wie fahrt ihr in die Normandy?

  • Es tut sich die Möglichkeit auf, im August in die Normandie zu fahren.


    850 Kilometer am Stück sind ein bisschen öde, was könnte man unterwegs noch mitnehmen?


    Ich werde im Raum Saarbrücken die Grenze überqueren. Grobplanung ist möglichst schnell bis Luxemburg, dann weiter Sedan, Charlesville-Mezieres, Vervins, Amiens, Blangy, Dieppe, Le Havre


    Nordfrankreich, Belgien, Luxemburg kenn ich gar nicht. Was lohnt auf der Strecke einen Stopp?




    fecamps.JPGlehavre.JPG

    Dateien

    • fecamps.JPG

      (29,18 kB, 8 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht

  • 825 km würde ich auf 2 Tage fahren und das ganz gemütlich über Land....


    Da ganze würde ich auf Kurviger.de mal grob planen und dann schauen, ob was auf der Route liegt was interessant aus sieht.


    Gegebenenfalls habe ich evtl. was, was ich sehen will und passe die Route entsprechend an.


    Bedenke, das du in F nur 80 km/h fahren darfst.

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Meine längste Tagesstrecke waren 1200 km.

    Von daher weiß ich, das 850 KM keine gute Idee für den Start in einen Urlaub sind.

    Kann man machen, aber wozu, wenn man die Strecke auf zwei, drei Tage über schöne Strecken verteilen könnte.


    Was unterwegs interessant sein könnte, ist sehr individuell und wird durch die persönlichen Vorlieben bestimmt.

    95 Dezibel laut Fahrzeugschein
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Ich kann den Vorrednern nur zustimmen (mit Kurviger grob planen) auf dem Weg liegt mehr oder weniger Verdun, das aufgrund der Geschichte recht interessant ist. Sonst gibt die Landschaft viel her und es lohnt sich auf kleineren Straßen sich durchzuschlängeln. Das hängt von deiner Lust und Laune ab, da kann ich dir spontan keine weiteren Tipps geben.
    Aktuell würde ich ggf. Luxemburg meiden (auch zum Durchfahren), da ich mir nicht sicher bin, wie etwaige Grenzkontrollen aussehen und ob du dann noch nach Belgien bzw. Frankreich rein darfst. Corona lässt grüßen!
    Viel Spaß und 'ne knitterfreie Fahrt!

  • sorry, unklar ausgedrückt.


    Der Plan ist, Freitag nach der Arbeit das Weite suchen raus aus Bratwurstland. Und dann zwei Tage lang aus den verbliebenen 450 Google-Kilometern das beste rauholen. Luxemburg zum späten Samstags-Frühstück wirds wohl werden, aber dann?


    Oder gleich ne ganz andere Anreise durch die Ardennen wie damals Opa auf der Boxer-Zündapp und dann Nord-pas-du-Calais zu den Shtis?


    Verdun kenn ich schon, lohnt aber auf jeden Fall

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht

  • Dann drücke ich die Daumen, dass der Plan aufgeht,
    am Freitagabend 400 km durch den Feierabendverkehr zu dengeln.
    *Daumendrück*


    Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk

    95 Dezibel laut Fahrzeugschein
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • am Freitagabend 400 km durch den Feierabendverkehr zu dengeln

    Der war gut, wär fast drauf reingefallen.


    Spass beiseite. Richtung F gibt es selten Staus und nichts was einen mit dem Motorrad großartig interessieren könnte - Helmklappe auf, Fluppe rein und ab durch die Mitte. Richtung Italien sieht es anders aus (aber auch da gibt es keine 400 km Feierabendverkehr)

    400 km sind eine CBF-Tankfüllung, das sollte der Fahrer schon aushalten, wenn die Ingenieure sich schon soviel Mühe geben.

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht

  • Ich stamme aus dem Saarland und kann den nördlichen Teil von Luxembourg nur empfehlen. Die Gegend um Vianden, auch Luxembourger Schweiz genannt, mit dem Müllertal ist grandios. Allerdings würde ich die Fahrt auf jeden Fall auf 2 Tage aufteilen.In der Normandy ist mein Tipp auf jeden Fall Cherbourg mit dem La Cité de la Mer..

    If it ain't broken, don't fix it.

  • Ich stamme aus dem Saarland und kann den nördlichen Teil von Luxembourg nur empfehlen. Die Gegend um Vianden, auch Luxembourger Schweiz genannt, mit dem Müllertal ist grandios. Allerdings würde ich die Fahrt auf jeden Fall auf 2 Tage aufteilen.In der Normandy ist mein Tipp auf jeden Fall Cherbourg mit dem La Cité de la Mer..

    Luxemburg hab ich jetzt auf jeden Fall auf dem Schirm


    PS: imposanter Fuhrpark

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht