SH125i kein Vollgas

  • Hallo,

    ich hatte mir im Sommer einen SH125i Bj.2006 (JF14) mit 2500 km zugelegt. Mittlerweile hab ich ca.5000 drauf. Er fährt sich sehr gut, trotz der Erstbereifung. Nächstes Jahr kommen sie aber neu.

    Jetzt zu meinem Problem.

    Ich hatte irgendwann mal an der Ampel Vollgas gegeben und der Roller ist fast abgestorben beim Beschleunigen. Kann es auch jederzeit reproduzieren wenn ich fahre und Vollgas gebe endet der Vortrieb, als wenn jemand den Schlüssel rumdreht. Es spielt keine Rolle ob ich schnell Gas gebe od. langsam, bei Vollgas ende. Wenn ich dann etwas den Gasgriff zurückdrehe, zieht sie wieder. Nur bei Gas auf Anschlag geht nichts mehr.

    Hat das schon mal einer gehabt ?

    Ich Schraube möglichst selber und wollte die SH im Frühjahr mal entkleiden auch für die Ventile usw. :-)

    Grüße OLLI

  • Drosselklappeneinheit, hätte ich mal orakelt :gruebelx:

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Oder Luftfilter zu

    oder Zündkerze steinalt

    oder Zündkabel schlagen durch

    oder sonst irgendwas...


    Grob: Hört sich nach Problem bei Luft- oder Spritzufuhr an.


    Kann aber mal wieder alles sein.


    Mit 13 Jahre alten steinharten Reifen möchte ich aber nicht mehr rumfahren wollen...

  • Danke schon mal.

    Drosselklappeneinheit hört sich plausibel an. Dachte an ein Poti, da es immer auf den letzten mm der Gasgriffeinheit passiert.

    Muss ich die komplette Einheit tauschen ? Gebraucht möglich ?

    @ CS , war mit den Reifen auch nicht geplant. Interessanter Weise schlagen sie sich noch sehr gut, habe ich so nicht erwartet

    Gruß

    OLLI


    PS: Kann man eine gebrauchte Droka einfach einbauen oder muss die angelernt werden ? Passen nur die von der JF14 ?

    Einmal editiert, zuletzt von TomOlli ()

  • Die Drosselklappeneinheit war auch beim Pantheon 125 JF12 schon häufig ein Problem.

    Ein Austausch ist teuer, aber nicht unbedingt nötig. Wenn du den Gasgriff nicht ganz bis zum Anschlag aufdrehst, fährt der Roller ganz normal.

    Wenn dir das nicht gefällt, kannst du beim Gaszug das Spiel so weit vergößern, dass die Drosselklappe nicht mehr ganz geöffnet wird, das fühlt sich dann aber wahrscheinlich beim Gas geben komisch an, wenn du so viel Spiel im Bowdenzug hast...aber es funktionert!

  • Kenn ich auch von meiner 2007er PS125i (gleicher Motor). Bei Vollgas das gleiche Problem. Hab ich schon seit längerer Zeit...hab mich dran gewöhnt. In der Bucht gab es vor längerer Zeit die Drosselklappeneinheit als Neuware für ca. € 240,00 zu kaufen. Wenn man den Zahlen über die bereits getätigten Verkäufe glauben kann, wurden die Teile auch rege gekauft. Bei mir lohnt es sich nicht mehr bei einem Kilometerstand von 33000 km.

  • Oh wieso, die sollen doch locker 80000 km+ halten.

    Da kann man doch mal eben den über Jahre gesparten Sprit in ein Elektronikteil im Werte von paar Euro eintauschen.

  • Die Frage ist doch: was ist es mir Wert 100% Vollgas zu geben anstelle von "nur" 97% Vollgas? Bei den Leistungsdaten der verschiedenen Ausführungen reden wir von einer Nennleistung von 10-13PS, daher sollte der Unterschied weder in der Leistung noch in der VMAX spürbar sein bzw. eine Auswirkung zeigen...


    Mein vorheriger Pantheon hatte es, mein jetziger auch. Stört mich nicht und ich konnte sogar beim Kauf den Verkäufer durch diesen "Mangel" im Kaufpreis noch etwas drücken...

    Instagram: travel.lovers_de
    Spritmonitor: oliwei

  • Mach doch einen einstellbarem Anschlag an die Klappe, das bisschen weniger Öffnen macht den Kohl nicht fett.

    Mit bestem Gruß, Stefan D. aus W., the home of cloudbursts!