PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Touratech Sturzbügel und Motorschutz XL700VA



ChrisK
25.04.2009, 23:37
Nach vier Monaten ist gerade noch rechtzeitig der Sturzbügel von Touratech für die XL700VA eingetroffen; der Motorschutz lag schon einige Zeit im Keller und konnte nicht montiert werden, weil er mit den bisher montierten SW Motech Sturzbügeln nicht kompatibel war, meine Frau aber im Winter nicht ohne Sturzbügel unterwegs sein wollte.
Die Kombi Sturzbügel/Motorschutz ist klasse; die Montage sehr durchdacht. Vorne ist der Sturzbügel an einer Manschette aufgehängt, die rund um den Rahmen gelegt wird. Eine wirklich schöne Lösung, die ich mir auch für die Africa Twin wünschen würde. Der Motorschutz und die Seitenverkleidung können ohne Demontage der Sturzbügel abgenommen werden.

Grüße
Chris

Arktus
26.04.2009, 08:56
Huhu,

hört sich gut an. Kannst Du ein Bild dazu einstellen, damit man einen Eindruck davon bekommt? Auf der TT-Seite sind die Bilder etwas klein; ein Gesamtbild mit dem Motorschutz habe ich nicht gesehn.

Grüße

Arktus

ManfredK
26.04.2009, 10:29
Die Einheit von SW-MoTech bestehend aus Sturzbügel und Motorschutz ist passgenau, einfachst zu montieren, zuverlässig am Rahmen befestigt und ohne Wartezeiten lieferbar.

Seitenverkleidung, Motorschutz usw. ist natürlich auch einfachst zu demontieren.

Bei Inspektionen können die Sturzbügel am Motorrad verbleiben

ChrisK
26.04.2009, 11:55
Seitenverkleidung, Motorschutz usw. ist natürlich auch einfachst zu demontieren.
Bei Inspektionen können die Sturzbügel am Motorrad verbleiben

Ja, öh, nee; eigentlich.

SW Motech Sturzbügel haben einen völlig anderen Schutzbereich und kosten bei einem Umfaller Schalthebel bzw. Bremspedal. Bei TT ist das nicht so.

Das Anbringen der SWM-Sturzbügel ist wesentlich komplizierter.

Die Demontage der Seitenverkleidung bei angebrachten SWM-Bügeln ist machbar, aber alles andere als lustig.

Wenn nur der SWM-Bügel montiert ist, gemeinsam mit dem serienmäßigen Motorschutz, müssen die Bügel tatsächlich - aufwendigst - demontiert werden um den Motorschutz abzunehmen. Ist bei TT nicht so. Wer bei einer Inspektion also Wert auf einen Ölwechsel legt....

Grüße
Chris

ChrisK
28.04.2009, 21:35
So sieht sie jetzt aus:

Juergen
28.04.2009, 22:09
...der Bügel gefällt mir optisch nicht so gut, aber der Motorschutz macht einen sehr soliden Eindruck.

ChrisK
28.04.2009, 22:18
...der Bügel gefällt mir optisch nicht so gut, aber der Motorschutz macht einen sehr soliden Eindruck.

Mmhh, ich weiß was Du meinst. Der SW Motech-Bügel ist optisch mit Sicherheit der ansprechendste, aber leider eben untauglich, was den Schutzbereich "untenherum" betrifft.

Grüße
Chris

Spinoza
29.04.2009, 05:40
Moin Chris,

danke für das Bild! Gefällt mir sehr gut - ich denke so werde ich das auch machen...

Arktus
29.04.2009, 06:24
Ich danke auch für das Bild. Das sieht gut aus.

Gruß

Arktus

Juergen
29.04.2009, 07:30
Mmhh, ich weiß was Du meinst. Der SW Motech-Bügel ist optisch mit Sicherheit der ansprechendste, aber leider eben untauglich, was den Schutzbereich "untenherum" betrifft.

Grüße
Chris


...Du hast recht, der ist schutztechnisch nicht der Bringer, deshalb habe ich mich dann für den Hepco Becker entschieden. War für mich der beste Kompromiss.

Soundso
01.05.2009, 11:56
Ich habe heute den Sturzbügel von TT inklusive der Erweiterung angebaut (Bilder folgen noch).

Leider ist die Anleitung nicht so dolle und enthält einen Fehler bei der Montag der unter dem Motor angebrachten Halterung: die Klammermuttern sollen laut Beschreibung innen angebracht werden, müssen aber außen angebracht werden. :gruebelx
Auch die Reihenfolge der Unterlegscheiben bei der Montage der Erweiterung ist missverständlich, so dass ich erst durch Ausprobieren rausfinden musste, wo die Scheiben am besten platziert werden: nämliche eine zwischen den Bauteilen und eine vor der Kontermutter.

Außerdem musste ich eine Kabelführung abbrechen, damit ich die vordere Rahmenhalterung montieren konnte. Die Führung war zwar nicht im Weg, aber das Kabel dass durch die Führung geht... 10x hin und her gebogen und die Schweissnaht war gebrochen...

Aber ansonsten macht der Bügel einen sehr soliden Eindruck und passt einwandfrei.

Gruß

Oli

ChrisK
03.05.2009, 15:53
Leider ist die Anleitung nicht so dolle und enthält einen Fehler bei der Montag der unter dem Motor angebrachten Halterung: die Klammermuttern sollen laut Beschreibung innen angebracht werden, müssen aber außen angebracht werden.

Das ist tatsächlich ein Fehler. Ich hab´s deswegen bemerkt, weil der gleiche Halter auch für den Motorschutz verwendet wird und in dessen Anleitung die Klammer richtig herum gezeigt wird. Ich hab´s schon an TT geschrieben.



Außerdem musste ich eine Kabelführung abbrechen, damit ich die vordere Rahmenhalterung montieren konnte. Die Führung war zwar nicht im Weg, aber das Kabel dass durch die Führung geht... 10x hin und her gebogen und die Schweissnaht war gebrochen...

Da hast Du allerdings gepfuscht; sorry... Die Kabelführung ist wie viele andere Führungen am Rahmen lediglich auf einer kleine Metallnase aufgeschoben - die Führung hättest Du einfach nach oben von der Nase abziehen müssen.
Genau wegen dieser Metallnase, die nachher - unversehrt - unter dem oberen Sturzbügelhalter liegt, wird auch an dieser einen Position am Halter kein Gummipuffer untergelegt.

Grüße
Chris

Soundso
03.05.2009, 16:19
(...)
Da hast Du allerdings gepfuscht; sorry... Die Kabelführung ist wie viele andere Führungen am Rahmen lediglich auf einer kleine Metallnase aufgeschoben - die Führung hättest Du einfach nach oben von der Nase abziehen müssen.
Genau wegen dieser Metallnase, die nachher - unversehrt - unter dem oberen Sturzbügelhalter liegt, wird auch an dieser einen Position am Halter kein Gummipuffer untergelegt.

Grüße
Chris

Ich habe mich vielleicht falsch ausgedrückt: ich meinte nicht die kleine Plastikkabelführung an der Rückseite (zum Kühler hin) des Rahmens, sondern die geschweisste Kabelführung auf der Vorderseite. (siehe Bild, habe die Schweißpunkt mit Pfeilen eingezeichnet.) Das gehaltene Kabel wird damit so stramm am Rahmen entlang geführt, dass ich die Halteklammer von TT nicht um den Rahmen herumbekam. Und extra das Mopped zerlegen wollte ich auch nicht. :gruebelx:

Gruß

Oli

ChrisK
03.05.2009, 17:17
Das gehaltene Kabel wird damit so stramm am Rahmen entlang geführt, dass ich die Halteklammer von TT nicht um den Rahmen herumbekam. Und extra das Mopped zerlegen wollte ich auch nicht.

Ach so, den Halter vom Kupplungszug hast Du abgebogen....:wink: Ich dachte wohl an den hinteren Halter, weil Du "Kabel" gesagt hattest. Auch das hätte nicht wirklich sein müssen. Der Kupplungszug lässt sich ziemlich leicht demontieren (Ab und wieder dran geht in fünf Minuten, wenn der serienmäßige Motorschutz eh unten ist). Ich mache das so:
1) Hand an den Kupplungshebel, dabei den Ausrückhebel am Getriebe (rechte Seite) beobachten, und leicht ziehen. Spiel am Handhebel und am Ausrückhebel beobachten, fühlen und merken. Seil und Ausrückhebel brauchen bei eingerückter Kupplung unbedingt Spiel, ansonsten kann die Kupplung evt. nicht komplett schließen, schleift und verschleißt damit unheimlich schnell.
2) Die beiden Haltemuttern des Kupplungsseiles (ein paar cm vor dem Ausrückhebel) aufdrehen, bis das Seil ordentlich Spiel hat. Wer will kann auch mit Farbe eine Markierung anbringen oder einfach die Gewindegänge zählen
3) Kupplungsseil am Ausrückhebel aushängen
4) Muttern ggf. ganz vom Ende der Hülle abdrehen (Richtung Seilende), wenn der Zug nicht mit aufgedrehten Muttern durch die Rahmenhalter passt, und abnehmen (Reihenfolge merken; Muttern haben zwei unterschiedliche Größen)
5) Gesamten Kupplungszug (Hülle & Seil) sorgfältig in großem Bogen aus den Haltern am Rahmen herausziehen, ohne den Zug zu knicken.
6) Sturzbügelhalter montieren
7)Kupplungszug in Originalposition wieder verlegen - d.h. durch die Halteösen durchschieben
8) Zug wieder durch die untere Halterung schieben, Muttern wieder leicht und in richtiger Reihenfolge auf das Ende der Hülle aufdrehen
9) Kupplungsseil in Ausrückhebel einhängen
10) Wenn ich schon mal am Kupplungshandhebel das Kupplungsseil nachgestellt habe, nutze ich gleich die Möglichkeit, den Versteller am Handhebel wieder in die Ausgangsposition zurückzudrehen und das Spiel am unteren Ende auszugleichen. So kann ich beim nächsten Mal wieder oben nachstellen (in aller Regel wird man die Hülle verlängern wollen, weil sich das Kupplungsseil reckt).
11) Mit Muttern die Hülle in die gewollte Position bringen; Kupplungsspiel wieder wie vorher einstellen. Muttern gegeneinander festziehen. Sinn der Mutternpositionierung ist es, die Hülle des Bowdenzuges zu verlängern oder zu verkürzen. Ist das Spiel zu groß, muß die Hülle des Bowdenzuges im Vergleich zum Seil verlängert werden; ist das Spiel zu klein, wird verkürzt. So kann man auch dafür sorgen, daß der Zug eben nicht zu stramm über den Halter der Sturzbügel verläuft. Wenn alles festgezogen ist, prüfe ich noch mal, ob der Kupplungszug wirklich sauber und unverkantet in den Ausrückhebel eingehängt ist und ob das Spiel noch stimmt.

Nach 50km überprüfe ich noch mal den festen Sitz des Zuges in der unteren Halterung.

Grüße
Chris

Soundso
03.05.2009, 20:21
Wow Chris, danke für die ausführliche Beschreibung....
Beim nächsten Sturzbügel mache ich es auch so... :perfekt:

Gruß

Oli

Juergen
03.05.2009, 22:02
Wow Chris, danke für die ausführliche Beschreibung....
Beim nächsten Sturzbügel mache ich es auch so... :perfekt:

Gruß

Oli


...den Du hoffentlich nicht brauchen wirst! :D

Spinoza
04.05.2009, 21:04
Moin Chris,

ist die Reihenfolge der Montage von Sturzbügel und Motorschutz eigentlich egal oder würdest Du eine bestimmte Vorgehensweise empfehlen?

ChrisK
04.05.2009, 22:13
Moin Chris,

ist die Reihenfolge der Montage von Sturzbügel und Motorschutz eigentlich egal oder würdest Du eine bestimmte Vorgehensweise empfehlen?

Der Sturzbügel kann nur am unteren Halter befestigt werden, wenn der Motorschutz unten ist; insofern ist die Reihenfolge klar. Der untere Halter (unter dem Getriebe zwischen den beiden Rahmenzügen) wird bei Sturzbügel und Motorschutz mitgeliefert, wird aber nur ein Mal benötigt (man braucht aber die Schrauben-/Käfigmutternsätze aus beiden Sets).

