Restauration meiner CB250 RS

  • Guten Tag liebe Gemeinde,


    Ich habe mich dazu entschieden meiner neulich erworbenen cb 250 rs ein anständiges refit zu verpassen.. Wird wohl eher in einer Teilrestauration enden.


    Am Rahmen setzt der erste flugrost an, es ist alles noch funktionstüchtig und sie hat durchaus noch ein langes Leben vor sich. Meiner Meinung nach ist jetzt der Zeitpunkt zu handeln, bevor sie anfängt zu gammeln und sich schwerwiegende defekte einschleichen.


    Also ab in die Werkstatt mit dem Teil und anfangen zu zerlegen zu putzen und herzurichten.

    honda-board.de/index.php?attachment/154929/


    honda-board.de/index.php?attachment/154930/



    Die Demontage macht bis jetzt noch Spaß und bis auf eine ausgerissene helicoil an der hinteren Fußraste/Auspuff Halterung läuft alles richtig rund.. Helicoil saß halt fester auf der Schraube als im alu verklebt war..


    Ansonsten verfolge ich kein bestimmtes Schema beim zerlegen.

    Alle Schrauben von Anbauteilen wurden jetzt 3 Tage mit wd40 vorbehandelt


    Teile fürs sandstrahlen werden in Kästen gesammelt, teile die nur gereinigt werden müssen, werden direkt nach dem Ausbau weiter zerlegt, eingelegt und anschließend gereinigt.


    Teile die neu lackiert werden, werden penibel geputzt, oder direkt mit dem drahtbürstenaufsatz entlackt und dann fürs grundieren vorbereitet.


    honda-board.de/index.php?attachment/154932/


    honda-board.de/index.php?attachment/154934/



    Gestern habe ich vor lauter waschbenzin, Verdünnung und wd40 um 0:27 zur Sprühdose gegriffen und die Trommelbremse wieder hübsch gemacht.

    Gleiches geschah mit der Drehmomentstütze und dem Seitenständer.:D

    honda-board.de/index.php?attachment/154936/


    honda-board.de/index.php?attachment/154935/


    Als finish habe ich einen seidenglanz Klarlack verwendet, da ich finde, dass das typische Hochglanz finish von klarlack nicht auf die Anbauteile eines 80er Jahre Motorrads gehört.

  • Würde ich gerne verfolgen, aber ich kann Deine Fotos nicht öffnen. Nur bei mir so?


    Gruß, Ze-Ellner


    Edit: Ich sehe schon, im Cafe Racer Forum kann man Deine Restaurierung auch verfolgen. Da klappts auch mit den Bildern.

  • Ich seh auch nix.

    Grüße
    Emil


    Ever tried? Ever failed? No matter. Try Again. Fail again. Fail better.
    Samuel Beckett

  • Das mit den Bildern lässt sich bestimmt beheben.. Könnt ihr das erste Bild sehen wo sie ohne Sitz aber mit Tank in der Werkstatt steht, oder gar keins? Hab da nämlich ein anderes Format verwendet..


    Ja... Aber das caferacer forum quillt leider offensichtlich über von theorieschwaflern und Menschen die vermutlich nicht mal einen Motorrad Führerschein besitzen.

    Werde meine Aktivitäten wohl eher hier hin verlagern..

    Außerdem bin ich mir gar nicht mehr so sicher ob ich sie nicht einfach wieder mit originalteilen zusammen baue, wenn sie erstmal komplett durchgeschraubt ist.


    Irgendwo ist die RS ja schon eine gewisse Rarität. Und es gibt echt noch viele andere stangenmotorrader wie Sand am Meer, bei denen ein individueller Umbau einen wirklich von der Masse abhebt.

    Außerdem wäre es ein super Grund für ein drittes Motorrad :D

  • Mach sie wieder originoool bzw. better!


    Vermurkste Kaffeeracer, Bobber, Wopper oder wie auch immeer - gewollt, aber nicht gekonnt - gibt es zuhauf.


    Und was in Japan fotografiert wird (beispielsweise mit einem FT500-Motor im Rahmen)
    ist hier eh nicht legal auf die Straße zu bringen.

    Wobei es auch in Japan deutlich mehr Bilder als Videos mit fahrenden zugelassenen Motorräder gibt.


    Außerdem kann dann das Dritte........ ;)


    Nachtrag:


    Eine meiner ehemaligen CB´s hatte ich mit einem breiteren Lenker und einer Boldor-Doppelkolben-Scheibenbremse

    und kürzeren Übersetzung "optimiert".

    Damit sah sie nicht viel anders aus als original,
    fuhr sich aber deutlich besser um die Ecken. :D

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Mal so ne frage am Rande, gibt es irgendeinen Trick für den Bolzen der schwinge?

    Ich hab das Gefühl ich brech gleich die ganze karre auseinander..

    Wenn ich mit meinen zwei großen knebeln unter vollem korpereinsatz nicht mal ein knarzen oder knacken höre, trau ich mich auch irgendwie nicht mit dem großen Harzet Druckluft knattermann dran. Der kann nämlich nur, Mutter lose, oder er reißt alles ab was irgendwie anderweitig gesichert ist :o

  • Tja, letztlich hast du keine Wahl.


    Die Schwinge hat nach meiner Erinnerung zwar Schmiernippel,
    aber das heißt leider nicht,
    dass die jemals genutzt wurden.


    Das ist alles bestens zusammengerostet im Verlauf von mehr als drei Jahrzehnten.

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Das wird jetzt tricky, aber irgendwie bekomme ich die schwinge auch am Rahmen montiert sauber lackiert.

    Das gute alte delta tape, ne frische cutter Klinge, stretchfolie, chirurgisches Geschick und etwas gedult. Und das wird genau so gut.

    Bewegen tut sie sich einwandfrei. Nur der Mutter ist nicht bei zu kommen.

    Der knattermann dreht den ganzen Bolzen. Da kannste auch nicht auf der anderen Seite gegenhalten. Das schlägt dermaßen unter den Schuh, dass das ganze Bein kribbelt.

    Und mit ner zwei Meter Verlagerung und noch mehr gewalt verursacht man vermutlich einen erheblichen Schaden am Rahmen.. Also..

    Das hält, wie es halt hält und irgendwann wird dann der Kopf des Bolzens abgebohrt.

    Da er sich im ganzen mittlerweile drehen lässt, wird er auch irgendwie zu ziehen sein, wenn der Kopf erst mal ab ist.


    Ansonsten versuch ich es jetzt noch mal mit den Bildern..

    1_IMG-20201005-WA0065.jpg1_IMG_20201012_220131.jpg1_IMG_20201012_220039.jpg1_IMG_20201012_221706.jpg1_IMG-20201013-WA0010.jpeg


    Edit:

    Ich kann die Bilder selbst nur in der vollbild Ansicht sehen.. Bin zu doof zum Bilder einfügen :rolleyes: wenn man Bilder mit der Werkbank einfügen würde, würden meine Formate passen :D meine Stärken liegen wo anders:007:

  • Wenn sich die Achse drehen lässt, kann die Schwinge auch schwingen.
    Das ist schon mal die halbe Miete.
    Gut wäre es, wenn irgendwie Schmierstoff an die (Kunststoff-Lager) gebracht werden kann.


    Im Fahrbetrieb sollte man jedenfalls keine besonders hohen Erwartungen an diese Schwinge stellen.
    Zügiges Fahren durch Kurven ist keinerlei Problem, aber "zackige" Kursänderungen über 100 km/h können anderes als erwartet verlaufen und zum spontanem Absondern von Verdauungsprodukten führen!


    Aber Hochgeschwindigkeitsfahrten sind schliesslich nicht das Metier einer originalen CB 250 RS.


    Weitermachen.... :clap:


    Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Ne, das ist zum cruisen um den Möhnesee.

    Werde nur das grausame sattelgestänge hinten weg lassen, oder gegen das originale Gestänge ersetzen.. Wenn ich dann 3ins bekomme. Ansonsten kommen die blinker seitlich ans schutzblech/Kennzeichenhalter. Fände das heck ganz ohne Gestänge eh am schönsten