Verzeiht mir jetzt wenn ich was sage was vllt schon gesagt wurde aber hatte grad keine zeit (bock) mir alles durchzulesen.

Ich würde auf den Steuerkopf tippen. So war es bei mir letztens. Nachdem ich diesen nachgezogen hatte war es weg. Jedoch werde ich mein Lenkkopflager demnächst wechseln weil es einfach platt ist.

Gruß

Marc#7


...wurde schon geschrieben, aber der Fehler war das Topcase! :D

Mullibulli
21.04.2009, 09:39
Ich würde auf den Steuerkopf tippen. So war es bei mir letztens. Nachdem ich diesen nachgezogen hatte war es weg. Jedoch werde ich mein Lenkkopflager demnächst wechseln weil es einfach platt ist.

Gruß

Marc#7

Es geht ja um RD13, also um ein bike das vielleicht 1 Jahr alt ist, da würde ich jetzt kein Lenkkopflager vermuten.

uncleH
22.04.2009, 20:36
Also ich hatte das auch von Begin an, immer wenn ich mein Topcase drauf hatte. Ohne Topcase ist alles bestens. Auch wenn ich bei mir nur die Seitenkoffer drauf habe merkt man es. Was wahrscheinlicher noch logischer ist als beim Topcase.

ben653
04.05.2009, 23:48
Guten Abend zusammen,

das Lenkerflattern kann ich bei meiner RD13 bestätigen. Im Bereich von etwa 65-75km/h schaukelt sich die Kiste richtig auf.
Das Rad wurde gewuchtet, brachte aber nichts. Aussage vom Händler, "den Lenker nicht loslassen ;-). Im Bereich darunter oder darüber ist Alles okay, nur im Bereich um die 70km/h hat man das Gefühl gleich knallts. Ob mehr oder weniger Druck auf dem Pneu bringt auch keine Besserung. Den Hinweis mit dem Höhenschlag werde ich noch mal Prüfen. Der gelbe Punkt befindet sich jedenfalls nicht gegenüber dem Ventil.
Danke für die Tipps.

Gruß Benny

Kolle
05.05.2009, 21:37
such mal nach Shimmi-Effekt (http://www.honda-board.de/vb/search.php?query=Shimmy&exactname=1&starteronly=0&forumchoice[]=0&prefixchoice[]=&childforums=1&titleonly=0&showposts=1&searchdate=0&beforeafter=after&sortby=lastpost&sortorder=descending&replyless=0&replylimit=0&searchthreadid=0&saveprefs=1&quicksearch=0&searchtype=1&nocache=0&ajax=0&userid=0)

:awg:

Mullibulli
05.05.2009, 23:18
hier (http://www.transalp.de/faq/#pend) gibts auch bisl was zum Thema

ManfredK
06.05.2009, 03:29
Shimmy ist ein Flattern des Vorderbaus um die Lenkachse und findet mit ungefähr 5-10 hz statt.

Jedes bewegliche System hat eine sogenannte Eigenfrequenz (Resonanzfrequenz), bei der es zum Schwingen angeregt werden kann. Deswegen dürfen auf bestimmten Brücken LKW`s nur mit einem gewissen Abstand drüber fahren (Die Geschichte mit der Kompanie im Gleichschritt ist übrigens Nonsens, die Frequenz stimmt nicht...).

Das Flattern des Vorderrades wird normalerweise durch die Kreiselprezession des Vorderrades unterbunden. D.h. die Kräfte des rotierenden Vorderrades verhindern, dass es eine Bewegung um die Lenkachse gibt.

Das Vorderrad wird jedoch permanent durch die Rollbewegung seitlich angeregt.

Das kann eine Reifenunwucht sein, das kann das Reifenprofil, die Reifenkontur, die Gummimischung, der Schäglaufwinkel des Reifens, der Koeffizient mit dem der Schräglaufwinkel ansteigt; das kann die Strassenoberfläche sein, Seitenwind, unterschiedliche Dämpfung in der Gabel, Verzug in der Gabel, unterschiedliche Lagerkräfte in den Radlagern, Unwuchten der Felge oder Bremsscheibe....

Wenn nun die Anregung bei der richtigen Raddrehzahl erfolgt (Raddrehzahl = Eigenfrequenz des Lenksystems) dann "schauckelt" sich die Lenkbewegung auf. Am Lenkerende werden dann Schwingungsausschläge von bis zu 10 - 15 cm beobachtet. Ein Sturz wäre nur darauf zurückzuführen, dass der Fahrer erschrickt - das Motorrad würde alleine nicht umfallen.

Die Lenkbewegungen werden durch die Vorspannung der Lenkkopflager, Bowdenzüge, Kabel, Massenverteilung usw. gedämpft.

Ziel der Fahrwerksabstimmung ist es daher das Lenksystem so zu "verstimmen" dass die Eigenfrequenz des Lenksystems so hoch liegt, dass nur bei höherer Raddrehzahl (ab etwa 90 - 100 km/h) die beiden Frequenzen übereinstimmen. Bei der hohen Raddrehzahl nimmt jedoch auch die Kreiselprezession so zu, dass die seitlichen Anlenkungen nicht mehr genügen um einen Lenkausschlag zu provozieren.

Durch Entlastung des Vorderbaus (TopCase, Sozius, Gepäck, Koffer) verändert sich die Gewichtsverteilung und damit die Auflagefläche des Reifens. Durch die geringere Auflagefläche erfolgt weniger Dämpfung und damit kann Shimmy auftreten.

Eine pauschale Abhilfe gibt es nicht.

Im Einzelfall können helfen:

Anderer Reifen
Reifen dynamisch auswuchten (die Gewichte links und rechts befinden sich an unterschiedlichen Stellen der Felge, wie beim PKW)
Lenkkopflagerart und/oder Lenkkopflagervorspannung verändern
Reifen und Felge auf Höhen/Seitenschlag kontrollieren
Kabel und Bowdenzüge richtig verlegen
Gepäck/TopCase usw. anders befestigen/abbauen
Sitzposition des Fahrers verändern
Lenker/Lenkergewichte ändern
Gabel entspannen
Gabelbrücken ausrichten
Dämpfung und Federvorspannung links/rechts angleichen
Rundlauf der Radlager sicherstellen
und einiges mehr...

Nicht vergessen werden sollte, dass auch der Fahrer bzw. Sozius durch flatternde Kleidung das System zu Schwingung anregen kann.

Manfred
__________________

Mullibulli
06.05.2009, 08:49
schöner ausführlicher Bericht und das um die Uhrzeit :)-

ManfredK
06.05.2009, 12:24
schöner ausführlicher Bericht und das um die Uhrzeit :)-

sowas schlummert halt auf meinem PC.....

Kolle
06.05.2009, 20:48
@Mandfred
immer wieder :res:
auch wenn's nur copy&paste war ... :D

:topX:

Mullibulli
06.05.2009, 20:55
Nee danke, habe ich alles schon hinter mir.... siehe Bilder :oops:

Gruß

Oli

SW-Motech verkauft die besten Sturzbügel für PD10, das hät Dir ne Verkleidung gespart und Fussraster Schalthebel sind auch gut geschützt. Nur so nebenbei

ManfredK
06.05.2009, 22:16
auch wenn's nur copy&paste war ... :D

:topX:

Mann kann ja auch mal von den Vorräten leben.....:D:D

Soundso
06.05.2009, 23:08
SW-Motech verkauft die besten Sturzbügel für PD10, das hät Dir ne Verkleidung gespart und Fussraster Schalthebel sind auch gut geschützt. Nur so nebenbei

Danke für den Tipp, aber ich habe ja die PD10 nicht mehr... (nur so nebenbei :D)
und hinterher ist man immer schlauer.. :|

Gruß

Oli

Mullibulli
07.05.2009, 00:50
Jo hat ja keiner behauptet, aber nu weisstes :-)


Danke für den Tipp, aber ich habe ja die PD10 nicht mehr... (nur so nebenbei :D)
und hinterher ist man immer schlauer.. :|

Gruß

Oli

ben653
08.05.2009, 21:56
Hallo,

na da gibt es ja ne Menge Tipps zum Abstellen. Okay, mal Schauen, ob es vielleicht am Fahrer liegt. Meine Frau meint, Sie merkt nichts beim Fahren (wiegt auch ne ganze Ecke weniger ;-). Wenn ich die Ursachen eingegrenzt habe, melde ich mich wieder. Der Reifen muss eh bald gewechselt werden, vielleicht hilft das ja. Vom Profil sieht dieser holprig wie ein Waschbrett aus. Der Händler findet nichts und hat einiges bereits geprüft. Schaun wir mal..

Gruß Benny

Nenimausi
08.05.2009, 22:02
Hallo, also ich habe auch das gleiche Problem. Ich habe vor 10 Tagen Reifen gewechselt, leider hat sich nichts geändert. Ich habe auch probiert mit mehr und weniger Druck zu fahren. Ich merke auch keinen Unterschied wenn ich das Topcase runternehme. Laut meinem Hondahändler muß man damit leben.

LG Verena

Mikey158
09.05.2009, 08:34
Hi

Meine XL700 hat das Lenkerschlagen nur unter 70 km/h.

Bei meinem Testlauf bin ich so 110 Km/h gefahren, dann hab ich die Hände vom Lenker genommen, und sie auslaufen lassen (schwarzer Asphalt - Neu). Bei zirka 70 bzw 75 Km/h fängt dann der Lenker zu schlackern an.

sobald ich die Beine eng an den Tank anpresse, hört es wieder auf. Doch bei zirka 40 Km/h ist es schon wieder da, und dann kann ich nix mehr machen.

Mit oder ohne Topcase bzw. Tankrucksack. Da ändert sich bei mir nix.

flens
10.05.2009, 00:43
Puuhhh! Da schein ich mit mit meiner Alp noch mal Glück gehabt zu haben.
Fahre zeitweise mit H+B TC (39l) oder Sozia und habe bis jetzt bei Originalluftdruck kein Lenkerschlagen gehabt.
Kenne es nur von meiner DR650. Und da lag es eindeutig am Reifenwechsel!
Von Enduro auf Tourance gewechselt und schon ging der Eiertanz bei 65km/h los! :mad:
Habe wirklich nichts geändert außer dem Profil! :confusedx:
Iss schon echt lästig sowas!!!