Kolben einführen

  • Hallöchen.


    Ich entsinne mich an einen Thread im Board, wo Methoden zum Einsetzen von Kolben samt Kolbenringen in einen/die Zylinder ging, aber ich finde den grade nicht, um mich zu verschlauern.


    Help!:mecry:

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • um welchen motor handelt es sich? bei einzylindern wird meirst der zylinder von oben ueber den kolben geschoben bei mehrzylinder mit geteilten

    pleuelfuessen kann ein montag der kolben von oben iin den zylinderblock vorteilhaf sein

    mfg hermann

  • Hallo Afrikaans,

    hast du eine Unterlage? Sieht aus wie eine Stimmgabel. Ich habe mir welche aus dünnem Leimholz gesägt. Wenn der Zylinder unten eine Fase hat, Rutsch der gut eingeölte Zylinder meist alleine über die Ringe, meisten musst du an den Kolbenringöffnungen mit einem kleinen Schraubendreher nachhelfen (etwas drücken). Wenn du dünnes Blech hast, kannst du auch ein Spannband selbst bauen. Ein Hauch breiter wie die Ringzohne, den Radius vom Kolben abnehmen, die Enden mit der Zange umbiegen, so das du mit Daumen und Zeigefinger das Blech zusammendrücken kannst. Wichtig ist vor allem Öl und der Kolben muss gerade aufliegen. Fummeliger wird es beim 4 Zylinder, dort benötigst du zwei Auflagen und auch zwei Bänder, da immer zwei Kolben gleichzeitig eintauchen. Wenn du noch Fragen hast, sende ich gerne Bilder von meinem Equipment.

    Gruß Peter

  • Es geht um einen KTM-Einzylinder mit 400ccm.
    Also ne Anfänger-Aufgabe.


    Wenn ich meinen Charme einsetze, darf ich eventuell auf das Equipment einer Subaru-Tuning-Werkstatt zugreifen.


    Der fragliche Motor hatte einen Kopfschaden erlitten und ich habe damals den Zylinder demontiert, um zu sehen, ob weitergehende Schäden vorliegen.


    Nun hab ich habe einen intakten Kopf und der Zylinder muss wieder über den Kolben und dann kommt der intakte Kopf drauf.


    Ich möchte anmerken, dass mir das Risiko bewusst ist, dass die tolle Idee, aus zwei defekten Motoren einen Funktionierenden zu machen, auch in die Hose gehen kann.


    Versuch macht kluch.


    Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Kolbenpeter


    Ja, ich meine, du hattest schon mal Bilder eingestellt, genau sie suche ich.


    Gesendet von meinem moto g(7) power mit Tapatalk

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • ich hoffe dass bei dem kopfschaden kein ventilabriss beinhaltet war.

    mit einer kolbenunterlage in der form

    https://www.moped-garage.net/M…62247a7161ce746e94dc78099

    oder aehnlich laesst sich er kolben halbwegs fixieren und ausrichten und der zylinder von oben auf den kolben schieben.

    wie kolbenpeter schon geschrieben hat, dabei mit mit einem kleine schraubendreher oder auch mit den daumennaegeln die kolbenringe zusammnedruecken und den zylinder vorsichtig nach unten schieben. die kolbenringstoesse vorher um 120° gegeneinander verdrehen, damit sie keinesfalls direkt ueberienander stehen und kompressionsdruck entweichen kann.

    mfg hermann

    ps der motoraufbau des subaru-boxerers ist etwas ganz anderes . dort werden kolbenbolzen und sicherungsringe bei von oben eingebaute kolben

    ganz zum schluss durch den motorbock moniert !

  • Danke sehr.

    So geht mir ein LIcht auf!:sing:


    Mutti wird nicht merken,
    wenn eins der zwei Dutzend hölzener Frühstücksbrettchen fehlen wird.:D


    Kann kaum noch erwarten,
    dass die frische Fussdichtung beim Kathi-Händler ankommt.:warte:

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Auch dir Danke für die Links.


    Ich werde berichten.

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Kolben durch Holzbrettchen gerade stabilisieren, Zylinder aufsetzen, Kolbenringe nacheinander so andrücken

    dass der Zylinder durch sein Eigengewicht über den Kolben rutscht.

  • Hallo Afrikaans,


    hier mein Tipp: Nie mit Gewalt rangehen. Nimm lieber einen größeren Hammer :roll1:

    If it ain't broken, don't fix it.

  • Ja Ne, is klar! :D


    Ich bin noch heute ganz gerührt darüber,
    wie viel Mühe sich mein längst verstorbener Vater gegeben hat,

    um neue Kolbenringe aufzutreiben:clap:,
    als ich in meinem Forscherdrang mein MARS/SOLO zerlegt habe

    und dabei lernte,
    das Härte und Spröde bei Stahl in einem engen Zusammenhang stehen.:oops:

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Mit raufschieben geht jedenfalls gar nix, jeder Kolbenring muss dazu überredet werden reinzuschlüpfen.

  • Hier mal ein paar Bilder wie es beim Vierzylinder aussieht.

  • Danke für die Bilder.


    Das ist sicher hilfreich für Alle,

    welche mal als Laie/Newbie vor so einer Aufgabe stehen.


    IMG_20201026_113146274-01.jpeg


    Hier mal die Unterseite des Aspiranten, der beim Kolben einen Blowjob machen soll.

    Ich denke, man kann die breite 45 Grad Fase erkennen, von der Kolbenpeter gesprochen hat. Ich vermute, die ist nicht zufällig da. ;)


    IMG_20201026_113751397-01.jpeg


    Hier das ehemalige Frühstück-Brettchen, welches massgerecht zugeschnitten werden wird.

    Ich denke, Jeder kann sich denken, wo da der Schlitz hingehört.


    Ich hab auch mal die Nagelprobe an den Kolbenringen gemacht und entschieden,

    dass meine Wurstfinger und Nägel die Aufgabe bewältigen könnten.

    Ich schicke aber lieber zwei Schaschlikstäbchen oder Plastikspachtel-Abschnitte an die Front.


    Fussdichtung noch nicht da....:warte:

    Je mehr ich übe, desto mehr Glück hab ich!
    [SIGPIC][/SIGPIC]