PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Normal?



Transalp-Bikerin
12.09.2009, 22:32
Hallo zusammen!

Kurze Frage: Meine Transi hat vor kurzem eine neue Kette bekommen, Bremsen wurden nachgesehen usw. Gestern wurde nochmal die Kette gespannt und gefettet. Nun meine Frage: sie rasselt ein bißchen, oder eher so ein leichtes schnurren. bin mir nicht sicher, ob es normal ist. vorher hat sie mehr geklappert, mit der Kettenspannung war es dann besser, die Schrauben von Nummernschild wurden auch nachgezogen, führten auch zum klappern.

Kennt das jemand, bzw. ist ein bißchen rasseln bei der 650 xl normal?:gruebelx::gruebelx::gruebelx:

rg-carbon
12.09.2009, 23:05
Meine Transi hat vor kurzem eine neue Kette bekommen, nachgesehen usw. Gestern wurde nochmal die Kette gespannt und gefettet. sie rasselt ein bißchen, oder eher so ein leichtes schnurren. bin mir nicht sicher, ob es normal ist. vorher hat sie mehr geklappert, mit der Kettenspannung war es dann besser,

Kennt das jemand, bzw. ist ein bißchen rasseln bei der 650 xl normal?:gruebelx::gruebelx::gruebelx:

Hallo Transalp- Bikerin,
:frage:neue Kette vor kurzem, und schon nachziehen??:gruebelx::gruebelx::gruebelx:
Ich fahr zwar flottes Tempo, aber Kettenspannung, ich glaube nach guten 10tkm vor 4 Wochen nachgespannt bei meinem Schrauber. Der hat damals schon gefragt ob ich eine verstärkte Kette- Satz möchte,:roll: (den Orginale von Honda war bald hinüber)na klar und das hat sich bis jetzt bewährt:D

Zur Frage über das bißchen rasseln, ist bei mir auch dezent zu hören, denke ist normal, Kettenglieder die über das Ritzel laufen.
Gruß und allzeit gute fahrt

Rolando
13.09.2009, 16:32
Hallo zusammen!

...sie rasselt ein bißchen, oder eher so ein leichtes schnurren. [...] vorher hat sie mehr geklappert, :

Hi,

Ferndiagnosen..., schwierig! wenn du dir da unsicher bist, solltest du dich nicht auf einen beruhigenden Kommentar verlassen. wenn eine alte, verschlissene Kette weniger gerasselt hat (unabh. vom zusätzlichen Klappern), würde mich das schon wundern... Zumal ich Angst hätte, dass in einer Werkstatt ein möglicherweise ganz anders gelagertes Problem durch zu große Kettenspannung "gelöst" würde. Ich höre bei meiner TA das normale Kettenrasseln beim Rollen deutlich. Aber wenn es plötzlich deutlich auffälliger/lauter ist - nach Kettensatzwechsel -, wäre ich so frei, die korrekte Kettenspannung und die Kettenflucht sowie die richtige Montage des vorderen Ritzels (ist dort eine Beschriftung sichtbar?) und des Hinterrades zu kontrollieren.

Rasselt die Kette nämlich lauter, WEIL die Kettenflucht nicht stimmt, ist das Ganze auch mit sehr viel höherem Verschleiß verbunden, den DU mit verfrühtem neuerlichen Wechsel des Kettenkit' bezahlst.

Viele Grüße,

Franz


edith: Tippfehler

Kolle
13.09.2009, 19:16
so isses !

unbedingt Kettenspannung sofort prüfen, Kettenflucht, Ritzel wenn's immer noch rasselt.

ChrisAT
13.09.2009, 22:01
Meiner Erfahrung nach knallen die meisten Werkstätten wie auch Reifenhändler die Kette bei Reiseenduros viel zu sehr an - wohl aus Erfahrung mit Supersportlern. Bei der Transe ist die von Honda vorgegebene Standard-Kettenspannung meiner Erfahrung nach die absolute Spannungs-Höchstgrenze. Wer mal einen Eindruck von seiner realen Kettenspannung bekommen will, sucht sich mal einen Kumpel oder Nachbarn mit einem Gewicht von min. 75kg, setzt den auf´s Moped, legt den ersten Gang ein und bewegt dann mal das untere Kettentrum. Wer dann schon einen Flitzebogen vorfindet, hat dringenden Handlungsbedarf - ansonsten verabschiedet sich irgendwann die Ritzelverzahnung der Getriebeausgangswelle.

Die höchstmögliche Spannung der Kette erreicht man, wenn GAW, Schwingenachse und Kettenradachse fluchten - und da kommt man erst hin, wenn man mal richtig in einem Schlagloch einfedert oder voll beladen mit Sozius unterwegs ist; nicht schon beim Draufsitzen....

Für die AT gibt´s (bei africatwin.de kann man das detailliert nachlesen) jede Menge entsprechende Anleitungen / Methoden der Kettenspannungsprüfung. Für die TA wende ich diese im Moment auch an; bisher mit Erfolg. Die gut geölte Original-Honda-Kette (Pro-Oiler), die anläßlich des Rahmentausches von Honda spendiert wurde, wurde innerhalb der ersten 3.000km überhaupt noch nicht nachgespannt.

Wie schon von anderen erwähnt, ist die exakte Ausrichtung der Hinterradachse absolut wichtig. Warum Honda bei der TA nicht die simple und exakte Methode der AT übernommen hat, ist mir bis heute nicht klar. Bei der TA hilft nur messen - Abstand von Schwingenachse zur Hinterradachse muß links und rechts gleich sein.

Grüße
Chris

Transalp-Bikerin
15.09.2009, 23:56
Hallo,
erstmal vieeeeeeeeeeeeeelen Dank für Eure Hinweise und Tips. War heute bei einem anderen Honda-Händler, der mir bestätigt hat, das die Kettenspannung optimal ist und ist sie auch zur Probe gefahren. Das Gräusch sei der normale Kettenlauf. Da war ich schon bißchen beruhigt, er hätte ja auch nochwas rumdoktoren können um Geld damit zu verdienen, hat er aber nicht, hat nix genommen. So bin ich beruhigt nach Hause gefahren.

REDPINE
16.09.2009, 14:05
Hallo..
ist doch besser, wenn man mal einen Fachmann draufschauen lässt.
Auch beim Kettensatz wechseln und Kettenspanung einstellen, kann man Fehler machen.

Gut, das alles o.k. ist / war.

Grüße
Matze

pretender
16.09.2009, 14:46
hi

bei meiner hilft gegen das surren getiebeöl auf die kette

mfg
heiner

Mullibulli
16.09.2009, 15:13
Wenn Du kommst mit einem Geräusch das zu ner Reklamation führen könnte, dann ist alles ok auch wenns kurz vor der Explosion steht, wenn Sie Dir das Mopped billig abluxen wollen und Dir nen neues verkaufen wollen, dann ist jeder Muckenschiss ein Kolbenfresser oder kapitaler Motorschaden.

Ich glaub den Typen nichts, ausser ich kenn die privat. :D

ImmortalP
16.09.2009, 15:23
bin letztens einer 93er Transalp hinterhergefahren. Hinterher meinte ich..... die klappert und rasselt so komisch. (und das war meiner Meinung nach NETT ausgedrückt)

Kurz mal getauscht....

Er: nö ich hör da nix. Das ist schon ok so.

Es hat sich angehört, als würde er ein halbes Kieswerk mitführen, aber wer schon mal halb um die Welt gegondelt ist mit genau dem Mopped, wird schon wissen was ok ist.... :gruebelx:

Seitdem mach ich mir jedenfalls über so ein bischen rascheln, rasseln etc. keine Gedanken mehr. (es sei denn es wird auf einmal richtig still um die Kette... dann bin ich vermutlich ohne unterwegs)

ChM
17.09.2009, 09:47
Seitdem mach ich mir jedenfalls über so ein bischen rascheln, rasseln etc. keine Gedanken mehr. (es sei denn es wird auf einmal richtig still um die Kette... dann bin ich vermutlich ohne unterwegs)[/QUOTE]

...oder unter Wasser :o








*schnellwech*

grundig
17.09.2009, 13:55
Kann es vielleicht sein, das das Ritzel Geräusche von sich gibt? Es sitzt doch ziemlich locker auf der Antriebswelle, zumindest wenn es kein Originalteil ist.

Bei mir ist auch nur alles ruhig, wenn das Möppi in der Garage steht:D

Mullibulli
17.09.2009, 15:14
Einfach nen Sporttopf draufmachen, dann hört man das Gerappel nicht :D

Kolle
18.09.2009, 11:13
Kann es vielleicht sein, das das Ritzel Geräusche von sich gibt? Es sitzt doch ziemlich locker auf der Antriebswelle, zumindest wenn es kein Originalteil ist.

Bei mir ist auch nur alles ruhig, wenn das Möppi in der Garage steht:D

was meinst Du mit 'ziemlich locker' ?

Wenn da was 'locker' ist dauert es nicht mehr lange bis die GAW Schaden nimmt.

:gruebelx:

grundig
18.09.2009, 15:13
was meinst Du mit 'ziemlich locker' ?

Wenn da was 'locker' ist dauert es nicht mehr lange bis die GAW Schaden nimmt.

:gruebelx:

Wenn das Sicherungsblech ab wäre, kann man das Ritzel ohne Kraftaufwand auf der Welle hin und her schieben.
Bei den Transalp.de 'ern wird das als normal anerkannt!