reflektierende Weste

  • na hoffentlich! ( nur um dich zu ärgern ;) )

  • ... Warnwesten-Fahrer... :roll:


    Darüber wirst du möglicherweise anders denken, nach dem du das Erste mal über den Haufen gefahren wurdest, so wie ich...
    Was ich aber natürlich niemandem wünsche :dafürx:

  • Oder ein gute Freund über den Haufen gefahren wurde, so wie bei mir. War sehr schlimm für mich, auf seiner Beerdigung..

  • Hallo zusammen.
    Die Frage des TE war ja auch nicht, ob jemand die Teile gut oder eben nicht gut findet.
    Es ging hier um Passform bzw. die Größe in Bezug auf die Sachen darunter...
    Gruß, x eleven

  • Kurze Rückmeldung.
    Die Weste passt in der normal angegebenen Größe einwandfrei. Ich bin heute das erste mal mit Winterfutter gefahren, auch hier drückt die Weste nicht, sitzt aber dennoch weit genug. Flattern tut sie nicht. Ich würde fast behaupten, die dünne Regenkombi passt auch noch drunter ;) Seitlich lässt sich die Weste noch verstellen. Die Weste hat keine Taschen, ist aber so kurz, dass sie bei mir exakt über den Seitentaschen aufhört un Diese nutzbar bleiben. Reisverschluss läuft sauber, auch mit Handschuhen zu bedienen.


    Optisch fällt die Weste so erstmal kaum auf. Wird sie jedoch angestrahlt, leuchtet sie extrem hell.
    Kann sie nur weiter empfehlen für die, deren Kombi zu dunkel ist, eine farbige Warnweste allerdings ein NoGo bleibt


    Gruß



    Ps: Vlt sollte ich das an offizieller Stelle einreichen, damit jeder hier gezwungen wird :D:o

  • So, hier Mal noch ein kleines Feedback. Die Weste ist absolut integriert. Ich lasse sie einfach auf der Jacke. Letztens hat mich ein Arbeitskollege angesprochen, ich wäre extrem sichtbar durch die Weste. Polizei habe ich auch schon paar Mal gesehen, keine Streife hat etwas gesagt... Gruß Benjamin

  • Gerne! Achte Mal bitte drauf, ob deine reflektierende Fläche einwandfrei ist. Bei mir habe ich den Eindruck, dass an kleinen, minimalen Stellen das Material fehlt. Kann aber auch obtisch was sein.

  • Seit einer Weile verfolge ich passiv diesem Thread.
    Meine alte Louis Weste fällt langsam auseinander und über die neue schwarze Rukka Kombi möchte ich bei Dunkelheit und Shit-Wetter gerne einen visuellen Reiz tragen.

    Nun habe ich mir die Macna Vision 4 all - nighteye Weste gekauft. Zur Auswahl in S und M bestellt bei Jackengröße 36/38. Preis 25 EUR


    Anbei mal noch ein Link

    Feedback zur Passform kommt noch und Originalbilder natürlich auch :)

  • Also die Weste ist da und Gr. S passt bei Rukka Gr. 36, Arlen Ness Gr. 38 und Held (Männer) Gr. XS.
    Die Größe M fällt schon wesentlich größer aus.


    Die Weste hat vorne eine kleine Tasche, innen ein Netzfutter und die Reflektoren sind unangestrahlt grau/schwarz. Allerdings hat die Macna Weste keine DIN Norm. Was mir gefällt, ist der abgedeckte Reißverschluss oben und unten. Dank des seitlichen Stretch liegt sie super an.
    Auf dem Rücken hat man einen schwarzen Klett für die Anbringungen eines LED-Lichtes (muss man extra bei Macna erwerben).

    Was ich nur nicht wusste, für die Night Eye Version muss die Version mit dem Kürzel "N" in der Produktbezeichnung gewählt werden ... ich hab nun die Standard Version :mecry:
    Leider finde ich die die Night Eye Version gerade in keinem EU Land.

  • Nee, denn dadurch kommen gelangweilte Politiker irgendwann auf die Idee, das gesetzlich vorschreiben zu lassen

    Als "wir" Motorradfahrer anfingen tagsüber mit eingeschaltetem Abblendlicht zu fahren, wollten einige übereifrige Polizisten dafür ein Bußgeld kassieren; jetzt bekommt man ein Bußgeld, wenn man ohne Abblendlicht fährt! Wem das Motorradfahren zu unsicher erscheint, der muss es ja nicht machen, aber wenn das so weiter geht mit den "Sicherheitfeatures" fahren wir bald alle mit einem gelben Blinklicht auf dem Helm.

    Mal so ganz nebenbei bemerkt: Wer ein Motorrad mit eingeschaltetem Licht nicht sieht, sieht auch keine Leuchtweste!

    Guido us Kölle

  • Mal so ganz nebenbei bemerkt: Wer ein Motorrad mit eingeschaltetem Licht nicht sieht, sieht auch keine Leuchtweste!

    Guido us Kölle


    Licht und Weste helfen beide nur gegen fremdverschuldete Unfälle und die passieren am häufigsten innerorts - wo der untere Teil des Motorrads schnell mal von anderen Fahrzeugen, Hecken oder sonst irgendwas verdeckt wird. Und dann macht es sehr wohl einen Unterschied, ob du eine Maßnahme, die dich sichtbarer macht, obenrum oder untenrum getroffen hast.


    Davon abgesehen ist Licht zwar sichtbarer als kein Licht, aber es ist im Straßenverkehr nichts ungewöhnliches. Wenn man aussieht, wie eine Zitrone, ist das (zumindest aktuell) sehr wohl ungewöhnlich und kann dadurch möglicherweise dazu beitragen, den unterbewussten Automatismus unterbrechen, mit dem Autofahrer "schauen, ob ein anderes Auto kommt" und der unterbewusst alles, was kein Auto ist, wegfiltert.

  • aber es ist im Straßenverkehr nichts ungewöhnliches

    Das Problem ist nur, dass durch die ganze "Aufrüstung" die Westen auch nichts ungewöhnliches mehr sind. Deshalb auch meine Ängste, dass rotierende Lichter auf dem Helm irgendwann verpflichtend eingeführt werden!

    Guido us Kölle, der seit 1981 ohne Warnweste überlebt hat.