Problem beim Umbau CB400T Comstar Felge auf 450N Felge

  • Ein Lager mit leicht abweichenden Abmessungen gibt es nicht. Es handelt sich entweder um ein 6204 mit 47 mm Außendurchmesser oder wahrscheinlicher um ein 6304 mit 52 mm außen. bei beiden ist der Innendurchmesser 20 +0/ -10/1000. Zoll-Lager scheiden aus, die Innendurchmesser

    gibt es mit 19,05 (3/4 Zoll) oder 22,23 mm (7/8 Zoll). Ein leicht abweichender Innendurchmesser ist a) technisch völlig unnötig und b) wirtschaftlicher

    Schwachsinn, weil 3-5 mal so teuer wie ein Normlager. Daß die Buchse ein wenig zu fett ist, das ist aber durchaus möglich.

    Die nächst kleineren DIN/ISO Lager haben 03 am Ende und 17 mm innen, die nächst größeren haben 05 und 25 mm innen, dazwischen liegen die

    Zoll-Lager, weitere Größen gibt es nicht.

  • Die Liste weist ein 6204 aus, womit die Sache eigentlich klar ist.

  • Tschuldigung, das sind Ausschnitte aus den alten O-Fichen. Wenn ihr vergleichen wollt braucht ihr natürlich noch den zeitlich dazu passenden Fiche der 400T, da die Nummern danach, ca 2005 oder so geändert worden sind und dann umgeschlüßelt wurden.


    400t Bild Hinterrad.jpg400t Teilenummern.jpg400t Teilenummern 2..jpg400t Teilenummern 3..jpg400t Teilenummern 4..jpg

    Abschließend dazu, seitens der 450 N besteht optisch beim Kettenradträger eine große Ähnlichkeit zu den 3 loch Comstars der XBRs. Leider hat in diesem Zeitbereich dort wieder eine Umschlüsselung stattgefunden und ich habe nicht die Tabelle dafür. hier der Link zum XBR Hinterrad auf lingshondaparts. Dort bekommt man sonst für die Fahrzeuge die nach 1977 erstmalig vorgestellt wurden, sehr viele Fiche zum vergleichen.

  • Auf dem Lager steht 6204NSE, wie Ziehkeil schon schrieb. Ich werde Anfang der Woche mal eine Werkstatt aufsuchen und dann berichten.


    Die lingshondaparts kannte ich noch nicht. Aber auch dort gibt es keine partslist der CB450N, nur von der CB450S.

  • Beim Kettenradträger besteht optisch eine große Ähnlichkeit zu vielen anderen Honda-Kettenradträgern - ob da Abweichungen im Millimeterbereich sind, siehst Du so nicht. Die Kettenradträger von 450SC und 450S (Honda-intern 450SG) sind bis auf eine Kleinigkeit identisch zum Träger der 450N und der 400N '84 - die Auflagefläche für das Kettenrad ist nicht ganz so weit abgedreht, so dass das Kettenrad ein paar Millimeter weiter aussen sitzt. Da hilft optische Ähnlichkeit rein garnichts, das merkt man erst, wenn man die Teile nebeneinanderliegen hat.


    Und da das originale Hinterrad der der CB 400T keinen Kettenradträger und dementsprechend auch kein drittes Radlager hat, hilft es auch nichts, da auch den Mikrofilmen was zu vergleichen.



    Wenn ich mit Frühstück fertig bin, gehe ich mal in den Keller und quäle meine Schieblehre - ich glaube nicht, dass ich irgendwo zwischen Lager innen und Buchse aussen 15/1000 Differenz finden werde.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Auf dem ersten Bild in #32 sieht man rechts (Fahrtrichtung) eine kurze Distanzbuchse (Teilenummer 42313443740), wie sie hier für das DX-Hinterrad mit Scheibenbremse verzeichnet ist.

    Hier erkennt man für das CB 450-Hinterrad mit Trommelbremse eine lange Distanzbuchse (42313413000).





    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Nachgemessen - 5 Buchsen und 4 Lager.

    Mit meinem hochpräzisen chinesischen Meßschieber :roll1: alle 20,00 (Tausendstel kann der nicht).

    2 liessen sich mit dem Finger nur halb raus bzw. reindrücken, Rest musste ich mit 'nem Hölzchen nachklopfen. Oberflächen sahen leicht korrodiert aus, habe nicht versucht, ob sie poliert besser gehen :wink1:






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • So, es hat alles gut geklappt. Der Kettenradträger war eine Stunde im Backofen bei 80°C und die Hülse über Nacht in der Gefriertruhe bei -19°C. Mit Gewindestange, Scheiben und Muttern ging die Hülse butterweich rein. Und das Kettenblatt ist genau in der Flucht.

    Danke allen, die meine Zweifel zertstreut haben. Jetzt kann der Aufbau der CB400Twin weitergehen.:D