Insbesondere für die auf-der-Straße-Bastler kann ich noch erwähnen, daß man den unteren Halter wie auch die vorderen Halter für Motorschutz und Sturzbügel weitestgehend in der Wohnung vormontieren kann (Käfigmuttern einclipsen, Gummipuffer an vorderen Sturzbügelhalter und unteren Halter ankleben, Vormontage vorderer Motorschutzhalter etc.), so daß die Endmontage auf der Straße ziemlich fix geht.
Die dicken schwarzen Gummipuffer, die an der gemeinsamen unteren Halterung und den Gegenklemmen aufgeklebt werden, sollten so weit außen wie möglich sitzen.

Die Position des vorderen Halters des Motorschutzes ist fix vorgegeben, weil er gemeinsam mit der Motorhalterung befestigt wird.
Die vordere Halterung des Sturzbügels sitzt so weit oben wie möglich, trotzdem sollte man diese aber ebenso wie die gemeinsame untere Halterung beider Komponenten erst einmal nur locker anschrauben und erst dann endgültig in Position bringen und festziehen, wenn man Sturzbügel und Motorschutz versuchsweise drangesetzt hat. Das geht gut, weil die Motorschutzwanne unten Langlöcher hat, die einen breiten Einstellbereich erlaubt.

Die gemeinsame untere Halterung sitzt bei mir ganz dicht hinter dem breiten, erhabenen Schlitz, der quer zur Fahrtrichtung an der Unterseite des Getriebegehäuses zu finden ist. Schiebt man den Halter ohne Not noch weiter nach vorne, kommt es bei Schwingungen evt. zum Kontakt mit dem Getriebegehäuse, was sicherlich nicht sinnvoll ist.

Grüße
Chris

newoffice
07.06.2009, 10:24
Hat jemand bereits Erfahrungen mit dem GIVI Sturzbügel gemacht, den finde ich optisch nicht schlecht und scheint mir einen besseren Wirkungsgrad zu haben wie der SW Motech!? Thanx

ChM
12.07.2009, 14:31
Hallo zusammen,
Hat irgend jemand eigentlich schon den geänderten Sturzbügel von Touratech?:o

Soundso
12.07.2009, 16:32
Nein, ich hatte vorletzte Woche mal vorsichtig angefragt, wann man denn den neuen Bügel erhält, nachdem ich ja den alten bereits zurückgeschickt hatte.
Eigentlich war er für diese Woche versprochen worden. Wobei man die Verzögerungen damit begründete, dass man erst auf den Eingang von 5 Bügeln warten wolle ehe man mit der Umarbeitung beginnen wolle. :gruebelx:
Diese kommende Woche warte ich noch ab, dann werde ich wohl stornieren. Habe keine Lust ewig auf den Bügel zu warten.

Gruß

Oli

Juergen
13.07.2009, 07:42
Nein, ich hatte vorletzte Woche mal vorsichtig angefragt, wann man denn den neuen Bügel erhält, nachdem ich ja den alten bereits zurückgeschickt hatte.
Eigentlich war er für diese Woche versprochen worden. Wobei man die Verzögerungen damit begründete, dass man erst auf den Eingang von 5 Bügeln warten wolle ehe man mit der Umarbeitung beginnen wolle. :gruebelx:
Diese kommende Woche warte ich noch ab, dann werde ich wohl stornieren. Habe keine Lust ewig auf den Bügel zu warten.




Gruß

Oli


...ja, so sind sie bei TT. :D

ChM
13.07.2009, 08:00
wie heißt es doch so schön...............





................. kann ja jedem mal passieren :D:D:D

heikoNbg
21.07.2009, 15:48
Aktueller Stand von Touratech (21.07.2009 15:47): Ende dieser/Anfang nächster Woche. Aber ich hatte den Eindruck, wirklich glauben tat die Dame am Telefon Ihrer eigenen Aussage (oder der Info im System) auch nicht...

Heiko

Soundso
21.07.2009, 15:52
Aktueller Stand von Touratech (21.07.2009 15:47): Ende dieser/Anfang nächster Woche. Aber ich hatte den Eindruck, wirklich glauben tat die Dame am Telefon Ihrer eigenen Aussage (oder der Info im System) auch nicht...

