neuer 650er forza

  • Ganz genau :wink:


    Ja. Die echten Maxiscooter krankten an vielen Wehwehchen wie z.Bsp die kleinen Räder, übertrieben viel Gewicht, und im Falle von z.Bsp BMW extrem viel Kinderkrankheiten.


    Das heißt aber nicht das das Konzept schlecht ist. Hätte BMW einen astreinen Roller abgeliefert der so wertstabil wie ein BMW Motorrad oder ein Tmax geworden wäre dann wären sie mit dem Ding auch erfolgreich geworden. Nur hat ein Modell erstmal den Ruf einer Gurke weg dann braucht es halt im Premiumsegment nicht mehr antreten ( hust AK550 hust...)


    Witzig wie Du "Premiumsegment" erwähnst. Der Preisunterschied zwischen BMW's 650er und Kymco's AK550i ist Dir bekannt? Auch zwischen T-Max und AK550i? Da liegen teilweise mehrere Tausender zwischen. Das relativiert die Kinderkrankheiten vom Kymco doch etwas im Vergleich zur BMW. Sicherlich ist die Wertigkeit vom AK550i nicht auf dem Niveau des T-Max, aber sie sind bei der Preisgestaltung wenigstens nicht so arrogant wie BMW.

    Ist der Motor kalt, gib ihm Sechseinhalb. Schnell ist der Motor warm und Du kannst vollgas fahr'n.

  • Ich zähle gerade 1800€ Unterschied zwischen Max und AK, zwischen AK und BMW (nackt) sind sinds gerade noch 1600 :).

    Wer in diesem Preisgefüge dann zum AK greift... :nixweiss:

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • zu kymco

    dieser 50 ccm roller mit 2 takt motor ist seit 16 jahren in unserem besitz.

    der roller wird nur zum einkauf im ort verwendet, richtig warm wird der motor selten.

    bisher wurde nur der antriebsriemen, zündkerze und die gleitrollen gewechselt.

    parson

    Dateien

    • Kymco.JPG

      (214,02 kB, 5 Mal heruntergeladen, zuletzt: )

    SH150I - 2020

  • Keiner hat hier Kymco als Marke gebasht, aber die haben X-Fach mehr Probleme mit ihren Fahrzeugen als zB Honda. Ich selbst hatte mal einen People S50 für den Sohnemann gekauft. Nach 1,5 Jahren kam das erste mal das Siffen des Kurbelwellenlagers ins Vario Gehäuse (Garantie) und nach weiteren 7 Monaten das gleiche wieder, ohne Garantie! Von daher halte ich von der Marke Abstand, dass heißt aber noch lange nicht das alle Modelle schlecht sind.

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Ein schönes Beispiel ist der Kymco aus meiner Signatur (500iEvo). Den hab ich verhandelt vor 10 Jahren für 5600€ gekauft. Ich hätte auch den Honda SWT400 inklusive Combined ABS kaufen können, verhandelt wären das inklusive Überführung maximal 7600€ geworden. Heute würde ich für den Kymco wenn's gut läuft noch 3000€ bekommen, für einen ähnlich gut erhaltenen SWT400 C-ABS wären es circa 4500€. Das heißt von den 2000€ die ich glaubte zu sparen hätte ich heute 1500€ wieder zurück bekommen. Ich hätte also in Wahrheit nur 500€ mehr bezahlt und das mit Abstand bessere Fahrzeug nutzen können, über 10 Jahre wohlgemerkt.


    Grade in Zeiten wo es keine Zinsen mehr für's Geld gibt und Kredite sehr billig sind macht es keinen Sinn an Qualität zu sparen. Man sollte auch die angeheizte Geldentwertung der EZB und der FED beachten. Das in Massen in die Wirtschaften gepumpte NullZinsBilligGeld wird dazu führen das die westlichen Währungen abwerten. Was heute 10k€ kostet, kostet in 3 Jahren vielleicht schon 13k€ für uns....:fetch:

    MfG74

    Ehemals: GSR 750--Honda Vision 110--Kymco Xciting 500i EVO--

    Peugeot Satelis 250--Honda Pantheon 125 4T--Aprilia SR 50 DiTech--

    Piaggio TPH 125 2T--Cagiva 350 Enduro--Zündapp GTS 50--Piaggio Ciao 25