Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte
Ergebnis 1 bis 15 von 64

Thema: Meine SH 150i ist angekommen

  1. #1
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard Meine SH 150i ist angekommen

    Hallo zusammen,

    jetzt ist meine neue SH 150i seit einem knappen Monat in meinem Besitz und ich fühle mich sauwohl mit ihr.
    Mit dem Keyless-System hab ich mich inzwischen angefreundet und es ist doch nicht ganz so schlimm, wie ich zuerst befürchtet habe.
    Ich weiß nicht, ob es eine Neuerung zu vorherigen Modellen ist, aber auf dem elektr. Schlüssel habe ich 2 Drück-Buttons: der obere als Fahrzeug-such-und find-Knopf, der untere, um das Keyless-System komplett abzuschalten, wenn ich das Moped irgendwo abstelle.
    Der Freundliche wusste nichts von der Funktion dieses Buttons. Er meinte auf meine Frage deswegen, dass dieser Button nur zur Konfiguration eines weiteren Schlüssels sei.
    Keyless Sperre einschalten:
    Wenn man den unteren Button kurz drückt, leuchtet über dem oberen eine grüne LED auf. Hält man den unteren Button etwa 3 sec. gedrückt, wechselt die grüne LED in eine Rote LED. Damit ist das Keyless-System außer Funktion gesetzt. Selbiges macht das Moped auch von sich aus, wenn 10 Tage lang der Keyless-Schlüssel nicht in den Funkbereich des Mopeds kommt.
    Sperre aufheben:
    den unteren Button 3 sec. lang gedrückt halten, dann wechselt die rote LED wieder in die Grüne und damit ist die Sperre wieder aufgehoben.
    Ebenso wenig wusste der Freundliche etwas davon, dass die Serviceintervalle ab Bj 2017 nicht mehr, wie bisher, alle 4000km, sondern alle 6000 km sind. Ich musste es Ihm anhand der Betriebsanleitung und einem Anruf bei Honda Deutschland beweisen...er war "not amused" darüber.
    Was mir etwas Kopfzerbrechen macht ist, wie üblich, der Tacho.
    Jetzt in der Einfahrphase bin ich nur 2-3 Mal bisher kurzzeitig(höchstens 15 - 20sec.) auf Vollgas gegangen, auf der BAB. Dabei kletterte die Tachonadel auf weit über 120km/h, fast 130km/h. In den Papieren ist aber nur eine V/max mit 103km/h angegeben. Bisher war mit nur bekannt, dass der Honda-Tacho so um die 10km/h zu viel anzeigt...bei mir waren es aber schon fast 30km/h!
    Mit einem GPS Navi die Geschwindigkeit zu überprüfen weiß ich nicht, wie ich das anstellen soll...bei über 100km/h nur Einhändig fahren und in der anderen das Navi halten, traue ich mich nicht.
    Wie macht Ihr das?
    Ich habe mal bei Navihalter.de nachgeschaut, aber der Betreiber dieses Ladens hatte wohl einen schweren Motorradunfall und seit dem liegt das Geschäft brach. Es können bis auf weiteres keine Anfragen oder Bestellungen mehr getätigt werden.
    Auch der Spritverbrauch irritiert mich etwas:
    bisher habe ich 2 x voll getankt. Durchschnittsverbrauch laut Anzeige und Spritmonitor: 2,6L. Und das auch streckenweise mit meiner Frau hinten drauf.
    Gestern habe ich noch mal nur auf die Anzeige geschaut ohne zu tanken, und da stand erstaunlicherweise 2,9L/100km. Obwohl ich immer nur alleine und brav max 90km/h gefahren bin, laut Anweisung vom Freundlichen, Autobahn, Stadt und Landstraße.
    Die Start-Stopp Einrichtung habe ich immer an: man muss nur ein Mal über 30km/h über vielleicht 200m gefahren sein, schon leuchtet die entsprechende Kontrolllampe auf und die Start-Stopp-Einrichtung funktioniert.
    Im Dunkeln bin ich noch nicht gefahren, habe mir aber beim TÜV direkt nach Abholung des Mopeds den Scheinwerfer richtig einstellen lassen. Er stand, wie ich hier im Board gelesen hatte, bei mir auch zu hoch.
    Da ich auch bei Regenwetter mit dem Moped unterwegs zur Arbeit bin, habe ich jetzt festgestellt, dass die durchsichtigen Kunststoffstreifen auf dem Topcase wohl nicht ganz Wasserdicht sind...es hat sich zumindest Schwitzwasser von innen aufgelegt. Habt Ihr das auch schon beobachtet und ist das normal?
    Was mir bisher nicht sooo gut gefällt ist, dass der Sattel sehr hart gefedert ist...nach ca. 20km spüre ich meine Gesäßknochen schon sehr deutlich.
    Ich hab schon mal die Federung auf ganz weich gestellt, aber dann schlägt die Federung mit 2 Personen schon durch. Also habe ich wieder auf die erste Stellung zurück gestellt.
    Ansonsten scheinen Tacho und Frontscheinwerfer dicht zu sein, ich hab zumindest noch kein Schwitzwasser daran feststellen können.
    Was mir besonders gut gefällt ist, dass da der Motor beim Start sehr leise ist, erheblich leiser als meine vorherige SH 125 Bj 2003. Erst wenn ich zum Losfahren den Gashahn aufdrehe, wird sie lauter.
    Was ich jetzt noch suche, ist eine Thermoscud Beinabdeckung, die ich auch am Moped befestigen kann. Möglichst Diebstahlsicher...kann mir jemand einen Tipp geben?
    Ich hab mal beim Assesorimoto nachgeschaut, aber da steht nichts über die Befestigung. Beinschutz termoscud Tucano für SH 125-150 (von 2017) cod.R185
    Die Handprotectoren habe ich schon dran, die waren Teil des Kaufpreises gewesen. Sie halten den Regen weitestgehend ab.
    Mit etwas drücken passt mein Klapp-Helm(XL) auch unter die Sitzbank, in das Topcase sowieso.
    Die beiden Bremsscheiben mit ABS packen auf jeden Fall wesentlich besser als die Kombi Trommel- und Scheibenbremse bei meiner vorherigen SH. Ich bin aber noch nicht in den Grenzbereich, in der das ABS einsetzt, gekommen...muss auch nicht sein!

    So, dass war mal mein erster Bericht über die SH 150 i Bj 2017.
    Wenn Ihr mir vielleicht meine Fragen beantworten, oder mir ein paar Tipps geben könntet, wäre ich Euch sehr dankbar.

    Gruß

    Nobbi
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

  2. #2
    Erfahrener Benutzer Avatar von Vuk
    Registriert seit
    03.08.2015
    Ort
    Essen
    Beiträge
    216
    Motorrad
    Forza 300

    Standard

    Gratuliere, hört sich doch gut an! Allzeit gute Fahrt wünsche ich.
    Ich nutze mein Smartphone im einfachen Lenkerhalter als Navi, alternativ kann man sogenannte tracker-Apps nutzen; sie speichern die Strecke incl. Zeit, Vmax, Durchschnittsgeschwindigkeit, etc.
    Über Vmax und Verbrauch findest Du hier reichlich; Geduld.
    Ich fand den LED Scheinwerfer gut.

    Viel Spass,
    Vuk

  3. #3
    Benutzer Avatar von Paddi69
    Registriert seit
    17.03.2017
    Ort
    77933 Lahr
    Beiträge
    43
    Motorrad
    Honda SH 150 (2017)

    Standard

    Hallo Divafahrer,grüß dich Nobbi,
    der Tacho zeigt viiiel zu viiiel an. Meiner geht bis Tacho ca. 128km/h.( dann Begrenzer)
    Mit meinem TomTom Vio wird die GPS Geschwindigkeit angezeigt.
    Hab z.b. festgestellt:
    Tacho 112 = GPS 101 kmh (das fahr ich meistens)
    Tacho 122 = GPS 111 kmh ( Autobahn)
    Tacho 128 Vollgas = GPS 114/115 kmh ( fast nie,nur um Topspeed zu messen)


    Hab mich auch am Anfang gewundert da 103kmh im Fahrzeugschein steht,aber
    mittlerweile kann wohl fast jeder 150er Driver bestätigen das die echt ziemlich flott laufen.
    Ich habe meinen nun 4 Monate und bin 4000 km gefahren.
    Der Topspeed reicht voooollkommen aus.

