Dylan 125 Geräusche hinten links

  • ja genau, Kupplungsglocke innen. Die ganzen 125er 4-Takter von Honda ab 2002 bis heute haben alle die 125mm Kupplung, Pantheon, SH, PS, Dylan usw. und ich meine auch PCX, Forza und so. Haben hinten rum alle das gleiche. Nur in der Variomatik gibt es oft unterschiedliche Gewichte. Dein Dylan hat 20x15 mit 11,5gr.


    das hier z.B. wird passen...


    https://www.racing-planet.de/w…Pathco=5&cPath=2664_14359


  • Schlagschrauber habe ich nicht ...

    Die krieget man bei Conrad & Co. weit unter 30 Euro incl. Versand nachgeschmissen.


    Ja, ich weiss, Du willst Dein Fahrzeug mal wieder fahrbereit kriegen. Aber ca. alle 360 Tage meldet sich hier im Forum irgendwer bedröppelt, daß er seine Vario an den Rippen des Lüfterrades fixiert hat, um die Mutter abzukriegen, sich dieses ruiniert hat und wo es wohl bezahlbare als Ersatz gibt. Schlagschrauber ist billiger.


    Es gibt auch Blockierwerkzeuge und sie werden mit einer langen Liste kompatibler Fahrzeugmodelle angeboten. Die ist gelogen (eigene Erfahrung) und die primitiven Stanzwerkzeuge sind mit ihren ab ca. 12 Euro überteuert - schon durch die Versandkosten.


    Schlagschrauber sind aber nur zum Lösen. Zum Festziehen unbedingt einen Drehmomentschlüssel - und nicht die 20-Euro-Klasse für Radwechsel am Auto, sondern die ab ca. 40 Euro (meiner ist von BGS) mit Drehmomenteinstellung von ca. 105 bis herunter zu 12-20Nm.

  • habe dort leider keinen Stromanschluss zur Verfügung, und ich glaube es gibt kein Gerät mit Akku über das ich mich nicht schon aufgeregt hätte.

    Vom Laptop Handy Dremel über Haarschneider Nasenhaarschneider usw.

    Ein Schlagschrauber braucht noch mehr Saft, das werde ich mir nicht auch noch antun.

    Klar, manchmal könnte man es gut gebrauchen.

    Ein Blockierwerkzeug für die Vario habe ich mir ja gezwungenermassen schon gekauft.

  • Die Lidl Akkuschlagschrauber sind auch sehr gut und heissbegehrt. Wenns den mal wieder gibt (online) muss man schnell sein ;) . Die Filialen waren schon nach 1 Std. ausverkauft...

    https://www.lidl.de/de/parksid…ed-arbeitsleuchte/p331952

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • warum geht man nicht einfach mit dem Wandler in der Hand zur nächsten Auto-Schrauberbude und läßt eben die Mutter abmachen. Ne Sache von ein paar Sekunden.


    nen Akku-Schlagschrauber kaufen den man dann evtl. nur 1 x alle paar Jahre (wenn überhaupt) nutzt halte ich für rausgeworfenes Geld.

  • Wer etwas mehr als nur an einem Roller schraubt, für den lohnt sich das in jedem Falle. Auch Reifen an Autos wollen gewechselt werden, und und und...

    Für nur einmal wäre es sicherlich übertrieben.

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • 20200616_170354.jpgbin noch aus der Radkreuz-Generation ...

    In eine Werkstatt gehen, ohne zu wissen was ich machen muss, damit dort beim aufschrauben dann nicht die Teile durch die Gegend fliegen,

    ist auch nicht verlockend.

    Dann ist es halt auch immer ein Rechenspiel. Die 2 Lager kosten von Honda ca. 45 Euro, die Werkstatt will auch noch was ...

    Vielleicht doch lieber so eine komplette Einheit kaufen?

  • warum geht man nicht einfach mit dem Wandler in der Hand zur nächsten Auto-Schrauberbude und läßt eben die Mutter abmachen. Ne Sache von ein paar Sekunden.


    nen Akku-Schlagschrauber kaufen den man dann evtl. nur 1 x alle paar Jahre (wenn überhaupt) nutzt halte ich für rausgeworfenes Geld.

    Ein paar Sekunden? Von meiner Wohnung aus anderthalb Stunden, wenn ich den kurzen Weg durch den Wald nehme. Und das ist die einzige, die ohne Bus und Auto überhaupt hier erreichbar ist. Mit dem Roller natürlich nur 20-30 Minuten, wenn er denn fährt.


    Meine Schrauberkarriere (und mein Werkzeugbestand) ist dadurch enorm beflügelt worden. Selbst für einen gelernten Bilanzbuchhalter (ich habe aber in 70 Lebensjahren mehr Ausbildungen absolviert) geht es schneller, zum erstenmal 'ne Vario aufzumachen, ein Rad zwecks Reifenwechsels auszubauen (das dann auf dem Fahrradgepäckträger zum Reifendienst oder der Stammwerkstatt befördert wird), eine neue Tachowelle einzuziehen, zu lernen, wie man einen Vergaser einstellt oder den Schalthebel einen Zahn höher setzt, als den Roller zur Werkstatt zu fahren, eine Dreiviertelstunde heimzulaufen, 'ne Woche ohne Fahrzeug zu sein, 'ne Dreiviertelstunde zur Abholung zu laufen (Taxi kommt auch nicht schneller und kostet dann gleich einen Zwanni, wegen der Umwege).


    Ja, und Akku-Geräte halte ich für einen Trick der Konstrukteure, dieselbe Ware alle 2 Jahre neu zu verkaufen. Aber der billigste Schlagschrauber, den ich gesehen habe, um 16 Euro, kostet ungefähr so viel, wie man in den Schlitz an der Tür einer modernen Werkstatt stecken muss, um überhaupt rein zu dürfen, und nur einen winzigen Bruchteil z.B. von dem bedauernswerten Fragesteller, der hier vor 3-4 Wochen nachgefragt hat, ob er vielleicht seinen Roller mit einer abgebrochenen Lüfterschaufel weiter betreiben kann oder ein neues Lüfterrad kaufen muss (wofür er dann immer noch ein Blockierwerkzeug oder einen Schlagschrauber braucht...).

  • Ging es nicht darum, dass dieVario nicht vom Scooter geschraubt werden kann? Da braucht es Werkzeug vor Ort. Ansonsten ja, mit dem Wandler inne Werkstatt Trinkgeld liegen lassen, hatte ich auch schon gemacht. Mann hat dann auch gleich 4 Hände. Oder die ganze Einheit neu bestellen wenn bezahlbar. Suchen tu ich sowas immer mit den Honda Ersazteilnummern.

  • Ging es nicht darum, dass die Vario nicht vom Scooter geschraubt werden kann?

    Nein, der Wandler inkl. Kupplung geht so runter zu ziehen wenn die Glocke ab ist, siehe Bilder oben. Um die Vario geht es hier doch gar nicht, die sitzt "vorne".


    Nachher die Kupplung und Wandler zu trennen erfordert eine 38er Nuss oder entsprechende Zange. Ich mache es immer auf dem Boden: Blockierwerkzeug in die Kupplung einsetzen, das ganze dann mit dem Fuß an eine Wand drücken so dass das Blockierwerkzeug dort auch anliegt und das wegrutschen/verdrehen verhindert und mit der großen Zange die Mutter lösen.


    Ich brauche weder Schraubstock noch Schlagschrauber dafür...

  • habe jetzt doch die ganze Wandler-Einheit bestellt, kostet halt knapp 100 Euro.

    Aber der Lagertausch hätte auch mindestens die Hälfte gekostet + evtl. Werkzeug- oder Werkstattkosten.

    Und dann hätte die Kupplung usw. immer noch 45000km auf dem Buckel gehabt (falls es noch die erste war).

    Hinten blockieren um die Wandlereinheit zu lösen, habe ich so gelöst indem ich eine Stange durch das Rad bzw. die Speichen gesteckt habe,

    mit der Hinterradbremse allein hat es nicht funktioniert.

    Vorne an der Variomatik ist es mir nicht gelungen zu improvisieren, bzw. hatte ich dafür nicht das richtige Material griffbereit, deshalb hab ich ein Blockierwerkzeug dafür gekauft.

    Muss jetzt nur noch warten bis die bestellten Teile alle ankommen...

    Von mir aus kanns bis dahin regnen, dann fehlt er mir nicht so, mein Roller ...

  • kann mir noch jemand sagen, mit welchem Drehmoment die Wandlereinheit und die Variomatik beim Honda Dylan (SES125)

    jeweils angezogen werden sollen? Sind beides 19er Muttern (Schlüsselweite).

  • 49 Nm Kupplung

    59 Nm Variomatik