VF700 Magna RC21,Baujahr 86. Welches Motoröl bzw Ölfilter

  • Hi,ich benötige eure Hife. Werde einfach nicht schlau, was für ein Motoröl meine VF700RC21 , Baujahr 86 benötigt geschweige denn, was für einen Ölfilter:roll:. Reines Mineralöl sagt ein Bekannter. Honda empfehlt Mineral- Synth. Gemisch. Und wie dick bzw dünn flüssig? 10W40 hat Louis vorgeschlagen, man ist sich aber auch nicht sicher. Mit dem Ölfilter bin ich auch nicht weiter gekommen. Paßt der für eine 750? Finde aber auch zur 750 keine Daten für 86.

  • Hallo Betti!

    Das Motoröl, das Du in deiner Magna einfüllen solltest, ist das 10-40 Halbsynthetisch. Dieses Öl ist in der Viskosität dünn genug, um auch bei einen Kaltstart, die Schmierstellen schnell genug zu erreichen. Ein noch dünneres Öl in deinen Motor zu füllen, ist nicht notwendig, da der Magna-Motor keine Hydros hat. Ich habe auf der schnelle 2 Fabrikate von Ölfiltern für die 86er Magna 700/750 gefunden. Hier das Fabrikat und Filternr.:

    "Fram PH 6010"

    "Hiflo HF 202"

    Sollte der "Freundliche, bei dem Du den Filter kaufen möchtest, diese Marken nicht haben, so kannst Du ja an Hand der beiden Filternummern, ein anderes Fabrikat "Aufschlüsseln".

    Es ist schon Erstaunlich, wie sehr der mensch sein Leben liebt, obwohl er es so hasst.

  • Oha... wieder mal ein Öl-Thema...:D

    10W40 Motorradöl... heisst nach JASO MA oder JASO MA2 Norm ... geeignet für Ölbad-Nasskupplungen.

    Ich verwende meist HiFlo-Filter.


    J-T

  • Die Filterfrage ist ja auch eine Glaubenssache. Hier bei uns in "DK" ist die Marke "Hiflo" fast nicht vertreten. Dann muss man sich Alternativen herausfischen, was dann meist entweder:"Fram", "Mann" ,"Knecht" oder "Wix" wird. Wenn es dann ganz dumm kommt, Besteht ja immer noch die Möglichkeit, ein Original-Teil zu Beschaffen.


    Nee nee, ich wollte keineswegs eine neue Öl Discussion vom Zaun brechen, sondern nur darauf hinweisen, das ein 10-40er Öl für den Magna-Motor, völlig ausreichend ist:p

    Es ist schon Erstaunlich, wie sehr der mensch sein Leben liebt, obwohl er es so hasst.

  • die VF frisst (fast) alles. Das ist ja die Serie aus der später auch die VFR gezogen wurde. In meine RC 24 schütte ich normales 10 W50 rein im Winter auch mal 5W. Ob synthetisch oder mineralisch ist erst mal nicht ganz soo wichtig. Nur Mischen ist halt suboptimal- da stirbt der Modor aber auch nicht dran...

  • Bei Louis habe ich nun Motul 10W40 gekauft und einen Ölfilter von Champion COF102 (F302) plus Dichtungsringe. Bekomme trotzdem bald einen Schreianfall:scool:. Habe nach vier Jahren Standzeit furchtbaren Rost im Tank. Habe nicht gewußt, das der Tank besser hätte vollsein sollen.......Der Tüv haßt mein Schätzchen und seine Holländischen Papiere und jetzt das noch. Ob wir zwei jemals auf die Straße kommen ...nee nee nee:fetch:

  • die VF frisst (fast) alles. Das ist ja die Serie aus der später auch die VFR gezogen wurde. In meine RC 24 schütte ich normales 10 W50 rein im Winter auch mal 5W. Ob synthetisch oder mineralisch ist erst mal nicht ganz soo wichtig. Nur Mischen ist halt suboptimal- da stirbt der Modor aber auch nicht dran...

    Heute sind alle Motoröle, egal, ob synthetisch oder Mineralisch, mischbar. Das war einmal vor Jahren(in den 70er) anders. Mischte man da ein Mineralisches Motoröl mit einem synthetischen, so bildete sich Regelrecht so eine Art von "Kontaktkleber". Da hatte eine bekannte deutsche Motorradzeitschrift, einen langstreckentest mit einer BMW 750 gemacht, die mit "Synt. Mobil-Öl" Befüllt war. Da diese BMW damals ein Neufahrzeug war und in der Einfahrphase Motoröl verbrauchte, wurde unwissenhaft mineralisches Öl nachgefüllt, welches dann zu einen "Motorkollaps" führte. Im Bericht wurde dann auch ein Foto von diesen vermischten Öl gezeigt, welches tatsächlich die Konsistens von Kontaktleim hatte.

    Heute kann soetwas nicht mehr passieren.


    Betti: Wenn Rost im Tank, dann zur Sicherheit auch gleich die Vergaser zerlegen und reinigen. Es ist nicht gut für das Spritz-Aluminium, wenn für längere Zeit, Wasser in den Vergasern steht. Ich weiss nicht, wie es in Deutschland mit Reserveteilen für die Magnas aus den 80er Jahren bestellt ist. Wie der gebrauchtteile-markt aussieht, weiss ich ebenfalls nicht. Aber sollte es sein, das Du Probleme mit der beschaffung von Teilen bist, könnte ich Dir eine Dänische Firma nennen, die alle Motorradfabrikate aus Schad-Motorrädern, verwertet und die Teile dann zum Verkauf anbietet. Ich habe einmal auf deren Seite "Gestöbert" und bin auch fündig für die Magna V30/V45 und "Super-Magna geworden:scool:. Wenn Interesse besteht, sende ich Dir diese Adresse per PN zu.

    Es ist schon Erstaunlich, wie sehr der mensch sein Leben liebt, obwohl er es so hasst.

  • Heute sind alle Motoröle, egal, ob synthetisch oder Mineralisch, mischbar. Das war einmal vor Jahren(in den 70er) anders. Mischte man da ein Mineralisches Motoröl mit einem synthetischen, so bildete sich Regelrecht so eine Art von "Kontaktkleber". Da hatte eine bekannte deutsche Motorradzeitschrift, einen langstreckentest mit einer BMW 750 gemacht, die mit "Synt. Mobil-Öl" Befüllt war. Da diese BMW damals ein Neufahrzeug war und in der Einfahrphase Motoröl verbrauchte, wurde unwissenhaft mineralisches Öl nachgefüllt, welches dann zu einen "Motorkollaps" führte. Im Bericht wurde dann auch ein Foto von diesen vermischten Öl gezeigt, welches tatsächlich die Konsistens von Kontaktleim hatte.

    Heute kann soetwas nicht mehr passieren.


    Betti: Wenn Rost im Tank, dann zur Sicherheit auch gleich die Vergaser zerlegen und reinigen. Es ist nicht gut für das Spritz-Aluminium, wenn für längere Zeit, Wasser in den Vergasern steht. Ich weiss nicht, wie es in Deutschland mit Reserveteilen für die Magnas aus den 80er Jahren bestellt ist. Wie der gebrauchtteile-markt aussieht, weiss ich ebenfalls nicht. Aber sollte es sein, das Du Probleme mit der beschaffung von Teilen bist, könnte ich Dir eine Dänische Firma nennen, die alle Motorradfabrikate aus Schad-Motorrädern, verwertet und die Teile dann zum Verkauf anbietet. Ich habe einmal auf deren Seite "Gestöbert" und bin auch fündig für die Magna V30/V45 und "Super-Magna geworden:scool:. Wenn Interesse besteht, sende ich Dir diese Adresse per PN zu.

    Aha, das hat mich schon interessiert, wie es sich früher mit dem Öl verhielt.

    Der Tank ist ungefähr ein Drittel mit Sprit gefüllt. Dann kann im Vergaser doch eigentlich kein Wasser sein oder?

    Mit Ersatzteilen habe ich sogar auch schon eine Magna im Netz gefunden. Hoffe ich brauche noch keine!!!

    Vielen Dank, für deine Infos:sdanke:

  • Modell spezifische Teil ist schwer, meist nur noch über Gebrauchte aber modellübergreifende gibts noch gut. Vergaserteile ziemlich alles, da nicht nur bei Vf sondern gern bei vt und anderen verbaut wurde ( Honda Baukasten ). Geht gut über Teilenummer oder Schwestermodell zum Preisvergleich ( grosse Unterschiede ). Beispiel: Vergasergummis von der vf750 super magna sind doppelt so teuer wie bei der vf750 magna aber passen.

    Mein Humor ist so schwarz, damit kann man heizen ! :devil:

  • Es ist schon Erstaunlich, wie sehr der mensch sein Leben liebt, obwohl er es so hasst.

  • Modell spezifische Teil ist schwer, meist nur noch über Gebrauchte aber modellübergreifende gibts noch gut. Vergaserteile ziemlich alles, da nicht nur bei Vf sondern gern bei vt und anderen verbaut wurde ( Honda Baukasten ). Geht gut über Teilenummer oder Schwestermodell zum Preisvergleich ( grosse Unterschiede ). Beispiel: Vergasergummis von der vf750 super magna sind doppelt so teuer wie bei der vf750 magna aber passen.

    Hi, im Netz habe ich einen Teile Händler in Bielefeld ausfindig gemacht. Hoffe das ich noch nichts brauche. Auf die Idee mit dem Schwestermodell wäre ich jetzt aber selbst nicht gekommen.