Kettensatz wechsel

  • Das merkste vielleicht bei der 125er, wenn du da ne zarte Fahrradkette gegen ne ultrafette Babo-Halskette tauschst. Bei ner dicken CBF wohl nicht.

  • ich hab noch ne andere Tabelle gefunden, in der auch die VM und VM2 mal auftauchen. Dort sieht es so aus also ob die standarketten vom gewicht her irgendwo zwischen der VX und der ZVM-X liegen. Ebenso sieht man, dass die ZVM-X fasst die gleichen abmessungen und Materialstärken wie die VM/ VM2 hat bei höherer Zugfestigkeit (und ein bisschen höherem Gewicht).


    Im Vergleich zur Vm also 230g mehr, bei ca gleichen Materialabmessungen. Es wurde also stark am Material selbst entwickelt und nicht unbedingt an der Stärke der Kette. Zumindest wird sie dadurch wohl nicht Klobiger aussehen als die alte Kette


    https://www.tommotec.de/images…sche%20Daten%20Ketten.pdf


    Man bekommt also für 230g (270g bei 116 Gliedern) mehr Gewicht eine deutlich höhere Zugfestigkeit


    Auf ZamsChannel wurde glaub ich auch bei der cbf600 die ZVM-X verbaut. So schlecht kann die auf die also vermutlich nicht passen :heheha:

  • Ich verstehe eigentlich Dein ganzes Problem nicht. Geh doch in den Online Shop und kauf ein komplettes Kettenkit. Da kannst Du Dir auch aussuchen, welches Du haben willst.

    Folge dem Link ==> https://www.my-bikeshop.de/ind…c1591_Antrieb.html/page/2

    Da sollte ja etwas dabei sein. Die Lebensdauer hängt doch nicht nur von von der Zugfestigkeit ab, vor allem doch auch von der Pflege.

  • Bin grad dabei die Bolzen umzudrehen. Nun stehe ich vor einem großen Problem. Der Schwingenbolzen sitzt bombenfest. Habe den unteren Bolzen des Stoßdämpfers entfernt. Schwinge lässt sich bewegen. Der Bolzen rühr sich kein Stück. haben es mit dezenten Schlägen von hinten versucht und leichte schläge auf einen Ringschlüssel, der auf dem Bolzen sitzt. Damit lässt sich der Bolzen ebenfall so gut wie nicht bewegen


    irgend jemand nen schnellen Tipp ?

  • Nachtrag: habe die Achse jetzt tatsächlich raus ziehen können. Sie ließ sich nur mit viel Mühe rausziehen und WD40. Bolzen konnte ich aber leider nicht umdrehen, da die linke (lange) Lagerbuchse richtig festgerostet ist auf dem Bolzen. Ich konnte quasi nur linke Platte, Bolzen und Buchse an einem Stück raus ziehen. Die Buchse selbst ist aber noch gut intakt. Die Achse aus der Hülse herauszubekommen geht vermutlich nur noch mit roher Gewalt und sind dann nicht mehr zu verwenden.

    Ich kann höchstens mal versuchen Rostlöser oder WD40 über nacht einwirken zu lassen und kucken ob es sich dann eher löst


    Deshalb habe ich es jetzt dabei belassen den Bolzen vom Rost zu befreien (so gut es eben geht) und die Teile schön einzufetten. Anschließend ging sie super wieder rein, so wie sie war. Die lager am Rad und an der Schwinge waren aber meines erachtens noch gut.


    Beim Kettenrad montieren ist mir dann doch ein Spiel bei den Gummis aufgefallen. Ebenso haben diese eher eine Haptik wie Plastik. Deshalb werde ich an dieser Stelle das wechseln des Kettensatzes unterbrechen und mir neue Gummis bestellen.


    Bei der Gelegenheit werde ich noch die 3 Staubdichtungen der Schwingenachse (an den Lagern) tauschen.