Der neue NSC Vision 110 Modell 2021

  • ....................

    Das fehlende ABS wird hier (Vision/Mode) wohl auch viele abhalten, die dann eben bspw. nen Liberty vom Piaggiohändler nehmen.

    Folgt man den Aussagen einiger hier, kommen eh viel zu wenige Roller nach Deutschland und es könnten weit mehr verkauft werden. Dann wäre es egtl. egal, ob mit oder ohne ABS. Vielleicht ist aber auch die ABS-Nachfrage bei Einstiegsrollern bei uns höher als in anderen relevanten europäischen Märkten.

    ....................

    Der Piaggio Einstiegsroller Liberty 125 mit Vorderrad-ABS ist 2020 in Deutschland auf Platz 4 mit 1794 Stück, in Spanien ebenfalls auf Platz 4 mit 4267 Stück und in Italien auf Platz 5 mit 5.869 Stück:

    http://statistik.ivm-ev.de/Mar…ewStatistic&StatisticId=4

    https://www.motorradonline.de/…ger-motorrad-mehr-roller/

    https://www.motorradonline.de/…rollermarkt-italien-2020/

    Von diesen Zahlen kann Honda in Europa mit den beiden ABS-losen Einstiegsrollern Vision 110 und SH Mode 125 nur träumen!

  • Statt eines schlechten ABS- Systems, welches die Bremse einfach nur aufmacht ( kenne ich von meiner Harley 1200 Sportster, weshalb sie gleich wieder verkauft wurde, lebensgefährlich) Da bremse ich doch lieber selbst.


    Meine BMW F800 ST bremste hingegen mit 'ABS super, selbst auf Schotterwegen.


    ABS ist eben nicht gleich ABS.


    Scheint aber fast so, als hätte Honda beim neuen Vision 110 ( als auch beim Mode) sogar das CBS "weggespart".

    Gerade dieses System finde ich bei meinem Vision sehr löblich. Links kann man in einer Schrecksekunde ruhig voll reinlangen. Zumindest auf nassem Asphalt blockiert da nix. Die rechte Hand unterstützt dann soweit nötig.


    Musste neulich bei Glatteis nach Hause. Da gab mir das CBS beim sanften Bremsen ein gutes Gefühl.


    Der Tacho der neuen Vision ist auch wirklich schick.

  • Guten Abend,


    Der neue Vision werde ich gewiss kaufen, und genau weil es eher eine "schnellere Mofa" ist,

    und dazu ohne Schnick-schnack. Mit 62 habe Ich keine lust, mich mit irrführende digitale Anzeige usw

    zu kümmern. Ich mag es eher rustikal, wie meine frühere Maschinen waren.

    Ich vermute, Honda weiss das aus den Marketingabteilung....

    Der Super Cub sollte mir auch gut gefällen, aber er kostet Tausend Sache mehr !

    Mit freundlichen Grüsse aus Belgien.

  • Scheint aber fast so, als hätte Honda beim neuen Vision 110 ( als auch beim Mode) sogar das CBS "weggespart".

    Seit 2017 müssen Motorräder ABS haben, bis 125ccm alternativ CBS, lässt sich also nicht mehr ‚wegsparen‘

  • Seit 2017 müssen Motorräder ABS haben, bis 125ccm alternativ CBS, lässt sich also nicht mehr ‚wegsparen‘

    Es findet sich bei der Mode auf der Honda-Seite jedoch kein Hinweis darauf. Bei der Vision ebenso wenig.

    Schon komisch, wo das doch ein Sicherheitsmerkmal ist.


    Mir war so, also ob Roller AB 125 ccm ABS haben müssen, da fiele die Vision raus...und z.B. die Mode wird ja in Asien schon länger kit ABS verkauft. Sie wird dort wohl eher nicht eine Kombi aus ABS und CBS haben. Wenn man sich einen möglichen Kostenvorteil ABS gegenüber CBS vor Augen führt, dann wird dieser eher spärlich ausfallen. Unverständlich daher für mich, warum man die beiden "Billigheimer " Vision und Mode nicht gleich mit ABS ausstattet. Schon der Logistik wegen ( Aufwand in der Produktion).

