Shadow Fahrer

  • Moin,

    Ich bin auch ein Shadow-Fahrer, zwar erst seit kurzen und mit einer kleinen ( JC31).

    Aber begeistert und gern unterwegs.

  • Kurze Ergänzung.

    Ich habe mir nur mal zum Test einen Drehzahlmesser "angestöpselt". Ich kam heute bei nicht unflotter Landstraßenfahrt kaum mal über 4000 U/min hinaus. Ich Daraus ziehe ich den Schluss, dass man kaum mehr als 45-50 PS abrufen muss um chopperisiert zügig voran zu kommen. Verbrauch dabei um die 6-6,2 Liter/100km.

    Ich möchte mich damal anhängen,obwohl ein ganz anderes Motorrad - CBF 600:Töchterchen hinten und ich vorne waren mit Gepäck für 4 Tage in Alpen und Jura unterwegs.Jede Menge Spitzkehren, irgendwann hab ich aus Versehen einen Blickauf den Drehzahlmesser geworfen, danach öfters: Ich war am Kurvenausgang also Richtung Tempo hochschalten unter Gas meist mit knapp 4.000 Touren unterwegs, in den gemässigten Kehren auch mal mit knapp 5000, aber nie mehr. Die CBF 600 bringt bei 10.000 Touren 80 PS oder bei 8.000Touren 60 Newtonmeter, bei 4.000 Touren 30 PS und 50 Nm. An den 1100 plus X Kubik-BMWs in der Gruppe sind wir sowieso locker drangeblieben. Braucht es also nicht mehr als 30PS oder hab ich da einen Denkfehler?

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht

  • mein Fahrgenuss besteht gerade bei choppern aus Durchzug bzw. Drehmoment bzw. in Kombination mit möglichst wenigen Drehzahlen unterwegs sein zu können....das kommt nur aus Hubraum......nur hat man bei grösseren Motoren halt automatisch auch mehr Galopperchen im Stall...

    .


    Nach schräg kommt flach


    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


    .

  • oder


    ich bin nicht im geringsten ein Drehzahlenfetisch......bzw. warum ein Motorli überspitzt gesagt auswringen um immerhin z.b. 30 Pferdchen zu mobilisieren wenns mit dem grösseren Motor völlig ungestresst geht........dass ich da gar noch ein vielfaches davon hätte geht unter nice to have.....

    .


    Nach schräg kommt flach


    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


    .

  • gerade bei grossen Motoren die auf Drehfreudigkeit getrimmt sind....habe ich ein gewisses Drehmoment aber halt alsbald total mühelos auch eine ansehnliche Leistung beisammen......die gerade in meinen Breitengraden völlig für die Füchse ist wegem mahnenden jederzeitigen Staatsfinger an jeder Ecke......darum habe ich die Neo sports ohne bereuen wieder ab gegeben....

    .


    Nach schräg kommt flach


    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


    .

  • Alles über 40 PS beim Motorrad und 90 PS beim Auto sind natürlich eh für die Füchse und legal in EU außer auf deutschen Autobahnen nicht ausfahrbar. Deswegen bin ich auf der Seite von Andreas1:Ich kam heute bei nicht unflotter Landstraßenfahrt kaum mal über 4000 U/min hinaus. Ich Daraus ziehe ich den Schluss, dass man kaum mehr als 45-50 PS abrufen muss

    gerade bei grossen Motoren die auf Drehfreudigkeit getrimmt sind....habe ich ein gewisses Drehmoment aber halt alsbald total mühelos auch eine ansehnliche Leistung beisammen......die gerade in meinen Breitengraden völlig für die Füchse ist wegem mahnenden jederzeitigen Staatsfinger an jeder Ecke......darum habe ich die Neo sports ohne bereuen wieder ab gegeben....

    Die CBF kommt erst weg, wenn die Brough Superior in der Garage steht

  • mein Fahrgenuss besteht gerade bei choppern aus Durchzug bzw. Drehmoment bzw. in Kombination mit möglichst wenigen Drehzahlen unterwegs sein zu können....das kommt nur aus Hubraum......nur hat man bei grösseren Motoren halt automatisch auch mehr Galopperchen im Stall...


    Ja, die Drehmomentkurve ist wichtig zum Cruisen. Meine 1100er Shadow kann das gut. Auf die maximalen PS/KW komme ich fast nie.


    Genau wie mein Auto. V8, 5,2l Im täglichen Gebrauch ist der Drehzahlmesser fast nie über der 2000U/min Grenze.

  • Hubraum, Leistung, Drehmoment.....alles pillepalle...

    :D

    Es geht um die eigene Einstellung und ums Feeling.

    Meine VT hat 500ccm, 27 PS und 42 Nm.
    Das reicht zum entspannen.

    Auf meiner Hausstrecke reichts auch für auswärtige Sportlerfahrer. :D


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Ja, die Drehmomentkurve ist wichtig zum Cruisen. Meine 1100er Shadow kann das gut. Auf die maximalen PS/KW komme ich fast nie.

    Genau das habe ich sagen wollen.

    Klar, das Drehzahlniveau wäre noch niedriger, wenn man Hubraum draufpackt. Aber mir reicht es so, weniger möchte ich aber auch nicht haben.


    Im Übrigen heißt mehr Hubraum nicht immer auch zwingend mehr Leistung. Schaut man auf die zeitgenössischen VN1500/1600, VS1400, XV1600, u.a., so hatten die alle so um die 60-67 PS. Ich meine da wurde sicher die Sportster 1200 als Benmark angepeilt.

    Die XV1600 habe ich im Rückblick gegen meine jetzige SC23 als recht lahm in Erinnerung, die anderen bin ich nie gefahren.


    Inzwischen hat man ja bei allen Herstellern tüchtig nachgelegt. Sicher wäre es interessant auch mal so eine moderne Harley oder Indian mit satt Leistung in allen Lagen zu bewegen. Ich lasse das aber lieber bleiben um nicht angefixt zu werden :???:

  • jup...ich cruise insofern auch mit vollem Genuss mit meiner Super Cub / monkey durch die .......flache ebene.......Gegend.....( ist alles nur ne Frage des verlangten erwarteten Speedes)

    .


    Nach schräg kommt flach


    Physik ist nur trocken , wenn der Tank leer ist


    .

  • Moin,

    nu ist es soweit, habe auch eine VT750 , Bj2013, mit 10TKm gekauft,

    verkaufe dafür meine V-Strom 650,

    bin alt genug um Chopper zu fahren, Knie schleifen brauche ich so gar nicht,

    passt auch viel besser zum Bike meiner Frau - sie fährt die CMX 500

    Wünsche Euch eine schöne Restsaison