neues Federbein / Gabelfedern SC80

  • Hallo liebe Gemeinde :0018:


    Ich stehe ganz kurz davor mir eine SC80 zu kaufen. Da ich von einem Supersportler komme stört mich einzig das Fahrwerk der Honda. Bei meiner Suche nach Zubehörfahrwerken (Öhlins, Wilbers etc.) fand ich zwar entsprechende Federbeine allerdings ohne ABE und Gabelfedern sind anscheinend gar nicht vorhanden.

    Mir taugt das Bike wirklich sehr aber mit dem Fahrwerk war ich bei der Probefahrt echt unzufrieden (zu "weich", schaukelte sich hinten auf, etwas indirekt, tiefes eintauchen beim Bremsen)...

    Deshalb meine Frage an euch: kennt einer ein Federbein mit ABE / Zulassung? Wie sind eure Einstellungen mit dem Original Fahrwerk?

    Ich sah auch einen User von einem Wilbers Federbein berichten, fährt dieser ohne ABE oder habe ich das einfach falsch auf dem Schirm?

    Liebe Grüße Martin

  • Hallo Toothy,

    um überhaupt darüber reden zu können....musst du dein Gewicht angeben.


    Ciao

    BABYEVO

    Life si not a streight line:D

  • Hi Martin,


    das Fahrwerk von der SC80 ist nicht wirklich schlecht,

    es sollte aber schon richtig auf DICH eingestellt sein!

    Grundeistellung: Also erst mal der Negativfederweg, dann gehts weiter....

    Wenn sich das Heckaufschaukelt ist unterdämpft :wink1:


    Ist die SC80 neu oder wieviele km hat die drauf.


    Ich geh immer zum Fahrwerkspezialisten, der überarbeitet das vorhandene Federbein und passt es an dich an, oder er empfielt dir was anderes.


    die Gabel wird in der Regel Feingehohn und die Laufbuchsen werden angepasst, was auch ein schnelleres Ansprechverhalten bringt,

    dazu wird die Gabel auf dein Gewicht angepasst.


    wir sind mit allen 4 Motorrädern bei Franzracing


    Viele Grüße Micha

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Das Aufschaukeln kannst Du mit etwas mehr Zugstufe verhindern. Ca. 1/2 Umdrehung reicht da meist schon.

    Gruss Streusel

  • Erstmal danke für die schnellen Antworten.

    Zu meinem Gewicht: 84-90kg, aktuell glaube so 86, das schwankt immer hin und her, das sollte ja aber nicht so viel machen.


    Die CBR hat knapp 1000km runter, ist also quasi neu.


    Die Zugstufe hinten erhöhen und vorne die Druckstufe gegen das Eintauchen beim Bremsen habe ich mir auch schon gedacht. Konnte ich halt leider bei der Probefahrt nicht testen.


    bezüglich der etwaigen Zubehörfahrwerke habt ihr auch keine Infos oder ?

    LG

  • die Federbeine von Wilbers haben aber ABE

    https://www.wilbers-shop.de/Mo…orts-Cafe-SC80/?year=2018


    Lg

    Harald

    Hey danke du hast Recht, ich habe gerade das pdf Dokument gefunden indem auch die SC80 gelistet ist.


    Ich bin davon ausgegangen, dass sie keine ABE haben aufgrund dieser Seite:

    https://www.wilbers.de/produkt…00-r-neo-sports-cafe.html


    Na dann sollte das mit der ABE wohl nicht das Problem sein, stellt sich nur die Frage ob es sich lohnt ein derartiges Federbei zu montieren oder ob ich das ganze auch mit der Serie zufriedenstellend hinbekomme.


    LG Martin

  • Normalerweise sollte ein neues Serienfahrwerk so weit einstellbar sein. Allerdings ist es auch gewöhnungsbedürftig von einem Sportler auf einen Tourer umzusteigen. Das Fahrverhalten und die Fahrwerke sind sehr verschieden bzgl. der gefühlten Härte, Ansprechverhalten usw.


    Vorne nur die Druckstufe einstellen wird sicher zuviel. Ich würde Zug- und Druckstufe verändern.

    Gruss Streusel

  • Ich geh immer zum Fahrwerkspezialisten

    Ui,mit einer solchen Aussage habe ich schon "Prügel" einstecken müssen.

    Grüße Michael


    Wünsche euch daß Ihr immer heile ankommt :dafürx:


    Mein Spaß steht im Vordergrund :wink1:

  • Zu meinem Gewicht: 84-90kg,

    Das Gewicht ist immer Brutto also mit kompletter Klamotte icl.Helm. So wurde auch mein Fahrwerk auf mich (110 Kg Brutto plus/minus 2 Kg also in Summe 4 Kg) eingestellt und das SC60 sei noch viel weicher als das der SC80. Kann ich nicht beurteilen da mir die SC80 nicht so gefällt um zwingend eine Probefahrt zu machen.

    Grüße Michael


    Wünsche euch daß Ihr immer heile ankommt :dafürx:


    Mein Spaß steht im Vordergrund :wink1:

  • Lass dein Fahrwerk vom Honda Händler auf dein Gewicht einstellen, und wenn es dir dann immer noch nicht passt dann tausche das Federbein gegen ein Wilbers oder Öhlins, mir ist das Federbein auch etwas zu schwammig bei knackiger Fahrweise, aber die Gabel ist top✌️😉

    Gottes schönste Gabe

    ist der Schwabe:sup1::0018::sup1:

  • Also zu einem normalen HH würde ich nicht gehen. Meiner war nicht Beleidigt als ich ihm gesagt habe daß ich quasi bei der Konkurenz war um mein Fahrwerk auf mich abstimmen zu lassen.Ich war mit einer guten Stunde Anfahrt von mir aus bei Speer Racing die da einfach mehr Erfahrung haben.Nach ner guten halben Stunde war das durch und hat nicht ganz 100€ gekostet was für das was es gebracht hat völlig OK ist. Zwischenzeitlich (ist jetzt 3 Jahre her) denke ich aber über ein anderes Fahrwerk nach. Aber wie schon erwähnt ist das SC60 Fahrwerk schon sehr auf Komfort ausgelegt.

    Grüße Michael


    Wünsche euch daß Ihr immer heile ankommt :dafürx:


    Mein Spaß steht im Vordergrund :wink1:

  • Ich geh immer zum Fahrwerkspezialisten,


    Ui,mit einer solchen Aussage habe ich schon "Prügel" einstecken müssen.

    Speer würde ich jetzt nicht unbedingt zu den Fahrwerksspezialisten zählen. Aber für das Einstellen 100€ zu verlangen, zeugt zumindest von Geschäftstüchtigkeit.


    Ein Fahrwerk im Originalzustand kann man nicht auf das Gewicht des Fahrers einstellen. Dazu müsste man Federn tauschen, Öl wechseln, Luftpolster anpassen. Man kann da nur einen funktionsfähigen Kompromiss finden bei den Einstellungen.

    Gruss Streusel

  • Moin,


    den passenden Negativfederweg einzustellen halte ich schon für wesentlich. Wenn der nicht passt, kann eigentlich jede Veränderung der Dämpferventile nur zu einer "Verschlimmbesserung" führen.



    Hier die grundlegende Betrachtung:


    Federweg.PNG.png



    Hier mal eine Beispielberechnung für abweichende Gesamtfederwege eines anderen Modells:


    Einstellung.PNG.png



    Das am eigenen Fahrzeug einzurichten sollte durchaus auch in derlei Anwendung Ungeübten gelingen.


    Gruß, silent

  • Erklär mal im zweiten Bild den Negativfederweg unbelastet. Verstehe ich das richtig, an der Gabel ist der Negativfederweg belastet 10 mm und unbelastet 21-31 mm?

    Gruss Streusel