Heiko

Ich habe heute Morgen eine Mail erhalten, dass ich nur noch mitteilen soll, was ich vom ehemaligen Befestigungsmaterial behalten habe. Dann geht der Bügel wieder retour zu mir... :D

Sobald er wieder da ist werde ich über die Änderungen berichteten. :kaff:

Gruß

Oli

ChM
21.07.2009, 16:37
Hallo Zusammen,
Ähnlichkeiten sind rein zufällig:D:D:D
Die Mail hatte ich heute morgen auch:D:D:D

......... und die ersten vorsichtigen Kilometer hab ich hinter mich gebracht, geil wieder auf das Moped zu kommen. ;-)))))))

ChrisAT
23.07.2009, 23:35
Bügel sind wieder da; schaut ordentlich aus. Statt Rundrohr jetzt (optisch schräglagentauglicher) Flachstahl am unteren Ende. Am Samstag wird geschraubt - und dann ab in den Kreisverkehr. Beim nächsten Aufsetzer ist Schluß mit lustig...

Grüße
Chris

ChM
26.07.2009, 12:14
Sturzbügel sind jetzt dran :D

ChrisAT
26.07.2009, 13:51
Hab´ heute die modifizierten Bügel drangeschraubt und im Kreisverkehr versucht aufzusetzen; ohne Erfolg. Manchmal ist kein Erfolg auch ein Erfolg.... Ich bin zwar irgendwie noch pro forma mißtrauisch, aber ich glaub´ is´ gut jetzt....

Grüße
Chris

Soundso
05.08.2009, 20:12
Ich habe heute Morgen eine Mail erhalten, dass ich nur noch mitteilen soll, was ich vom ehemaligen Befestigungsmaterial behalten habe. Dann geht der Bügel wieder retour zu mir... :D

Sobald er wieder da ist werde ich über die Änderungen berichteten. :kaff:

Gruß

Oli

Da ich bis heute keine Zeit hatte, den geänderten Bügel zu montieren, wollte ich mich heute ans Werk machen.

Und was muss ich feststellen.... :mad: ??

Die Hälfte der Schrauben fehlt!!!!!! :gruebelx:

Für die SB-Erweiterung sind gar keine Schreiben dabei, die Puffer der unteren Haltplatte fehlen ganz und die Montageschrauben für die Rahmenklammer wurden ebenfalls vergessen... :boese:
Also kann ich nun gar nix montieren.

@Jürgen (hjl-d) hast nun ein Freifahrtschein von mir... Kannst wieder über TT herziehen und Deine Bügel loben! :D:D:D

Werde mal heute Nacht drüber schlafen und evtl. den ganzen Kram zurückgehen lassen.

Nicht dass die Bügel nicht schön wären, aber erst setzen sie auf, dann warte ich wochenlang auf Ersatz und dann das... :warte: spricht nicht gerade für Kundenfreundlichkeit....

grummeliger Gruß

Oli

Juergen
05.08.2009, 22:07
:nichts:






:D

SatanasOz
10.08.2009, 11:43
@ soundso

Ich mag nicht irgendwie Vorurteilen, aber das klingt nach einem Kommunikationsproblem. Du hast doch oben geschrieben, das sie dich nach dem Befestigungsmaterial gefragt haben - da hat wohl jemand deine Antwort missverstanden.


Zum Bügel selbst: Ich kann sagen, sehr schön. Die Installation ist etwas fummelig, wenn man keinen Hauptständer und nix zum Aufbocken hat, da es auf der Linken dann ziemlich eng werden kann, aber alles in allem dann doch kein Problem.

Na ja, fast: Bei mir war da wo die vordere Halterung an den Rahmen kommt eine kleine Kabelführungsklemme (auf der Rückseite) dran. Leider habe ich das erst gemerkt, nachdem ich die Schelle drum gefummelt hatte und da das dann aneinander geeckt ist, habe ich einen kleinen Kratzer am Rahmen hiterlassen :|

Ich Frage mich nur, ist die Kabelführung (Kabel für Hupe) immer da so hinten dran versteckt, oder liegt das an meinem Modell ('07er RD13) bzw. an den Einbauten meines HH (Bordsteckdose)?

Wäre gut gewesen, das in der Beschreibung zu lesen ... die Klemme hab ich jetzt vom Rahmen ab gemacht, das Kabel selbst hat aber trotzdem nicht so viel Spiel das es stören würde.

Soundso
10.08.2009, 11:52
@SatanasOz

Das stimmt. War ein Kommunikationsproblem seitens TT. Man hat sich tausendmal entschuldigt und mir innerhalb von 24h noch einmal das gesamte Schraubensortiment für Haupt- und Erweiterungsbügel geschickt... :perfekt:
Als Trostpflaster lagen dem Paket auch noch eine DVD und eine Mütze bei.
Das hat mich dann insgesamt wieder versöhnlich gestimmt.

Gruß

Oli

ChM
10.08.2009, 20:33
@soundso
Hauptsache Du bekommst die DVD auch um den Finger gewickelt wenn Du dich geklemmt hast:wink:

Arktus
29.03.2010, 16:02
Seit heute hab ich auch den TT-Bügel dran (mit Erweiterung bei Orginalmotorschutz). Die Anleitung war sehr bescheiden. Ohne das Forum hier (danke), ein paar Fotos bei TT auf der Homepage und der PDF in Farbe (ebenfalls TT-Seite) hätten wir wahrscheinlich aufgegeben.
Wenn das Ding dann einmal dran ist, ist alles ganz logisch.:D

Wollte ursprünglich Hepco verbauen, aber durch einen Fehler bei den Verschweißungen hatte der nicht gepasst. Der Umtausch verlief dann in seltsamen Bahnen im Sand (Louis. Bin ich da garnicht gewöhnt) und so hab ich dann TT genommen.

Grüße

Arktus

Arktus
03.04.2010, 12:39
Kleiner Nachtrag für Leute, die auf großem Fuß leben und sich den TT-Bügel zulegen möchten:
Ich muß mich dran gewöhnen ein bißchen anders auf die Pedalerie zu treten. Komme bei Größe 47 schnell an die Rohre des Bügels.:|

Gruß

Arktus

ntvtom
04.04.2010, 00:25
Das betrifft nicht nur Großfüssler.
Ich habe Größe 39 und habe mit dem rechten Fuß auch manchmal Kontakt mit dem Bügel.......

Die Anleitung ist tatsächlich nicht so toll, ich bin damit aber einigermaßen zurechtgekommen,
muss aber nicht jedem so gehen.

Ich habe den TT-Bügel genommen, weil m.M.n die Schutzfunktion und Stabilität vergleichsweise gut ist.
Die Optik find ich nicht so toll, aber die Funktion war mir wichtiger.
Die m.M.n. vööllliiig überteuerten Zusatzbügel hab ich mir erspart,
ich glaube nicht, dass die viel bringen.....

Arktus
04.04.2010, 08:58
Die Optik find ich nicht so toll, aber die Funktion war mir wichtiger.
Die m.M.n. vööllliiig überteuerten Zusatzbügel hab ich mir erspart,
ich glaube nicht, dass die viel bringen.....

Hi Tom,
da hast Du recht. Günstig is anders (TT halt). Zum einen fand die Optik mit dem oberen zusammen besser und ich suchte ne bequeme Stelle, um mal etwas zur Videoaufzeichnung anzubringen. Wie oft ich das dann nutze, ist die andere Frage.:D

Gruß

Arktus

panferkel
23.07.2011, 16:41
Wie ist denn die Kombi aus Touratech Schutzbügel und Motorschutz beim Kundendienst (Olwechsel und Ventile einstellen) muß da was demontiert werden ? Bzw. ist der Touratech Motorschutz mit dem Hepco + Becker Schutzbügel zu kombinieren ?

Gruß
CHarly

ChM
24.07.2011, 09:10
Bei der großen Inspektion wird das Teil samt Motorschutz demontiert. Der hintere Befestigungsbügel liegt nach der Montage genau unter dem Ölfilter :o

ntvtom
25.07.2011, 21:18
Die hintere Befestigung kann man zum Ölfilterwechsel aber dran lassen.
Man könnte wahrscheinlich auch die Bügel dran lassen, ich hab die Seitenverkleidung auch so
ab bekommen, wahr nur noch etwas fummeliger als sowieso schon.
Insgesamt muss man für die Demontage von Motorschutz und Bügel ohne Halterungen acht
Schrauben entfernen, ist also relativ schnell gemacht.