    Komische Strategie.


    Aber egal. Wenn das ABS nicht anständig ist, dann ist mir ein funktionierendes CBS deutlich lieber.

  • Es findet sich bei der Mode auf der Honda-Seite jedoch kein Hinweis darauf. Bei der Vision ebenso wenig.

    Kommt darauf an, auf welcher Honda-Seite man guckt.

    Ich empfehle immer die Presseseite mit den relevanten Daten, entweder englisch oder deutsch (Schweiz oder Österreich, Deutschland nicht barrierefrei).

    Vision 110:

    https://hondanews.eu/ch/de/mot…013/honda-vision-110-2021

    SH 125 Mode:

    https://hondanews.eu/ch/de/mot…60/21ym-honda-sh-mode-125


    Da ist viel mehr Info als auf Honda.de. Auch Ralfr postet immer wieder diese Links, da kann man sich wirklich gut informieren.


    Jedes Kraftrad über 50ccm muss ABS haben, bei Leichtkrafträdern kann alternativ (oder natürlich überall auch zusätzlich) ein kombiniertes Bremssystem verbaut werden.

    Im Bürokratie-europäisch:

  • Wo ich gerade in dieses Amtsblatt gucke, Artikel 79:


    Bis Ende letzten Jahres musste der Kommission ein Bericht zugegangen sein, nachdem die Pflichtausstattung mit ABS für Leichtkrafträder geprüft wurde.

    Diese entscheidet ggw., ob und wenn ja, ab wann ABS zur Pflicht wird.


    Ich denke, das wird kommen, dauert aber noch.

  • Es ist für mich ein krasser Anachronismus den neuen Euro5-Mode einerseits mit LED Beleuchtung und Smart-Key aber andererseits ohne ABS-Bremse auszustatten!

  • Halbliter



    Vielen Dank für die Links, nun bin ich beruhigter. Schade, dass auf der deutschen Honda- Seite lieber 3 Zeilen mehr Werbe-Geschwafel steht als so etwas in den technischen Daten zu erwähnen


    Ohne CBS wären beide, also Mode 125 und Vision 110 für mich raus.


    Schade beim 110er , dass das Tankvolumen nochmals um 0,6 Liter geschrumpft ist.


    Also bei mir wird es entweder ein gebrauchter SH150 oder ein 125 Mode werden.


    Der preisliche Unterschied zwischen Vision und Mode ist einfach zu gering, um auf 2 PS und 3Nm bei nur 0,2 Litern Mehrverbrauch zu verzichten.


    schuetze347


    Ich könnte sowohl auf LED als auch auf Smart-Key verzichten. Und ebenso auf ein ABS, welches im Bedarfsfall nicht wirklich regelt, sondern die Bremse einfach aufmacht.


    Schade, dass man keinen ABS- Test der Honda- Roller auf wenig griffigem Untergrund findet. Wäre doch interessant, wie gut das System eigentlich funktioniert und wie schnell es nachregelt.

  • Wo ich gerade in dieses Amtsblatt gucke, Artikel 79:


    Bis Ende letzten Jahres

    Sorry, Ende vorletzten Jahres natürlich. 2019.


    Auch ein Single-ABS regelt natürlich, da hätte ich bei Honda keine Sorge. Nur in Verbindung mit einfachsten Gabeln wie bei der Super Cub (26er Standrohre, nur eine Gabelbrücke) wird es schwierig. Das ABS kann dann seine Stärken nicht ganz ausspielen. Blockieren tut dann aber immer noch nix, kurze Bremswege kann man aber mitunter knicken.

    Im Alltag ist das aber vollkommen okay auf der Cub.

  • Es ist für mich ein krasser Anachronismus den neuen Euro5-Mode einerseits mit LED Beleuchtung und Smart-Key aber andererseits ohne ABS-Bremse auszustatten!

    Das hat mit Anachronismus nichts zu tun. Das ist Marktwirtschaft mit stellenweisem Eingriff des Staates, simpelstes Prinzip von Angebot und Nachfrage unter Einfluß von Störgrößen. Es wird einerseits, unter Ausnützung aller möglichen Schlupflöcher, nur das Allernötigste angeboten, was der Gesetzgeber unbedingt verlangt und darüberhinaus etwas das mit dem geringstmöglichen Aufwand Kaufanreize, bspw durch Alleinstellungemarkmale schafft.
    Ein Großserienhersteller bedient die Masse. Der einzelne Kunde mag sich wundern oder gar ärgern, aber die große Masse beweist tagtäglich wie doof sie ist.

  • ..................
    Ein Großserienhersteller bedient die Masse. Der einzelne Kunde mag sich wundern oder gar ärgern, aber die große Masse beweist tagtäglich wie doof sie ist.

    In Europa hat sich die große Masse nicht für doof verkaufen lassen: Der SH 125 Mode ohne ABS verkauft sich bislang miserabel, im Gegensatz dazu der Piaggio Liberty 125 mit Vorderrad-ABS hervorragend! Die Marktwirtschaft hat in diesem Fall gut funktioniert und deshalb wird imho auch der neue Euro-5 SH 125 Mode ohne ABS in Deutschland eine Bauchlandung erleben!

  • Der SH 125 Mode wurde doch in den letzten Jahren hierzulande gar nicht angeboten.


    Ich würde da erst einmal abwarten.

    Sicherlich ist der Medley mit seinem großen Helmfach, seinen prestigeträchtig ausgewiesenen 15 PS und ABS ein Renner.

    Aber er ist, wie auch der SH 125, mal eben mehr als einen schlanken 1000er teurer als ein Mode 125.

    Das ist in dem Segment der häufig nur innerstädtisch genutzten Pendlerfahrzeuge schon mal eine Menge Holz.


    Vision und Mode 125 bedienen da eher die typischen Kunden der Liberty-Fraktion: günstig im Kauf und Unterhalt, funktional...vernunftorientiert.

    Da ist das ABS natürlich ein wirklich starkes Argument im Vertrieb bei ähnlichem Preisniveau.


    ( Ich persönlich mag den Liberty allerdings optisch nicht leiden, ABS hin oder her. Und der dort verbaute iGet-Motor ist nicht meins. Auch halte ich nicht viel von der Piaggio-Qualität, gerade im Schlechtwetter-Betrieb, empfinde gerade das CBS als sehr angenehm im Alltag, bin mittlerweile überzeugter "Linksbremser".

    Und zumindest der Mode 125 hat mehr Drehmoment bei niedrigeren Drehzahlen, wird also spürbar besser aus dem Quark kommen bei moderateren Drehzahlen, also einfach entspannter fahren. Und ist halt eine Honda...)

  • Wenn ich die Beleuchtung von der 125er inno mit dem Led vom SH300 vergleiche komme ich zum Schluss, dass ich lieber das Led Licht hätte als ABS. Wenn der Mode ähnlich wie die CB 125 F mit Kampfpreisen unterwegs ist, könnte es schon sein, das ABS der Rendite wegen eingespart wurde. Aber was weis ich schon davon. Schön, wenn gelegentlich mal was Günstiges von Honda zu haben ist. Auch wenn ich nicht darauf gewartet habe.

    Einmal editiert, zuletzt von Brämerli ()

  • In Europa hat sich die große Masse nicht für doof verkaufen lassen: Der SH 125 Mode ohne ABS verkauft sich bislang miserabel, im Gegensatz dazu der Piaggio Liberty 125 mit Vorderrad-ABS hervorragend! Die Marktwirtschaft hat in diesem Fall gut funktioniert und deshalb wird imho auch der neue Euro-5 SH 125 Mode ohne ABS in Deutschland eine Bauchlandung erleben!

    grundsätzlich hast du wohl recht - miserabel bei über 1.600 Stück jährlich -nur in Italien- ist mMn zu drastisch in die Formulierung, zumal Honda viele Modelle anbietet -> PCX + SH`s + Forza + SH Mode 125 + Vision 110


    entsprechend verteilen sich auch die Verkaufszahlen + jedes Land in Europa hat da so seine ganz eigenen Vorlieben


    ich denke aber auch, dass Honda hier aus unerfindlichen Gründen Potential verschenkt

    der Vision als Basis- / Billigmodell und reduziert aufs unbedingt Notwendige genügt für Europa ?