Sena Momentum Helm und Andere mit Noice Control - Canceling


  • Was den Helm angeht .. du bist herzlich eingeladen uns mal in Köln auf einen Kaffee zu besuchen und einen INC Helm Probe zu fahren.
    Lg


    Das ist zwar nicht auf mich bezogen, aber ich habe mir trotzdem Mal erlaubt bei Sena in Köln anzurufen zwecks Helmanprobe. Die unter Kontakt auf der Webseite angegebene Telefonnummer führt zu einer Dame, die nicht Bescheid weiss. Sie hat aber eine Telefonnummer der Marketingabteilung gegeben . Dort wusste man auch nicht Bescheid, wollte jedoch innerhalb einer Stunde zurückrufen. Das war gestern vormittags, seither ist Funkstille.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Sena hat sich ja mit Helmen erst kürzlich diversifiziert und da würde ich nicht erwarten, dass alle Mitarbeiter perfekt über alles geschult sind und Zugriff auf alle Daten haben.
    Oftmals macht sich ein Mitarbeiter auch eine Rückrufnotiz, aber dann kommen dreißig andere Sachen und es ist dazu keine Zeit. Klingt doof, ist aber nicht selten. Vielleicht nochmal schriftlich probieren?


    Auch wenn es oben sehr kritisch klingt, was ich schrieb, finde ich es klasse, dass ein renommierter Hersteller von Kommunikationssystemen, also Soundprofis, in dieses Metier geht und hier Helme entwickelt offenbar mit dem Anspruch, leise zu sein.


    Viele von uns fahren ja in Geschwindigkeitsbereichen, in denen ein Helm sehr laut werden kann und teils gern mit Ohrstöpseln, die wiederum die Kommunikationsfähigkeit einschränken.


    Dennoch würde ich abwarten (siehe zweitletzten Beitrag), bis mehr technische Infos verfügbar sind und dann auch erste Vergleichstests zu lesen sind, um solch einen Helm überhaupt in Betracht zu ziehen. Derzeit kann ich gar nicht abschätzen, was es bringt und sehe die Gleichsetzung mit ohrumschließenden Antischallkopfhörern skeptisch.


    Ich habe einen Shoei GT-Air und der ist imho recht laut, mit außenliegendem Comsystem ohnehin. Der ideal leise Helm bisher ist sehr glattflächig und aerodynamisch, was aber wieder einer guten Belüftung entgegensteht und hat einen engen Einstieg, man erinnere sich an die Flüsterkragen, um Luftverwirbelungen dort zu minimieren. Zugleich viel Polster an den Ohren. Beides nicht unbedingt bequem. Da habe ich lieber lauter als so ne Kapsel.
    Ein technisches System zur Lärmreduktion wäre da aber gar nicht verkehrt, wenn Zielkonflikte komfortables Aufsetzen und güte Lüftung einerseits und wenig Lärm andererseits vermieden werden.


  • Und bei neuer Technologie erwünschte ich mir die Informationen, die der Ingenieur den Marketingleuten geben muss, nicht nur das, was letztere für den Markt rausfiltern, um ein Produkt hipp zu machen. Ganz unabhängig vom Sena.
    Messpuppe mit Kopf, Sensor ins Ohr der Puppe und dann mal für ganz viele verschiedene Geräusche in und außerhalb des Windkanals, mit und ohne Beschallung und mit Vergleichshelmen/-systemen testen, Ergebnisse veröffentlichen und Untersuchungsdesign gleich mit, reliabel sollte das auch noch sein.



    Als baehr den Silencer entwickelt hat, hat ein Akkustikingenieur erst mal ein im Ohr platziertes Meßgerät entwickelt, um objektiv vergleichen zu können.


    Damit wurde dann die Entwicklungsarbeit gestartet.


    Wenn ich dich recht verstehe, möchtest du die Platinenbestückung des Meßgerätes einsehen und alle Ergebnisse der Meßreihen, um mit dem Ingenieur auf Augenhöhe von gleich zu gleich diskutieren zu können.


    Und das ist wozu gut?



    Wenn du ein Motorrad kaufst, schreibst du dann vorher an Honda, um die Festigkeitsberechnung des Rahmens einzusehen, da alles andere nur Marketinggeblubber ist?

  • Wenn ich dich recht verstehe, möchtest du die Platinenbestückung des Meßgerätes einsehen und alle Ergebnisse der Meßreihen, um mit dem Ingenieur auf Augenhöhe von gleich zu gleich diskutieren zu können.


    Nein, das möchte ich nicht. Du verstehst mich falsch.


    Zitat

    Und das ist wozu gut?


    Keine Ahnung, es ist deine Fehlinterpretation.


    Zitat

    Wenn du ein Motorrad kaufst, schreibst du dann vorher an Honda, um die Festigkeitsberechnung des Rahmens einzusehen, da alles andere nur Marketinggeblubber ist?


    Nein.


    Wenn du dich mehr bemühen würdest, zu verstehen anstatt nach meinem Eindruck zu provozieren, dann empfehle ich dir folgenden Link:
    https://www.sena.com/de/product/momentum-inc
    Nun guck dir mal einfach die Grafik an:
    Fällt dir da was auf?


    Also ich kann damit nichts anfangen: Zeigt die Linie unter der 100dB-Linie 66,67 dB an? 90 dB? 99 dB? Die Beschriftung fehlt außer eines Wertes.
    Und dann guck dir die Amplitude an, die blau gezackte Linie: Ist da fünfmal dasselbe Bild hintereinander kopiert oder nicht? Ich finde es hochnotpeinlich, solch eine Grafik zu veröffentlichen.


    Kann sein, dass der Flüsterhelm wirklich leise ist, aber sorry, sowas reicht mir nicht, um von einem neuen System überzeugt zu sein.
    Reicht das dir, mart!n?

  • Halbliter ,
    mir läuft aber die Zeit zum Anprobieren weg. Ich bin seit dem Wochenende in Deutschland und fliege am 31.12. wieder zurück nach Thailand. Daher meine Eile. Ich weiss, es gibt den Helm wohl auch in Thailand zu kaufen, aber mein dort erworbener AGV ist "Asian Fit" und erzeugt bei mir Druckstellen. Daher wollte ich den "Europa Fit" gern einmal probetragen. Wenn der besser passt, hätte ich einen gekauft. Sehe aber schwarz für dieses Vorhaben. Und wann ich das nächste Mal hier bin steht in den Sternen.

    Es genügt nicht, keinen Plan zu haben. Man muss auch unfähig sein, ihn umzusetzen

  • Bisher ist Sena ja noch sehr neu, ich kenne auch nur einige Internethändler, die inzwischen Helme dieser Marke führen. Hier könnte man ja bestellen und bei ungeeigneter Passform zurücksenden.
    Bin aber auch eher der Freund davon, im Laden anzuprobieren und dort direkt mit anderen vergleichen zu können. Passform ist mir immer mit das Wichtigste beim Helmkauf.
    Eigentlich das Wichtigste, aber der Nexx ging so gar nicht...


    Versuch doch einfach nochmal Anfang der Woche, ansonsten eben Bestellung im Netz oder alternativ einen anderen Helm. Da gibt es recht viele, die als wirklich leise gelten und hervorragenden Ruf haben in solch einer Preisklasse.

  • halbliter,


    man kann natürlich statt auf Marketing-Blabla auf Informationen wie z.B. Diagramme achten.



    Das Problem ist, um z.B. deinem Motor zwischen zwei Prüfstandsläufen einen Leistungszuwachs von 10PS angedeihen zu lassen, gibt es zwei Möglichkeiten:


    1. Man kennt sich gut mit Motoren aus.


    2. Man kennt sich gut mit Leistungsprüfständen aus :-)


    Das ist dann ausgedrucktes Blabla für Leute, die tatsächlich an Zahlen und Diagramme glauben.


    Ich glaube zuweilen auch an Zahlen - aber nur wenn der, der die Meßbedingungen bestimmt und die Auswertung vornimmt, keinerlei Eigeninteresse hat.
    Und das hat er schon als unabhängiger Gutachter, der vom Auftraggeber ja irgendwie doch abhängig ist.
    Oder wenn er 40% seiner Aufträge von einem Konkurrenten der kleinen Klitsche bekommt....




    Damit du mich verstehst:


    Bevor du dein Motorrad im Laden finden konntest, haben die Ings. von Honda jedes relevante Modell der Konkurrenz bis ins kleinste Detail unter die Lupe genommen, der Motor lief in der Entwicklungsphase höchstwahrscheinlich etliche Wochen bei Vollast auf dem Prüfstand, sehr wahrscheinlich, dass auf einen ein Turbolader gesteckt wurde, um zu sehen, wann er hochgeht und was dann als erstes aufgibt.


    Natürlich werden die Ergebnisse dieser Vergleiche und Versuche nicht veröffentlicht und selbst wenn, würde man 90% nicht mal ansatzweise verstehen.
    Der Entwickler von BMW hat es mit "der Kurbeltrieb der XX ist Honda, der hält, der der R1 ist auf Kante genäht" zusammgefasst, das verstehen wir beide immerhin, aber selbst sowas wirst du nie als Kundeninfo finden.


    Niemand veröffentlicht relevantes Ingenieurswissen, wozu auch?
    Um der Konkurrenz zu zeigen, wie und wohin man entwickelt?



    Mit mir hat noch nie ein Kunde über die Anteile von Chrom und Molybdän im Rahmen diskutiert und ich habe noch nie stolz auf den 0,5 Grad steileren Lenkkopf hingewiesen.



    Ob der Kunde nun an "Supergeiles Fahrwerk...." im Prospekt glaubt oder an "6% mehr Leistung" und "20% steifere Schwinge" ist einerlei, auch der Zahlenfreund ist Marketingopfer.



    Beide müssen glauben, das Mopped wäre was für sie.


    Dann sollte man eine Probefahrt machen.


    Diese kann durch Datenstudium nicht ersetzt werden.



    Natürlich kann man z.B. den K-Wert von verschieden Fenstern objektiv vergleichen.
    Aber nur, solange man nicht mit jemanden gesprochen hat, dessen Job es ist sowas zu prüfen.
    Das desillusioniert.
    Danach weiß man, dass man nix weiß, sondern nur glaubt, und nicht mehr weiß, was man eigentlich glauben soll.
    Blöd, wenn man gerade neue Fenster kaufen muss....


    Da sind dann die "belastbaren Zahlen" auch nicht mehr als Fettschrift kursiv und unterstrichen auf Hochglanzpapier.


    Das meinte wohl RC 75 mit mehr Leben wagen.


    Bestell einen zur Anprobe und probier ihn aus.


    Wir warten gespannt auf den Bericht!

  • Vielleicht hab ich da zu sehr mehr Details gefordert, frei nach meinem Motto:
    https://youtu.be/x40XnMGI75M


    Ich möchte - und kann - nur nicht bei einer Innovation mit leeren Sprechhülsen und Gaga-Diagrammen überzeugt werden. Wo schon der Vergleich der Festigkeitsberechnung gezogen wurde: Man stelle sich vor, es gäbe ein neues Motorrad, aber es fehlten technische Daten: Angaben zum Radstand und Gewicht, aber auch Motorleistung und Hubraum. Würde ich ohne das Wissen darüber kaufen?
    Wohl kaum.
    Warum dann einen Flüsterhelm kaufen ohne zu wissen, was da genau flüstert und - vor allem - was es bringt.


    Es scheint sowas aber nun aus dem Boden zu sprießen: "Motorrad" schreibt von einem neuen Smarthelm mit ebenfalls aktiven Flüsterlautsprechern https://www.motorradonline.de/…integralhelm.1060294.html
    Unter dem Link sieht man den Beitrag und kann auch ein Video ansehen, wo das Soundsystem an- und ausgeschaltet wird. Sollte das real wirklich so sein wie in dieser Werbung, wäre das klasse. Wenn...
    Allerdings ist der Helm selbst nicht gerade strömungslehrenmäßig konstruiert, ich vermute, er könnte ohne aktives Soundsystem eher laut sein.
    Knapp 2.000 Dollar und dann nur ne Polycarbonatschale, das ist auch nicht das, wie ich mir nen Helm vorstelle. Da gefallen mir die Senahelme besser.

  • Was glaubst du, wieviele Frauen eine F650 GS gekauft haben und nicht wußten, dass die die gleichen 800 Kubik hatte wie die F800GS?


    Und wie viel hochzufrieden sind, weil die sehr smooth zu fahren ist?


    Ich wußte noch bei keinem meinem Motorräder den Radstand. Warum sollte mich der interessieren?
    Gibt lange Moppeds mit hohem Gewicht die unglaublich handlichlich sind - warum also sollte ich mich mit dem Radstand beschäftigen?
    Wozu soll das gut sein?
    Um beim Fahren festzustellen, dass man daraus nix ableiten kann?



    "Warum dann einen Flüsterhelm kaufen ohne zu wissen, was da genau flüstert und - vor allem - was es bingt."?


    Achso, und wenn man Diagramme studiert hat, statt es zu probieren, dann weiß man, was es bringt?




    Eine PC25 und eine PC31 hatten den gleich Hubraum, in etwa die gleiche Leistung.


    Es genügte tatsächlich die ersten 200m einer Probefahrt, um zu merken, dass die eine im Vergleich zur nervenden Drehorgel sich anfühlte, als hätte sie 100 Kubik mehr.
    Die eine fand ich fürchterlich, die andere hat mir getaugt, das habe ich nach paar Metern schon gemerkt.
    Und das kann man aus Diagrammen ablesen?



    RC75 versucht dir nahezubringen, dass es nichts bringt, die Lautstärke eines Helmes mit Halbwissen aus der Strömungslehre zu ermitteln.
    Ein Ergon war wunderbar glattflächig und strümungsgünstig konstruiert - und so laut, dass es kaum glaublich war.


    Probier doch einfach - Eindrücke schildern kannst du doch gut.

  • Produktankündigungen und so...
    Müsste schon drin sein, sonst wärs ja nur ein Helm.

    Innova - Seelandtreffen CH 28-30.8.2020

  • Ich war ja an der EICMA und hab mir den Sena Momentum angesehen und probiert. Die Schale drückt mir oben auf der Stirn. Was ich erhofft hatte "Noice Canceling im Helm" ist nicht drin. Der Helm hat Noice Control, die sorgt dafür, dass Windgeräusche am Mikrofon reduziert werden, macht aber meinen Helm innen nicht leiser.


    An einem Noice Canceling was den Umgebungslärm für den Träger reduziert forschen sie noch n bisserl weiter...


    In Ear-Kopfhöhrer und überhaupt Stöpsel dürfte immer noch die Beste Lärmreduktion bringen.

    Innova - Seelandtreffen CH 28-30.8.2020