X- Eleven nach 4 Jahren Reanimieren !?!?!

  • Gude :D


    Ich bräuchte mal Rat :gruebelx:


    Ich habe seit kurzem eine CB 1100 SF oder kurz ne dicke X-Eleven :D
    Die Dicke hat die letzten 4 Jahre in der Garage gestanden und ich möchte sie jetzt für nächste Saison wieder Fit machen !!!


    Nach 4 Jahren...
    - Was kann ich machen ??
    - Was sollte ich machen ??
    - Was muss ich machen ??


    Beim letzten TüV (Vorbesitzer) wurde der Kill Switch und Lenkkopflager bemängelt, beides werde ich jetzt in der Winterpause machen.
    Habe gelesen das es sinn machen würde ein Motorreiniger in den Tank zu schütten, damit der das system durchspült.


    Ketten kit, Reifen und Bremse Hinten wurden vor knapp 4 jahren gemacht.



    Danke vorab :D
    Snake

  • Bei (bloß) vier Jahren erwarte ICH keine großen Standschäden.


    Fünften Gang einlegen und den Motor von Hinterrad aus eine paar Kurbelwellenumdrehungen bewegen.
    (vorher Kerzen raus und ein Tröpfchen Öl in den Brennraum erleichtert den Vorgang ungemein!)


    Frisches Benzin in den Tank und in den Vergaser.
    (Einspritzung?)
    Dann mit Autobatterie überbrücken und starten.


    (Die Motorradbatterie dürfte hin sein, jedenfalls suboptimal.)


    Neue Reifen als Letztes besorgen.;)

    95 Dezibel laut Fahrzeugschein
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Bei 4 Jahren kannst/sollst du alles was flüssig ist wechseln


    - Bremsflüssigkeit,
    - Kupplungsflüssigkeit, beides DOT4
    - Kühlflüssigkeit gibt's hier im Shop. Mit dem brauchst du nichts zu spülen, wenn noch das originale drin ist. Vorsicht, du brauchst silicatfreies Kühlmittel
    - Motoröl


    hier findest du auch einen Wartungsplan

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

    Einmal editiert, zuletzt von Sangalaki ()

  • Hallo,
    obwohl es hier im Forum so einige gibt, die alles wissen, hier trotzdem meine unmaßgebliche Meinung.
    Wenn die Dicke wirklich nur vier Jahre(Sünde!) in einer im Idealfall trockenen Garage verbracht hat, sollten wirklich nicht allzu heftige Standschäden zu erwarten sein. Alle Flüssigkeiten würde ich auch wechseln. Gerade saubere Bremsflüssigkeit ist für den Fahrer überlebeswichtig!
    Die Reifen weden wohl auch hin sein. Vor allem, wenn nicht beide Räder hochgebockt waren, bzw. regelmäßig weitergedreht wurden.
    Frischer Sprit ist selbstverständlich. Motorreiniger wie z.B. Autosol kann nicht schaden und reinigt Brennräume, Ventile und auch die Einspritzdüsen.
    Behutsames Warmfahren sollte auch hinterher selbstverständlich sein.
    Wenn Du alles richtig machen willst, gönn dem Krad nach ein paar hundert Kilometern einen weiteren Ölwechsel, damit ggfls. vorhandene Ablagerungen entfernt werden.
    Ansonsten keine Panik und viel Spaß mit der Dicken! Ist schließlich eine Honda.
    Gruß, x eleven

  • Hallo,
    auch wenn es nur 4 Jahre sind, würde ich, zusätzlich zu dem was schon gesagt wurde, die Bremsschläuche wechseln. Die werden schon vor der Pause von 4 Jahren ein gewisses Alter gehabt haben. Bei der Gelegenheit vielleicht direkt auf Stahlflex umsteigen.
    Gruß Rallye


  • ....
    Beim letzten TüV (Vorbesitzer) wurde der Kill Switch und Lenkkopflager bemängelt, beides werde ich jetzt in der Winterpause machen.
    Habe gelesen das es sinn machen würde ein Motorreiniger in den Tank zu schütten, damit der das system durchspült.
    ....


    Snake


    Äääähemmm, Motorreiniger in den Tank ???


    Was meinst Du damit? Ich habe hier "Motorreiniger" im 5 L-Kanister, das Zeug ist zwar auch irgendwas mineralisch-ölig-petroleum mäßiges, aber ein REINIGUNGSMITTEL á là Meister Proper. Das würde ich mal keinesfalls in den Tank kippen!


    Was Dir helfen kann und Du auch wahrscheinlich meinst, das sind die diversen "Vergaser- / Einspritzdüsen-Reiniger" z.B. von LiquiMoly. Das hilft gegen Wasser im Tank weil hygroskopisch, beugt vor und löst Rückstände von Benzinbestandteilen, die bei längerem Stehen des Motors sich aus dem Sprit verabschieden und ausfällen. Natürlich nur an den prekären Stellen wie Düsen u.s.w.. Die einen schwören drauf, die anderen halten es für Mumpitz. Ich gehöre zu ersteren, weil schon mit Vergaser-Schwimmerkammern ausgetestet, schmandiger Belag war vollkommen weg. In Düsen kann so ein Mittel aber auch nur wirken, wenn sie wenigistens noch ein bisschen durchgängig sind, ansonsten, zu ist nun mal zu. Das gilt auch für Ultraschallreinigungen, sollte Dir das jemand einreden wollen. Da gibt es aber auch noch andere Problemstellungen, habe ein US-Gerät, ich weiss von was ich rede.
    So etwas kannst Du gerne reinmachen, nach Gebrauchsanweisung bei LM halbe Flasche (ca 150 ml) für eine Tankfüllung von 60 - 70 Litern (PKW), also davon ca 1/3, das ist mehr als genug.


    H.

    Einmal editiert, zuletzt von horst.w ()

  • Gude und Entschuldigt bitte das ich mich jetzt erst für eure Netten antworten bedanke


    Danke :bet: :sdanke::sup1:

    Also die Dicke läuft Einwandfrei, der Vorbesitzer sagte mir das er sie regelmässig hat laufen lassen.
    von Mir hat sie jetzt ne neue Gel Batterie bekommen.

    Den Kill Switch habe ich repariert ( die Kabel zum schalter wurden zusammen gelötet und der Schalter schlicht gesagt gebrückt)

    Das Lenkkopflager scheint wohl nichts zuhaben, mein TüV Mensch hat sie "Ohne Mängel" geTüVt.
    Ergo sie hat frisch TüV bis 05/2022


    Afrikaans Ja Batterie war töter als Tot :groel:

    Sangalaki Bremsflüssigkeit wird jetzt noch gewechselt. Ist ja Lebenswichtig :sup1:

    Rallye Bremsschläuche sind noch gut aber werden bald gegen Stahlflex getauscht

    @x eleven horst.w mit Reingiger meinte ich die "Additive" Liqui Moly Pro-Line Benzin-System-Reini

    Also ein Klassischen Reiniger hätte ich nie in den Tank geschüttet :groel::roll1: Horst.w hattest schon recht :perfekt:


    Neben frage habe in der suche nichts passendes gefunden oder war zu doof zum suchen

    hat einer Bilder Hilfen zum Heckumbau der Dicken oder schon selbst gemacht und kann helfen ???

    Weil das Recycling Plastik unterm heck und KZ-Halter gefällt mir nicht so-:kd:


    Danke euch erstmal :sdanke: