PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Zurück zu BMW !



FJU
26.05.2009, 17:46
:)-

Hallo zusammen

habe mir neben die nicht "fahrbare Transalp 700 Lenkerflattern"
mein Sommermopd 2009 gestellt. Und ist die Alpe erst weg, wird die
Neue durch die GS 1200 ergänzt.

Tolle Rahmenschweißnähte, kein Wackeln, stabiler Geradeauslauf,
auch Freihändig beim Ausrollen, bessere Verarbeitung und das ganze von
1998...

Gruß Frank

Nun kann die Alpe mit 1130 KM vor sich hin gammeln und verstauben bis zum Skt. Nimmerlein...
Anwalt und Landgericht sind Aktiv, wenn ich einen Wackeldackel wollte, gänge ich zu ebay: Suchbegriff Wackeldackel Hutablage.

mystasia
27.05.2009, 10:58
Ähhh??? Ne 1200GS von 1998?? Wow da biste der Zeit aber reichlich voraus.1998 war doch noch die 1100GS aktuell:-))

TABerti
27.05.2009, 11:31
Ähhh??? Ne 1200GS von 1998?? Wow da biste der Zeit aber reichlich voraus.1998 war doch noch die 1100GS aktuell:-))

Die Rentnermühle oben ist die Zwischenlösung, bis die Transalpfrage juristisch geklärt ist. Und dann kommt die 1200er GS.

So hab ich's verstanden ...

Grüße

TAB

FJU
27.05.2009, 11:54
Genau so, wobei die "Rentnermühle" sich ganz gut fahren läßt, und meine Knochen müssen auch noch einige Zeit heil über die Runden kommen... :)-

Das schlimme für mich ist, ich mag meine Transalp. Habe sie mir ja auch ausgesucht. Kettenpflege, keine Vorbehalte oder Probleme, im Gegenteil. Auch die Möglichkeit mal "querfeldein" über legale Feldwege/Verbindungswege "Neues" erkunden zu können, bedeutet für mich ein Stück Freiheit und Abenteuer. Somit ist die Alpe ideal für mich.

Geht alles mit der "R" nicht. Wenn der Händler eine andere Alp besorgt hätte, ohne Lenkerflattern, ohne Stress, ich hätte inzwischen den zweiten oder dritten Service hinter mir, wie mit der Vorgängerin (650er). Die hätte ich nie verkaufen sollen.

10 Tagestour Dolomiten, Toskana, Vogesen, Eifel (5000 KM) ohne Probleme,
einfach nur Freude mit gehabt.

Der Titel "zuück zu BMW" ist auch etwas ironisch gemeint, sorry, aber ich habe mit diversen Mopeds dieses Herstellers nur beste Erfahrungen gemacht. Und etwas zum fahren muß sein.

Gerne würde ich die Alpe bewegen, aber ich darf momentan nicht, und nichts ist schlimmer, wie tolles Wetter, Zeit, und ein Moped an der Kette ...

Gruß aus Bremen
Frank

Arktus
27.05.2009, 11:55
Hab das auch so verstanden. Das oben aufm Bild ist eine Q von 98, die solange gefahren wird, bis die Alp weg ist und wird dann durch die 12er ersetzt.
Ich mag keine Boxer, aber die R gehört noch zu den schöneren.

Gruß

Arktus

eugengo
27.05.2009, 12:23
Ich hab' jetzt Deinen Thread zur Lenkerflattern rausgegraben - scheint eine langwierige Geschichte aus der Sache geworden zu sein :(

Die BMW sieht nicht schlecht aus, wenn auch ein so großes Windschild an einer Nackten nicht unbedingt meinen persönlichen Geschmack trifft (na gut, das Ding soll ja auch vom Wind schützen) :)

TABerti
27.05.2009, 13:42
Auch die Möglichkeit mal "querfeldein" über legale Feldwege/Verbindungswege "Neues" erkunden zu können, bedeutet für mich ein Stück Freiheit und Abenteuer. ... Geht alles mit der "R" nicht.

Hi Frank,

Assietta und dergleichen fahren ja sogar LT-Reisedampfer, das geht alles, zumindest bei trockenem Untergrund. Aber noch was anderes: Aus eigener Erfahrung kann ich Dir raten – bevor Du für die 1200 GS unterschreibst, fahr mal die 1200 R Probe. Die ist leichter und handlicher, hat noch mehr Qualm und fährt sich einfach superlässig. Vor allem ist es ein "Sleeper" – keiner glaubt, dass das Ding so infernalisch geht, weil es so brav aussieht. Meiner Meinung nach ist es DER Geheimtipp für potenzielle GS-Fahrer, die auf die Abenteuer-Optik der Stelzenkuh verzichten können, den Rest aber haben wollen, also Boxer, Kardan und all die BMW-Goodies.

Die R 1200 R war nicht umsonst Sieger bei den MOTORRAD Alpen-Masters (Test kann man downloaden unter BMW Motorrad Deutschland (http://www.bmw-motorrad.de/de/de/index.html)). Die fährt einfach spitze, vor allen Dingen auf kleinen und bergigen Straßen.

Grüße

TAB

Kolle
01.06.2009, 12:50
R850R :!:

Das Heck geht garnicht :nono: ..

aber schon Übel was da wegen/mit der Alpe so abgeht :troest:

:awg:

losy
21.06.2011, 07:39
was ist da eigentlich raus gekommen wegen dem Lenkerflattern?

Zimzausel
21.06.2011, 13:49
Das ist ein langer Prozess geworden, der Händler hat versucht alles auszusitzen. Die Verhandlung erfolgte fast 1 1/2 Jahre nach dem Problemfall. Selbst der Anwalt der Gegenseite war erschüttert über das Fahrverhalten, fuhr bei einem Gutachtertermin der Dekra dem Sachverständigen auf seiner eigenen Honda CBF hinterher. Der anwesende Werkstattleiter war sehr, sehr einsilbig unterwegs. Nützt nur nix, wenn der Mitinhaber und Namensgeber der Firma auf Stur schaltet. Während der Gerichtsverhandlung war der 2. Streitpunkt die zu kleinen Koffer, angegeben mit 2x29Ltr. Volumen, in allen eurpäischen Katalogen und bei mir Bestandteil des Kaufvertrages. Daraufhin hin, genau auf die Koffer, erfolgte die anschließende Wandlung. War dem Richter einfacher und direkt greifbar. Ansonsten hätte er per Fahrtest und Gutachter-Vorlage die Wandlung entschieden. Die Koffer waren zwar nur ein Nebenschauplatz aber Entscheidend für die schnellere Umsetzung. Als Ergebnis habe ich meine komplette Ausgaben zzgl. 5% verzinsung zurückerhalten. Auch nett. Der Händler holte die Transalp nicht begeistert wieder ab, seitdem ist die Geschäftsbeziehung beendet, nichts mehr mit goldener Kundenkarte usw. Hatte zwischenzeitlich eine andere Honda, Innova, da gabs sogar bei dem Patnerbetrieb in Bremen derartige Probleme, ich durfte die Innova zur 1000 Km (1.Inspektion ) abgeben, am nächsten Tag rief mich der Geschäftsführer und Werkstattmeister an und erklärten mir, keine Inspektion an meiner Honda durchzuführen, auf nachbohren als Begründung die Bestätigung erhalten, seit dem Rechtstreit der für den Händler finanziell teuer wurde, nicht erwünscht zu sein.

Ein anderer Honda Händler führte dann zu meiner vollsten Zufriedenheit die Inpektion durch. Kinderkram halt. Und falls Honda mitlesen sollte, ein Armutszeugnis für den Händler aus Lilienthal, Bremen. Kundenverarsche bezeichne ich als soetwas. Vor dem Rechtstreit hatte ich versucht eine Einigung über den Kauf einer Varadero 1000 zu erzielen, aber für drei Monate in meinem Besitz waren 3000€ Wertverlust einfach zu happig. So habe ich halt als Überganglösung mir die BMW gekauft, 3 Monate später eine BMW R1150RT dazu und wiederum vor drei Monaten eine neue Suzuki V-Strom in Vollaustattung als 2010er Lagerfahrzeug... Und die Suzuki wackelt nicht, nicht freihändig, nicht beim ausrollen, mit den gleichen Bridgestone TW´s wie die Transalp. Einfach schön zu fahren.

Nun habe ich keinen Honda-Außenborder mehr am Boot, auch der Generator/Rasenmäher usw. ist von einem anderen Hersteller geworden. Mit Honda bin ich durch, 23x und nie wieder. Die Suzuki ist jetzt mein Motorrad Nr. 139, und macht verdammt viel Freude. Ende der Woche gehts damit in die Alpen/Dolomiten.

Mit der Transalp war es ein ******-Gefühl (sorry) ein Motorrad mit 1132 Kilometern auf dem Tacho, abgemeldet unter einer Haube, gesichert mit diversen Schlössern 1 1/2 Jahre in der Garagenwerkstatt neben der Hebebühne stehen zu haben, bezahlt, nicht zu nutzen, tolles Wetter und sich vom Händler und dessen Anwalt für dumm verkaufen lassen.

Tja, so ist gut für mich gelaufen und das schlimme ist, ich halte die Transalp immer noch für ein gut gemachtes Konzept, mit Mängeln in der Umsetzung. Mit wenig Aufwand wäre vom Hersteller ein tolles Motorrad auf die Beine zu stellen. Aber nicht so zusammengebrutzelt wie derzeitig... (Rahmen kommen nach wie vor aus dem Teil-geschlossenen Montesa-Werk in Barcelona, werden dann nach Italien verfrachtet und zusammengebaut...Die Mitarbeiter einer von Schließung bedrohten Arbeitsumgebung haben nie die beste Motivation zu Qualität...

So, dies wars nun, beste Grüße aus Bremen
Frank

losy
21.06.2011, 15:23
hallo,

is wirklich eine blöde Geschichte.. :( Es freut mich aber trotzdem für dich, dass du dein Ziel erreicht hast und du nun das Geld samt Zinsen zurück bekommen hast.
Danke auf jeden Fall für die detilierte Auskunft!