Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 63

Thema: CB 250 G - Probleme mit dem Abtouren

  1. #1
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard CB 250 G - Probleme mit dem Abtouren

    Moin,

    folgendes:

    nach der ersten längeren ausfahrt heuer hab ich das problem, dass die kiste
    nicht mehr richtig abtourt. die bleibt für ca. 10 sec auf 2000 upm hängen,
    fällt dann langsam auf die eingestellten 1200 ump.

    das seltsame ist, das hat die bisher nie gemacht. (auch die letzten tage nicht, stadtverkehr).
    steuerkettenspannung ist nachgestellt, zündzeitpunkt an beiden zylindern abgeblitzt,
    vergaser sind synchronisiert, ventilspiel passt.
    vom hören her würde ich sagen, der linke zylinder pöttert etwas, hat auch ein magereres
    kerzenbild (standgaskerzenbild).

    für hinweise oder ideen wo ich suchen kann wäre ich dankbar.
    ah, neuer sprit ist drin, benzinhahn ist gesäubert und alles tacko.
    laufen tut die karre sehr gut, da gibts nix zu meckern.
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  2. #2
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    10.02.2012
    Ort
    DO
    Beiträge
    342
    Motorrad
    Honda CB250 K4, Honda CB250 B4, Honda CB350 K2, Honda CB360 G,Honda CL450 K1, Honda CB550 F + mehr

    Standard

    - Spitze der Gemischschraube deformiert
    - Membran defekt (ausgehärtet o.ä.)
    - Kanal unter Membran verstopft
    - Luftdüse verstopft
    - Schrauben der Drosselklappe lose
    - Falschluft Ansaugstutzen/Luftfilter

    Haben die Dinger ja öfter. Der Fluch von Membranvergasern...

  3. #3
    alter Sack Avatar von Liberolix
    Registriert seit
    11.04.2014
    Ort
    HH
    Beiträge
    142
    Motorrad
    XL250 K0, CB500four, CB250K4, Gilera RC600

    Standard

    Moin cruzcampo,

    weißt Du wahrscheinlich selber - hört sich erstmal ganz banal nach schlechter Spritversorgung an.
    Ist wirklich kein Dreck im System - hängt ein Nadelventil oder ein Schwimmer - läuft sie nach Wartezeit wieder normal?

    Wenn auf der Spritseite wirklich alles OK ist, kommt das Standardprogram Zündung:
    - Kontaktabbrand (testweise mal mit Feile),
    - Kondensator tauschen (Test),
    - Zündkerze/Stecker durchmessen (als Test wechseln)
    - Fliehkraftversteller prüfen (Federn schlapp?, Splint noch in der NW)

    Zur Sicherheit auch mal
    - Kompression messen,
    - mit Sonde durch Kerzenöffnung Kolben/Ventile begutachten

    Viel Glück

  4. #4
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Schmutz im Schwimmernadelventilsitz, oder Federn vom Fliehkraftregler...

  5. #5
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    besten dank für die antworten, ich begebe ich mal auf die suche.
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  6. #6
    Selbstschrauber Avatar von Kolbenpeter
    Registriert seit
    06.04.2011
    Ort
    Frankfurt am Main
    Beiträge
    657
    Motorrad
    CB 450 K1, CBF 500, Suzuki SV 650, Triumph street triple 675R, Yamaha Fazer 600

    Standard

    Deine Beschreibung ist der typische Fehler: die Drosselklappen sind im Leerlauf unsynchron. Auch wenn du schreibst die Vergaser sind Synchron, prüfe das noch mal. Gerade wenn die Vergaser nicht in der Betriebstempereatur eingestellt werden, verändert sich das Verhalten in heißem Zustand. Der Fehler ist auch am Drosselklappespalt, oder verschmutztem Drosselklappenrand/Vergaserkanal zu suchen.
    Gruss Peter

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    hallo kolbenpeter,

    das kann ich zumindest ausschließen. ich habe die vergaser nochmals überprüft, die laufen
    sehr gut synchron (boehm uhren) und sind mechanisch 1a in ordnung.

    heute morgen jedoch ist der linke zylinder mangels zündfunke nicht angelaufen,
    somit muss ich aktuell diese baustelle zuerst beheben.
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    29.08.2016
    Ort
    Hannover
    Beiträge
    88
    Motorrad
    CBF 1000

    Standard

    Zitat Zitat von cruzcampo Beitrag anzeigen
    ich habe die vergaser nochmals überprüft, die laufen
    sehr gut synchron (boehm uhren)...
    Aber nur, wenn zwischen Zylinderkopf und Vergaser keine Nebenluft gezogen wird. Deine Fehlerbeschreibung deutet aber genau hierauf hin! Zudem hast Du ja bereits am linken Zylinder ein zu mageres Gemisch diagnostiziert. Dies untermauert diese Vermutung zusätzlich. Evt. ist der linke Ansaugstutzen spröde und rissig oder die Dichtung zwischen Stutzen und Zylinderkopf defekt. Eine recht einfache Überprüfung wäre, wenn der Motor läuft, in diesem Bereich Startpilot außen aufzusprühen. Zieht der Motor Nebenluft, müsste sich die Drehzahl schlagartig erhöhen. Zuviel Nebenluft könnte ggf. auch dazu führen, dass das angesaugte Gemisch nicht mehr zündfähig ist.

    Gruß
    Tölpel
    Geändert von tölpel (11.04.2017 um 15:44 Uhr)

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    jup, auch das prüfe ich nochmals.

    ich kann jetzt ein paar tage nicht bei, melde mich dann.
    frohe bunte eier einstweilen...
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  10. #10
    alter Sack Avatar von Liberolix
    Registriert seit
    11.04.2014
    Ort
    HH
    Beiträge
    142
    Motorrad
    XL250 K0, CB500four, CB250K4, Gilera RC600

    Standard

    hattest Du im letzten Jahr nicht so ein ähnliches Problem - woran lag es damals ?

  11. #11
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    nicht dass ich wüsste, die kiste ist inzwischen einmal komplett durchrepariert.

    und wie eingangs schon geschrieben, bis dato lief das mopped auch absolut fehlerfrei
    und geschmeidig. ich bin mit dem mopped heuer wegen dem trockenen wetter
    schon 4 wochen unterwegs. einen "winterschaden" kann ich daher aussschliessen.

    nach dieser jeniger ersten längeren fahrt eben die "probleme" mit dem abtouren.

    das zündungsproblem hab ich inzwischen beheben können, wie vermutet ein kontaktproblem
    an der unterbrecherplatte. dem rest komm ich schon noch auf die spur, ist ja an dem mopped
    relativ übersichtlich. nervt halt nur den karren jetzt wieder auseinander zu nehmen.
    Geändert von cruzcampo (12.04.2017 um 13:45 Uhr)
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  12. #12
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    so:

    ventilspiel passt, zündzeitpunkt passt (hier hab ich leicht nachjustiert), fliehkraftverstellung
    arbeitet unauffällig, steurkettenspannung passt, vergaserflansche sind dicht, motor läuft im standgas rund und sauber.
    zündfunke ist hell und kräftig. mopped springt auf den ersten kick an und läuft rund.

    das standgas lässt sich immer noch nicht richtig einstellen, beim losfahren geht der motor schier aus.
    DAS hatte ich in der tat schonmal, leider habe ich vergessen woran es lag.
    da der motor aber soweit mechanisch i.o. zu sein scheint, werde ich über ostern den vergaser
    nochmal raus nehmen und sauber machen.

    ich bin aktuell geneigt mich der theorie eines verdreckten vergasers anzunehmen, zumal im filtersieb
    vom benzinhahn ein merkwürdiger schleim drin war, der das sieb zugesetzt hatte.
    nur ein klitzekleinwenig aber immer hin. der tank ist blitzesauber.
    bin mal gespannt wie die schwimmerkammern aussehen....
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  13. #13
    Erfahrener Benutzer Avatar von ricardo
    Registriert seit
    23.03.2013
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    979

    Standard

    Achso. Wenn der Motor beim Losfahren ausgeht, dann läuft er nur auf einem Topp. Hatte ich auch schonmal. Ist im Leerlauf praktisch nicht zu unterscheiden. Tausch mal die Kerzen gegen Bosch W3cc, die sind nicht so Nässeempfindlich.
    Kannst auch mal an den Leerlaufschrauben drehn und gucken auf welchem Topf etwas passiert wenn man rumdreht, und auf welchem nix passiert. Oder Krümmer anfassen. Meistens laufen die NGKs dann ab 2500-3500u/min auf einmal wieder mit, aber manchmal auch eben nicht mehr.

  14. #14
    Erfahrener Benutzer Avatar von cruzcampo
    Registriert seit
    30.11.2014
    Beiträge
    646
    Motorrad
    CB 250 G5

    Standard

    ich geb mal rückmeldung,

    da jetzt der schnee wieder weg ist, konnte ich heute nochmal bei:
    der vergaser wurde von mir zerlegt und erneut gereinigt.
    innen sah der aus wie frisch geputzt, die düsen waren alle tiptop.
    membranen sind 1a wie neu, ohne risse, gummi geschmeidig, federn top.

    die drosselklappen stehen synchron (hatte ich letztes jahr schon eingestellt)
    und es sind alle verschraubungen von drossel- und chokeklappen fest.

    der motor läuft im standgas auf beiden pötten, sobald ich ein zündkabel abziehe geht die
    drehzahl in die knie. bei beiden seiten.

    jetzt würde ich anfangen rumzuraten... wer macht mit?

    das ist doch zum kotzen, von jetzt auf gleich läuft der haufen nicht mehr vernünftig.
    hrgmbpf !!
    been there...
    done that...
    got a t-shirt !

    David Bailey wrote: If you don't have a Honda ... well, you don't have a Honda!

  15. #15
    alter Sack Avatar von Liberolix
    Registriert seit
    11.04.2014
    Ort
    HH
    Beiträge
    142
    Motorrad
    XL250 K0, CB500four, CB250K4, Gilera RC600

    Standard

    Habe immer noch den Eindruck, dass nicht genügend Sprit nachkommt (oder zuviel Luft).
    Tritt das Problem unmittelbar nach dem anlassen auf oder erst wenn sie warm ist.
    Vielleicht hängt ein Schwimmernadelventil oder eine Schwimmereinstellung ist zu mager (Lippe schließt zu tief).

    Läuft der Sprit auf beiden Seiten gleich schnell nach?
    Entleere mal beide Schwimmerkammern und prüfe wie schnell bei rausgedrehter Entleerungschraube ein bestimmtes Volumen nachläuft
    (Messbecher unter Vergaser +Benzinhahn aufmachen+Zeit messen).

    Du erwähntest anfangs, dass Dein Kerzenbild auf der einen Seite zu mager ist.
    - Ansaugstutzen bei laufendem Motor mit Isopropanol (oder Startpilot / Bremsenreiniger) besprühen oder mit Pinsel bestreichen.

    Schon mal die Empfehlung von Ricardo mit Bosch W3cc probiert?
    Teste mal andere Kerzen+Stecker ohne Widerstand - beide zusammen sollten nicht mehr als 1KOhm haben - auch mal Deine Stecker+Kerzen+Kabel mit Multimeter prüfen.


    Sicherheitshalber auch mal die Kompression messen.
    Geändert von Liberolix (22.04.2017 um 19:08 Uhr)

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •