Honda SH Mode 2021

  • verstehe. wo hast die denn her?

    Von Honda Deutschland.


    Ich zitiere ungerne die Honda-News aus Österreich oder der Schweiz, weil halt nicht immer sicher ist, was/wie auch auf den deutschen Markt zutrifft.

  • Der letzte Neupreis des SH Mode 125 in Italien lag bei 2.790 Euro. Denke mal, da wird es auch bei uns hingehen, der normale SH 125 kostet in IT und D aktuell beinahe identisch.


    Ein Tausender Respektabstand zum SH 125, um die Schnäppchenjäger anzusprechen.


    Halt leider satte 16 Kilo schwerer als der Vision 110. Das niedrige Gewicht fand ich immer das allerbeste am Vision.

  • Optisch gar nicht mein Fall.


    Auch wenn die Küchenstuhl-Großradoptik konstruktionsbedingt schon eine Katastrophe darstellt, hat Honda es bei den vollwertigen SHs über die Jahre geschafft, die Optik ordentlich zu verbessern und begrenzt damit den konstruktionsbedingten Nachteil erheblich. Wenn man den aktuellen SH125i mit dem ersten SH125 (damals ohne "i") optisch vergleicht, sind das Welten.


    Beim SH Mode haben sie aber unschöne Rundungen eingebaut. Weibliche Zielgruppe? Da ist selbst der Vision schöner.

    Ist der Motor kalt, gib ihm Sechseinhalb. Schnell ist der Motor warm und Du kannst vollgas fahr'n.

  • Optik ist doch immer Geschmackssache!


    Der neue Mode hat optisch ganz klar einen Vespeneinschlag, auf so was stehen viele....., mir gefällt es auch.


    Das wenige Mehrgewicht kompensiert der wesentlich potentere und modernere Antrieb. Das Ganze dann für einen geringen Aufpreis.

  • Optik ist doch immer Geschmackssache!


    Der neue Mode hat optisch ganz klar einen Vespeneinschlag, auf so was stehen viele....., mir gefällt es auch.


    Das wenige Mehrgewicht kompensiert der wesentlich potentere und modernere Antrieb. Das Ganze dann für einen geringen Aufpreis.

    du meinst optisch piaggio, nehme ich an.

  • Mir gefällt der Mode optisch wesentlich besser als der Vision - man sehe sich nur mal Details wie bspw. die Soziusfußrasten hier und da an.

    Und ein geschlossenes Fach mit Ladebuchse für das Smartphone sowie die potentere Leistung sind schon große Stärken, letztere gerade wenn man mal zu zweit führe, was mit diesen Dingern ja geht. Das wäre mir beim Vision dann wirklich etwas zu wenig Schmackes.


    Ob ich einfach mal so eben das Ding am Lenker hochziehen und drehen kann wie die 100Kilo-Klasse, weiß ich aber nicht. Das wird wohl beschwerlicher sein und damit rangiert man eher klassisch, als das Teil einfach auf der Stelle zu wenden. Insofern haben alles diese Roller eine Daseinsberechtigung.

    Der normale SH ist für Kurzbeiner jedoch recht hoch, wer klassische Roller haben will, musste dann oft die schwachen 110er nehmen.


    Der PCX dürfte etwas teurer bleiben, hat ja die bessere Ausstattung und hatte bisher schon eine sehr gute Ergonomie für klein und für groß. Genial. Und nun auch noch mehr Platz unter der Bank. Auch mag ich den Rohrlenker, an den man vieles einfach befestigen kann oder den man prinzipiell höherlegen kann.

    Aber optisch ist er nicht so meins und der Wartungsaufwand bisher durch die viele, langwierig abbaubare Verkleidung war ein für mich deutlicher Nachteil, da ich gern an Fahrzeugen schraube, aber viel aufwändig abzuklipsende Verkleidung nicht mag.