    Zum Verbrauch da lässt sich nicht wirklich viel sagen,kommt halt immer auch auf das Fahrprofil drauf an. Ich hab nach 4000 km einen Durchschnittverbrauch von 2,3 Liter/100km (s.Spritmonitor)
    Muss aber dazu sagen das ich nur Langstrecke (Autobahn/Landstraße) gefahren bin.
    Habe schöne Touren gemacht mit meinem Kumpel welcher eine Honda VT 600 shadow Bobber fährt.
    Hat immer viel Spass gemacht und ich fühlte mich nie untermotorisiert.

    Da ich immer alleine fahre kann ich mit der weichsten Einstellung gut leben.
    Natürlich tut mir der Hintern bei längeren Touren auch "weh",die Sitzbank ist schon schraff,aber
    mit kleinen Päuschen ist das kein Problem.
    Wenn ich mich richtig erinnere dann gab es dieses Problem auch zu meinen Motorrad Zeiten.

    Ich wünsch dir und mir noch viel Spass mit dem 150er.

    Viele Grüße
    Paddi
    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/824047.html

  4. #4
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard

    Ich fand den LED Scheinwerfer gut.

    Viel Spass,
    Vuk[/QUOTE]

    Hallo Vuk,

    danke.
    Der LED Scheinwerfer macht mir im Mom auch noch etwas Kummer: in den letzten Tagen, an denen es in Köln sooo viel geregnet hat und ich täglich mit der SH zur Arbeit gefahren bin, hatte ich morgens oft so ein Büchsenlicht...nicht richtig dunkel und auch nicht richtig hell. Auf der nassen Straße habe ich im Gegensatz zu den vorbeifahrenden Autos meinen Scheinwerferkegel noch nicht ein Mal auf der Straße vor mir gesehen, auf der Autobahn gerade mal ein Bisschen auf der durchgehend weißen Linie rechts zum Standstreifen. Wie schon geschrieben, wurde der Scheinwerfer vom TÜV genau richtig eingestellt, aber ich denke mal, ich muss ihn ein wenig tiefer stellen.

    einfachen Lenkerhalter als Navi

    hm, was kann ich mir darunter vorstellen? und wie hast Du diesen am Moped befestigt?
    Arbeiten diese Tracker-apps auch offline? Und wie soll das funktionieren? Ich kann mir doch nicht während der Fahrt aufschreiben, dass ich zur Uhrzeit x soundso schnell gefahren bin, um das nachträglich mit dem Tracker vergleichen zu können...oder wie funktioniert das?
    Ich habe zwar ein Smartphone, aber keine Flat...ja, ich weiß, ich bin rückständig. Aber mit meinen 60 Jahren habe ich den Anschluss an die ganzen Klamotten irgendwann mal verpasst....und jetzt bin ich zu geizig, mir ne Flat für x € im Monat ans Bein zu binden, die ich so gut wie nie brauchen werde. Ich habe eine Pre Paid Karte im Tel, dass reichte bisher vollkommen aus. Die paar App's die ich auf dem Smartphone habe, funktionieren nur zu Hause im heimischen W-Lan.

    Hallo Paddy,

    Tacho 112 = GPS 101 kmh (das fahr ich meistens)
    Tacho 122 = GPS 111 kmh ( Autobahn)
    Tacho 128 Vollgas = GPS 114/115 kmh ( fast nie,nur um Topspeed zu messen)

    danke für diese Aufstellung, die hilft mir schon mal weiter.

