Korrodierende Motordeckel

  • Hallo ihr Bastler,

    ich bin auf der Suche nach Tipps zum Aufarbeiten von Korrodierten Aluminium Teilen.


    Erst mal worum es geht, ich habe eine Sevenfifty in einer Ausführung mit Schwarzem Motor, heißt Kupplungs- und Generatordeckel sind auch Schwarz, allerdings sind der Kurbelwellen- und Zündgeberdeckel aus Aluminium, dass wie internet recherche ergeben hat mit Klarlack versiegelt ist.


    Ich hatte nun einen Öl-Wechsel gemacht und nach dem ich in 3h Fummelarbeit und zur hilfenahme eines rundrohrs, dass ich durch den Öl-Filter geschlagen habe um diesen lose zu bekommen, Öl und Öl-Filter endlich weg vom Motorrad hatte. Dachte ich mir man könne ja eben mal die beiden Obenbeschriebenen Deckel abnehmen, polieren und neu abdichten. -> Dies war ein Fehlschluss!


    Ich habe gestern Abend dann noch 2h mit einer Cutter Klinge die alten Papier Dichtungen von den Deckeln gekratzt.



    Nun zurück zum eigentlichen Problem, da ich nach der ganzen Arbeit nicht die dreckigen Deckel wieder anbauen aber trotzdem bald wieder auf die Straße will, brauche ich eure Tipps wie ich die Deckel wieder zum Glänzen bekomme.

    Beize habe ich leider keine da, der Klarlack lässt sich aber mit Polierwatte oder feinem Schleifaufsatz zumindest an der Außenkante und auf den geraden Flächen gut entfernen.

    Die Korosion (Weiße Flecken darunter) ist so denke ich eine oxidschicht, leider nicht.

    Bisher versucht hatte ich für diese Stellen: Polierwatte und Elsterglanz + Polieraufsatz. Ergebnis: nach 15min Bearbeitung eines kleinen Fleckes, eine leichte Besserung.



    Was könnte besser klappen?

    Zitronensäure?

    Wie nachbehandeln?

    Oder doch einfach Silber/Schwarz drüber lacken?



    Vielen dank für alle die sich die mühe gemacht haben meinen nun wirklich nicht gut leserlichen Text bis hierhin zu verfolgen!!!

    Bin für jeglich Tipps und Anregungen sehr dankbar.

    LG und stets gute Fahrt,

    Kiwi

  • Schau mal hier https://www.louis.de/rund-ums-motorrad Schau bei Schraubertips

    Wenn ich fliegen könnte :angel1: würde ich kein Motorrad fahren. :0018:
    Gruß aus der Pfalz

  • Schick die Deckel zu einem Profi-Polierer! Dann hast du auch ein top Ergebnis.

    So sah z. B. der Limadeckel meiner F2c bei Kauf aus:

    k-6.JPG


    Und so, nachdem ich ihn zurück erhalten habe:

    k-36.JPG


    Sieht am fertigen Mopped dann so aus:

    k-101.JPG


    Gruß

    Harry

    "Himmiherrgottsakramentkruzifixhallelujasogisagglzementnoamoineischeisshausbürschtnvareggdejamileggstamoasch!"

  • Den Lack hab ich mit Schleifvlies runter bekommen, danach feines Schleifpapier und den Rest mit Autosol. Die Deckel sind bei mir matt glänzend.

  • Lass es machen, Aluminium poliert sich beschissen, es ist irgendwie immer matt mit dem was man so mit Haushaltsmitteln hat.

    Mit freundlichen Grüßen
    Grischa

  • danach feines Schleifpapier und den Rest mit Autosol. Die Deckel sind bei mir matt glänzend.

    Dann war das Schleifpapier nicht fein genug.

    Das ist 9 Jahre her, deshalb die miese Bildqualität. Aber ich bin in mehreren Schritten bis zu 2500er Schleifpapier gegangen. Danach Autosol und zum Schluß Gundel-Putz (klingt lustig ist aber sehr gut)


    3 deckel.JPG

  • Hey,

    schon mal danke für die ganzen Antworten.


    Ich habe jetzt bisher mit nem 240er Bohreraufsatz den Lack und die Korosions Stellen runter geschliffen. Und ehrlich gesagt sehe ich keinen Bedarf für einen feineren schliff. Bild jetzt ist das die Deckel gebürstet aussehen, also feine linien in eine Richtung, sieht meiner Meinung nach echt gut aus ^^

    Ich werde sie dann aber morgen noch mal mit Elsterglanz und Polieraufsätzen auf Glanz bringen.


    Das einzige was mir jetzt noch nicht gefällt sind an den Seiten die Kerbe die einmal rum geht, da komme ich mit meinem Schleifaufsatz nämlich nicht rein, Korrosion ist da zwar keine aber der Angeschliffene Klarlack sieht da jetzt speckig drin aus.


    P.S. Morgen gibts noch mal Bilder von den bisherigen Ergebnissen und besagter Kante.


    LG Kiwi