PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : PD06 dynojet stage 1 kit - geht schlechter als vorher



rasti63
23.07.2009, 17:02
hab mir den obengenannten kit eingebaut, vergaser vorher gereinigt, k&n luftfilter und ölfilter, v2a-krümmer und marving endtopf (optik), ölkühler von AT. kit nach anleitung eingebaut. 3clips von oben, und die "mittleren" düsen, für leicht getunten motor (krümmer,endtopf,lufi,...).

hab sie dann zum mopedschrauber gebracht, zwengs synchronisieren und einstellen. - ohne last, dreht wie ein einser - jo,no na, unter last, sprich wenn meine zarten 105kg draufsitzen, ab dem 3. gang - bei ca.6000-7000 u/min, tote hose, sprich ruckelt, und hab das gefühl, will mehr kann aber net.

hab jetzt ge-googlet wie ein weltmeister, aber nix - gibts ein kochrezept - worauf ich achten muss, nadeln umstellen, oder was weiss der teufel damit meine alte dame wieder zieht.

will, ehrlich gesagt nicht mehr millionen in meine alte dame investieren.

bitte um hilfe :0018:

XL_Twin
23.07.2009, 17:09
Also , generell ist ist bei der Alp (ich fahr auch eine) ab 6000 eh nicht mehr viel los ....
Was heisst denn sie ruckelt?

Zum Dynojetkit : es werden doch verschieden Düsen mitgeliefert !
Alle getestet?
Evtl doch nochmal einen anderen Lufi als den K&n versuchen.
Mal den Standart als Referenz verwenden.
Also ich hab einen gefunden der wirklich was mehr Luft durchlässt.
Allerdings ist das Gemisch da nach wirklich neu einzustellen.
Neu bedüsen musste ich allerdings nicht.
Kerzenbild war/ist wunderschön.


Damit meien wieder zieht haben ich /wir die Ventile neu eingestellt und die Vergaser sychroniesiert.
Das wirkte bei mir schon wunder.

rasti63
23.07.2009, 17:22
naja, original hat sie zumindest bis 8500 wunderbar gedreht.

ja das ist richtig, und hab die "mittleren" eingebaut, sorry, grösse kann ich dir genau sagen wenn ich wieder "vorort" bin. das steht auch in der beschreibung so drinnen - for slighty tuned engines, aftermarket exhaust and so on.

hab mir nur gedacht/gewünscht ich erspar mir, meine alte dame wieder komplett zu zerlegen, aber wies aussieht bleibt mir nix anders übrig, wollt am wo-ende, endlich mal schönes wetter bei uns, ein paar moperl runden drehen.

XL_Twin
23.07.2009, 17:28
Was heisst denn sie dreht nciht bis dahin bzw sie ruckelt.

Deine beschreibung könnte was besser sein.
Tritt das Problem in allen Gängen auf?
Ich frage weil du am Anfang was geschreiben hast von ''ab dem dritten Gang''

Dann bist du doch auch schon bestimmt bei 120kmh ?!?




Ja irgendwas müssen die ja schreiben.
Wo für soll denn dann die ''kleinste'' Düse sein ?
Dein Motor ist ja in dem Sinn gar nicht getunt.
Wie sehen denn die Kerzen aus?

Für ne gute Abstimmung wirst du noch was mehr Schrauben mussen und letztendlich auch auf nen Leistungsprüfstand für das beste Ergebnis.
Ventile sind eigestellt ???
Ich frage weil eingentlich der Vergaser synchroniesier wird nachdem das gemacht wurde.

rasti63
23.07.2009, 17:32
ok !

1. und 2. gang drehen unter last bis 8500 einwandfrei, ab dem 3. gang bei ca. 6000 u/min mag sie nicht mehr weiterdrehen und fängt einwenig zum ruckeln an. 3. gang, 7000 u/min ca. 110 km/h. und dreht aber dann nicht mehr weiter. bei 7200 u/min ist schluss mit lustig. 4. und 5. gang - same problem und bei ca. 130/135 km/h ists vorbai.

