PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RD13 Erfahrungen mit Hauptständer



Spinoza
11.05.2009, 06:59
Moin Transentreiber,

soweit ich den Markt überblicke, gibt es HS von Honda selbst, Hepco&Becker und SW-Motech. Die Preisunterschiede sind erheblich und natürlich gibt es in keinem Laden so ein Teil zur Ansicht. Ich würde mich darum über eine kurze Einschätzung zu eurem HS sehr freuen, besonders in Hinsicht auf Schräglagenfreiheit, Hebelkräfte beim Aufbocken und Anbau (Aufzählung in absteigender Priorität :)-)

TABerti
11.05.2009, 08:50
Bei den "anderen" steht zu dem Thema was auf den Technik-Seiten:

Transalp-Freunde Deutschland e.V. - Die Technik-FAQ (http://www.transalp.de/faq/#haup)

Grüße

TABerti

Arktus
11.05.2009, 15:50
Ich weiß nicht, ob das bei den anderen TA-Modellen auch so war, aber ich muss beim Orginal-HS erst den Seitenständer ausklappen, damit ich hochbocken kann. Wer sowas entwickelt????:mad:

Grüße

Arktus

Soundso
11.05.2009, 16:45
Ich weiß nicht, ob das bei den anderen TA-Modellen auch so war, aber ich muss beim Orginal-HS erst den Seitenständer ausklappen, damit ich hochbocken kann. Wer sowas entwickelt????:mad:

Grüße

Arktus

Ist beim SW-Motech genauso :roll:

Snowman
11.05.2009, 20:01
WTF? Erst Seitenständer und dann Hauptständer?
Oh man, wie wärs mit Bäckertaufe für Zubehörhersteller?! :roll:

Wie ist das mit dem Verbiegen vom Arm wegen der Schwinge? Ist das bei der 700er auch so?
Wie verbiegt man ihm am besten? Will ihn ja nich abbrechen :-/

ChrisK
11.05.2009, 22:16
WTF? Erst Seitenständer und dann Hauptständer?

Das gehört so. Außerdem machst Du den Seitenständer so oder so beim Absteigen runter; nix dabei.

Wir haben den SW Motech dran; Montage kein Problem, geht in fünf Minuten (vorausgesetzt man investiert die 5 Euro für den kurzen(!) Federziehhaken bei Polo.

Die ABE von SWM ist übrigens immer noch nicht online; laut SWM soll die ABE selbst beim KBA in trockenen Tüchern sein, man warte nur auf das Dokument.

Aufbocken mit dem SWM HS ist m.E. nicht schwerer als mit anderen Hauptständern auch. Bei zietech.de gibt´s SWM übrigens ziemlich preiswert.

Grüße
Chris

KaLeu57
17.05.2009, 23:30
Hallo liebe Leute,

habe den Original Honda Ständer und finde das mit dem Erst-Ausklappen des Seitenständers nicht so problematisch.
Ich stell das Moped zum absteigen meist auf den Seitenständer ab und bocke sie dann erst auf den Hauptständer auf. Was mich stört sind zwei Dinge.
Wenn ich die Transe abbocke, muß ich den Hauptständer noch mit dem Hacken ganz hochklappen, kannte ich so von meinen vorhergehenden Mopeds nicht und das Aufbocken der Maschine im allgemeinen.
Also, mein lieber Scholli, das kommt mir irgendwie recht schwer vor.
Ich hatte mal eine 1150er GS, wirklich, die ist schwer, aber das Aufbocken ging besser. Irgendwie gibts auch nix wo man richtig anfassen kann, oder stelle ich mich zu dämlich an?

Grüsse an alle
Kaleu57

Snowman
18.05.2009, 08:24
wenn du die TA am Lenker & Soziusgriff packst, dann hast du doch nen eigentlich ganz guten halt?
Also ich pack sie da immer an, wenn ich sie mal etwas hin und her schiebe, ob das beim aufbocken auf den HS auch geht, kann ich HS-loser nicht sagen ;)

CBF-Bernie
18.05.2009, 09:40
Hallo Kaleu57,

ich bocke die Transe genau so wie Snowman auf. Geht zugegebenermaßen etwas schwer; aber - bei meiner Maschine (auch mit Original-HS) klappt der Ständer nach dem Abbocken von selbst nach ganz oben. Ich denke, bei Deiner stimmt etwas mit der Feder nicht - ein Fall für den HH?

LG Bernd

Arktus
18.05.2009, 10:19
Das Aufbocken mache ich ebenfalls so wie beschrieben. Mit den verstärkten Stiefeln geht es gut, habe allerdings mit normalen Schuhen etwas Probleme die Alp hochzubringen (Sohle gibt zuviel nach).
Mein Hauptständer (Orginal) klappt auch selbstständig bis zum Anschlag ein.

Gruß

Arktus

KaLeu57
18.05.2009, 14:06
Ahoi,

danke für Tips zum Aufbocken, wird mal versucht. Habe bisher immer am Lenker und dann weit unten am Holm/ Rahmen angefasst, nun ja, vielleicht ist die Hebelwirkung deshalb nicht perfekt.
Habe übrigens in einem Touratech-Flyer einen anschraubbaren herausklappbaren Haltegriff gesehen, ist allerdings für BMW.
Ob man den an der Transalp benutzen kann?
Da meine Transalp diesen Mittwoch zur 1000er geht, werde ich das mit der Hauptständer Feder mal ansprechen. Weiterhin schlackert mein Kupplungshebel ziemlich herum, kommt mir auch nicht richtig vor.
Ansonsten, nach den ersten 300km, Windschutz überaus dürftig, sitze recht bequem und das Moped macht Spaß und das ist das wichtigste.:D

Gruss an alle hier
KaLeu57

ChrisK
18.05.2009, 21:18
Habe übrigens in einem Touratech-Flyer einen anschraubbaren herausklappbaren Haltegriff gesehen, ist allerdings für BMW.
Ob man den an der Transalp benutzen kann?

Kauf´ Dir lieber gleich einen Kofferträger, dann hast Du einen Handgriff, mit dem man auch wirklich was anfangen kann.



Da meine Transalp diesen Mittwoch zur 1000er geht, werde ich das mit der Hauptständer Feder mal ansprechen.

Das Verhalten des Hauptständers ist nicht normal, das muß unbedingt gemacht werden, sonst klappt er mal unbemerkt halb herunter, was ein ernsthaftes Problem in der Kurve werden kann.

Und bei der 1000er daran denken, daß das Ventilspiel zwingend eingestellt werden muss - der ein oder andere HH *vergisst* das gerne, weil man halt schon ordentlich viel abbauen muß...


Weiterhin schlackert mein Kupplungshebel ziemlich herum, kommt mir auch nicht richtig vor.



Auch Du solltest mal das Handbuch lesen :-) Kupplungsspiel kann man am Hebel oben einstellen und - mit zwei Maulschlüsseln (12 und 14, glaub´ ich) auch unten. Und ich hab´ dazu hier neulich erst geschrieben wie´s geht. http://www.honda-board.de/vb/transalp/35727-touratech-sturzb-gel-und-motorschutz-xl700va.html


Windschutz überaus dürftig

Das empfinden wohl die meisten so - aber es gibt ja auch einige gute Lösungen, z.B. von MRA und Touratech.


Grüße
Chris
HG z.S.

Snowman
18.05.2009, 22:22
Und bei der 1000er daran denken, daß das Ventilspiel zwingend eingestellt werden muss - der ein oder andere HH *vergisst* das gerne, weil man halt schon ordentlich viel abbauen muß...
Na und? Ob der Mechaniker nu 1 Stunde oder 5 Stunden dran hockt, zahlen musst das eh alles du selbst...
Das hat ja meine 1000er auch auf die über 250€ gebracht..............

ChrisK
18.05.2009, 22:48
Na und? Ob der Mechaniker nu 1 Stunde oder 5 Stunden dran hockt, zahlen musst das eh alles du selbst...
Das hat ja meine 1000er auch auf die über 250€ gebracht..............

