Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte
Ergebnis 31 bis 45 von 246

Thema: Blaupunkt MotoPilot 43 EU LMU

  1. #31
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    23

    Standard

    ist es bei euch auch so, dass der Akku vom MP43 während der Fahrt über das Boardnetz nicht geladen wird?
    Ich hatte jetzt schon paar mal auch das Problem, dass wohl, so meine ich das GPS Signal weg war und das Navi dann blöderweise irgendwie die nächste Straße als Ziel mit dem Cursor verseht.
    Hat das noch jemand feststellen können?

    Vor ein paar Tagen gab es das 2. Update mit neuen Karten und Fehlerverbesserung, mal schaun ob ich bei der nächsten Fahrt einen Unterschied feststellen kann.

  2. #32
    Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2015
    Beiträge
    47
    Motorrad
    BMW R1200R

    Standard Speicherfehler bei intern erstellten Routen (Workaround)

    Hi,
    vielleicht hat von euch auch schon jemand festgestellt, das Routen, die auf dem Gerät erstellt und abgespeichert wurden, nicht mehr aufrufbar sind, wenn das Gerät ausgeschaltet (nicht nur Standby) oder das Programm mittels Menü - Beenden verlassen wurde.
    Zum Glück sind die Routen nicht verloren, sondern die Programmierer (Blaupunkt, Baros, NGG ?) haben sich einen groben Schnitzer im Dateihandling erlaubt.
    Die im Gerät erstellten Routen werden im Pfad "\NANDFLASH\Mobilenavigator\save\profiles\01\users\ 00\routes\" mit den Dateinamen "route00x.dat" gespeichert.
    Beim (versuchten) Wiedereinladen wird jedoch im Pfad "\NANDFLASH\Mobilenavigator\save\users\00\routes\" durchsucht und natürlich nichts gefunden.
    (Alle Pfadangaben bei einem Profil und einem Nutzer)
    Wenn man vor einem Neustart des Programmes alle Daten aus dem zuerst beschriebenen Pfad in den zweiten verschiebt, stehen die Routen unter dem beim Speichern benutzten Namen wieder zur Verfügung.
    Ich habe diesen Bug bereits dem Blaupunkt Service gemeldet.
    Falls Interesse besteht, könnte ich das hier veröffentlichte Menü so ergänzen, das beim Programmstart zuerst der Inhalt von Pfad 1 in Pfad 2 verschoben wird.

    Interessanterweise bleibt der Dateiindex auch nach dem verschieben erhalten, das heisst, wenn die Dateien route001.dat - route004.dat aus dem 1. Verzeichnis ins 2. verschoben werden, so wird trotzdem eine neu erstellte Route als route005.dat gespeichert. Damit gibt es dann trotz verschieben der Dateien keine Namensprobleme.

    Grüße, moeffler

  3. #33
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Also das mit den Routen auf dem GErät speichern klappt bei mir. Also ich erstelle eine Route auf dem Gerät über den Punkt "Route mit Zwischenzielen", speichere die als Route 001 und schalte dann das Gerät komplett aus. Schalte ich es wieder ein kann ich die Route über "Neue Route"->"Abgespeicherte Routen" wieder aufrufen. Wenn ich den MP43 per USB an den PC anschließe sehe ich die Route unter \NANDFLASH\Mobilenavigator\save\profiles\01\users\ 00\routes\
    Was ich aber noch nicht geschafft habe sind Routen aus Motoplaner auf das Gerät zu bekommen... In welchem Format braucht der MP43 die denn? Ich hatte vermutet er könne die normalen GPX lesen, wenn man die in das Routenverzeichnis packt, aber das klappt wohl leider nicht. In der Anleitung konnte ich da nix zu finden.

  4. #34
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    31.291
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard

    Moin,

    hab's grad mit meiner iGo9-NG-Version mal durchgespielt (und dazu ein bischen bei pocketnavigation nachgelesen )

    Erzeugst im MotoPlaner 'ne Route und exportierst die als "Nach Hersteller IGO8 (KML42)"-Format.
    Die kml-Datei speicherst Du auf dem Piloten in /content/userdata/routes
    Wenn Du dann die Software neu startest und "neue Route" => "abgespeicherte Routen" aufrufst, ist sie da

    Ich hatte jetzt im Planer keinen Namen vergeben, da heisst sie einfach nur "Waypoints" und enthält die 3 Punkte, die ich vorher im Planer zusammengeklickt hatte ...



