Blinker rechts hinten fällt manchmal aus

  • Hallo,

    hatte auf meiner letzten Tour das Problem das der Blinker rechts hinten manchmal ned funktioniert hat,

    dann blinker aus gemacht und wieder angemacht, ging wieder. manchmal hats aber au ne minute gedauert bis es wieder ging.


    ist das ein bekanntes problem der CBF ? oder muss ich meine werkstatt nach dem problem suchen lassen? :|


    grüße

  • Hast du es echt schon mal erlebt das eine Glühlampe nur manchmal nicht geht ? ^^ Also bei mir waren die immer Okay oder durch :D

    Kann ich später mal machen, wollte nur vorab fragen ob man das vlt kennt.

  • Sowas liegt meistens nicht wirklich an der Birne, sondern am Kontakt zwischen Birne und Fassung. Rausmachen der Birne und weider reinmachen schabt ein bischen über die Kontaktflächen (auch durch die Drehung), das reicht dann oft erstmal wieder ein paar Monate oder Jahre :D


    Bei meinem Ölbrenner geht ale paar Monate das rechte Rücklicht nicht - Birne raus, wieder rein, gut ist. Und das seit fast 30 Jahren :roll1:






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Hatten wir gerade bei der CBF...vorne... die ging den ganzen Tag, dann mal wieder nicht... am nächsten Tag das gleiche Spiel... seit dem Austausch ist Ruhe

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Wenn es Birnchen sind, kann es passieren, das kein richtiger Kontakt zu der unteren Fläche besteht, mal die Kontaktflächen der Halterung und die Kontaktflächen des Birnchens betrachten.


    Eventuell hilft nachbiegen der Kontakte, oder das wechseln der von rechts nach links.


    Ich hatte eine Birne da war der untere Kontakt soweit weg, die funktionierte in keiner Fassung mehr.


    Ich hoffe, du verstehst was ich meine.

    Gruß aus Niedersachsen

    Karl

  • Dann nehme ich nachher in der Arbeit einfach mal n Päckchen Lampen mit und tausch se. Schaden wirds ja ned, und kostet ja ned wirklich was.

  • Also das Lämpchen isses ned. isn kontaktproblem anscheinend...

    haben jetzt ma die kontakte vorsichtig nachgebogen und kontaktspray rein, mal schauen...

  • Natürlich gibt's auf dem langen Weg vom Schalter vorne zum Birnchen hinten auch noch Steckverbindungen - die können genauso zufallsabhängige Korrosions-Störungen haben.

    Wackelkontakt in der Fassung ist allerdings häufiger.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Sowas liegt meistens nicht wirklich an der Birne, sondern am Kontakt zwischen Birne und Fassung. Rausmachen der Birne und weider reinmachen schabt ein bischen über die Kontaktflächen (auch durch die Drehung), das reicht dann oft erstmal wieder ein paar Monate oder Jahre :D


    Bei meinem Ölbrenner geht ale paar Monate das rechte Rücklicht nicht - Birne raus, wieder rein, gut ist. Und das seit fast 30 Jahren :roll1:


    :wavey:

    Hat das denn überhaupt einen sinnigen Grund, wenn Du einen immer wieder mal auftretenden Fehler hast, (den Du sogar kennst), dann den nicht einmal dauerhaft zu beheben?

  • Wie sollte ich den dauerhaft beheben?

    Ich kann die 40 Jahre alte Fassung nicht am Korrodieren hindern. Ich kann die Glühlampe, die auch schon (mindestens) fast 30 Jahre alt ist - ich habe die Maschine seit April 1991 - nicht am Korrodieren hindern. Ich könnte die soweit intakte Glühlampe wegwerfen und eine neue einbauen, die ich auch nicht am Korrodieren hindern könnte. Ich könnte natürlich die Kabel direkt an der Glühlampe anlöten - auf dass ich, wenn doch mal ein (alter oder neuer) Glühdraht durchbrennt, das Teil noch nichtmal eben wechseln könnte.


    Wenn die Lampe mal wieder nicht will, ist das undramatisch, weil mein Mopped zwei Rücklichtlampen hat (und die linke habe ich noch nicht einmal angefasst).


    In der Elektrik gibt's noch mehr Korrosions- und Alterungsprobleme, weil Honda diese Maschinen wahrscheinlich nicht für eine Lebensdauer von 40 Jahren ausgelegt hat (Ölbrenner hat Erstzulassung 11.08.1980), wenn ich da irgendwas halbwegs dauerhaft beheben wollte, müsste ich die Maschine wohl ziemlich komplett erneuern ...







    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Alles klar, Danke,

    ich verstehe Dich jetzt, es gibt für Dich halt keine andere Lösung und Du machst das dann einfach so, wie Du es immer gemacht hast..