    Ich hatte ja bisher die SH 125 Bj 2003. Die hätte ich eigentlich auch behalten können. Ich hätte aber jetzt ne Menge Geld für ne neue Kupplung, neuer Antriebsriemen etc. reinstecken müssen. Kostenvoranschlag vom Freundlichen lag bei ca. 1200,-€ plus Märchensteuer. Da ich kein Schrauber bin und auch nicht die Ruhe dafür habe, hätte ich diese Arbeiten beim Freundlichen machen lassen müssen. Die SH 125 hat mich vor etwas über 2 1/2 Jahren gerade mal 500,- Ocken gekostet und da hätte sich eine Reparatur-Summe von fast 1500,-€ nicht mehr für mich gerechnet. Zur neuen SH 150i habe ich die alte für 300,-€ in Zahlung gegeben, ich denke, da kann man nicht meckern. So habe ich jetzt für die Neue SH 150i gerade mal knapp unter 3100,-€ bezahlt, incl. An- und Abmeldung, Wunschkennzeichen incl. Kennzeichen und incl. Handprotectoren.
    Die alte SH 125 hatte 15 PS. Deshalb hatte ich mir jetzt auch die SH 150 i gekauft, wegen der 15 PS. Da wir vorhaben, an unser Wohnmobil eine Rollerbrücke anzubauen, haben wir aus Gewichtsgründen die SH 150i genommen, um damit unterwegs auch mal ein paar Ausflüge machen zu können. Mit den 11 oder 12 PS der neueren SH 125 i wäre es mir zu gefährlich, zu zweit damit im Verkehr nicht "mit schwimmen" zu können.
    Eine neue SH 300 i wäre zu schwer für die Hinterachse des Wohnmobils.

    Gruß

    Nobbi
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

  5. #5
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    16.05.2015
    Ort
    Obb
    Beiträge
    1.521
    Motorrad
    SH 300 + SH Mode 125 + NC750S

    Standard

    Zitat Zitat von Divafahrer Beitrag anzeigen
    Der LED Scheinwerfer macht mir im Mom auch noch etwas Kummer: in den letzten Tagen, an denen es in Köln sooo viel geregnet hat und ich täglich mit der SH zur Arbeit gefahren bin, hatte ich morgens oft so ein Büchsenlicht...nicht richtig dunkel und auch nicht richtig hell. Auf der nassen Straße habe ich im Gegensatz zu den vorbeifahrenden Autos meinen Scheinwerferkegel noch nicht ein Mal auf der Straße vor mir gesehen
    meine Frau fährt neuerdings u.a. eine NC, die ebenfalls LED-Scheinwerfer hat.
    Als wir tagsüber gemeinsam unterwegs waren (sie NC750S + ich SH300) ist mir aufgefallen, dass das Motorrad bzw der Scheinwerfer im Rückspiegel eher schlecht sichtbar ist.
    Im Vergleich zum bislang herkömmlichen Licht (zB SH300 - altes Modell mit H4) ist die Sichtbarkeit des LED-Abblendlichtes (tagsüber) deutlich geringer.
    Ich frage mich: wo soll da der Fortschritt sein?
    Geändert von ralfr (26.07.2017 um 11:12 Uhr)

  6. #6
    Benutzer Avatar von Paddi69
    Registriert seit
    17.03.2017
    Ort
    77933 Lahr
    Beiträge
    43
    Motorrad
    Honda SH 150 (2017)

    Standard

    Hallo,
    also ich bin bis jetzt noch nie Nachts bei Regen gefahren,deshalb keine Erfahrung meinerseits.
    Aber trockene Nachtfahrten schon jede Menge,und ich bin vom LED Licht sehr begeistert,kann
    aber auch daran liegen das ich ein Monat vor Auslieferung der SH eine neue Gleitsichtbrille bekommen habe.

