Ergebnis 1 bis 12 von 12

Thema: Zum Athena 57mm Kolben + Zylinder für MTX 80 HD06 (luftgekühlt):

  1. #1
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    7

    Standard Zum Athena 57mm Kolben + Zylinder für MTX 80 HD06 (luftgekühlt):

    Hallo zusammen !


    Meine MTX 80 HD06 (luftgekühlt) soll etwas mehr Hubraum und Leistung bekommen.

    Weil das Moped regelmässig im Strassenverkehr gefahren wird soll das Tuning eher soft werden.
    Der Motor muss alltagstauglich und haltbar sein - auf gar keinen Fall möchte ich einen Rennmotor, der auf Hochleistung getrimmt ist und nur wenige Stunden Standzeit hat.


    Für ''Studienzwecke'' habe ich daher mal einen 57mm Athena-Satz bestellt:
    Es sind ein Aluzylinder mit beschichteter Laufbahn und ein leichter Alukolben mit nur einem Kolbenring.
    Der Kolben hat ca. 2/10mm Konizität und ein beachtlich hohes Spiel im Zylinder.


    Ich bin kein Motorenspezialist, aber das sieht für mich eher nach Motorsportartikeln für Höchstleistung aus die nach ein paar Stunden Lauftzeit regelmässig ausgewechselt werden müssen.
    Ich kann mir nicht vorstellen, dass so eine Konfiguration 2000 bis 3000km im Strassenverkehr hält. Hat das schonmal jemand probiert und Erfahrungswerte ?

    Den Zylinder möchte ich für den Umbau gerne verwenden. Allerdings möchte ich einen Kolben mit 2 Kolbenringen einbauen, da ich kein Drehzahlmonster bauen werde.
    Jetzt bin ich also auf der Suche nach einem anderen Kolben - hat jemand einen Tip was da geeignet ist ? Vielleicht hat das schonmal jemand vor mir gemacht.


    Bin mal gespannt.

    LG
    Max

  2. #2
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    83317 Teisendorf
    Beiträge
    45
    Motorrad
    Honda MTX 80 HD06 in weiß und Honda MTX 80 HD06 in rot.

    Standard

    Hallo,
    hatte den Athena Zylinder schon bei meiner drauf, ist ok und wenn man normal fährt müsste der schon halten> ist halt kein Malossi Zylinder!!!
    Musste zwei Fußdichtungen einsetzen weil der Kolben sonst am Kopf angeschlagen hätte ???

    mfG
    Ernst
    Angehängte Grafiken

  3. #3
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Hallo Ernst,

    vielen Dank für Dein Feedback - mich würden noch ein paar Einzelheiten interessieren:

    Wie lange oder wieviel Kilometer hast Du den Zylinder benutzt ?
    Warum hast Du dann was anderes drauf gemacht ?
    Wie war der Zustand von Kolben und Zylinder beim Ausbau ?
    Was hast Du nach dem Athena-Kit montiert ?

    LG
    Max

  4. #4
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    83317 Teisendorf
    Beiträge
    45
    Motorrad
    Honda MTX 80 HD06 in weiß und Honda MTX 80 HD06 in rot.

    Standard

    Hallo Max,

    bin Baujahr 1967 und habe in den 80er Jahren zwei MTX 80 HD06 gehabt. Damals war der Malossi Zylinder das A und O.

    Habe in den letzten zwei Jahren drei alte MTX gekauft und restauriert. Malossi Zylinder sind schwer zu bekommen und so hab ich mal einen Athena gekauft. Hab den Zylinder ca. 1000 km gefahren und dann doch noch einen Malossi Zylinder gefunden. Den Athena habe ich verkauft, sah noch aus wie neu.
    m-konversation-anhang.jpg
    Gruß
    Ernst

  5. #5
    Fan der 8tel-Liter-Klasse Avatar von schubsi
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    145
    Motorrad
    XL125V7(JC32) / TDR125(5AN)

    Standard

    Hallo Max...

    Erfahrungen mit dem Athena für die MTX habe ich explizit nicht, aber da ich eine Yamaha TDR mit Athena-Zylinderkit mein Eigen nenne, bilde ich mir ein, wenigstens oberflächlich mitreden zu dürfen

    Der Kolben hat ca. 2/10mm Konizität und ein beachtlich hohes Spiel im Zylinder.
    Wow, 2 Zehntel-mm ist verdammt viel, oder liegt hier ein Tippfehler vor?
    Ich hätte geschätzt, dass die Konizität bei einem 57er Kolben bei 0,08mm liegen könnte, also bei angenommenem Einbauspiel von 0,06mm oben 56,86 und unten 56,94.

    Mein Athena Kit war schrecklich schlecht zusammengestellt:
    1. Kanal der Powerwalze schlecht gearbeitet, die PW blockierte (!)
    2. Billiger, umgelabelter Meteor-Kolben statt Schmiedekolben
    3. Die eingeschlagene Größe "A" stimmte nicht, der Kolben war zu schlank und kippelte

    Ich meine, Du liegst richtig, wenn Du den 1-Ring-Kolben in den Rennbereich einordnest. Nachdem was ich gelesen habe, macht ein solcher - wenn überhaupt - nur dann Sinn, wenn die Nennleistungsdrehzahl sehr deutlich oberhalb von 10.000 liegt. Kann mir nicht vorstellen, dass Du da hin möchtest

    Ich habe viel experimentiert mit meinem Athena und bin nun nach langem Irrweg zufrieden, nachdem ich mir einen passenden (!) Wössner-Schmiedekolben (mit 2 Ringen!) eingebaut habe. Ich denke mal, dass Du den Zylinder durchaus verwenden kannst (keine Ahnung, wie gut die Kanäle konstruiert sind, aber grundsätzlich taugt ein nikasilbeschichteter Zylinder schon), die Verwendung des 1-Ring-Kolbens - der offensichtlich auch noch falsch dimensioniert ist - würde ich gleich von Anfang an sein lassen.

    Viel Erfolg!
    Geändert von schubsi (05.06.2017 um 12:20 Uhr)
    -==[Schubsi]==-

    ...... der mit der Vara tanzt!
    ... und es werden immer mehr! ...

  6. #6
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von honda-mtx-mann Beitrag anzeigen
    Hallo Max,

    bin Baujahr 1967 und habe in den 80er Jahren zwei MTX 80 HD06 gehabt. Damals war der Malossi Zylinder das A und O.

    Habe in den letzten zwei Jahren drei alte MTX gekauft und restauriert. Malossi Zylinder sind schwer zu bekommen und so hab ich mal einen Athena gekauft. Hab den Zylinder ca. 1000 km gefahren und dann doch noch einen Malossi Zylinder gefunden. Den Athena habe ich verkauft, sah noch aus wie neu.
    m-konversation-anhang.jpg
    Gruß
    Ernst
    Hallo Ernst,

    schönes Teil - die MTX ist ja fast schon zu schade zum Fahren !

    Was ist denn eigentlich der Unterschied zwischen den alten Malossi und den neuen Athena Hubraumkits?

    Hast Du den Athena Zylinder und Kolben nach dem Ausbau nochmal genau begutachtet ? War wirklich alles noch i.O. ?

    LG

  7. #7
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    07.03.2017
    Beiträge
    7

    Standard

    Zitat Zitat von schubsi Beitrag anzeigen
    Hallo Max...

    Erfahrungen mit dem Athena für die MTX habe ich explizit nicht, aber da ich eine Yamaha TDR mit Athena-Zylinderkit mein Eigen nenne, bilde ich mir ein, wenigstens oberflächlich mitreden zu dürfen


    Wow, 2 Zehntel-mm ist verdammt viel, oder liegt hier ein Tippfehler vor?
    Ich hätte geschätzt, dass die Konizität bei einem 57er Kolben bei 0,08mm liegen könnte, also bei angenommenem Einbauspiel von 0,06mm oben 56,86 und unten 56,94.

    Mein Athena Kit war schrecklich schlecht zusammengestellt:
    1. Kanal der Powerwalze schlecht gearbeitet, die PW blockierte (!)
    2. Billiger, umgelabelter Meteor-Kolben statt Schmiedekolben
    3. Die eingeschlagene Größe "A" stimmte nicht, der Kolben war zu schlank und kippelte

    Ich meine, Du liegst richtig, wenn Du den 1-Ring-Kolben in den Rennbereich einordnest. Nachdem was ich gelesen habe, macht ein solcher - wenn überhaupt - nur dann Sinn, wenn die Nennleistungsdrehzahl sehr deutlich oberhalb von 10.000 liegt. Kann mir nicht vorstellen, dass Du da hin möchtest

    Ich habe viel experimentiert mit meinem Athena und bin nun nach langem Irrweg zufrieden, nachdem ich mir einen passenden (!) Wössner-Schmiedekolben (mit 2 Ringen!) eingebaut habe. Ich denke mal, dass Du den Zylinder durchaus verwenden kannst (keine Ahnung, wie gut die Kanäle konstruiert sind, aber grundsätzlich taugt ein nikasilbeschichteter Zylinder schon), die Verwendung des 1-Ring-Kolbens - der offensichtlich auch noch falsch dimensioniert ist - würde ich gleich von Anfang an sein lassen.

    Viel Erfolg!
    Hallo Schubsi,

    finde ich toll dass du mitgelesen hast und mich in meiner Meinung bestärkt hast:

    Die 2/10 Konizität stimmen leider und das Kolbeneinbauspiel brauche ich gar nicht erst zu messen ....... sieht man auch so (Wurfpassung)

    Ich bin kein Motorenbauer aber Deine Angaben zur Konizität und Einbauspiel halte ich für absolut plausibel.

    Den Zylinder werde ich erst einbauen, wenn ich den Kolben dazu habe.


    Von der Qualitätskontrolle bin ich auch nicht so ganz überzeugt. Der erste Zylinder der bei mir angekommen ist hatte einen Gussfehler - der wäre nach wenigen Heiss/Kalt-Zyklen bestimmt gerissen. Der 2. sieht zumindest optisch mal gut aus.