    Dabei ist mir noch aufgefallen, dass die "normale" iGo9-NG-Version, wie ich sie hier habe, auch die Menüs zum Verschieben (und nicht mit rauf- und runter-Blätterpfeilen wie BäckerMambo) hat ...






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  5. #35
    Benutzer
    Registriert seit
    15.09.2015
    Beiträge
    47
    Motorrad
    BMW R1200R

    Standard

    Mit der Routenspeicherei ist das etwas seltsam. Ich bin mir sicher, das es bei mir auch am Anfang funktioniert hat. Ob es jetzt seit dem 1. oder 2. Update, oder durch das Wechseln des Profiles auf Auto und zurück nicht mehr funktioniert, kann ich nicht nachvollziehen. Im GS-Forum hat einer von Anfang an dieses Problem. Nachdem ich das gelesen habe hab ich es bei mir nochmal getestet und der Fehler war auch da.
    Ich hab mir jetzt in mein Startmenü eine Programzeile eingefügt, die vor jedem Start die Dateien verschiebt, so das dieses Problem gelöst ist.

    Nun aber zu deinem Import-Problem:
    Die Software vom MP43 ist von NGG (IGO NextGen) das bedeutet, du brauchst kml Dateien.
    Hier im FirstlineService für das MP 43 findest neben anderen interessanten Punkten auch
    eine Anleitung, wie Routen importiert werden. Letzter Punkt der FAQs.

    Gruß, Moeffler
    Ups, jetzt war Olaf schneller. Moin allerseits
    Geändert von moeffler (22.07.2016 um 10:09 Uhr)

  6. #36
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    31.291
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard

    Noch einer ...

    Den von moeffler in #32 beschriebenen Fehler hab ich bei mir auch nicht - findet eine auf dem Gerät erstellte und in \save\profiles\01\users\ 00\routes\ gespeicherte Route problemlos wieder ...
    Routen in \save\users\ 00\routes\ findet das Programm aber auch






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  7. #37
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    Vielen Dank, ich hatte das richtige Verzeichnis auch mittlerweile über die Amazon Bewertungen gefunden. Damit klappt es auch. Komisch ist allerdings wirklich, dass dann alle Routen als "Waypoints" auftauchen, auch wenn sie einen Namen haben. Da werde ich mir bei Gelegenheit mal anschauen wie das bei Tyre ist, wo ja laut Thalys der Name richtig im MP43 angezeigt wird. Da muss es ja im KML File irgendeinen Unterschied geben.
    Werde heute nachmittag mal testen wie sich das MP43 so auf ner Route mit ein paar mehr Wegpunkten verhält. Die Berechnung eben hat schon ganz schön lange gedauert, dafür, dass meine Testroute nur 60km und 21 Wegpunkte hat... Und ich bin mal gespannt wie er sich beim auslassen von Wegpunkten verhält. Verschiedene Arten von Wegpunkten (Via und Zwischenziele) kann man ja anscheinend nicht definieren.

  8. #38
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.2016
    Beiträge
    32
    Motorrad
    Triumph Tiger 1050SE, umgebaute Yamaha XS650

    Standard

    Hallo miteinander.
    Lese schon seit einiger Zeit in diesem Thread mit und habe seit einigen Tagen ebenfalls ein MP43, welche i.M. provisorisch ( mit dem etwas modifiziertem Original Lenkerhalter ) am Lenker befestigt ist.
    Das Navi soll dann unterhalb der Scheibe und oberhalb des Tachos sein endgültiges zu hause finden. ( wird wohl etwas werden im Eigenbau und das in Anlehnung an die
    "GPS Aufnahme im Cockpit Triumph Tiger 1050i/Triumph Tiger Sport", von Touratech.
    Dieser Halter soll kleiner und tiefer gehen mit dem Befestigungs-Rundrohr -> passend zur kleinen Scheibe an der Tiger 1050SE ).

    Habe da ein paar Bilder beigefügt die dem ein oder anderen Motorradfahrer helfen, ob nun beim zukünftigen Neuerwerb oder als "schon Besitzer" eines MP43 und nicht nur auf die Tiger 1050SE bezogen.

    Zudem habe ich einige technische/elektrische Daten die ebenso von Interesse sein können.
    Da ich beruflich nicht nur Techniker bin, im Elektronik/Elektrobereich, sind die Daten/Infos für den ein oder anderen so mit besser einzuordnen.

    Die Messungen habe ich mit einem regelbaren Labornetzteil und DMM vorgenommen.
    Das Navi ist auf dem aktuellsten Kartenstand ( via Niviextras gebracht worden am 28.07.2016 und der Baros Navi SW 9.18.40.6.49453 laut Navi Information )

    Der Spannungswandler ( wird ein Step-Down Spannungswandler sein und kein Längsregler. Dazu wird es nicht warm genug ) arbeitet in einem Bereich von 9 bis 26V einwandfrei und in diesem Bereich habe ich die Messungen durchgeführt.
    Der reine Spannungswandler ( ohne angeschlossenes Cradle, ohne Navi ) nimmt einen Ruhestrom auf, von ca. 10mA ABER: wenn das Navi dann doch aus dem Cradle genommen wird, werden mitunter doch 70-80mA auf der 9-26V= Eingangsseite entnommen.
    Letzteres ist nicht stetig reproduzierbar aber eindeutig vorhanden ( habe bisher noch nicht den Hohlstecker gezogen um es weiter einzugrenzen. Das Cradle ist meines Erachtens nach passiv, also ohne weitere aktive Elektronik ).

    Der Ladestrom/Aufnahmestrom, ob nun auf der 5V= USB Seite oder der aufgenommene Strom auf der 9-26V= Seite und dem folgenden Spannungswandler überstieg bisher nicht die 550mA.
    Dieses gilt bei:
    Ob der Akku nun gänzlich entladen ist ( Navi meldet sich Akkuladung zu gering ) und ich vermute die Meldegrenze liegt bei 15-20% der Akkukapazität, da die Balkenanzeige ziemlich klein ist und dann
    werde die 550mA nur auf der USB 5V Seite entnommen, auf der 9-26V Seite haben sie bisher nicht die 500mA überstiegen.
    Oder komplett geladen, dann bewegt sich die Stromaufnahme bei ca. 120-180mA ( ca. 120mA bei AUS/Standby - 180mA bei aktivem Betrieb des Navis im Cradle )
    Der reine Akkubetrieb ( zu Sicherheit ca. 16Std via USB Netzteil aufgeladen -> Navi AUS ), i.d.R. braucht es ca. 4-6 Std. Ladezeit um min 80-100% Ladekapazität zu erreichen, je nachdem ob AUS/Standby oder aktiver Betrieb,
    beträgt dann im aktiven Navi-Betrieb und Navigation + Bluetooth Ein ca. 2 1/4 Std. bis die Warnmeldung das erste mal im Navi-Display erscheint.

    Das seltsame Verhalten, bei der Entnahme des Navis aus dem Cradle bei angeschlossenen Spannungswandler am Cradle, das dann nicht immer die 10mA "Ruhestrom" des Spannungswandlers entnommen werden,
    sondern bis zu 80mA, bedeutet dann ->
    -> Wenn die Motorradbatterie "schwach auf der Brust ist" oder diese über längere Zeit nicht geladen wird ( im z.B. Winter/Einmotten ), kann es zur Tiefenentladung der Motorradbatterie kommen, mit all seinen Folgen.

    So wie es scheint ist die Laderegelung im Navi für die Intern verbaute LiPo ( 1500mA/5V ) Akku auch nicht die ausgewogenste/beste.
    Will heißen: der Akku wird scheinbar stetig zwischen ca. 94% und 100% geladen und das ist auf Dauer auch nicht so gut für den LiPo Akku.
    Wie bei anderen LiPo/Lio/LiFe Akku-Betriebenen Geräten die stetig am Ladegerät verbleiben, lässt dieses die Ladekapazität und Lebensdauer des Akkus stetig/schneller sinken.

    Die Hohlsteckerbelegung ist wie folgt ( also die runde "wasserdichte" Steckverbindung vom Spannungswandler- zum Cradle-Kabel ):
    Außenkontakt -> Masse-/Bezug 5V= Gleichspannung
    Innenkontakt -> +5V= Gleichspannung
    Der Spannungswandler ist laut technischer Bezeichnung auf dem Wandlergehäuse bis zu 1,5A (1500mA) und 5V= Gleichspannung belastbar.
    Von daher und in Verbindung mit der Kontakt/Pinbelegung der Cradle-Kontakte ist also ein Austausch oder alternativer Rrsatz des Spannungswandlers möglich.

    Die Pinbelegung der Cradle-Kontakte ist wie folgt.
    Gelbe Nr. 1 und 2 => +5V= Gleischspannung
    Gelbe Nr. 3 und 4 und 5 => Masse der 5V= Gleichspannung UND sie haben elektrische Verbindung zum Innenleiter der TMC-Wurf-Antenne.
    ALSO Obacht wenn die Isolierung der Antenne mal durch scheuert und Verbindung zu den +5V= vom Spannungswandler oder der +12V= der Motorradbatterie bekommt. Das würde nicht gut ausgehen,
    im günstigsten Fall löst es eine Sicherung oder eine evtl. vorhandene integrierte Schutzschaltung im Wandler rechtzeitig aus und im ungünstigen Fall ist etwas unwiderruflich DEFEKT !!!!!!
    Und nein, das "Massekabel, die Masse-Ader etc. der 5V= " ab dem Spannungswandler zum Cradle welche ja auch elektrisch mit den Kontakten 3,4,5 verbunden sind, reichen nicht aus um den
    TMC Empfang zu gewährleisten/zu ermöglichen. Die Antenne muss also irgendwie separat verlegt werden.
    Ich vermute das die Antenne auf dem mittleren Kontakt Nr. 3, über ein ´"Filternetzwerk" oder über eine "Drosselspule" eingekoppelt wird.

    Zudem habe ich noch die Maße des Lochbildes zur Befestigung an den " Halter der der mitgelieferten Blaupunkt " eingezeichnet ( 31mm - 38mm Lochbild ) und die "Blaupunktkugel/Ball" hat einen Durchmesser von 19mm.
    Evtl. hat ja jemand 17mm RAM Haltearme etc. Material zur Verfügung und kann mal testen ob diese die 19mm Kugel/Ball vernünftig greift/hält.
    Also sollten entsprechende Garmin, TomTOM, etc. Halte-Adapterplatten mit entsprechendem Lochbild und einer 1"/25mm RAM Mount-Ball/Kugel nutzbar sein


    Der GPS Empfang ist gut, in meiner Massivbau-Garage mit Holzdach und Betondachstein-Terrasse, 2x 80x80cm Fenstern + 1x Tür ( Kunststoff ) und Sektionaltor (Metall) sind es immer noch 7-12 Satelliten,
    die der GPS Empfänger findet und auswerten kann ( stehendes Mopped in der Garage ).
    Es werden nur US-GPS Sateliten genutzt, GLONASS, BEIDOU oder GALILEO Satellitensysteme werden nicht ( für den ein oder anderen Weltreisenden von Interesse ).

    Die bisherigen Erfahrungen sind relativ Positiv, Touch-Screen-Display ist etwas Gewöhnungsbedürftig und manches mal ziemlich zäh, es ist nicht das Schnellste und potenteste Navi und die Menüstruktur ist ebenfalls
    Gewöhnungsbedürftig.
    Es punktet aber mit der "Offenheit des WinCE" Systems und den entsprechenden Möglichkeiten.
    Das navi hat mich auch schon auf den bisherigen und kurzen Routen ( 1 x Adresse und Curve3 Route ) in Fahrrad/Fußgängerwege lotsen wollen ( Schotterstraßen = gesperrt ) ist aber evtl. eine Kartendaten Problem des
    der TomTom Kartenmaterials. Muss das noch in Zukunft näher austesten.
    Eine weitere Route wurde am Zielpunkt überfahren nicht beendet ( Kreuzung gerade aus überfahren und dann den Zielpunkt überfahren ), das Navi wollte mit seiner berechneten Route rechts ab,
    dann den kommenden Kreisel zum Wenden nutzen um dann an der Kreuzung rechts ab zu biegen und dann erst beim überfahren des Zielpunktes die Navigation abzubrechen.

    Die Bluetooth Verbindung funktioniert AUCH und das ist das einzig positive bisher.
    Mit unserem Interphone F4MC Headsets ( 2x vorhanden 1xSozia und 1x meinereiner ) ist ein paralleler Betrieb eines zweiten BT Handys/Phones nicht möglich.
    Das MP43 hält die BT-Verbindung stetig aufrecht und blockiert somit das zweite gekoppelte BT-Gerät/Hnady, somit kein Musikstreaming, kein Radio aber das Intercom funzt noch.
    Ich habe da sehr vieles probiert in den ungewöhnlichsten Kombinationen ( geschlagene 3,5 Std. damit verbracht ) und es ist mir einmal und für kurze Zeit gelungen, sowohl das Musikstreaming mit den kurzfristigen
    Navi-Fahranweisungen überblendet ans Laufen zu bekommen. Das lässt sich alles wunderbar im Simulations-Modus des MP43 Navis ausprobieren.
    Zudem werden getrennte BT-Verbindungen zwischen dem F4MC und MP43 ( eagl aus welchen Gründen ) nicht zuverlässig wieder hergestellt.

    Das Bluetooth ist ein absolutes NO-GO und Ausschlußkriterium für dieses NAVI, jedenfalls für mich.
    Ich werde bei BP ein entsprechendes Ticket zur Fehlerbehebung/Verbesserung einreichen und hoffen das sich da endlich etwas tut, das MP35 hat ja ebenfalls diese BT Problem.

    Soderle fürs erste genug geschrieben

    Bleibt allen anderen und dem Moeffler bisher für die Erfahrungen und Tipps zu danken ( werde mir mal den "STARTPILOT" in den nächsten Tagen aufspielen )
    In der Vergangenheit habe ich schon einiges mit dem NavGear Navis von Pearl gemacht ( Scout und Gurijon lassen grüßen ) und dieses ist schon länger her aber es ist noch einiges hängen geblieben, in Verbindung mit iGO und WinCE.

    RamJamCraddle_Lochbild_Kontaktbelegung.jpg RamJamIMG_6796.jpg
    RamJamIMG_6800.jpg RamJamMP43_an_Tiger1050SE.jpg


    MfG Martin und die linke Hand zum Gruß


    Btw.: Upps, habe da noch etwas vergessen.
    Die Gummiabdeckung, die die USB Schnittstelle, Restknopf und µSD Kartenfach wasserdicht abdeckt/verschließen soll, ist nach jeder Regenfahrt etc. zu öffnen um das Gummi und evtl. eingedrungenes
    Wasser ablüften/abtrocknen zu lassen ( z.B. in einem Raum oder einer Trockenfahrt und nicht während der Regenfahrt etc. ).

    Warum?

    Ich habe prophylaktisch dieses Gummi mit Silikonfett ( innen wie außen ) etwas eingestrichen. Wie es z.B. auch bei unserem Intercom F4MC, vom Hersteller am Stecker zum Helmbedienteil gefordert wird.
    Aber nicht nur dort, sondern auch in meiner beruflichen Praxis ist diese ein bewährtes Vorgehen zum sicheren abdichten und zur Pflegen des "Gummis" ( gegen Versprödung/Geschmeidigkeit etc. )
    Wenn jetzt jedoch dieses Gummi wieder aufdrückt wird, kann die Luft in den "inneren Verschluß-Rechtecken und dem Stopfen des Resettasters" nicht mehr so gut entweichen.
    Dann heißt es überschüssiges Silikonfett/Öl, techn. Vasiline etc. entfernen/abwischen und dann mit viel Druck und Geschick das Gummi wieder so aufdrücken, so das die Luft entweichen kann.
    Wenn das o.g. nun nach dem "Einfetten" auftritt, heißt das im Kehrschluss -> vorher waren dann noch kleinste Undichtigkeiten ( in die dann bei einer Regenfahrt etc. ) die dazu führen, das dann doch
    Feuchtigkeit eindringen kann.
    Geändert von RamJam (31.07.2016 um 19:13 Uhr)

  9. #39
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.2016
    Beiträge
    32
    Motorrad
    Triumph Tiger 1050SE, umgebaute Yamaha XS650

    Standard

    Das "Start Pilot" Mod vom User moeffler ist ohne Probs installiert und noch einmal, vielen herzlichen Dank @moeffler.
    Hiermit ist es uns/mir zumindest i.M. möglich mit unserem Tablet ( unter Android 6.0.1 Marshmallow -> Sony Xperia Z3 Comapct Tablet ) den internen Speicher, sowie die µSD Karte auch vom Tablet aus und mit einem OTB-USB Adapter anzusprechen.
    Damit ist es dann auch möglich, außerhalb der Win XP/7/8/10 PC Umgebung, Daten auszutauschen mit dem MP43 ( z.B. Routen-Daten etc. ).
    Mit dem Jiayu S3 Adv ( Android 4.4 ist es i.M. nicht möglich und mit einem Android 5.0 habe ich es bisher noch nicht geschafft es zu probieren )

    Das Bluetooth Problem ist bisher das größte Manko in meinen Augen.
    Die BT Verbindung bleibt bestehen, was so und an sich nicht das Problem ist, aber die "BT-Verbindung" wird nicht in der Art freigegeben, das Nichtnutzung von/bei "Nicht Sprach-Textnachrichten", die BT-Verbindung für
    andere BT-Geräte "Frei gegeben wird".
    Salopp geschrieben "auch ohne Sprachnachrichten wird permanent gemeldet -> es werden Sprachnachrichten gesendet".
    Das Beeinträchtig Multi-BT Intercom Geräte wie z.B. unseren F4MC und auch andere.
    Für jemanden der nur die "Sprach-Text-Nachrichten" hören will über das Helm-Intercom ist alles OK, aber nicht für die anderen.
    Irgendwie lässt da Garmin mit ihrer "Hauseigenen BT-Protokoll/Handling Umsetzung grüßen", was ja sowohl in der Vergangenheit und auch neuzeitlich immer wieder Probs bereitet.

    Sobald denn ausreichend Zeit ist (beruflich bedingt), wird das MP3 unter dem o.g. BT Problem und dann im aktiven Navi-Betrieb am "Moped" ausprobiert/getestet.

    LhzG Martin

  10. #40
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    23

    Standard

    Zitat Zitat von Lilmike Beitrag anzeigen
    ist es bei euch auch so, dass der Akku vom MP43 während der Fahrt über das Boardnetz nicht geladen wird?
    Ich hatte jetzt schon paar mal auch das Problem, dass wohl, so meine ich das GPS Signal weg war und das Navi dann blöderweise irgendwie die nächste Straße als Ziel mit dem Cursor verseht.
    Hat das noch jemand feststellen können?

    Vor ein paar Tagen gab es das 2. Update mit neuen Karten und Fehlerverbesserung, mal schaun ob ich bei der nächsten Fahrt einen Unterschied feststellen kann.
    irgendjemand ????

  11. #41
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    31.291
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard




    Anscheinend haben sich die ganzen 43er Piloten irgendwo auf der Milchstraße verfahren, dass ihre Antworten hier nicht mehr ankommen
    War's GPS weg und das Navi hat dann leider die falsche Strasse als Ziel mit dem Cursor gesetzt ...


    Könnte 'n größeres Problem sein ...