Daß der HH das nicht gemacht hat, hatten wir hier schon mal, wenn ich nicht irre. Ob der HH im Mai - also in der Hochsaison - Lust auf ein paar mickrige Arbeitswerte für eine komplexe Arbeit hat, will ich nicht drauf wetten. Ich persönlich bin ganz gerne informiert und liefere Auto/Motorrad nicht mit einem "mach mal Inspektion" ab. Das erspart, über den Tisch gezogen zu werden und ggf. auch das Luxus-Scheibenreinigungsmittel für 8.50Euro/Liter. Und wenn man erst bei der 6.000er feststellt, daß das Ventilspiel bei der 1.000er vergessen wurde, ist der Schaden schon eingetreten.
Grüße
Chris

Snowman
19.05.2009, 21:23
Mal ne Zwischenfrage:
Wenn sie auf den HS aufgebockt ist, ist das Vorder- oder das Hinterrad dann noch am Boden?

ChrisK
19.05.2009, 22:24
Mal ne Zwischenfrage:
Wenn sie auf den HS aufgebockt ist, ist das Vorder- oder das Hinterrad dann noch am Boden?

Vorne unten, hinten oben. Deswegen haben viele Leute (ohne Kettenschmiersystem) den HS überhaupt: Zum Kettenschmieren.
Grüße
Chris

Soundso
20.05.2009, 00:01
Mal ne Zwischenfrage:
Wenn sie auf den HS aufgebockt ist, ist das Vorder- oder das Hinterrad dann noch am Boden?

Vorderrad.

Snowman
20.05.2009, 09:53
Eine Frage, zwei Antworten, beide gleich, gut, alles andere hätte mich sonst sehr verwundert :D
Danke :)

KaLeu57
20.05.2009, 22:59
Hallo Leute,

heute war der Tag der 1000er Inspektion.
Muss dazu sagen, ich habe die Transalp nicht beim selben Händler gekauft, der heute die Inspektion gemacht hat, hier in Berlin.
Also, gekostet hat es 210,- Euro, ja auch die Ventile wurden kontrolliert, steht jedenfalls auf der Rechnung, also glaube ich es erst einmal. Mein HS war nicht gefettet und wurde nochmal abgebaut und etwas abgeschliffen, nun klappt er wunderbar hoch, prima!
Mein Kupplungshebel hatte in der Vertikalen sehr viel Spiel.
Der Mechaniker erklärte mir, das wäre ein Gußteil, dass kann man nicht einfach zusammenzwacken, ich habe nun eine dünne Unterlegscheibe dazwischen bekommen und nun schlackert er nicht mehr. Bin eigentlich zufrieden, bis auf den kleinen Umstand, das man mir wohl ein Kundendienstheft eines Honda Lead Rollers mitgegeben hat. Nun ja, auch das werde ich noch in die Reihe bringen.
Der Mechaniker hat die Transe übrigens genauso aufgebockt wie von Snowman beschrieben. So geht es wirklich besser, Koffersystem ist leider erst im nächsten Jahr, bin schon am sparen!:D

Danke nochmals für Eure Tips
LG KaLeu57

ChrisK
21.05.2009, 11:06
Mein Kupplungshebel hatte in der Vertikalen sehr viel Spiel.
Der Mechaniker erklärte mir, das wäre ein Gußteil, dass kann man nicht einfach zusammenzwacken, ich habe nun eine dünne Unterlegscheibe dazwischen bekommen und nun schlackert er nicht mehr.

Das vertikale Schlackern ist scheint´s normal. Hat die Transe meiner Frau ebenso wie meine AT und die AT´s meiner Freunde.

Grüße
Chris

Spinoza
29.05.2009, 11:17
Hallo,

danke an alle, die Ihren Senf zu meiner Anfrage beigetragen haben. Ihr seid super!

Juergen
05.06.2009, 07:49
Moin Transentreiber,

soweit ich den Markt überblicke, gibt es HS von Honda selbst, Hepco&Becker und SW-Motech. Die Preisunterschiede sind erheblich und natürlich gibt es in keinem Laden so ein Teil zur Ansicht. Ich würde mich darum über eine kurze Einschätzung zu eurem HS sehr freuen, besonders in Hinsicht auf Schräglagenfreiheit, Hebelkräfte beim Aufbocken und Anbau (Aufzählung in absteigender Priorität :)-)


...ich habe mich damals für den original HS entschieden, weil ich von verschiedenen Leuten gehört hatte, dass bei dem die Geometrie am besten gelöst ist und somit das Aufbocken am leichtesten.

Spinoza
01.07.2009, 19:15
So, seit heute ist der HS von SW-Motech dran. Die Transe lässt sich damit so easy wuppen, wie ich das von XF650 und RD11 gewöhnt war. Leider klappt der HS im aufgebockten Zustand nicht ganz soweit vor wie ich mir das wünschen würde. Will sagen, das Abbocken geht mir etwas zu leicht :???:.
Nun ja, ich brauch den HS ohnehin nur für die Kettenpflege, was solls....

ntvtom
24.07.2009, 21:47
Heute habe ich auch den HS von SW-Motech montiert.
Die Montage an sich geht sehr einfach, das Einhängen der Federn dagegen etwas schwieriger.....

Der Ständer macht einen stabilen Eindruck.
Das Aufbocken geht im Vergleich zu anderen Motorrädern relativ schwer. Meiner Meinung nach könnte der Ständer ein paar mm kürzer sein, dafür der Ausleger etwas länger, das würde das Aufbocken etwas erleichtern.
Das Abbocken dagegen geht (etwas zu) leicht, was die Sache mit schwer bepacktem Heck wohl erleichtert.
Die Bodenfreiheit wird um ca. 3 cm verringert, dafür ist jetzt der Vorschalldämpfer durch den HS etwas geschützt.

servus
Tom

ChrisAT
25.07.2009, 11:48
Die Montage an sich geht sehr einfach, das Einhängen der Federn dagegen etwas schwieriger.....

Die Bodenfreiheit wird um ca. 3 cm verringert, dafür ist jetzt der Vorschalldämpfer durch den HS etwas geschützt.


Montage geht mit dem kurzen Federziehhaken von Polo (5 Euro) spielend leicht. Und den bewußten Vorschalldämpfer nennt man bei der Transe Katalysator....:D

Grüße
Chris

ntvtom
25.07.2009, 13:44
Und den bewußten Vorschalldämpfer nennt man bei der Transe Katalysator....:D

Grüße
Chris

Honda nennt das Auspuffkammer. In dieser ist der Kat integriert.
Diese "Kammer" hat ein Volumen von etwa 3,5 Litern, wovon der Kat 0,6 Liter beansprucht. :gruebelx:

Kann schon sein, dass das Teil an irgendeiner Stelle Katalysator genannt wird.
Was jetzt richtig ist, lohnt sich wohl nicht darüber zu diskutieren....:wink:

servus
Tom

ChrisAT
26.07.2009, 17:25
Honda nennt das Auspuffkammer. In dieser ist der Kat integriert.


Böse Falle - Du hast ja so recht. Im WHB steht doch tatsächlich "Auspufftopf". Böse Lambdasonde hat mich da doch wirklich irritiert.

Grüße
Chris

ntvtom
26.07.2009, 19:18
Für die Neugierigen die noch am Überlegen sind, hab ich ein paar Bilder vom SW-Motech gemacht.

Tom

TobiO
10.08.2009, 16:50
Hat jemand den HS von Hepco & Becker? Nach euren Berichten lässt sich die TA ja zu leicht Abbocken vom SW-M-Ständer. Der Originale ist mir allerdings zu teuer...

toeben
10.08.2009, 18:30
Moin Moin,

wenn man/frau die TA quasi unentwegt und bei jedem Stop auf den besagten HS abstellen würde, hätte ich zunächst Verständnis zur Frage der Wahl des möglichst geeigneten HS.

Ich frage mich in diesem Zusammenhang jedoch auch, was die Anschaffung eines Motorrades vom Typ Honda TA XL700VA aus fahrerischer Sicht rechtfertigt, wenn man/frau nicht in der Lage ist, selbiges Gefährt im Stand entsprechend "aufzubocken".

Desweiteren wird eine TA ja auch mehr gefahren als "aufgebockt".

Ich glaube kaum, daß zwischen den einzelnen Anbietern ein "dramatischer" Unterschied im Aufbock-Verhalten besteht. Und; diejenigen, die auch schon einmal den einen oder anderen Typ Motorrad aufbocken konnten, werden sagen können, dass dies von MC zu MC sowieso unterschiedlich ist.

Insofern glaube ich, dass die Frage des "Aufbockens" auf den HS einer TA XL700VA weniger von der Verwendung des HS abhängt, als von der Technik "wie-man/frau-es-macht".

Mein HS hat rund € 156,00 gekostet (was-weiß-ich-von-welchem-Hersteller-kann ich-aber-mal-fragen) und funktioniert super: Linke Hand am linken Lenker, rechte Hand an der sog. Sozius-Festhalte, Seiteständer raus, rechter Fuß auf den HS und dann 1-2-3 mit Druck auf den re. Fuß, Zug am li. Lenker und re. Hand am Heckbereich- Zack-Zack-Zack-Aufgebockt. Nach ein gewissen Zeit eigentlich mehr Technik als Kraftaufwand - obwohl dieser in einem gewissen Maße nicht abzustreiten ist - aber: "dat löpt".

Der Ständer ist sogar so stabil, daß die Fuhre auch auf einem Ständerbein hervorragend manövriert werden kann und man die Karre rangieren kann. Das habe ich z. B. mit meinen alter Suzi XF650 auch jahrelang immer so gemacht und nix ist kaputt gegangen.

Freundliche Grüße aus Kiel
und "seid immer gut aufgestellt":)-

Thomas

Juergen
10.08.2009, 22:07
Hat jemand den HS von Hepco & Becker? Nach euren Berichten lässt sich die TA ja zu leicht Abbocken vom SW-M-Ständer. Der Originale ist mir allerdings zu teuer...


...hast Du mal mit Deinem Freundlichen verhandelt? Meiner war danach um einiges billiger! :D

REDPINE
10.08.2009, 22:23
Der Original HS ist als Einzelteil in der Tat unverschämt teuer...ich hab` ihn ja mit dem Comfort Paket gekauft..im Paket stimmt dann das Preis-/Leistungs Verhältnis einigermaßen.
Bei der Vorgehensweise ist es wohl, wie Thomas schon gesagt hat, mehr Technik als Kraft. Wenngleich es schon nicht sooo einfach ist, die vollgetankte und Topcase beladene Maschine aufzubocken.
Als Griff dient der geriffelte Bereich des Sozius Griffes. Da kann man wunderbar untergreifen und hochziehen...also nicht direkt am Soziusgriff, sondern vorne, wo`s geriffelt ist.

Zum Vergleich mit anderen HS kann ich nix sagen. Das Original funktioniert gut.

Grüße aus SH
Matze

Juergen
10.08.2009, 22:39
...also ich habe mich da auf meinen HH verlassen. Der meinte, der Originale wäre zwar der Teuerste, aber damit ging es am einfachsten. Dazu sei gesagt, dass der HH, wegen der Preise, eigentlich kein großer Freund von original Honda-Zubehör ist.

ChM
11.08.2009, 08:03
@Redpine
dann kaufst Du die HS aus dem Zubehör und machst gefälligst einen Test für uns :D:D:D

TobiO
11.08.2009, 08:24
Nee verhandelt hab ich noch nicht. Mir ging es aber nicht ums aufbocken, sondern darum, dass sie sich nicht ZU LEICHT AB-bocken lässt. Das Aufocken bekomm ich schon hin. Bin ziemlich kräftg und hab bis jetz jeden Hobel aufn HS gewuppt bekomm:o