Forza 750

  • War nix der Händler hat Ihn auf der Bühne
    und macht den Karton auf um den Kühlerschutz zu montieren und sieht
    das es ein Schutz für XADV ist . Der passt
    nicht. Jetzt soll geprüft werden ob Givi
    den überhaupt hat.
    Man lernt nie aus!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Der vom ADV hat 2 Ausparungen und der
    für den Forza darf nur eine Aussparung
    haben wurde mir gesagt. Bin mal gespannt
    wie sich das löst. Ist mein Honda Händler
    welcher auch einen Vertrag oder ein Konto
    bei Givi hat.



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Kann auch sein das bei den Händlern der Forza 750 von der Technikseite auch neu ist. Meiner hat nur einen gehabt den ich
    gekauft habe. Jetzt hat er keinen mehr
    und bekommt dieses Jahr auch keinen mehr



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Wie ich im Beitrag #634 schon erwähnte ist der Vorderradkotflügel zu kurz. Ich bin vorher schon auf nasser Straße gefahren, habe aber das nicht so bemerkt. Als ich aber auf nasse und verschmutzte Baustellenbereiche gekommen bin wurde dieser Mangel deutlicher. Die Verschmutzung an der Verkleidung ist das Wenigste, aber Auspuff, Ventildeckel und auch der untere Bereich des Kühlers werden hier in Mitleidenschaft gebracht. Wie hartnäckig festgebrannter Schmutz sein kann ist jedem Biker bekannt.

    Deshalb habe ich mich entschieden die Kotflügelverlängerung aus dem Sortiment von Louis zu montieren (Art.Nr.: 10011468) Preis 27,99 €

    Der mitgelieferte Montage-Kit habe ich aus mangelnder Überzeugung nicht angewandt. Es empfiehlt sich zur leichteren Zugänglichkeit und Montage den Kotflügel abzubauen (4 Schrauben). Nach der ersten Anprobe war es mir doch zu viel des Guten, ich habe die Verlängerung um 35mm eingekürzt, die effektiver Verlängerung beträgt jetzt 100mm.

    Anbei einige Bilder vom Um.-bzw. Anbau. Befestigungsmaterial Alu-Blindnieten 4x10mm, 4mm Edelstahl-Unterlegscheiben.

    Honda_Bodystyle1.jpgHonda_Bodystyle2.jpg

  • Wenn nicht gekürzt worden wäre, hätte es
    Probleme mit dem Drehbereich gegeben?
    Ansonsten gut gemacht!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

    Nein, keine Einschränkungen beim Einlenken, aber die Optik war halt der Grund warum ich es kürzer gemacht habe.

  • Alle Jahre wieder....

    Heute habe ich die Forza 750 in den Winterschlaf gesetzt. Hier einige Tipps von mir um nicht am nächsten Frühling unangenehme Überraschungen zu erleben.

    Als erstes muss ich sagen meine Forza steht geschützt in einer Garage.

    1. Benzinstabilisator in den Tank gekippt, danach noch eine Runde gefahren, damit das Zeug auch in die Einspritzdüsen gelangt.

    2. Gründliche Reinigung des Rollers und Kette geschmiert.

    3. Batterie ausgebaut und an ein Frischhaltegerät angeklemmt. (Tipp etwas unter die Sitzbank legen, damit ein ungewolltes Einrasten der Sitzbank verhindert wird, um nicht dann später mit dem Schlüssel herum gefummelt werden muss.

    4. Vorderrad entlastet.

    5. Erst ein paar Tage später das Motorrad abdecken, damit eine Restfeuchtigkeit vom Waschen noch abtrocknen kann.


    Falls ich im Winter eine mir zusagendes Kühlergitter oder Hinterradabdeckung finde und dann auch montieren werde. teile ich das hier in Wort und Bild mit.

  • Sofern der Winter nicht extrem wird, sondern eher mild wie in den letzten Jahren hier in der Mitte Deutschland,
    fahre ich das ein oder andere mal raus.
    Insofern gibt es bei mir nicht so lange
    Standzeiten. Selbst wenn es 4 oder 6
    Wochen sind steht er in der Garage.
    Allerdings immer voll getankt mit E 5,
    so entgehen keine Ablagerungen. E10
    soll bei längeren Verbleib aggressiv sein
    und Leitungen anfressen.
    Zusätzlich kommt bei längeren Standzeiten
    das Ctek Ladegerät an das unterm Sitz
    frei liegende Adapterkabel. (ohne Batterie
    Ausbau)
    Mach ich so seit Jahren und hab keine
    Negativerfahrung damit!



    Gesendet von iPhone mit Tapatalk

  • Allerdings immer voll getankt mit E 5,
    so entgehen keine Ablagerungen. E10
    soll bei längeren Verbleib aggressiv sein
    und Leitungen anfressen.

    Nöö, nicht bei Standzeiten von ein paar Monaten. Natürlich jeder wie er meint :)-

    Wie nennt man Menschen die Montags gute Laune haben? Rentner:D

  • Der Tank ist voll. Ich verwende schon seit Jahren Bezinstabilisator von Liqui Moly. Warum? Weil heutzutage das Benzin zu viele Bioanteile enthält und das mit der Zeit "ausflockt".

    Ja, das kann die Vergaser bzw. Einspritzdüsen ordentlich "versiffen", das habe ich bei anderen Motorräder schon erlebt. Viele Motorradexperten empfehlen das auch zu machen.

    Ich stelle die Vorderradgabel auf einen Montageständer, damit das Vorderrad keinen Bodenkontakt hat, somit wird eine etwaige Flachstelle verhindert, das ist zwar nicht unbedingt notwendig.

    E5 Benzin enthält 5% Bioethanol, bei E10 sind es 10%. E10 ist bei neuen Fahrzeugen kein Problem mehr, Vorsicht ist jedenfalls bei Oldtimer geboten, unbedingt Vergaser und Benzinleitungen entleeren.