    Freundliche Rollergrüße
    Paddi
    https://www.spritmonitor.de/de/detailansicht/824047.html

  7. #7
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blechbüchsenarmee
    Registriert seit
    05.09.2015
    Ort
    Ja
    Beiträge
    949
    Motorrad
    SH 150i (2017) CRF 250 L (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von Divafahrer Beitrag anzeigen
    Mit dem Keyless-System hab ich mich inzwischen angefreundet .. habe ich 2 Drück-Buttons: der obere als Fahrzeug-such-und find-Knopf, der untere, um das Keyless-System komplett abzuschalten, wenn ich das Moped irgendwo abstelle.
    Der Freundliche wusste nichts von der Funktion dieses Buttons.
    Ebenso wenig wusste der Freundliche etwas davon, dass die Serviceintervalle ab Bj 2017 nicht mehr, wie bisher, alle 4000km, sondern alle 6000 km sind. Ich musste es Ihm anhand der Betriebsanleitung und einem Anruf bei Honda Deutschland beweisen...er war "not amused" darüber.
    Wenn ich so was lese, bin ich auch "not amused" - du hast einen tollen Roller gekauft - da würde ich mir jetzt passend einen tollen (kompetenten) Händler dazu suchen

    Habe übrigens auch einen 150i aus 2017 und bin mega zufrieden mit dem Teil (ok, am Anfang gab es etwas Diskussionsbedarf weil Bremsscheibe "unrund" war - wurde aber auf Garantie gewechselt - und auf Keyless könnte ich nach wie vor verzichten..), mittels GPS habe ich auch noch nie gemessen, aber lt. Tacho flitzt das Teil auch locker 120 und das reicht mir für nen Roller völlig aus. Wichtiger ist mir, das der 150er im Gegensatz zu meinem vorigen 125er einen weit besseren Anzug im städtischen Bereich hat.
    SH150i è sempre pronto a partire

  8. #8
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard

    @Blechbüchsenarmee

    Wichtiger ist mir, das der 150er im Gegensatz zu meinem vorigen 125er einen weit besseren Anzug im städtischen Bereich hat.

    Welchen hattest Du denn? So nen alten wie ich mit 15 PS oder einen von den neueren mit 11 oder 12 PS?
    Ich habe zu den 15 PS, die ich in meiner alten SH 125 hatte zu den 15 PS in meiner neuen SH150i noch keinen eklatanten Unterschied feststellen können.

    Das Problem mit dem Händler ist nicht so ganz einfach, weil der nächste Honda Händler rund 50km entfernt liegt, zum mal gerade vorbei fahren, ist's ein bisschen weit. Und weil mein Händler das weiß, kann er das auch richtig ausspielen. Der hat neben Honda auch die überteuerten BMW's da stehen und noch 2 weitere Marken...da ist ein Geschäft über 3100,-€ doch eh nur ne lächerliche Nebensache...und das spürt man als Käufer auch...unterschwellig.
    Z.B. auf eine Antwort auf meine Frage nach längeren Spiegelarmen werde ich von Ihm wohl kaum ne Antwort bekommen, bis jetzt ist zumindest noch kein Vorschlag von Ihm gekommen.
    Für mein Dafürhalten sind die original Spiegelarme eine Zumutung.
    Trotz dass ich diese bis auf die letzte Gewinderille rausgedreht habe, sehe ich rechts und links zu 95% meine Arme, die restlichen 5% ein kleines bisschen Straße hinter mir.
    Bei Polo bin ich bis jetzt nicht fündig geworden, die haben hauptsächlich nur M10 er Gewinde, während die SH ein M8 Gewinde hat, und die mit M 10 er Gewinde sind nicht größer als die originalen Honda Ärmchen. Bei Tante Louise war ich noch nicht...
    Hat hier evtl. noch wer eine Möglichkeit im Hinterkopf, wo ich so etwas her bekommen könnte?
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

  9. #9
    Erfahrener Benutzer Avatar von Blechbüchsenarmee
    Registriert seit
    05.09.2015
    Ort
    Ja
    Beiträge
    949
    Motorrad
    SH 150i (2017) CRF 250 L (2017)

    Standard

    Zitat Zitat von Divafahrer Beitrag anzeigen
    @Blechbüchsenarmee
    Wichtiger ist mir, das der 150er im Gegensatz zu meinem vorigen 125er einen weit besseren Anzug im städtischen Bereich hat.
    Welchen hattest Du denn? So nen alten wie ich mit 15 PS oder einen von den neueren mit 11 oder 12 PS?

    Den neueren - insofern "hinkt" mein Vergleich dann wohl tats. etwas...

    Das Problem mit dem Händler ist nicht so ganz einfach, weil der nächste Honda Händler rund 50km entfernt liegt, zum mal gerade vorbei fahren, ist's ein bisschen weit. Und weil mein Händler das weiß, kann er das auch richtig ausspielen.
    Das ist ärgerlich, ob man da nun "lieber" 50 km fährt, oder einen Händler in Kauf nimmt, bei dem man sich nicht gut aufgehoben fühlt...muss jeder selbst entscheiden. Ich fahre auch ca. 35 km zur Honda Zentrale, obwohl nur 5 km entfernt ein Honda Händler sitzt der gar nicht mal schlecht ist, aber bei An/Verkäufen halt deutlich weniger "Spielraum" hat - und da ich mit der Zentrale auch sonst sehr zufrieden bin, nehme ich den "Umweg" in Kauf.....
    SH150i è sempre pronto a partire

  10. #10
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard

    wobei ich aber nicht weiß, ob der andere HH besser oder noch schlechter ist. Es käme wohl auf einen Versuch an.
    Aber, und das ist das eigentliche Hauptproblem: Meinen HH kann ich mit ÖPNV sehr gut erreichen, von zu Hause bis zu ihm mit Bus und Bahn ca. 30-45 min., mit meinem Jobticket umsonst. ..von der Arbeit aus 10 min zu Fuß...
    Bei dem anderen müsste ich über eine größere Distanz ein Taxi nehmen, da er auf nem Dorf mitten in der Pampa seinen Laden hat. ...was die ganze Angelegenheit extrem verteuern würde.
    Oder mir dafür nen Tag Urlaub nehmen. ...und wenn das Moped nicht sofort repariert werden kann...und ob er mir eine Leihmaschine bereit stellt, obwohl ich die SH nicht bei Ihm gekauft habe, ist fraglich.
    Geändert von Divafahrer (26.07.2017 um 13:07 Uhr)
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

  11. #11
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Zitat Zitat von Divafahrer Beitrag anzeigen
    Z.B. auf eine Antwort auf meine Frage nach längeren Spiegelarmen werde ich von Ihm wohl kaum ne Antwort bekommen, bis jetzt ist zumindest noch kein Vorschlag von Ihm gekommen.
    Für mein Dafürhalten sind die original Spiegelarme eine Zumutung.
    Trotz dass ich diese bis auf die letzte Gewinderille rausgedreht habe, sehe ich rechts und links zu 95% meine Arme, die restlichen 5% ein kleines bisschen Straße hinter mir.
    Bei Polo bin ich bis jetzt nicht fündig geworden, die haben hauptsächlich nur M10 er Gewinde, während die SH ein M8 Gewinde hat, und die mit M 10 er Gewinde sind nicht größer als die originalen Honda Ärmchen. Bei Tante Louise war ich noch nicht...
    Hat hier evtl. noch wer eine Möglichkeit im Hinterkopf, wo ich so etwas her bekommen könnte?
    Hallo,

    für meine SH125i aus 2016 haben die zwei Teile von Louis funktioniert: 10028329 und 10028817
    ...dazu etwas Schraubensicherung und Glück bei den Adaptern - da scheint die Qualität etwas zu streuen...
    Die Lösung klappt für mich sogar haarscharf mit der original Scheibe.

    VG

  12. #12
    Erfahrener Benutzer
    Registriert seit
    23.03.2012
    Beiträge
    945

    Standard

    Zitat Zitat von ralfr Beitrag anzeigen
    meine Frau fährt neuerdings u.a. eine NC, die ebenfalls LED-Scheinwerfer hat.
    Als wir tagsüber gemeinsam unterwegs waren (sie NC750S + ich SH300) ist mir aufgefallen, dass das Motorrad bzw der Scheinwerfer im Rückspiegel eher schlecht sichtbar ist.
    Im Vergleich zum bislang herkömmlichen Licht (zB SH300 - altes Modell mit H4) ist die Sichtbarkeit des LED-Abblendlichtes (tagsüber) deutlich geringer.
    Ich frage mich: wo soll da der Fortschritt sein?
    Es blendet weniger. Damit sinkt die Sichtbarkeit

    Für die Sichtbarkeit tagsüber hats Tagfahrlichter. ggf zusätzliche abblendbare TFL kaufen. Ich hab solche dimmbare LED-Tagfahrleuchten gekauft. Die blenden tagsüber richtig und bei Betrieb des Abbendlichts stören sie dank Dimmung nicht.

    2017_06_18_so_01_041_waldburg_von_westen.jpg

  13. #13
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard

    @bersilverliner

    Danke!

    Wo Du gerade die Original Scheibe, das Rentnersegel erwähnst:
    Im Parkhaus auf meiner Arbeit steht eine SH 300i, wohl auch schon vom letztem oder vorletztem Jahr, sie hat zumindest noch keinen LED Hauptscheinwerfer.
    Diese hat wohl auch das Original Rentnersegel drauf.
    Bei ihr ist mir aufgefallen, dass diese Scheibe seit einiger Zeit nicht mehr klar, sondern milchig, gelblich zu sein scheint.
    Ist Dir das bei Deiner auch schon aufgefallen?
    Könnte das auf eine UV-Unverträglichkeit hinweisen?
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

  14. #14
    Neuer Benutzer
    Registriert seit
    26.07.2017
    Beiträge
    3

    Standard

    Bei mir ist alles noch klar. Aber meine steht selten in der Sonne.
    Die Scheiben vom 300er sind/waren auch nicht kompatibel mit dem 125/150er-Modell. Ich glaube allerdings auch nicht, dass das Material anders sein sollte.

    Meine bekommt regelmäßig eine Portion Wash&Wax - aber auch das sollte keinen großen Unterschied machen.

  15. #15
    In den Kurven Umfaller Avatar von Divafahrer
    Registriert seit
    26.02.2015
    Ort
    Köln
    Beiträge
    1.230
    Motorrad
    SH 150 i, Bj 2017

    Standard

    @Done

    Die blenden tagsüber richtig...

    Ich will Dir ja nicht zu nahe treten, aber hälst Du es für richtig, andere Verkehrsteilnehmer mit Absicht, selbst bei Tag, zu blenden?
    Zumal das Blenden anderer Verkehrsteilnehmer auch nach hinten losgehen kann, nämlich, wenn man von einem Licht geblendet wird, kann man die Entfernung nicht mehr abschätzen.
    Mit anderen Worten: wenn ein anderer Verkehrsteilnehmer, und sei es nur ein Fußgänger, von Deinem Licht geblendet wird, sieht er zwar ein grelles Licht, kann aber nicht abschätzen,ob Du mit z.B. 50 km/h oder 120km/h nur 50 oder 300m von Dir entfernt ist.
    Ich wäre da an Deiner Stelle sehr vorsichtig mit...am Besten macht Du mal einen Selbstversuch, dann wirst Du feststellen, was ich meine.
    Deshalb ist fahren mit Fernlicht am Tag laut STVO auch verboten.
    Ich hatte ähnliche Zusatzleuchten auch an meiner Deauville, allerdings mit 35Watt Birnchen drin, die zwar den Lokomotiven-Look und damit besser sichtbar erzeugt haben, aber nicht blendeten.
    Für manche endet zuerst der Verstand und dann die Straße...

    Leg Dich nie mit nem Camper an! Er kennt Stellen, wo Dich keiner wiederfindet.

Seite 1 von 5 123 ... LetzteLetzte

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •