welches Möppi ist das?

  • Hallo Leute,


    mein Nachbar hat eine neue errungenschaft in einer Scheune gefunden und mich gebeten bei euch mal nachzufragen welches Möppi das ist,

    damit man genauer die Ersatzteile bestellen kann.


    Auf dem Typenschild kann ich unter Typ, NC 01 erkennen. Weiss jemand ob ich da richtig liege.

    Was ich weiss, ist, CB 400, Bj. 89, 17 PS.


    Vielen Dank erstmal

  • :wink1:


    Letztes Modelljahr war 1984 (als CM 400 Custom, vermutlich auch schon 1983 gebaut, weil die Custom in den USA 82 und 83 verkauft wurde) - natürlich ist eine Erstzulassung 1989 nicht auszuschliessen ...

    Gabe es mit 27 oder 43 PS - einzelne Exemplare wurden mit dem Motor der 250N umgebaut für alte Menschen mit dem Uralt-Klasse 4-Schein, der noch 250er erlaubte. Darüber wären (eher theoretisch) auch 17 PS möglich.



    Ich glaube aber nicht, dass sich das Bestellen von Ersatzteilen lohnt - 'ne komplette und fahrfähige Maschine ist wahrscheinlich billiger zu haben ... :wink1:






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Hilfreich wäre die Motornummer bzw steht auf der linken Seite auf dem Zylinder der Hubraum.

    Gruß Didi

  • Erstmal danke an euch,

    hab jetzt noch den Schein fotografiert

    Dateien

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • Hi Olaf,

    mein Nachbar will die Maschine über Winter auf Vordermann bringen, macht ihm halt Spass.

    Auf dem Schein kann man sehen, 20 Kw ich denke mal 27 PS.


    Weisst du zufällig wo der Ölfilter sitzt.

    Wir haben den nicht gefunden, obwohl wir ewig gesucht haben :D

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • :roll1:


    Ölfilter sitzt rechts vorne unter dem Motor in dem viereckigen (mit einer abgerundeten Ecke) Gehäuse. Ist von unten mit einer dicken Schraube (original mit 10er Sechskant - ganz schnell vermurkst wenn die festsitzt) festgemacht. Gibt ordentliche Kleckerei beim Ausbau.

    Zwischen Ölfiter und Feder gehört eine Scheibe - die bleibt oft am Filter hängen und landet damit im Müll, wenn man nicht aufpasst.


    20 kW => 27 PS, richtig.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Danke dir, werd dich noch öfter mit Fragen löchern :D

    Ist halt wirklich eine alte Gurke, aber wie gesagt, dem Nachbar macht das Spass sie herzurichten.

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • Hilfreich wäre die Motornummer bzw steht auf der linken Seite auf dem Zylinder der Hubraum.

    Gruß Didi

    werd ich auch mal drauf achten

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • was ist das für ein Deckel, wenn die Schraube raus ist, ist ein schwarzes Loch hintendran.

    Dateien

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • :D


    Dahinter sitzt der Einsteller für die Spannung der Antriebskette für die beiden Vibrations-Ausgleichswellen. Ist im Twin-Bereich schon ein paarmal erklärt und bebildert, deshalb schreibe ich das jetzt hier nicht bochmal hin.


    Werkstatthandbuch (Honda englisch, Clymer englisch, Bucheli deutsch) gibt's mit etwas Sucherei gedruckt und als digitale Raubkopie - sonst sitzt er ja mehr bei Dir wegen der Fragen als dass er dran schraubt :roll1:






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Suppi


    stimmt, dahinter sieht man eine sechskantschraube, oder Mutter



    :sup1:  :sdanke:

    Wünsche euch immer genug Straße unterm Möppi :007: :perfekt:


    Gruß von der Bergstrasse
    Dieter :fw:

  • Das wichtigste wird sein einen kompletten Dichtugssatz zu kaufen, auch für die Vergaser, diese am besten zum Fachbetrieb geben und im Ultraschallbad reinigen und auch komplett neue Düsen und Dichtungen, mit neuem Kettensatz ca 500 € Material,

    Und viele sagen jetzt nöö das muss nicht, ich weiss es, wenn man so eine alte Dame wiederbelebt sind die Gummis hart, man fährt 200 Km und diese fliegen dir um die Ohren.

    SAVE THE EARTH IT´S THE ONLY PLANET WITH CHOKOLATE