Honda DB 125 B6 aus dem Dornröschenschlaf erwecken

  • Hallo,

    vor ein paar Tagen habe ich den 31 Jährigen Dornröschenschlaf der Honda jäh unterbrochen. 8-)

    Die Honda wurde 1989 Familiären Gründen mit knapp 16 TKM und vollem Tank, lecker süßlich stinkender Bleihaltiger Sprit, in eine Scheune gestellt und mit einigen Bundeswehr Decken abgedeckt und dann vergessen.

    Ein Traum, obwohl mir ja die früheren Baujahre besser gefallen, wir wurden uns schnell einig und ich habe die Honda eingeladen.

    Zuhause angekommen habe ich erstmal den Staub abgespült, alles gut abgetrocknet und dann komplett mit Deppen Parfüm (WD40) eingesprüht und nach kurzer Einwirkzeit alles schön abgewischt.Mir gefällt die so Patiniert echt sehr gut.


    DSCN9459 - Kopie.JPG


    DSCN9460 - Kopie.JPG


    DSCN9461 - Kopie.JPG


    DSCN9462 - Kopie.JPG


    DSCN9463 - Kopie.JPG


    Motoröl war genug drin und nicht schwarz sondern eher so Bernsteinbraun. Jetzt ist neues 10/40 drin, der Ölfilter ist sauber, da war nur sehr wenig Schmunze drin und an der Ablaßschraube war nur ein ganz kleiner "Kranz" aus Minispänchen dran. Kerzen und Kontakte sehen nicht verbraucht aus. Die Schwimmerkammern habe ich beide abgemacht und kaum Ablagerungen gefunden. Also mal frischen Sprit eingefüllt, Benzinhahn (ebenfalls gereinigt) geöffnet und so lange den Kicker gedrückt bis beide Schwimmerkammern voll waren.

    Ansich dürfte nix dagegen sprechen das sie anspringt. Der Motor dreht, das Getriebe schaltet nur die Batterie fehlt noch.

    Ein paar Fragen habe ich noch.

    Macht es Sinn das Gabelöl zu wechseln? ATF Öl ist vorhanden.

    Wie siehts mit dem Getriebeöl aus?

    Gibts qualitaiv gute Kontake? Bei PKWs gibts selbst von bekannten Namen nur noch Scheiße zu kaufen. Deshalb kaufe ich jeden alten Boschkontakt für unseren alten T2 Bulli denn die halten wenigstens.

    Macht es Sinn wegen der 6 Volt Elektrik die Lampen auf LED Birnen um zu rüsten?

    Kann es sein das durch die lange Standzeit das Fett im Lenkkopflager verharzt ist? Irgendwie fühlt sich das Lenken so sämig an.


    Ich habe bisher noch nie an 2-Rädern geschraubt, aber an alten Karren schrauben klappt gut.

    Puh, das war aber ne Menge Text.


    Liebe Grüße aus Nordhessen vom Klaus

    :gruebelx: Also wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Getriebeöl gibts nicht, das Motoröl versorgt auch das Getriebe. Beim Messen darauf achten, den Messstab nur aufzulegen, nicht einschrauben! Gabelöl würde ich auch wechseln, bei meinen K-Modellen war da jede Menge Schmodder drin.

    Grüße
    Emil


    Ever tried? Ever failed? No matter. Try Again. Fail again. Fail better.
    Samuel Beckett

  • Übrigens: Schönes Teil

    Grüße
    Emil


    Ever tried? Ever failed? No matter. Try Again. Fail again. Fail better.
    Samuel Beckett

  • Hey Emil,

    Danke für den Hinweis mit dem Gabelöl. Ich kann mir zwar nicht vorstellen das da Schmonze drin ist, aber uralt ist es sowieso.

    Da heute die Batterie ankam wurde diese natürlich gleich gefüllt und nach einem Päuschen im Garten geladen.

    Die Kerzen waren noch draussen, der Benzinhahn geschlossen und ich habe erwartungsvoll den Startknopf gedrückt.

    Dummerweise hat wohl der Elektrolurch dort überwintert denn es gibt keinen Zündfunken.

    Ohne Rep. Buch brauche ich aber gar nicht anzufangen irgendwelche Ströme zu suchen die zu bestimmten Zeiten in welchen Kabeln auch immer fliessen.

    Jetzt steht die Mopete ohne Tank, Sitzbank und Luftfilter wieder in der Garage.

    Ich hoffe es gibt bald neuigkeiten .........

    :gruebelx: Also wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • guck mal, ob Spannung an der Zündspule ankommt, dann ggf. Rückwärts suchen... geht zuweilen in der Lampe flöten (wenn ich mich richtig entsinne)...

    Viel Spaß mit der kleinen CB, schraubt sich dankbar, ist aber etwas empfindlich (wie ich finde)...:wink:

  • [...]

    Jetzt ist neues 10/40 drin, der Ölfilter ist sauber,


    Wie siehts mit dem Getriebeöl aus?

    [...]


    Welches 10/40 hast du denn eingefüllt?
    Ganz "normales", oder auch für Motorräder geeignet?
    "Normales" Motoröl ist nicht wirklich für die Ölbadkupplung geeignet... ;)

  • Hi


    Sorry aber hast Du nicht oben geschrieben dass die Batterie noch fehlt?

    Ohne Batterie kein Zündfunke!


    mfg GS_man

    Backup not found:
    A>bort R>etry P>anic?


    PS: Ich nehme mich selbst nicht ernst, Du bist selbst schuld, wenn Du es tust!

  • Werwolfi

    Oha, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 10W40 für PKWs da die Honda ja mein erstes Zweirad ist.


    GS_man

    Vielleicht hast Du es überlesen aber die Batterie kam am Dienstag an.


    bswoolf

    Ich habe die Anleitung überflogen bevor ich meinen Bericht hier gestartet habe.

    Aus Technischer Seite bestehen keine Einwände gegen die Prozedur. Aber ich habe schon sehr oft die Erfahrung gemacht das Motoren, okay es handelte sich bisher nur um Autos, auch nach sehr langer Standzeit wenn diese trocken ist anspringen.

    Voraussetzung ist natürlich das sich der Motor einwandfrei drehen lässt.

    Das ist hier der Fall.

    Deshalb bin ich sehr zuversichtlich das die läuft sobald ein Zündfunke da ist.

    Vielleicht habe ich morgen Zeit, bzw. meine Familie gesteht mir Zeit zu :groel:, dann mache ich mich mal auf die Suche.

    :gruebelx: Also wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Werwolfi

    Oha, mit an Sicherheit grenzender Wahrscheinlichkeit 10W40 für PKWs da die Honda ja mein erstes Zweirad ist.

    DANN solltest du das Öl lieber nochmal wechseln bevor du einen Startversuch unternimmst. ;)
    Das Öl ist gleichzeitig für Motor, Getriebe und Kupplung zuständig. :wink1:

  • Danke, darauf habe ich nicht geachtet.

    :gruebelx: Also wenn das die Lösung sein sollte, dann hätte ich gerne mein Problem zurück

  • Anspringen wird er, sogar sehr gut. Die Frage ist dann nur, wie lange er läuft.

    Beste Grüße


    Wolfgang

  • Ich verwende Autoöl 15w40 mineralisch,funktioniert wunderbar! Die Ölbadkupplung verträgt keine moderne Leichtlauföle,die Kupplung kann dann rutschen.Mein Motorrad läuft jetzt über 3000 km sehr gut im orginal zustand und ungeöffnet.