Winterfahrer Treff im Honda Board

  • Eben. Der Kühler kann ja gar nicht warm werden

  • Zudem gibt ein stark zerklüfteter Motor mit relativ geringer leistung auch stärker thermische strahlungsimmissionen ab als einer mit höherer Leistung in plastikverkleidung oder ein solcher, dessen relative Oberfläche ingesgesamt kleiner ist weil er vielleicht nur einen zylinder hat oder ne ganze Bank, die vom oberflächenflächenverhältnis auch kleiner ist.

  • Die 125er Rebel ist, bis auf die Reifenauswahl, perfekt für den Winter. Bin sie gern gefahren

  • @ Wichtel

    Glaube auch, dass es daran liegt.

    Der VT-Motor ist zwar wassergekühlt, aber der Optik wegen mit

    Motorkühlrippen ausgestattet wie ein Zweitakter.

    Im Sommer praktisch, aber bei geringen Temperaturen eben zu viel Wärmeabgabe.

    Servus und Gut Pfad
    Mickey

  • Zudem bringst du rein rechnerisch mit ~ 5 Litern Verbrauch eine reine wärmeenergiemenge von um die 8.5 kW pro Liter ins Spiel. Welche triebwerksinduzierte leistung daraus erzielt wird ist ja auch noch ein anderer Faktor. Bestimmt laufen mopeten mit ähnlichen Motorkonzepten, aber auch deutlich mehr effektiver abgegeber Leistung wie z.b. transalptraum (auch verrippt), Deauville oder ntv thermisch wärmer.

  • Also meine Transe lief auch nicht wärmer als meine VT... :gruebelx:
    Hatte/habe an beiden eine Öltemperaturmessung...


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Aber vom Kühlmittel her wurde sie doch sicher etwas schneller warm, oder? Effizientere Ausnutzung des kraftstoffs durch grössere abgegebene Leistung bei annähernd gleichen kraftstoffverbrauch heisst ja auch prozentual grössere Belastung der Baugruppen, höhere innere reibung, etc? Wobei die reine leistungsangabe in PS ja nur einen Zustand beschreibt, bei dessen Drehzahl das größte drehmoment erzeugt wird.

  • @Wichtel

    In Deinem Beitrag #50 bringst durchaus eine Überlegung ins Spiel.

    Bei meinem Schnittverbrauch von 4Liter/100 Km

    (über viele Jahre bei allen Bedingungen gerechnet)

    würde ja in dieser Hinsicht die Wärmebilanz noch schlechter aussehen.

    Deine 8.5 KW pro Liter könnte aber will ich nicht nachvollziehen.


    Dein übertheoretischer Beitrag #52 schießt für mich aber dann doch übers Ziel hinaus.

    Noch dazu wo er viele Unrichtigkeiten und Zusammenhangloses enthält


    Glaube, dass das Temperatur-Thema fürs erste erledigt ist.

    Servus und Gut Pfad
    Mickey

  • Ich denke, das ist der falsche Weg. Auch wenn augenscheinlich der selbe Motor, mit unterschiedlicher Leistung, so sind sie doch verschieden. Teste Mal den Thermostat. Und dein Anzeigeinstrument.

  • Aber darüber hinaus sehr. Wasser oben warm. Öl unten eisekalt. Öl ideal um 100 Grad. Wenn ich dauerhaft bei 80 wassertemperatur rum bleibe, braucht das Öl überproportional lange um schneller warm zu werden.

    hab ich bei der NX250 auch festgestellt. Hab allerdings daraus keine Konsequenzen gezogen (ausser, das ich nun Motul 5W40 benutze ... und wieder den geschlossenen, originalen Motorschutz. Dieser hat wie sonst bei Enduros üblich keinerlei Lüftungslöcher - wohl weil Honda um die Problematik des kühlen Öls wußte), schließlich kann ich nicht stundenlang rumzuckeln, bis das Öl endlich mal 80C° erreicht.


    Weil die NX250 noch einen vorsintflutlichen Schieber Vergaser mit Beschleunigerpumpe hat kann man letzteren für den Start bei niedrigen Temperaturen nutzen https://www.youtube.com/watch?v=ZVHDjs0A8SM


    NX250 7dez2020.jpg

  • Aber vom Kühlmittel her wurde sie doch sicher etwas schneller warm, oder?

    Nö. Bei ähnlichen Aussentemperaturen war immer die gleiche Strecke (+-3 Kilometer je nach Verkehrsdichte) nötig
    um das Wasser auf die gleiche Temperatur zu bringen.
    Das Öl wurde bei der Transalp 2-3 Kilometer früher warm, das liegt aber eher daran dass die Transalp weniger
    Ölfüllmenge hat als die VT. Der Wasserkreislauf ist gleich groß.
    Der Motor ist bei beiden ja fast identisch...


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Ich hab mal kurt feucht durchgewischt....
    Bitte keine gegenseitigen anfeindungen...

    Es geht hier nur um den Gedankenaustausch zum Thema Mopped fahren im Winter...


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png

  • Ist "Winter" eigentlich schon näher definiert worden?

    Eben habe ich hier noch einen Motorradfahrer losfahren sehen,

    aber ich würde das Wetter hier auch nicht als Winter bezeichnen.


    Wenn ich nicht falsch hingehört habe, hat KÖLN 2020 in der Klimastatistik einen Wärme-Rekordwert eingenommen.


    Insofern hab ich das Gefühl, als Pony mit grossen Pferden pinkeln gehen zu wollen....

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • Winter ist außerhalb der normalen Saison :)



    Wie macht ihr Kaffee warm?

  • Afrikaans : Wir haben hier aktuell -4° (heute morgen warens -11°) und 32cm Schneedecke. :D

    Winter ist, wenn ich wieder grüße... :D


    rebel450 : Das kommt drauf an, wie lange ich plane unterwegs zu sein.
    Ich hab eine 1 Liter Thermoskanne die den :kaffee: 2 Stunden heiß hält und nach 4 Stunden noch
    einigermaßen warmen :kaffee: ausspuckt.


    Für längere Ausritte hab ich eine 12V Kaffeemaschine mit verschließbarem Thermosbecher.
    Der Becher ist so gestaltet, dass er beim einrasten in die Kaffeemaschine das Ventil des
    Kaffeefilters öffnet und erst dann Kaffee in den Becher fließt. :lecker:


    KTM Adventure 1190 R 658153_5.png