    Ich hab die iGo9-NG-Software noch nicht soweit unter Echtbedingungen getestet, dass mir während der Fahrt das Signal abhanden kommen konnte. Und die Piloten-Version noch garnicht am laufen - noch nicht drum gekümmert






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  12. #42
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    20.06.2016
    Beiträge
    23

    Standard

    ja mir ist das jetzt schon 2x in Österreich passiert im Gebirge(Fernpass, also nicht irgendwo auf einem schneebedeckten Gipfel), aber auch einmal auf offener Straße mit freiem Himmel von allen Seiten.
    Aber warum setzt das Navi mit dem Cursor automatisch eine andere Adresse, es könnte doch einfach warten bis das GPS Signal wieder da ist und das Navigieren wieder fortsetzen?
    Es kommt auch keine Meldung GPS Signal verloren.
    Das sollte doch programmierbar sein seitens Blaupunkt.

    Ich finde das schon ärgerlich, weil wenn das auftritt wird die Karte mit dem Cursor bestückt und bleibt erstmal hängen und der Touch reagiert dann ne Weile nicht mehr bis man irgendwann wieder mit dem Symbol unten links zurück zur Fahrtübersicht zurückkehren kann.

    Aber an den Blaupunkt Service schreibe ich glaube ich gleich gar nicht mehr, die letzte Anfrage ist bereits über 6 Wochen her ohne Antwort.

  13. #43
    Honda seit 1991 Avatar von olaf-frankfurt
    Registriert seit
    29.08.2010
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    31.291
    Motorrad
    5x CM 400T - und sonst garnix.

    Standard



    Zitat Zitat von Lilmike Beitrag anzeigen
    Das sollte doch programmierbar sein seitens Blaupunkt.
    Ich glaube nicht, dass Blau da was programmiert
    Die Software ist von NNG zugekauft/lizensiert, den Kurvenalgorithmus gibt's genauso auch schon für das Bäcker Mambo (mit der Grundsoftware genauso von NNG), also ist der wohl auch nicht von Blau entwickelt - die haben da höchstens noch 'n paar Logo-Grafiken ausgetauscht.






    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  14. #44
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    17.10.2011
    Beiträge
    13

    Standard

    @lilmike:
    Mit noch nicht weit mit dem 43er gefahren, aber deine beschrieben Probleme hatte ich noch nicht...
    Ist das mit dem nicht laden immer oder nur manchmal? Oder meinst du damit, dass es zwar mit Strom versorgt wird aber der Akku einfach nicht voller wird?

  15. #45
    Benutzer
    Registriert seit
    31.07.2016
    Beiträge
    32
    Motorrad
    Triumph Tiger 1050SE, umgebaute Yamaha XS650

    Standard

    @lilmike:
    Meldet das MP43 das die externe Spannungsversorgung unterbrochen ist und geht evtl. in den Modus/Bild bei der "Sleep Modus / AUS / Weiter " angeboten wird ?
    Oder wechselt sich das o.g. mit der Meldung "Externe Spannungsversorgung wieder hergestellt" ab ?
    Oder ist auf dem Navi-Display das Akkusymbol nicht mehr mit dem "Blitz Zeichen" ( welches ja anzeigt das der Akku geladen wird ) versehen ?

    Das mit dem fehlenden GPS Signal und dem dann von dir geschilderten Verhalten, das dass Navi dann den Cursor/Symbol ( letzteres falls ein persönliches Profil erstellt wurde ) auf eine andere nahe Straße versetzt,
    habe ich bisher noch nicht erlebt.

    Um diesen "GPS-Signalverlust" simulieren zu können müsste das GPS Signal (z.B. durch Alufolie/Cu-/Mu-Metall ) vom MP43 abgehalten/blockiert werden.

    Habe selber keine weiteren Vergleichsmöglichkeiten zu der "alten SW" und den alten Kartendaten.
    Die Kartendaten/POIs sind hier bei mir und in der Region stellenweise nicht korrekt ( Geschwindigkeitsangaben stimmen nicht oder es werden Fuß-Fahrradwege bei Kurvenreich 1-3 als Fahrtroute gewählt. letzteres an drei
    Stellen hier bei mir geschehen ) oder die Navi-Software arbeitet nicht richtig und interpretiert die Fuß-Radwege nicht richtig.

    Die Wegepunkte und Ziele müssen schon sehr genau "überfahren" werden ( Radius kleiner 5-10 Meter ), ansonsten verschwinden sie nicht automatisch.

Seite 3 von 17 ErsteErste 1234513 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •