PDA

Archiv verlassen und diese Seite im Standarddesign anzeigen : Hauptständer und Bodenfreiheit



Tapir
21.09.2009, 20:31
Hallo alle miteinander,

ich muss zwar zugeben, dass ich noch gar keine TA besitze, aber nach monatelangem Hin- und Herüberlegen, Kataloge und Websites wälzen, verhaltenem Probefahren und intensivem Studium meines Kontos bin ich zu dem Entschluss gekommen, dass noch in diesem Jahr bald mal eine TA her muss - Modelljahr 2008 oder 2009.

Bei einer - nein, zwei - Frage(n) hoffe ich auf Eure Hilfe:

(1) Hauptständer und Bodenfreiheit
Nimmt ein Hauptständer noch ein paar wenige Zentimeter Bodenfreiheit, oder sind die verschiedenen Modelle so gebaut und befestigt, dass sie darauf keinen Einfluss haben?

(2) Haupt- und Seitenständer
In einem Thread hier habe ich gelesen, dass der Seitenständer erst ausgeklappt werden muss, bevor der Hauptständer benutzt werden kann. Kann das wahr sein? Das mag ich ja gar nicht glauben!

Für die ein oder andere fundierte Antwort wäre ich sehr dankbar,
Tapir

REDPINE
21.09.2009, 21:13
Hallo Tapir,
zu 1 kann ich Dir nichts sagen. Ich hab` den Original Honda Hauptständer...gibt im Zubehör aber auch andere. Ob die mm oder gar cm von der Bodenfreiheit wegnehmen, weiß ich nicht.

zu 2
ja, das ist so...jedenfalls bei dem Original Honda HS.
Aber ist doch kein Problem. Wenn ich sie abstelle, klapp` ich sowieso zunächst (noch während ich drauf sitze) den Seitenständer aus und stell sie ab. Danach wupp` sie dann ggf. auf den Hauptständer. Wenn ich wieder los fahre umgekehrt. Das Wuppen dauert Sekunden...wäre für mich kein Kriterium.

Ansonsten wäre das von Dir in Betracht gezogene Modell ne gute Wahl :-)

Grüße aus Schleswig Holstein
Matze.

ntvtom
21.09.2009, 21:51
zu 1.
der Haupständer verringert die Bodenfreiheit, zumindest der von SW-Motech.
Wieviel kann ich nicht sagen, bei mir hat er jedenfalls schon aufgesetzt.
Die Bodenfreiheit der TA ist schon ohne Hauptständer relativ gering....

zu 2.
kommt einem anfangs etwas befremdlich vor, ist aber in der Praxis kaum relevant, weil das den Aufbockvorgang nur um 1-2 Sekunden verlängert....:roll:

Tom

uncleH
22.09.2009, 02:02
Hallo Tapir,

1.) also ich würde auf jeden Fall sagen das der original Honda Hauptständer etwas Bodenfreiheit nimmt. Hatte auch schon unangenehme Erfahrung mit einem Aufsetzer bei einer Strassenbaustelle (Soziusbetrieb). Allerdings ist es mir lieber ich setze auf dem Hauptständer auf als auf dem Kat.

2.) Ja ist tatsächlich so. Ist aber überhaupt kein Hindernis, nur Gewohnheit!

Gruß
Alex

Juergen
22.09.2009, 07:52
zu 1.

...der Originalständer nimmt nix weg, da der Abgassammler auch so tief liegt. Hat sogar noch den Vorteil, dass der Sammler durch den Haupständer etwas geschützt wird.

zu 2.

...stimmt! Habe aber keine Probleme damit. :D

Bluemerle
22.09.2009, 09:06
Halo zusammen,

ich hab gestern (nach acht Jahren Fremdgehen bei Kawasaki) meine TA 700 vom Händler abgeholt - mit SW-Motech Hauptständer - und nichts hat aufgesetzt!
Prinzipiell begrenzt jeder Hauptständer die Boden-/Schräglagenfreiheit, aber in 99% der Fälle merkt man das nicht.
Das Aufbocken ist in der Tat seltsam - hatte ich ganz vergessen.
Ebenso, daß das nicht mit Gewichtsverlagerung funktioniert, sondern ein reiner Kraftakt ist.
Aber man gewöhnt sich an alles, das war auch bei der 600er schon so.

MfG
Burkhard

Soziolekt
22.09.2009, 15:51
zu 1: der Originalständer nimmt nix weg, das kann ich bestätigen.

zu 2: man kommt an den HS auch ohne Wegklappen des Seitenständers (obwohl es mit wegklappen einfacher geht). Und wenn ich das mit meinen 47er Tretern schaffe, ist es wahrlich keine Kunst. :D

LG

Jeek
22.09.2009, 18:33
Salve

Hab den orig. Hauptständer von Honda an meiner RD13. Normalerweise stört der nicht. Allerdings mit Mädel hintendrauf auf eine Strasse nach rechts eingebogen und "krach" mit dem Hauptständer aufgesetzt. Witzigerweise ein Kumpel mit ner PD06 vor mir ebenfalls hörbar den Haupständer aufgeschrammt. Muss wohl ungünstig Schräglage, Bodenwelle und aus einer höher gelegenen Strasse kommend, aufeinander getroffen sein.


Kann es nur immer wieder betonen. Der Seitenständer muss nicht ausgeklappt werden, um den Bock auf den Hauptständer zu kriegen. Warum das immer noch von den "Opas" :D hier behauptet wird, weiss ich auch nicht. Probiert das doch einfach mal aus, is gar nich schwer :friede:

Und Tschüß

Jeek

Soundso
22.09.2009, 22:13
(...)
Der Seitenständer muss nicht ausgeklappt werden, um den Bock auf den Hauptständer zu kriegen. Warum das immer noch von den "Opas" :D hier behauptet wird, weiss ich auch nicht. Probiert das doch einfach mal aus, is gar nich schwer :friede:

Und Tschüß

Jeek

Kann ich bestätigen... Aufbocken auf den HS geht auch mit eingeklappten Seitenständer....
:)-

Juergen
23.09.2009, 07:35
Salve


Kann es nur immer wieder betonen. Der Seitenständer muss nicht ausgeklappt werden, um den Bock auf den Hauptständer zu kriegen. Warum das immer noch von den "Opas" :D hier behauptet wird, weiss ich auch nicht. Probiert das doch einfach mal aus, is gar nich schwer :friede:

Und Tschüß

Jeek


:chair: ...geht dann aber einfacher und deshalb bleib ich dabei! :tongue: :D

REDPINE
23.09.2009, 13:50
:chair: ...geht dann aber einfacher und deshalb bleib ich dabei! :tongue: :D

ich auch, ich auch... :D

Alpmicha
24.09.2009, 08:14
Juten Tach zesamme :D!

Also ...ich bekomme den Hauptständer ( original Honda ) auch ohne das ich den Seitenständer ausklappe , hochgehieft (?):???: ....Natüüüürlich , vorausgesetzt ich habe an diesem Tag gut gefrühstückt und habe genug Kraft dazu :confusedx:
Der Hauptständer an meiner Ta ist eigentlich nur zum Schein da , weil es den eben beim Kauf dazu gab !:)-

Für "zarte" Mädchen echt schei...:o


Lg

Micha

Juergen
24.09.2009, 08:51
...ich brauche den HS leider täglich, da meine TA in "Schräglage" nicht neben meine Dose in die Parkbox passt. :mad: :D

ntvtom
24.09.2009, 20:56
Kann es nur immer wieder betonen. Der Seitenständer muss nicht ausgeklappt werden, um den Bock auf den Hauptständer zu kriegen. Warum das immer noch von den "Opas" :D hier behauptet wird, weiss ich auch nicht. Probiert das doch einfach mal aus, is gar nich schwer :friede:



Mag ja sein, dass es beim Hondahauptständer so ist.

Beim SW-Motech muss der Seitenständer ausgeklappt werden. :roll:

Tom

Jeek
27.09.2009, 16:37
Juten Tach zesamme :D!

Also ...ich bekomme den Hauptständer ( original Honda ) auch ohne das ich den Seitenständer ausklappe , hochgehieft (?):???: ....Natüüüürlich , vorausgesetzt ich habe an diesem Tag gut gefrühstückt und habe genug Kraft dazu :confusedx:
Der Hauptständer an meiner Ta ist eigentlich nur zum Schein da , weil es den eben beim Kauf dazu gab !:)-

Für "zarte" Mädchen echt schei...:o


Lg

Micha
---
Salve
Versuch doch mal die Maschine nicht nach oben sondern nach hinten, also Richtung Heck zu ziehen. So sollte es leichter gehen.
Allerdings, wenn Du sie beim Ausprobieren wegschmeisst, zeig nich mit dem Finger auf mich :D

Jeek

ChrisAT
28.09.2009, 16:39
Der Seitenständer muss nicht ausgeklappt werden, um den Bock auf den Hauptständer zu kriegen.

Muß nicht - aber wenn die Mühle mal kippt, weil man sie doch mal nicht hochkriegt, lernt man den ausgeklappten Seitenständer schlagartig schätzen...:)-
Chris

uncleH
28.09.2009, 18:16
---
Salve
Versuch doch mal die Maschine nicht nach oben sondern nach hinten, also Richtung Heck zu ziehen. So sollte es leichter gehen.
Allerdings, wenn Du sie beim Ausprobieren wegschmeisst, zeig nich mit dem Finger auf mich :D

Jeek

Genau, deshalb haben die Kollegen von der Motorradfahrer-Zeitschrift auch geschrieben das man die Sozius-Fußraste verwenden soll beim aufbocken. Geht wirklich leichter!
Außerdem ist ein HS immer praktische, z.B. bei der Kettenpflege oder beim Radwechsel!

Gruß
Alex

Juergen
28.09.2009, 21:36
Muß nicht - aber wenn die Mühle mal kippt, weil man sie doch mal nicht hochkriegt, lernt man den ausgeklappten Seitenständer schlagartig schätzen...:)-
Chris


:goodp: :D

Soundso
30.09.2009, 07:52
Muß nicht - aber wenn die Mühle mal kippt, weil man sie doch mal nicht hochkriegt, lernt man den ausgeklappten Seitenständer schlagartig schätzen...:)-
Chris

Mal am Rande gefragt: hat schon einer es probiert (oder gar geschafft?) die Transe aufzubocken während er noch draufsitzt? :gruebelx:
Bei anderen Maschinen geht das ja auch...

Schönen Tag an alle!

Gruß

Oli

Juergen
30.09.2009, 09:54
...bei meinen 95kg Lebendgewicht, habe ich drauf verzichtet! :D

heikoNbg
30.09.2009, 12:44
Genau, deshalb haben die Kollegen von der Motorradfahrer-Zeitschrift auch geschrieben das man die Sozius-Fußraste verwenden soll beim aufbocken. Geht wirklich leichter!


Hi Alex,

kannst du mir das mal erklären - ich habe mich jetzt vor meine TA gestellt und verstehe beim besten Willen nicht, wie mir die Sozius Fußrasten beim Aufbocken helfen könnten.

Heiko

REDPINE
01.10.2009, 22:18
ich auch nicht, ich auch nicht ...... :-)

Grüße
Matze

Transvfrler
03.10.2009, 16:20
Hallo Tapir! Ich denke, der Hauptständer von Honda nimmt ca.3cm Bodenfreiheit, bei den anderen Herstellern ist das bestimmt nicht weniger. Das Aufbocken ist echt nicht so leicht, die Vara ging leichter auf den SW-Motech Ständer, die VFR sowie so. Da ich aber recht groß bin, habe ich die Federvorspannung hinten um 35mm(an der Achse gemessen)erhöht. Dadurch ist natürlich auch das Aufbocken viel leichter geworden, und die Bodenfreiheit ist total ausreichend. Wer also lange Beine hat, sollte das mal testen. Nachteil ist der jetzt zu kurze Seitenständer. Aber eine 12mm Aluplatte mit größerer Aufstandsfläche unter den Seitenständer geschraubt sorgt für sicheren Stand. Viele Grüße, Burkhard