XL_Twin
23.07.2009, 17:41
Mmmmmh also ich weiss nciht ob das Problem nun zwangsweise mit deinen Vergasern und dem Dynojetkit zusammen hängt?
Vorhher keine Probleme?
Wenn vorhher kein Prblem war würd ich nochmals auf das normale Vergaser-Setup zurückbauen und testen.
Ist dann alles wie gehabt und ok kannst du es nochmals mit dem Dynojet versuchen

Unser/meine Alp war auch vor ihrer Überholungnicht grade dei flotteste.
CDI Probleme und mangelden Wartung der sonstigen einstellungen haben sie auch nciht über 130/135 gebracht.
Nach der überholung läuft sie wieder 150 und wenn mans drauf anlegt auch die angegebene Höchstgeschwindigkeit.

rasti63
24.07.2009, 09:12
naja, bei 600ccm und knapp 50 ps kannst da keine wunder erwarten, dann musst die ein anderes moperl kaufen.
an cdi probleme hab ich anfangs auch gedacht. hab dann iridium kerzen rein, zündkabel und stecker sind es nächste.
vor der bastelsunde ist sie locker die angegebene höchstgeschwindigkeit gelaufen.
bin heut morgen mit dem moperl mal zu arbeit, und siehe da, wie durch ein wunder fängt sie zum ziehen an, net das was ich mir vorstell, aber es wird. denk mir, vielleicht war auch sprit schlecht, sieb verlegt...........
gut - von trofaiach nach graz sinds gut 300 höhenmeter unterschied, abends weiss ich mir - selbe strecke wieder retour. bin bewusst autobahn gefahren - 140 easy gehalten.
hab aber gestern am abend noch an beide gemisch-schrauben auch gut eine ganze umdrehung raus gedreht.

ChM
24.07.2009, 09:26
Hast Du einen zusätzlichen Benzinfilter eingebaut?:gruebelx:, dann könnte es auch sein das sie zu wenig Benzeng bekommt.:gruebelx:

rasti63
24.07.2009, 09:50
nein, davon lass ich die finger, bei der heutigen "benzin-technik" denk ich mir absolut net notwendig

lg armin

gurky
24.07.2009, 10:19
Hört sich an als wenn die zu mager läuft.
Hol dir mal Luftfilteröl und sprüh den Luftfilter damit ein.
Wenn die Hauptdüse zu groß ist, dann kann das unter Umständen auch zur Abmagerung führen. Wenn die Strömungsgeschwinfdigkeit im Vergaser nicht ausreicht um den größeren Querschnitt der Düse zu überwinden, dann hast du zwar viel langsam bewegte Luft, aber zu wenig Sprit für das Gemisch. Mit der generellen Annahme "Mehr Luft - größere Bedüsung" wäre ich vorsichtig.
Ich würde erstmal die HD einer Nummer kleiner nehmen und die Nadel eins höher hängen.

Eigentlich sind die Dynojet Stage Kits narrensicher :D

Wenn du gar nicht klar kommst, dann ruf einfach mal bei Topham an.
Der ist sehr verständig und hilft auch wenn man mal nicht da gekauft hat :wink:

rasti63
24.07.2009, 11:00
super, danke für den tipp.

also als steirer im heligen deutschland anrufen is sicher ein teurer spass. hab aber von einem spezi von mir grad einen tipp auch bekommen, dass es ganz in der nähe von mir einen dynojeet prüfstand gibt - und vielleicht riskier ich die euronen noch für meine alte dame.

cheers armin

XL_Twin
24.07.2009, 15:32
Hört sich an als wenn die zu mager läuft.
Hol dir mal Luftfilteröl und sprüh den Luftfilter damit ein.



Hab gar nix gesagt :D
Nur wieder vergessen das du nen K&N fährst :D

rasti63
27.07.2009, 10:28
hehe !!!!! bierstricherl trotzdem gemacht !

rasti63
17.08.2009, 16:52
tipps waren goldes wert. allerdings sehr zeit raubend, weil jeder kleine change immer dazu führt, dasst die halbe transe zerlegen musst.
hab aber das feintuning dann doch beim honda-händler meines vertrauens machen lassen und siehe da - meine alte dame hat 50,xx pferdchen am hinterreifen und der gesamte drehmoment verlauf ist um 3.4 nm höher und besser über das gesamte drehzahlband. zieht für die leistung (und inklusiver meiner 105kg) recht brav jetzt.

Mullibulli
17.08.2009, 17:42
Meine alte PD10 mit KN Luffi, Iridium Kerzen, ABP Krümmer und Hashiru Auspuff

Leistung am Hinterrad 49,5PS an der Kupplung 57 Endgeschwindigkeit 175, Drehmoment leider nicht separat ausgewiesen da nur son Billigprüfstandslauf vorm Polo machen lassen.

rasti63
17.08.2009, 17:58
endspeed - schwer zum sagen ob sie besser geht. schaffs aber auch leicht bergauf die 5. auf ein bisserl über 8000 rpm zu drehen. muss schauen wo ich meine beiden zettel mir leistung und drehmoment hab.
bin aber wieder voll happy mit meim moperl. noch net das gelbe vom ei, aber für die paar euronen durchaus zufrieden.
leider kann ich meine bessere hälfte nicht überreden den a-schein zu machen. ich hab nämlich ein unmoralisches anbot für eine 1100 gs bekommen.

cheers armin

Mullibulli
17.08.2009, 18:23
11er GS igitt die ist ja hässlich :D, liebäugle zur Zeit mit einer Triumph Tiger 955i bin aber noch keine gefahren, werde ich mal machen bei Gelegenheit.

Naja zurück zum Topic wah

Uwe
17.08.2009, 18:29
Mal eins klarstellen. Ich habe über 100td km eine 600er PD06 gefahren.

Die UR- Transalp fährt mit 50 PS Ruck/Zuck 160 und schaukelt sich dann
wenn man es wirklich drauf anlegt bis auf 175 hoch.
Ist sie frisch und sehr gut eingestellt sind Tacho 190 möglich, aber ich
habe das meiner nicht oft zugemutet, da man dann kurz vorm Begrenzer
fährt. Das ist auf dauer auch wenn der Motor unzerstörbar ist nicht gut.

Das ist ausreichend um überall in der Welt hinzukommen. Zumindest hat
es mir gereicht. Denn außer in Deutschland auf kleinen Teilstrecken, darf
und kann man auf der ganzen Welt nicht schneller als 130/140 fahren.

Leistungs- oder Drehzahllöcher gibt es bei ner 600er Transe nicht
- sie dreht bis auf den letzten Gang beim beschleunigen in jedem Gang
bis in den Begrenzer - ohne Mühe - manchmal sogar unbeabsichtigt wenn
man beschleunigt und Berg runter auch mal im letzten.

Das was ich hier lese, klingt so als dass das Motorrad 27 PS Stutzen montiert
hat. Dann ist das Fahrverhalten nämlich so und man kommt auf Strich 140
Berg runter manchmal 145.

Das beste Tuning ist eine saubere synchronisation der Vergaser, dann
läuft sie wenns sein muss 180 und man verbraucht im Schnitt bei zügiger
Gangart zwischen 3,5 - 4,0 Liter.

Alles andere ist dumm Zeuch oder eine richtige Investition bei dem
Motorrad.

Reiß den Zubehördreck wieder raus und verhöker ihn in der Bucht.
Ein Stage 1 Kit ist lachhaft und verursacht nur Probleme in der
Abstimmung und dem Verbrauch. Die 5% Phantasie Leistungszuwachs
ist weniger als die Serienstreuung der Werksleistung. Das ist nur für
den Ego der Käufer zu beflügeln.

Mullibulli
17.08.2009, 19:41
Halte auch nicht viel vom Tuning, aber der Kollege hat sich halt hinreissen lassen eins zu kaufen und wollte es jetzt halt haben und wenn er zufrieden ist, dann sind doch alle glücklich.
Abgesehen davon dass eine PD06 keinen Begrenzer hat und ich noch nie gehört habe dass damit einer mit 4Liter Sprit auskommt oder gar 190 aufm Tacho hatte, seh ich das auch so wie Du Uwe, dass einem die Transe durchaus genügen kann. Sie ist günstig, braucht nicht viel Ersatzteile und kann einem fast überall hinbringen wohin man will.
Dennoch hat jeder eine andere Vorstellung vom Mopped fahren und da es ein Hobby ist was wie bei vielen Hobbys so ist dass es eigentlich unnötig ist und nur zum Spass da ist und manche eben Spass am schnell fahren haben oder übermässiges Beschleunigen oder ob man einfach nur die Gewissheit haben möchte dass man könnte wenn man wollte. Gibt es eben keine universelle Lösung die alle für gut befinden.

rasti63
18.08.2009, 08:33
also die 190 sachen glaub ich bei einer original übersetzung net ganz. 4 liter eher, aber nur wennst net schneller als 90 sachen fährst und schön untertourig schaltest.

und eines muss ich euch recht geben: den stage kit1 kann man(n) sich echt dorthin stecker wo selten licht hin kommt. die 70 euronen hätt ich lieber versaufen sollen. und wie uwe schreibt - gut synchronisiert , ventile eingestellt und die dame läuft brav.

edelstahlkrümmer - weil mein originaler schon sowas von grauslich aussah und ich net 2x pro saison mit ofenfarbe das zeug lackieren wollt. gleiches ist für den endtopf. und mein vorbesitzer hat da auch löcher reingebohrt - was weiss der geier wofür. - edelstahlendtopf sieht einfach nur lässiger aus. und wie schon im vorherigen beitrag erwähnt - moperl fahren = hobbie. und jeder von uns hat dann so seine spinner.
@mullibulli: tiger 955 - geiles ding. nur gibts leider in austria net viele händler die mit so einem ding umgehen können.

cheers armin

Uwe
18.08.2009, 14:18
wer lesen kann ist klar im Vorteil

Ich habe geschrieben: Die UR- Transalp fährt mit 50 PS Ruck/Zuck 160
und schaukelt sich dann wenn man es wirklich drauf anlegt bis auf 175 hoch.
Ist sie frisch und sehr gut eingestellt sind Tacho 190 möglich...

Ansonsten weiß ich nicht was bei Euch der rote Bereich bedeutet. Ich
betrachte ihn als Begrenzer - der bei der Transe ruck zuck bis in den 4.
Gang überschritten ist - aber ok wenn euch das nicht stört - vielleicht
kommt ja die Nadel irgendwann wieder bei 1 an... :)-

Meine ist jetzt bald 18 Jahre alt und wird nachdem ich sie an meinen Dad
gegeben habe immer noch regelmäßig gefahren. Der Verbrauch ist bei
normaler Gangart auf der Landstaße 3,5 Liter. Vollgas mit mir Spinner drauf
bis 4,5 - mehr Verbrauch ist nicht möglich bei diesem Motorrad. Ich frag
aber Vadder wenn ich ihn seh ob sich was dran geändert hat...

rasti63 - wenn es nur ein Loch in der Mitte an der Seite des Auspuffs war,
hat es dein Vorbesitzer nicht reingebohrt, das war ein Rostloch - haben
alle alten Transen an der Stelle - Kaltmetall reingeschmiert oder
zugeschweißt und gut iss für die nächsten 10 Jahre...

XL_Twin
18.08.2009, 15:30
Das ein Transalp nicht mehr als 4,5 l auf der Landstraße verbrauchen kann halte ich für ein Gerücht :!::!:
Bei gut eingestelltem Motor und korrekt sychroniesierten Vergasern sind auch 5,5l-6l verbrauch noch vollkommen normal.



Des weiteren ist das Loch im Auspuff schon von Werk da und sollte nicht zugeschmiert werden !!
An der Stelle kannund soll Kondenswasser schneller entweichen, und das tut es auch leider schwarz sabbernt in Richtung Schwinge :???:
Im Winterbetrieb auch vollkommen normal....

Mullibulli
18.08.2009, 15:32
Bei Vollgas schluckt die Transe 6,5, bei moderater Gangart 5Liter drunter geht nix, weder 4,5 geschweige denn 3,5 kann ich glauben. Meine Freundin fährt nu wirklich langsam und gedrosselt ist ihr Mopped auch noch und kommt auf 5Liter. Wer langsamer fährt fällt um!!

rasti63
18.08.2009, 16:42
mit den verbrauchsdaten kann ich gut leben. da bin ich gut dabei.

löcher waren definitiv mit gewalt bis in die lamellen rein gebohrt. hat ausser einem grauslichen lärm, weils gleich nach der übergangsmuffe war, nix gemacht. jetzt blubbert sie schön dahin und ab 5500 rpm klingt sie schon fast wie ein richtiges motorrad - grins.

habs eh zugeschweisst, hat mir aber einfach nicht gefallen der grausliche schwarze topf. drum eben einen marving dran

plagiator67
19.08.2009, 12:29
Nochmal zum Verbrauch:
Ich weiß ja nicht wie ihr alle heizt aber 6l hat meine nur in der Stadt verbraucht
wenn ich sie ordentlich gefordert hab(Sportpott röhrte dann so toll:D).
Bei Touren mit Sozia lag der Verbrauch bei 3,9 - 4.8l auf 100 KM.
Keine Blümchenpflückerei aber eben auch nicht volle Lotte, Touren halt.
Und bevor jetzt kommt mit Gepäck und so, meine Frau und ich bringen zusammen
ca. 180 KG auf die Waage.
Wichtig ist halt immer schön Kerzen und Filter sauber halten(wechseln eben).

Uwe
19.08.2009, 14:27
Des weiteren ist das Loch im Auspuff schon von Werk da und sollte nicht zugeschmiert werden !!
An der Stelle kannund soll Kondenswasser schneller entweichen, und das tut es auch leider schwarz sabbernt in Richtung Schwinge :???:
Im Winterbetrieb auch vollkommen normal....Sach das dem Tüvprüfer - der hat das bemängelt.
Davon abgesehen, ich habe das Loch die ersten 10 Jahre nicht gesehen -
da war da nämlich ein leicht versenkter Heftpunkt vom schweißen.
dann war es auf einmal da - sehr klein - dann immer größer und sehr rostig
bis fast 5mm Durchmesser und auch darunterliegenden Rostfraß
- genau dann, hat der Tüv bemängelt, dass da zu viel Abgase raus blasen.
Es hat richtig an der Hand gerüttelt... - nee, das lass ich mir nicht erzählen, das
ist nicht Serie -das war einfach ein ekeliges Rostloch - sorry

XL_Twin
19.08.2009, 22:48
:o aneinander vorbei geredet :!:
Dein Loch hört sich wirklich nach Rostloch an.
Meins ist Rostfrei und man spürt kaum einen Luftzug wenn man Gas gibt.(4mm-5mm Bohrung maximal)
Man sieht halt nur Wasser mit Ruß raustropfen ......
Hab bis jetzt drei PD06 Töpfe gesehen...die das alle hatten.
Evtl hat deins Schaden genommen und meine noch nicht.....:confusedx:
Ist übrigens jeweils ne 87ziger