    LG

  8. #8
    Benutzer
    Registriert seit
    13.08.2015
    Ort
    83317 Teisendorf
    Beiträge
    45
    Motorrad
    Honda MTX 80 HD06 in weiß und Honda MTX 80 HD06 in rot.

    Standard

    Hallo Max,

    ja, viel zu schade zum fahren, hab zum Glück mehrere.

    Der Malossi Zylinder ist unschlagbar gut abgestimmt, sehr haltbar und langlebig.20170131_100743.jpg20170131_101132.jpg

    Der Athena war nach dem Ausbau wirklich noch wie neu, sonst hätte ich ihn auch nicht verkauft.

    MTX Gruß
    Ernst
    Geändert von honda-mtx-mann (10.06.2017 um 10:09 Uhr)

  9. #9
    Benutzer Avatar von MTX
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ort
    79112 Freiburg
    Beiträge
    61
    Motorrad
    1te MTX HD06 Bj.84 Grau/Schwarz 125ccm. 2te MTX HD06 Bj.84 Silber/Rot 112ccm

    Standard

    Hallo Schubsi der Wössner-Schmiedekolben würde mich auch sehr interessieren! Wo bekomme ich den bzw. was für eine Artikelnummer hat der denn? Vielen Dank Gruß Mirko

  10. #10
    Fan der 8tel-Liter-Klasse Avatar von schubsi
    Registriert seit
    04.12.2014
    Ort
    Berlin
    Beiträge
    145
    Motorrad
    XL125V7(JC32) / TDR125(5AN)

    Standard

    Hallo Mirko...

    Zitat Zitat von MTX Beitrag anzeigen
    Hallo Schubsi der Wössner-Schmiedekolben würde mich auch sehr interessieren! Wo bekomme ich den bzw. was für eine Artikelnummer hat der denn? Vielen Dank Gruß Mirko
    Hüstel... Über welchen reden wir grad? Für die MTX?

    Bitte beachten:
    Zitat Zitat von schubsi Beitrag anzeigen
    Erfahrungen mit dem Athena für die MTX habe ich explizit nicht, aber da ich eine Yamaha TDR mit Athena-Zylinderkit mein Eigen nenne, bilde ich mir ein, wenigstens oberflächlich mitreden zu dürfen
    Für eine MTX gibts aber bestimmt auch nen Wössner, ich kenne mich aber mit den MTX-Motoren nicht so gut aus, dass ich jetzt gleich ne Bestellnr. parat hätte...

    LG
    -==[Schubsi]==-

    ...... der mit der Vara tanzt!
    ... und es werden immer mehr! ...

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    22.05.2017
    Beiträge
    1

    Standard

    Hallo, weiß jemand, wo ich den Malossi Zylinder bekomme?

  12. #12
    Benutzer Avatar von MTX
    Registriert seit
    15.11.2014
    Ort
    79112 Freiburg
    Beiträge
    61
    Motorrad
    1te MTX HD06 Bj.84 Grau/Schwarz 125ccm. 2te MTX HD06 Bj.84 Silber/Rot 112ccm

    Standard

    Hi zusammen,

    ich hab leider schon einen Athena Zylinder und 4 Athenakolben verheizt der Zylinder ist schwer abzustimmen .... hab mittlerweile einen PE 28er Keihin-Vergaser mit 140er Düse drauf, einen selbst gebauten Tuningkrümmer Anschluss und Birne vom Proma MT8 und das Rohr zum Endtopf vom Gianelli MTX80 (der Tuningkrümmer von Proma für die MT8 passt ohne schneid und Schweißarbeiten nicht an die MTX HD06 das Rohr vom Gianell hab ich genommen weil es ein paar mm mehr Durchmesser hat) zu dem verwende ich nur noch ein 2takteröl das einen Flammpunkt bei ca. 280° hat (die modernen Scooter 2-Taktöle haben einen Flammpunkt von ca. 90°) und noch viel viel mehr getunt .... häng mittlerweile den Freund meiner Tochter mit seiner 27PS Kawasaki 200 KMX ab ;-) ich würde Euch aber trotzdem den Malossi 112ccm empfehlen, der ist sehr robust und langlebig!!! Meiner Tochter hab ich den verbaut der Malossi war schon gebraucht km ??? sie hat seit dem ca. 5000km drauf gefahren ( es ist aber nicht der Originale Malossikolben drin sondern einer mit 2 Kolbenringen von Meteor ) gesamtes Setup der MTX 80 HD06 meiner Tochter: Zylinder Malossi 112ccm mit Meteorkolben (2 Kolbenringe), Übersetzung 15/40, Tuningansaugstutzen, 6 Klappen Malossimembrane, Luftfilterkasten bearbeitet, Endtopf Gianelli, 18er Vergaser Nachbau vom Original (den kann man gut aufbohren da die Wandung dicker ist als beim Originalen) hab ihn auf 19,8mm aufgedremelt (Düse 128er) und die Tuning-Zündplatte ... laut Autotachometer läuft sie 123km/h wie schon geschrieben das teil läuft und läuft

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •