PGM- FI Fehlercode "67" dringend!

  • Hallo SH- Gemeinde,


    leider konnte ich es nicht lassen, ich weiß wegen der Garantie, aber Fehler auslesen ist nicht Fehler löschen!

    Ich habe Ihn jetzt ausgelesen, 6 mal lang+ 7 mal kurz= 67

    Jetzt bei meiner mitgeliefert Fehlercodeliste ist dieser Fehler nicht aufgelistet, wer kann mir jetzt sagen was jetzt dieser ist oder könnte mir liebenswürdigerweise eine aktuelle bzw. vollständige Liste zukommen lassen, BITTE!:bow:

    Gruß Jürgen

  • MIL 67 müsste Störung im Vorderrad-Sensor (ABS, aber auch Motorsteuerung) sein.

    Sensor evtl. mit zuviel Abstand zum Inkrementalrad montiert, Kabel nicht angeschlossen....

  • Hallo,

    vielen Dank!

    Ich habe etwas Geggogelt, kann das sein, da Sie ein Vorführer ist und ein Kunde oder der Mechaniker hat Sie auf dem Hauptständer aufgebockt gehabt und hat sie laufen lassen und hatte dann etwas Gas gegeben so das sich das Hinterrad gedreht hat und die ABS Sensoren habe dieses gemerkt das sich das Vorderrad nicht dreht und ist dann somit Störmeldung gegangen!

  • Hallo,

    vielen Dank!

    Ich habe etwas Geggogelt, kann das sein, da Sie ein Vorführer ist und ein Kunde oder der Mechaniker hat Sie auf dem Hauptständer aufgebockt gehabt und hat sie laufen lassen und hatte dann etwas Gas gegeben so das sich das Hinterrad gedreht hat und die ABS Sensoren habe dieses gemerkt das sich das Vorderrad nicht dreht und ist dann somit Störmeldung gegangen!

    Nein, das kann nicht sein !

    sigpic2_2.gif

  • Wie Manfred schon schreibt - 67:Vorderrad-Sensor - wo da der Fehler liegt ist von hier aus nicht zu sagen,

    sigpic2_2.gif

  • schau mal, mit welchem Abstand der Sendor von seinem Impulsgeber montiert ist.

    An meinem Motorrad ist derSollabstand etwa 1mm

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Hallo,


    wollte euch auf dem laufenden halten, ich konnte es nicht sein lassen, 250 km Fahrtweg und einen Urlaubstag zu HH, zum Verhältnis einen Fehler zu löschen, Stand nach reiflicher Überlegung für mich nicht mehr zur Diskussion.

    Also lange Rede kurzer Sinn: Ich habe wie Pahul in einem anderen Beitrag beschrieben den Fehler gelöscht. Vielen Dank noch dafür Pahul!:sdanke:

    So, Fehler ist gelöscht, gleich bei der Arschkälte eine Probefahrt gemacht, alles funktioniert bis jetzt wie es sein soll, auch habe ich zwei Vollbremsungen mit der Hinterrad sowie mit der Vorderradbremse einzeln gemacht so das das ABS zum Regeln gekommen ist. Bin auch drei mal angehalten und habe die SH aus und wieder angemacht, alles Bestens.

    "Jippi," :bb: jetzt kann es von mir aus etwas wärmer werden so da die Rollerzeit eröffnet werden kann!:007:

    Vielen Dank an Alle, einen guten rutsch ins neue Jahr 2020 wünsch ich alle.

  • ich konnte es nicht sein lassen, 250 km Fahrtweg und einen Urlaubstag zu HH, zum Verhältnis einen Fehler zu löschen, Stand nach reiflicher Überlegung für mich nicht mehr zur Diskussion.

    das hätte doch jeder Honda-Händler gemacht (= machen müssen!) wenn es eine Garantieleistung ist.

  • das hätte doch jeder Honda-Händler gemacht (= machen müssen!) wenn es eine Garantieleistung ist.

    Ihm war der Aufwand (Fahrtweg + Urlaubstag) zu hoch. Was auch z.T. verständlich ist.