Ergebnis 1 bis 11 von 11

Thema: Honda Bali Startprobleme mit kaltem Motor

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    5

    Standard Honda Bali Startprobleme mit kaltem Motor

    Hallo,

    ich habe seit kurzem einen Honda Bali BJ 2000 mit ca. 15000 km auf der Uhr und zwei kleine Probleme:

    1.
    Der Roller hat leider ein paar Startprobleme, wenn er komplett kalt ist. Der E-Starter funktioniert dann überhaupt nicht. Mit dem Kickstarter springt er beim 1. Kick an und läuft sehr ruhig im Standgas. Wenn ich dann losfahren will, säuft er häufig nach 2-3 Metern ab. Wenn ich ihn dann nochmal ankicke, kann ich ohne Probleme direkt losfahren.
    Wenn ich den Roller warm gefahren habe, ihn ausmache und ein paar Minuten später wieder starte, gibt es gar keine Probleme mehr.
    Der E-Starter funktioniert sofort und er fährt auch ohne Probleme vom Stand aus los.


    2.

    Die Tankanzeige geht nicht mehr und hängt in der Mitte fest.
    Ist es aufwändig das Problem zu beheben? Ich vermute, dass es nicht nur die Anzeige selbst ist, sondern auch der Schwimmer oder alles dazwischen sein kann. Mich stört das nicht groß - ich tanke einfach alle 100 km, aber wenn es einfach zu lösen ist, würde ich es wohl doch mal angehen.

    Bin für jede Hilfe dankbar!!

    Georg

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Chopper 15
    Registriert seit
    14.04.2018
    Ort
    76829 Landau
    Beiträge
    139
    Motorrad
    Honda Shadow 125/ 2001, 750/2009 Daelim VT 1998, Jawa Perak 1953, Harley XL 1200 T super low/2018

    Standard

    Ich nehme mal an das er einen el. E- Choke hat. Hast du schon geprüft ob der einwandfrei arbeitet
    Wenn ich fliegen könnte würde ich kein Motorrad fahren.
    Gruß aus der Pfalz

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    5

    Standard

    Nein, ich habe keine Ahnung wo der genau sitzt und wie ich das teste. Das Teil selbst bekommt man ja recht günstig. Kommt man da gut ran zum tauschen bzw. vorher testen?

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von Chopper 15
    Registriert seit
    14.04.2018
    Ort
    76829 Landau
    Beiträge
    139
    Motorrad
    Honda Shadow 125/ 2001, 750/2009 Daelim VT 1998, Jawa Perak 1953, Harley XL 1200 T super low/2018

    Standard

    Normalerweise sitzt es am Vergaser, gehen zwei Kabel hin, ausbauen und direkt an die Batterie anschließen. Beobachten ob sich unter Spannung der Stift in der Mitte bewegt, genau schauen da sich der Stift nur sehr gering bewegt.
    Wenn ich fliegen könnte würde ich kein Motorrad fahren.
    Gruß aus der Pfalz

  5. #5
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    5

    Standard

    Nach meinem Verständnis regelt der Choke doch eigentlich nur, dass bei warmen Motor das Gemisch geändert wird. In kaltem Zustand kommt mehr Benzin, damit er besser starten kann und sobald es warm wird, normalisiert sich die Mischung (zugunsten des Verbrauchs)?
    So wie ich mir den Choke erklären lassen habe, dauert das auch einige Minuten, bis der durch die Erwärmung überhaupt greift, weil sich das verbaute Bimetall ja gar nicht innerhalb von Sekunden ausdehnen kann.

    Das spricht doch eigentlich komplett gegen mein Problem, dass die Startprobleme nur bei kalten Motor auftreten und schon nach 50 Metern weg sind, wenn ich erstmal losgefahren bin.
    Habe ich irgendwo nen Denkfehler?

  6. #6
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    24.604
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Der Choke reichert das Gemisch an, solange der Motor kalt ist.

    Du bringst da was durcheinander, die Funktion ist elektrisch und schaltet sich bestenfalls durch den Bimetallschalter AUS und nicht EIN.
    Geändert von Afrikaans (13.07.2018 um 11:35 Uhr)
    Sind Schwimmkurse für Afrikaner strafbar?


  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    5

    Standard

    Ja, ich habe mich blöd ausgedrückt. Also der Choke hat im kalten Zustand die Nadel drinnen und somit ist quasi der Vergaser weiter offen, sodass das Gemisch fetter wird und der Motor besser angeht.
    Wenn man dann fährt, dehnt sich das Bimetall im Choke aus und die Nadel verschließt die Öffnung, damit das Gemisch wieder normal läuft.
    Wenn der Choke kaputt ist, fährt doch dann einfach nur die Nadel nicht mehr raus und ich würde dauerhaft mit der fetten Mischung fahren oder? Ich würde also mehr verbrauchen und vermutlich immer ne kleine Wolke hinter mit herziehen...
    Das spricht doch aber eher dafür, dass der Motor schwerer wieder angeht, wenn er man warm ist und nicht andersrum oder? Bei mir springt er ja warm sofort und perfekt wieder an.

  8. #8
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    24.604
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Wieder falsch gedacht.

    Im kalten Zustand wird die Drosselklappe MEHR geschlossen, damit WENIGER Luft bei gleicher Spritmenge fließt.
    Dadurch wird das Luft/Spritgemisch fetter.
    Bei warmen Motor wird der Querschnitt geöffnet, mehr Luft kann fließen und das entstehende Gemisch wird magerer=normal.

    Ich empfehle, mal grundsätzlich nach Kaltstarteinrichtungen für Vergaser im Allgemeinem und zu deinem Roller im Besonderen zu googeln.....
    Sind Schwimmkurse für Afrikaner strafbar?


  9. #9
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    10.07.2018
    Beiträge
    5

    Standard

    Vielen Dank für die Geduld und die Erklärung!

  10. #10
    Admin Avatar von Oliver
    Registriert seit
    18.07.2002
    Ort
    Altenkirchen
    Beiträge
    6.826
    Motorrad
    verschiedene ;-)

    Standard

    Zitat Zitat von Afrikaans Beitrag anzeigen
    Wieder falsch gedacht.

    Im kalten Zustand wird die Drosselklappe MEHR geschlossen, damit WENIGER Luft bei gleicher Spritmenge fließt.
    Dadurch wird das Luft/Spritgemisch fetter.
    Bei warmen Motor wird der Querschnitt geöffnet, mehr Luft kann fließen und das entstehende Gemisch wird magerer=normal.

    Ich empfehle, mal grundsätzlich nach Kaltstarteinrichtungen für Vergaser im Allgemeinem und zu deinem Roller im Besonderen zu googeln.....
    Wieder falsch
    Der Stift ist im kalten Zustand eingezogen und ein Kanal für zusätzlichen Sprit offen - bei laufenden Motor wird
    der Stift immer weiter ausgefahren bis der Kanal verschlossen ist. Wenn der Choke defekt ist, ist der Stift
    meisten ausgefahren und öffnet den Kanal nicht mehr.

  11. #11
    XXX Avatar von Afrikaans
    Registriert seit
    06.11.2007
    Ort
    41460 Neuss, NRW
    Beiträge
    24.604
    Motorrad
    GT 647, KTM Military

    Standard

    Na guck mal an!

    Deswegen die Empfehlung, nach der speziellen Kaltstarteinrichtung zu googeln.
    Wie man sieht, gibt es so einige unterschiedliche Lösungsansätze zur Gemischanreicherung.
    Sind Schwimmkurse für Afrikaner strafbar?


Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •