PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RD13 Conti Trail Attack



Waschy
20.05.2009, 09:09
Hallo Biker,

hat jemand schon Erfahrungen mit dem Conti Trail Attack gemacht? Das soll laut Test ein super Reifen sein :wink:. Da die TA keine Reifenbindung hat, kann man diesen Reifen fahren. Doch weder Conti noch Honda hat eine Freigabe erteilt. Ich habe Honda angeschrieben und folgende Antwort erhalten:
Es ist richtig, dass für Ihre Honda Transalp, Typ RD13 keine Reifenbindung
besteht. Aus rechtlicher Sicht dürfen Sie alle im Handel
erhältlichen Reifen verwenden, die den in den Fahrzeugpapieren angegebenen
Spezifikationen entsprechen.

Allerdings empfehlen wir Ihnen dringend, nur solche Reifen zu verwenden,
die von Honda auch geprüft und offiziell freigegeben sind.
In aufwendigen Tests werden jedes Jahr aus allen verfügbaren Reifentypen
diejenigen ermittelt, die unsere hohen Anforderungen
hinsichtlich Fahrsicherheit und Fahrkomfort erfüllen. Nur bei diesen Reifen
können Sie sicher sein, dass sie auch tatsächlich für
Ihr Motorrad geeignet sind. Sie finden die Honda Reifenfreigaben auf
unserer Internetseite Honda | The Power of Dreams (http://www.honda.de), oder fragen Sie Ihren Honda
Vertragshändler.

Bei den diesjährigen Reifentests wurde auch der von Ihnen favorisierte
Conti Trail Attack geprüft. Allerdings hat dieser Reifen
unsere Anforderungen, speziell im Bereich der
Hochgeschwindigkeitsstabilität nicht erfüllt. Wir raten Ihnen daher davon
ab, diesen
Reifen auf der Transalp zu verwenden. Sie sollten stattdessen den
Bridgestone Battle Wing BW501 und BW502 versuchen.

Der guten Ordnung weisen wir darauf hin, dass unter Umständen
Garantieansprüche eingeschränkt werden können, wenn Sie Ihr Motorrad
mit Teilen oder Reifen ausrüsten, die nicht zu der von Honda ausdrücklich
zugelassenen Ausstattung gehören.

!!!Der Bridgestone Battle Wing hat den 4.Platz im Test erreicht!!!

Conti bestätigte die Antwort von Honda:

Leider muss ich Ihnen die Aussage von Honda bestätigen!
Die Testphase für unsere Bereifung auf den verschiedenen Motorrädern ist
noch nicht abgeschlossen.
Wir arbeiten zurzeit beim ContiTrailAttack an einer Spezifikation für die
RD13
Ich hoffen, dass ich Ihnen bei einer erneuten Nachfrage, zu einem späteren
Zeitpunkt in 2009, eine positive Antwort geben kann.
:confusedx:

Fährt denn schon jemand von euch diesen Conti Reifen?

MfG
Gert

ManfredK
20.05.2009, 16:58
Die Problematik der Hochgeschwindigkeitstabilität beim CTA ist auch von der Varadero bekannt.

Einige Holländer sind sehr zufrieden mit dem CTA - aber die Karkasse scheint tatsächlich nicht optimal zu Hondas zu passen.

Wer nur auf der Landstraße fährt sollte kein Problem haben, aber auf der Autobahn ist durchaus Vorsicht angebracht.

Waschy
24.05.2009, 19:18
Die Problematik der Hochgeschwindigkeitstabilität beim CTA ist auch von der Varadero bekannt.

Einige Holländer sind sehr zufrieden mit dem CTA - aber die Karkasse scheint tatsächlich nicht optimal zu Hondas zu passen.

Wer nur auf der Landstraße fährt sollte kein Problem haben, aber auf der Autobahn ist durchaus Vorsicht angebracht.

Hallo Manfred,

danke für deine schnelle Antwort.

Aber was genau sind denn das für Schwierigkeiten mit dem CTA bei Autobahnfahrten? Flattert dann die Maschine, oder wie kann man sich das vorstellen!? :gruebelx:
Also, fahren darf man den CTA auf der RD13. Habe noch die originalen Trail Wing 101/152 drauf. Mal sehen, wie lange die halten. Bin mit denen bis jetzt zu frieden. Doch laut Test ist der CTA ein sehr guter Reifen. Tourance EXP käme als Zweiter in Frage.

ManfredK
24.05.2009, 19:26
Bei der Varadero kann es zum Pendeln kommen.

Kolle
24.05.2009, 21:55
gewagtes Spiel den Reifen zu fahren wenn beide Hersteller dabon abraten :gruebelx:

Als Versicherer würde ich kein Cent raus tun wenn's zum Unfall kommt.

:wink:

FJU
26.05.2009, 17:17
Hallo,

keine Experimente bei den Reifen, die Alpe ist in diesem Bereich sehr empfindlich, Lenkerflattern, Pendeln etc.

Die neuen Reifenprofile werden Herstellerseitig wirklich jedes Jahr gefahren,
die Empfehlung ist i.d.R. solide und wenn selbst der Reifenhersteller...
Dann haben diese Reifen momentan auf der Alpe nichts verloren, es sei denn,
Du liebst das Risiko und bist auf der Suche nach neuen Erfahrungen...

Was als Testsieger in einem Test, trotz gleicher Reifengröße taugt, muß nicht gleichbedeutend; mit Testsieger für die Transalp sein.

Gut finde ich allerdings die Empfehlung 501/502, und nicht die Originalbereifung.

Gruß aus Bremen
Frank

Runaway
11.10.2011, 22:18
Hallo, habe seit gestern den Dunlup Trailmax TR91 auf meiner RD13. Der erste Eindruck auf der Landstrasse nach 200Km ist durchaus positiv.
Kann den Lenker jetzt loslassen ohne dass es zum Zittern kommt (War mit den BT Trailwing nicht möglich) und die Maschine kippt jetzt wunderbar in die Kurven. Fährt sich nun eher wie ein Sporttourer. Allerdings habe ich vorne die Wilbers Federn drin (die originalen waren mir zu weich)
Weiteres kann ich natürlich erst berichten wenn ich den Reifen etwas mehr gefahren habe.

Grüsse aus Hessen,
Micha

pasika
18.10.2011, 07:32
Hab den CTA seit 4200 km drauf
Das mit der Autobahn stimmt. Ab 160 fängt das Pendeln an
Auf der Landstrasse ist aber nichts zu bemerken, der Reifen hält sehr gut auch im Regen
das Feedback ist auch sehr gut
Hoffe geholfen zu haben