Welchen Regenschutz für die SH 125 Bj. 2020?

  • Hi,

    ich habe mir die neue SH 125 gekauft. Ich werde sie jeden Tag bei Wind und Wetter benutzen. Mein Arbeitsweg beträgt 5km.

    Wie kann ich mich optimal auf die kalten und nassen Tage vorbereiten? Es gibt extra von Honda einen Regenschutz. Kann das jemand empfehlen? Muss man das jeden tag erneut installieren oder kann man das immer drauf lassen?

    Oder soll ich mir was günstiges bei Polo / Luis holen?


    Besten Dank!

  • Ich habe den noch kleineren Honda Vision. Der schützt nun wirklich nicht vor der Witterung, und mit dem SH125 wird's auch nicht wesentlich besser sein.

    Vom Motorrad her kenne ich die billige Regenhose und Regenjacke, dazu Gamaschen über die Schuhe und Überhandschuhe. Bei Rollergeschwindigkeiten und 5km pro Fahrt dürfte man im schlimmsten Regen trocken bleiben.

    Unter derlei Regenkleidung schwitzt man darin. Dagegen kenne ich kein Mittel.

    Ein großer Nachteil ist, dass man mit dem glatten, wasserdicht beschichteten Zeug auf der Sitzbank rutscht, zumindest, bis man sie mit dem Hintern was aufgeheizt hat. Ein Thread hier im Forum hat ein paar Lösungsvorschläge ergeben. Evtl. hilft Latexmilch (aber bitte nicht in Naturfarbe, sieht echt besch... aus (wörtlich zu verstehen, sondern in der Farbe der Überhose).

    Einteilige Kombination ist nur für wirklich lange Touren gedacht. Ich habe sie dick gefüttert für den Winter. Bis man sich da rein- und rausgewürgt hat, ist man 5km zu Fuß mit einem Regenschirm gegangen.


    Ich habe beim Versteigerungshaus ein paar Modelle mit einer Art Schürze gesehen, die man sich umbindet, also nicht am Roller befestigt. Suchwort Beinschutz. Die sind billiger. Mit denen habe ich keine eigene Erfahrung.

  • Ich würde auch die wasserdichte Jacke und Hose bevorzugen, dazu Schuhe (Stiefel) mit einer Membrane. Eine dünne Regenhose kann man über die normale Hose ziehen, das geht schnell. Mit einer Beindecke habe ich keine Erfahrung, früher bin ich mit meinen Rollern ganzjährig gefahren. Aber mit Decke braucht man trotzdem noch eine Jacke.

    Und wenn der Roller so oft gefahren wird, kann man auch etwas mehr Geld für Regenbekleidung ausgeben.

    Gruß
    Norbert


    You only live once

  • was meinst du mit regenschutz von Honda? Eine Decke? es gibt 2 möglichkeiten. entweder eine decke, die deinen unterleib und die beine umfasst und in der du laufen kannst und eine, die über haken am roller bleibt und die du dann am roller lässt, die wird über die sitzbank gelegt und bleibt dort. ich schätze, dass die von Honda ist, da musst du einfach mal den nächsten händler fragen. diese decken sind super, ich kenne die aus paris, da hat die nahezu jeder am roller. super ist auch ein passendes schild, was man zum herbst hin anbaut und im frühling abbaut. gut sind die original honda scheiben, leider jedoch recht teuer. handprotektoren und elektisch heizbare griffwärmer helfen ebenfalls. am wichtigsten ist darüberhinaus gute kleidung. es sind zwar nur 5 km aber wenn es richtig regnet und die regenbekleidung ist nicht professionell, dann bist du nach einer minute durchnässt. you get what you pay. am besten wäre eine rollerhose- und jacke mit einer guten membran (auch mal gebraucht bei kleinanzeigen schauen), ebenso gefütterte, lange handschuhe mit membran. die ganzen klamotten kannst du dann ja immer tragen und die schützten durch die protektoren ebenfalls beim sturz. wichtig ist auch gute unterwäsche, ich trage im winter woolpower merinowäsche, ist teuer aber das beste und aber bei e-bay gibts gebrauchte vom Bund, man kann die heiss waschen. ebenso warme socken oder 2 paar und ggf dünne unterhandschuhe, einen sturmkragen und eine haube für unter den helm. solange es nicht friert (und da wirds ja sofort gefährlich), also bis plus 5 grad etwa bist du auch bei regen gut ausgestattet. im winter liegt die auf dem roller gefühlte temperatur um etwa 10 grad niedriger, das muss man immer bedenken.

  • für 5km Fahrt so einen Aufriß machen? Bevor man merkt dass es regnet oder es kalt ist ist man doch schon da...


    Gute (Motorrad-) Bekleidung, vernünftiger Helm und der Witterung angepasste Fahrweise und dann mal los. Ganzjahresreifen (Heidenau, Metzeler bieten glaube ich was für die SH an...) helfen auch und können den Unterschied machen zwischen "gerade nochmal gut gegangen" und auf der Nase liegen.

  • für 5km Fahrt so einen Aufriß machen? Bevor man merkt dass es regnet oder es kalt ist ist man doch schon da...


    Gute (Motorrad-) Bekleidung, vernünftiger Helm und der Witterung angepasste Fahrweise und dann mal los. Ganzjahresreifen (Heidenau, Metzeler bieten glaube ich was für die SH an...) helfen auch und können den Unterschied machen zwischen "gerade nochmal gut gegangen" und auf der Nase liegen.

    10 Km auf einem roller bei starkem regen und kälte und du bist bis auf die unterwäsche nass und ausgekühlt. kommt natürlich auch darauf an, was man dann 8h im job so macht. zudem sind alle besprochenen sachen ja immer nutzbar, ich denke, dass der roller ja nicht nur für 10 km/tag angeschafft wurde.

  • für 5km Fahrt so einen Aufriß machen? Bevor man merkt dass es regnet oder es kalt ist ist man doch schon da...

    :)-


    ggf dünne Regenhose + Jacke an- bzw drüberziehen / alternativ ins Topcase + gut isses. Für den Winter gibt es sowas auch in gefüttert -> zB bei Louis


    bei 5 km Fahrweg kommt man mit genannten Klamotten weder sonderlich ins schwitzen noch kann es zu kalt werden - Alltagsgetestet auch auf viel längerer Fahrstrecke inkl Winter + Minusgraden, Sommer mit Sturm / Gewitter / Regen ...

  • Hab letzte Woche bei Regen und heute morgen bei 10° den Universalroller-Beinschutz von Louis für 40€ probiert, Fahrstrecke 7 Km. Über der Lederjacke noch eine regendichte Jacke mit Signalfarbe für 60€. Beim Starkregen ist die Jeans seitlich etwas feucht geworden. Der Beinschutz ist gefüttert und hält warm. Vielleicht zieh ich zusätzlich noch eine dünne Regenhose über die Jeans. Wer längere Strecken fährt, solle sich auch über die Schuhe Gedanken machen. Ob der Honda Regenschutz mehr bringt als der von Louis, weiss ich nicht.

  • Hab letzte Woche bei Regen und heute morgen bei 10° den Universalroller-Beinschutz von Louis für 40€ probiert, Fahrstrecke 7 Km. Über der Lederjacke noch eine regendichte Jacke mit Signalfarbe für 60€. Beim Starkregen ist die Jeans seitlich etwas feucht geworden. Der Beinschutz ist gefüttert und hält warm. Vielleicht zieh ich zusätzlich noch eine dünne Regenhose über die Jeans. Wer längere Strecken fährt, solle sich auch über die Schuhe Gedanken machen. Ob der Honda Regenschutz mehr bringt als der von Louis, weiss ich nicht.

    ist das die decke, die man sich um die beine wickelt? hast du dazu mal einen link? wo lässt man die, wenn man dann am ziel ankommt, am roller oder muss man die mitnehmen? die decken, die man über den unterleib spannt, die kann man ja über die sitzbank legen.

  • Zunächst muss ich mich korrigieren: Das Teil hat knapp 30€ gekostet. Das ist es aus meiner Sicht auch wert. Ist gefüttert, hält recht warm. Nur an den seitlichen Oberschenkel flattert es etwas im Fahrtwind, wenn man es nicht unter die Oberschenkel klemmt. Die Vordertaschen meiner Jeans waren heute etwas nass nach einer Regenfahrt. Vielleicht ziehe ich die Regenjacke das nächste Mal über dem Latz der Hose an, um den seitlichen Eintritt von Wasser zu verhindern. Am Ziel wird der Regenschutz auf die Sitzbank gelegt, die so trocken bleibt. Den Leibgurt kann man als schwachen Diebstahlsschutz unter der Sitzbank verschließen.Was mich interessiert, ist, ob der original Regenschutz von Honda wesentliche Vorteile bietet. Hat den jemand?

  • Zunächst muss ich mich korrigieren: Das Teil hat knapp 30€ gekostet. Das ist es aus meiner Sicht auch wert. Ist gefüttert, hält recht warm. Nur an den seitlichen Oberschenkel flattert es etwas im Fahrtwind, wenn man es nicht unter die Oberschenkel klemmt. Die Vordertaschen meiner Jeans waren heute etwas nass nach einer Regenfahrt. Vielleicht ziehe ich die Regenjacke das nächste Mal über dem Latz der Hose an, um den seitlichen Eintritt von Wasser zu verhindern. Am Ziel wird der Regenschutz auf die Sitzbank gelegt, die so trocken bleibt. Den Leibgurt kann man als schwachen Diebstahlsschutz unter der Sitzbank verschließen.Was mich interessiert, ist, ob der original Regenschutz von Honda wesentliche Vorteile bietet. Hat den jemand?

    hast du den Link zu der Decke, die du gekauft hast?

  • den threadersteller scheint sein Thema auch brennend zu interessieren


    erstellt am Freitag - Letzte Aktivität: Samstag, 12:12

    1. und einziger Beitrag im Forum