PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : RD13 Startprobleme - Motor zündet nicht



Snowman
02.09.2009, 14:21
Hey,

als ich vorhin losfahren wollte, ging meine Transe nich an...
Schlüssel war natürlich drin und auf Zündung gestellt.
Killswitch war auch nicht drin.
Ständer eingeklappt.
Der Anlasser hat ganz normal gekurbelt, doch der Motor ist nicht angesprungen...

Hab dann die Zündung nochmal aus und wieder angemacht, immer noch nicht.
Killswitch an und aus, Seitenständer raus und wieder rein, Kabel geprüft, alles OK aber trotzdem wollte sie nicht angehen...

Nach ein paar Versuchen ging sie dann aber plötzlich wieder an und lief wunderbar...

Hat jemand ne Idee, was das war?
Sollte ich zum Händler, damit der ins Fehlerdingens reinschauen kann?

Soundso
02.09.2009, 15:04
Also....
ich tippe auf Dreck im Killschalter.

Wäre der Schalter des Seitenständers defekt, würde der Anlasser nicht drehen, da dieser den Anlasser unterbricht.

Das gleiche gilt für die Kupplung. Würde die nicht sauber erkannt, würde dies ebenfalls den Anlasser unterbrechen.

Da bleibt eigentlich nur der Killschalter, oder?

Snowman
02.09.2009, 15:17
Entweder das, oder was ganz was anderes?
Zündung hat ne Macke?
Schlüssel zickt --> HISS blockt?

Arbeitet in diesen Fällen der Anlasser??

Hm... mal schauen ob die Kiste später ordentlich anspringt...

TobiO
02.09.2009, 15:34
soweit ich das noch in erinnerung hab dreht der anlasser bei gedrücktem killswitch auch nich:gruebelx:hörst du denn die benzinpumpe beim zündung anmachen?wenn der kill gedrückt ist pumpt die nämlich auch nich am anfang...

Soundso
02.09.2009, 15:45
Entweder das, oder was ganz was anderes?
Zündung hat ne Macke?
Schlüssel zickt --> HISS blockt?

Arbeitet in diesen Fällen der Anlasser??

Hm... mal schauen ob die Kiste später ordentlich anspringt...

Fehler im HISS würde alles blockieren... dann läuft gar kein Saft mehr. Ergo: HISS okay


soweit ich das noch in erinnerung hab dreht der anlasser bei gedrücktem killswitch auch nich:gruebelx:hörst du denn die benzinpumpe beim zündung anmachen?wenn der kill gedrückt ist pumpt die nämlich auch nich am anfang...

Nein, wenn Killschalter aus, dann dreht der Anlasser trotzdem. War bei der PD09/10 nicht so. Da war alles aus (gekillt eben :D ).
Bei der RD13 ist das aber ein schöner Fehler für Fahranfänger: Maschine springt einfach nicht an wenn der Killschalter aus ist. Damit kann man sich dann schön die Batterie leerorgeln.

Snowman
02.09.2009, 17:02
Aha, ok, gut zu wissen!

Die Benzinpumpe? Hm... wie hört sich die denn an??
Der Anlasser juckelt ja nicht gerade leise, da hör ich nich viel anderes mehr.
Oder ist dass garnicht der Anlasser???

Naja, aufm Heimweg ist sie nun super angesprungen...
Vllt. wirklich irgendwie Dreck im Killswitch?

TobiO
02.09.2009, 17:14
wen die zündung anmachst sumt es einmal kurz in richtung tank, ist eig nich zu überhören...

REDPINE
02.09.2009, 17:57
Man sollte wohl auch mit dem Startvorgang etwas warten...bis die Benzinpumpe durch ist und der Drehzahlmesser auf "0".
Erst dann starten...so wurde es mir gesagt. Sollte aber eigentlich klar sein.

Ob es nun damit zu tun haben könnte, weiß ich nicht.
Ich setzt` mal voraus, dass Du richtig gestartet hast.

Grüße
Matze.

Snowman
02.09.2009, 19:38
Ja, das Summen kommt und das warte ich auch immer ab.
Bis der drehzahlmesser auf 0 und die Geschwindigkeit auch auf 0 ist, und das Summen aus.
Hm, ich hoffe einfach, dass es nicht mehr kommt...

Juergen
02.09.2009, 22:11
...ich hab das auch schon mal gehabt, wenn sie im Regen draußen übernachten musste. Nach dem 2. oder 3. Versuch ist sie dann gelaufen. Das letzte Mal ist jetzt aber schon knapp 1 Jahr her, dershalb habe ich dann auch vergessen meinen HH danach zu fragen.

ChM
03.09.2009, 08:51
...ich hab das auch schon mal gehabt, wenn sie im Regen draußen übernachten musste. Nach dem 2. oder 3. Versuch ist sie dann gelaufen. Das letzte Mal ist jetzt aber schon knapp 1 Jahr her, dershalb habe ich dann auch vergessen meinen HH danach zu fragen.

...wenn mich einer ersäufen wollte würde ich auch bocken :groel::heheha::groel:

Nordog
19.09.2009, 20:36
Moin,

Denke, dann bin ich hier im Fred wohl richtig- hab ein anderes Problem…

Wenn´se fährt, fährt Sie (PD10)

Aber die Tage bin ich morgens los (es war also noch recht frisch) Und da musste ich ne 10-15 sec. orgeln bevor der Motor mit einer Fehlzündung startete.

Nunja- oder ihr sagt mir, als Transenkenner, das ist normal?!?

Mullibulli
20.09.2009, 12:35
völlig normal, aber eine alte Transe springt IMMER an, wenn auch nicht gleich :D

Düsseldrache
20.09.2009, 13:36
Nein, wenn Killschalter aus, dann dreht der Anlasser trotzdem. War bei der PD09/10 nicht so. Da war alles aus (gekillt eben :D ).
Bei der RD13 ist das aber ein schöner Fehler für Fahranfänger: Maschine springt einfach nicht an wenn der Killschalter aus ist. Damit kann man sich dann schön die Batterie leerorgeln.
Nicht nur bei der !!!!!!!!!!!!!
Die PD06 spielt das gleiche Spiel. Meine Werkstatt hat mich damit einmal auf die Probe gestellt!:mad::D

Snowman
20.09.2009, 13:40
Denke, dann bin ich hier im Fred wohl richtig- hab ein anderes Problem…


Hahaha, geil, der Spruch des Monats :D

uncleH
20.09.2009, 17:01
Hey,

als ich vorhin losfahren wollte, ging meine Transe nich an...
Schlüssel war natürlich drin und auf Zündung gestellt.
Killswitch war auch nicht drin.
Ständer eingeklappt.
Der Anlasser hat ganz normal gekurbelt, doch der Motor ist nicht angesprungen...

Hab dann die Zündung nochmal aus und wieder angemacht, immer noch nicht.
Killswitch an und aus, Seitenständer raus und wieder rein, Kabel geprüft, alles OK aber trotzdem wollte sie nicht angehen...

Nach ein paar Versuchen ging sie dann aber plötzlich wieder an und lief wunderbar...

Hat jemand ne Idee, was das war?
Sollte ich zum Händler, damit der ins Fehlerdingens reinschauen kann?

Hallo Snowman,

also ich hab mal kurz im Werkstatt-Handbuch nachgesehen was die so beim Punkt Fehlerbehebung für Tipps geben. Eine recht simple Möglichkeit wäre z.B. dass der Tankentlüftungsschlauch verstopft wäre. Könnte z.B. Vorkommen wenn man ab und zu mal etwas im Dreck bzw. im Gelände unterwegs ist. Alles andere deutet dann aber eher auf ein Elektrisches Problem hin. Wobei das mit dem Killswitch auch ne Möglichkeit wäre, da dieser tatsächlich den Anlasser nicht unterbricht, sondern die Zündung.
Wenn Du ein Problem mit Hiss hättest dann würde die Hiss-Leuchte erst leuchten und dann verschiedene Bllinkzeichen geben nachdem Versuch das Moped zu starten.

Na ja, mal hoffen dass es nicht mehr Auftritt!

Gruß
Alex

Snowman
29.09.2009, 09:50
Hm, im Gelände bin ich seltener unterwegs, und wenn, dann ist es eigentlich nur mal nur quer über nen Acker. Aber ich werds trotzdem mal kontrollieren, kann ja nich schaden ;)

Seid damals is die Kiste wieder gut angesprungen, hat keine Probleme mehr gemacht!

spassfahrer
09.10.2009, 11:40
Hatte das selbe Problem bei meiner Vorgängerin - der Varadero mit HISS
Lösung: Zündschlüssel abstecken und ein paar Sekunden vom HISS-Zündschloß fernhalten (0,5m Abstand!) - beim Einstecken ins Zündschloß gibts wieder eine neue Freigabe fürs Zündsystem und alles funktioniert, als ob nie was gewesen wäre.
Wenn´s öfter auftritt (hat mir der Freundliche verraten) den zweiten Schlüssel ausprobieren.
LG
Martin

Soundso
10.10.2009, 12:51
Hatte das selbe Problem bei meiner Vorgängerin - der Varadero mit HISS
Lösung: Zündschlüssel abstecken und ein paar Sekunden vom HISS-Zündschloß fernhalten (0,5m Abstand!) - beim Einstecken ins Zündschloß gibts wieder eine neue Freigabe fürs Zündsystem und alles funktioniert, als ob nie was gewesen wäre.
Wenn´s öfter auftritt (hat mir der Freundliche verraten) den zweiten Schlüssel ausprobieren.
LG
Martin

Guter Tipp, danke. Wobei ich sagen muss. In 8 Jahre HISS habe ich damit noch NIE Probleme gehabt. :gruebelx: