Der neue NSC Vision 110 Modell 2021

  • Luftkühlung und Halogenlicht fordern ihren Tribut in Form eines Exklusivaufschlags.


    Dass der unschöne Mode trotzdem etwas teurer bleibt liegt einzig und allein an der höheren Motorleistung.

    Auch der hochwertige analoge Tachometer rechtfertigt einen hohen Preis!:)-

  • Gegen digitale Tachos hab ich nichts einzuwenden. Ich bevorzuge lediglich analoge Runddrehzahlmesser, aber auch nur bei stufengetriebenen Fahrzeugen.


    Am wenigsten gefällt mir der neue Trend mit den TFT-Displays. Vorallem wenn dann über das Display ein analoger Rundtachometer/Runddrehzahlmesser ausgegeben wird. Weder Fisch noch Fleisch. TFT passt meiner Meinung nach besser zu Elektrofahrzeugen.

    Ist der Motor kalt, gib ihm Sechseinhalb. Schnell ist der Motor warm und Du kannst vollgas fahr'n.

  • Bei diesem wunderschönen Cockpit können sicherlich nicht nur ich sondern auch noch einige andere Ewiggestrige ins Schwärmen kommen!:w9:

    Stimmt.

    vielleicht gönne ich mir den Vision 110 auch noch.

    Da passt ein analoger Tacho einfach besser - meine Meinung.

    Aber wie bei Allem: "Da scheiden sich die Geiister"


    Grüsse

    Micha

    Eine Honda gefällt mir in jeder Farbe - Hauptsache rot ! :D

  • der Ordnung halber - das obige (O-Ton) "wunderschöne Cockpit" ist nicht vom Vision

    Allerdings auch nicht vom im Europa vertriebenen Mode, denn das Bild zeigt ein ABS-Modell, das leider bei uns (noch) nicht angeboten wird.


    Der Vision hat aber auch seine Vorteile, auch wenn nur 170 Euro günstiger: 20mm höhere Bank und wohl ähnlich flaches Trittbrett, das dürfte zu einer besseren Sitzposition verhelfen können (müsste man am besten testen). Dann die unkompliziertere Technik durch Luftkühlung, der niedrigere Verbrauch nach selber Norm und v.a. das deutliche Mindergewicht sollte helfen, manche zu überzeugen. Gerade Camper (ok, nicht alle) freuen sich über weniger Gewicht, da einfacheres Be- und Entladen und auch die Zuladung ist dort ja oft kritisch. Und auch reine Stadtfahrer dürfte das niedrige Gewicht schon beim Rangieren überzeugen.


    Ebenso wichtig: Der Mode hat 150mm Bodenfreiheit, der Vision 175mm - bei zugleich etwas kürzerem Radstand. Man kann also auch mal nen höheren Bordstein hoch- und runterfahren, wo man beim Mode sehr vorsichtig sein muss oder eben Umwege fahren muss oder braucht auch mal bei nem Feldweg nicht gleich vor Aufsetzern Angst zu haben (wieder Stichwort Camper - zu zweit).


    Der Vision wird seine Käufer wohl weiterhin finden.

  • Allerdings auch nicht vom im Europa vertriebenen Mode, denn das Bild zeigt ein ABS-Modell, das leider bei uns (noch) nicht angeboten wird.

    ändert am "wunderschönen Cockpit" was ?

    die ABS -Lampe wird nicht leuchten - ansonsten ?

  • Allerdings auch nicht vom im Europa vertriebenen Mode, denn das Bild zeigt ein ABS-Modell, das leider bei uns (noch) nicht angeboten wird.

    .....................

    Falls der Mode tatsächlich in asiatischen Ländern mit ABS angeboten wird (das nachfolgende Video scheint dies zu bestätigen) aber in Europa ohne ABS, bin ich wieder einmal tief enttäuscht von der Honda-Modellpolitik!:mad:

  • Falls der Mode tatsächlich in asiatischen Ländern mit ABS angeboten wird aber nicht in Europa, bin ich wieder einmal tief enttäuscht von der Honda-Modellpolitik!

    ja, ABS Version gibt es in Asien neuerdings - wurde hier schon mehrfach thematisiert

    auch mMn unverständlich, dass diese Variante nicht in Europa angeboten wird - > mit Blick nach Italien und in Richtung zum direkten Konkurrenten Piaggio Liberty (inkl ABS) noch unverständlicher - der kostet noch etwas weniger wie der SH Mode 125, hat ABS und verkauft sich blendend + ein vielfaches im Abgleich mit dem SH Mode 125 (ohne ABS)



    aber hier soll es ja eigentlich um den noch viel spartanischeren + voll günstigen + superchicen Wohnmobilroller Vision 110 gehen, der SH Mode ist nur für Mädchen :)-



  • Cockpit: Richtig, nur die ABS-Leuchte sollte den Unterschied machen.

    Hätte ich vielleicht besser mit Smiley kennzeichnen sollen.:D

    Finde ich schick; gut auch, dass der Tacho ggü. den Vormodellen bis 2020 nach oben versetzt wurde (wie beim "großen" SH seit 2017), bringt ihn mehr ins Sichtfeld.


    Btw gab es ABS wohl schon beim alten Mode in Asien, das ist da gar nicht neu, folgend beim Modell 2019, siehe links oben:

    https://images.app.goo.gl/fSJSx3nz7Sx4ciir8


    Die Nachfrage ist bei uns wohl zu gering, so dass Honda - wie auch beim Vision - eben nicht zwei Modelle auf den Markt bringt (mit und ohne ABS) und sich von einem etwas niedrigeren Einstiegspreis wohl mehr verspricht bzw. die Interessenten mit dem Wunsch nach ABS zu PCX, SH und Forza lotst.


    Ach, um mal zum Thema zu kommen (auch wenn B196 gerade abgängig ist, es gibt ja noch einen SH Mode - Faden): Das sollte das neue Vision-Cockpit sein:

    https://images.app.goo.gl/KKGtgDXVDFhJ33xM8

    Wie immer simpel und übersichtlich.

  • Die Nachfrage ist bei uns wohl zu gering, so dass Honda - wie auch beim Vision - eben nicht zwei Modelle auf den Markt bringt (mit und ohne ABS) und sich von einem etwas niedrigeren Einstiegspreis wohl mehr verspricht bzw. die Interessenten mit dem Wunsch nach ABS zu PCX, SH und Forza lotst.

    damit (ohne ABS + billig) ist Honda schon 2014/2015 auf den Bauch gefallen - Standuhr + daher wurde der SH Mode 125 nach 2 Jahren Laufzeit in D eingestellt! Lt hiesigem Honda-Händler auch dem fehlenden ABS geschuldet


    für nen Hunni mehr + ausschließlich mit ABS erhältlich ergäbe auch eine bessere Differenzierung zum mMn überteuerten Vision 110 - > imho 2.500 Euro wäre dem Modell angemessen + entspräche damit auch der üblichen Differenzierung zum SH Mode 125

    https://moto.honda.fr/motorcyc…n-110/specifications.html

  • Ein französischer SH 125 kostet ja auch 3.799 incl. Box - die Preise liegen dort niedriger, in Deutschland sind gerade die Rollerpreise ja eher hoch.


    Das fehlende ABS wird hier (Vision/Mode) wohl auch viele abhalten, die dann eben bspw. nen Liberty vom Piaggiohändler nehmen.

    Folgt man den Aussagen einiger hier, kommen eh viel zu wenige Roller nach Deutschland und es könnten weit mehr verkauft werden. Dann wäre es egtl. egal, ob mit oder ohne ABS. Vielleicht ist aber auch die ABS-Nachfrage bei Einstiegsrollern bei uns höher als in anderen relevanten europäischen Märkten.


    Man muss aber auch feststellen, dass so ein Einkanal-ABS wie auch an meiner Cub auch nicht so eine super Bremse ist. Bei mir geht die Gabel früh quasi auf Block und schon bei nicht ganz ebener Fahrbahn macht die Bremse schon bei halbwegs kräftigem Bremsen ganz schön auf. Hinten gibt es kein ABS. Bei Glätte ist es aber angenehmer, wenn man weiß, dass vorn nichts blockert, aber die öffnende Bremse ist auch nicht immer so pralle. Für den Alltag ist die Honda-Kombibremse ohne ABS sicher auch nicht ganz verkehrt mit seiner guten Dosierbarkeit.


    Vielleicht kommt ja beim nächsten Update ein ABS, um dann wieder was Neues zu bieten.