PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Umbau Bereifung



JW-Enns
21.09.2009, 14:16
Hallo Forum,

Am Wochenende hab ich mir mal kurz eine KTM Supermoto ausgeliehen.
War ziemlich geiles Fahrgefühl.

Ich hab meine Transalp jetzt einen Saison und hab dabei eigentlich nur Asphaltstraßen befahren. Das wird sich auch zukünftig kaum ändern.
Vergleichbare Motorräder z.B. die Versys haben genau wie die Supermoto richtige Straßenreifen montiert. Vorne 120 / 70 – 17“ und Hinten 160 / 70 – 17“ .
Jetzt schwebt mir im Winter ein Umbau auf genau so eine Bereifung vor.
Ich erwart mir dadurch mehr Wendigkeit und allgemein eine bessere Straßentauglichkeit.
Über eine normale Schotterstraße kann ich dann ja immer noch fahren.
Die Felgen dazu, Tacho neu justieren und TÜV krieg ich alles geregelt.

Hat von euch jemand Erfahrung mit solchen Umbaumaßnahmen.
Auf was muss ich noch achten. Was ist zu erwarten..??

Freu mich auf eure Erfahrungswerte. - lG- Jürgen

Mullibulli
21.09.2009, 20:24
Honda Transalp Umbau auf SuperMoto (http://mitglied.lycos.de/gernotrieger/sumo/texte/transalp_umbau_mit_bildern.htm)

Supermoto Supermotard Funbikes Monobikes Felgen-einspeichen Speichenraeder Bremsscheiben HE-Motorradtechnik Freilassing Motorradfelgen (http://www.he-motorradtechnik.de/)

ABP Racing GmbH, Motorrad Supermoto Tuning Umbauten Zylinderkopfbearbeitung - (http://supermoto-umbauten.de/)


Ist aber nicht so ohne das ganze, weil mit Felgen und Reifen und zum TÜV das wird nicht reichen, da ist ne andere Gabel, Gabelbrücken, evtl Schwinge hinten, Bremsanlage, Felgen, Reifen, Federbein hinten (wenn schon denn schon ) Tachoangleichung und viel TÜV Ärger.

Gruss Michael

JW-Enns
22.09.2009, 19:57
danke michael, sieht nach viel arbeit aus, die seiten hab ich dann auch im "anderen board" gefunden.

Hat sonst noch wer Erfahrung mit Umbau in der Richtung?

Victim-Of-My-Own
25.09.2009, 11:36
hi ho...

eine reinrassige supermoto wird man aus der transe nie züchten können, dafür ist sie einfach zu schwer und zu klobig. auf 17" straßenräder kann man aber natürlich dennoch umbauen. und sofern 120er und 150er/160er puschen zwischen gabel und schwinge passen sind auch bis auf eine tachoangleichung/umbau auf digitaltacho keine weiteren arbeiten notwendig.

durch wegfall des normales schutzbleches vorne kann es nötig werden, einen stabilisator für die telegabel zu verbauen. 320er scheibe vorne + große bremspumpe sind kein muss aber durchaus sinnvoll, wenn man die fuhre etwas sportlicher bewegen will.

gabel, -brücken, schwinge, federbein kann alles beim alten bleiben. natürlich könnte man die dämpfer (v+h) anpassen lassen bzw. einstellbare elemente verbauen...je nachdem wieviel man ausgeben möchte.

mfg

JW-Enns
26.09.2009, 14:26
ne reinrassige Supermoto solls ja gar nicht werden. ich lieb ja jedes Pfund an meiner Transalp :-)
aber schöne Sportschuhe an Stelle der Wandertiefel wed ich Ihr trozdem anziehen.
Danke für die Tipps.

Mullibulli
26.09.2009, 16:49
Mach einfach Pirelli Scopion Trail Schlappen drauf und fertig, damit kannste gut auf der Strasse fegen. Wenns Geld da ist hinten nen Wilbers Federbein macht Sinn und evtl vorne andere Federn, mehr würd ich ehrlich gesagt an der Transe nicht umbauen, denn man kann weder einen richtigen Crosser noch ne Sumo draus bauen :-)

Gruss Michael