Die Unschuld vom Lande..ich fahre bald Honda SH125i

  • Das ist ja wie die Werksangabe. Eigentlich braucht man real doch immer mehr.

    Bei meinem Vision 110 von 2019 stimmen die Werksangaben. Der Motor hat ja dieselben spritsparenden Features, die bei den ganzen neuen Honda-Rollern verbaut werden. Ich habe ihn den ganzen Sommer über, meist in Kurzstreckenbetrieb (aber das Motörchen ist ja im Nu warm) und bei ausgeschalteter Start/Stop-Automatik (die macht keinen Unterschied im Verbrauch) mit weniger als zwei Liter auf 100 Kilometer Verbrauch gefahren.

    Zum Vergleich: der Roller dürfte mit mir drauf und Gepäck oder Einkäufen um 210 Kilogramm wiegen.

    Schade, daß der Verbrauch in der Kostenrechnung, in Grenzen, das Unwichtigste ist ... ich fahre den Roller nicht für einen Pizzadienst oder täglich zur Arbeit. Die 2lt. auf hundert versöhnen aber mit dem Micker-Tank. Trotz fünf Liter Inhalt (Vergleich mit meiner 125er Roadwin: 15 Liter) brauche ich erst bei über 200 Kilometern zu tanken.

  • Sven 1976...wenn du ein 60 kmh-Fahrer bist kommst mit 2.00 Liter aus (mit dem vorgeschriebenen Motoröl)...und wenn es noch genauer sein soll...füllt dir dein Händler ein Motoröl mit 10w50 Ma/Ma2 ein, dann sind es ca. 0,2 Liter mehr auf 100 km. So war es zumindest bei mir...und schau mal bei autoscout24 rein, da siehst du die Laufleistungen, du machst bei diesem Roller nichts falsch...nimm ihn ...

    Christian

  • mein 2020er SH125 braucht bei mir innerstädtisch normal gefahren 2,5-2,6l/100km


    Meine Schwester fährt den mit 2,2-2,3l/100km.


    Die Werksangaben sind also sehr realitätsnah.

  • Wie viel mehr verantwortest du mit der rechten Hand. Forsch gefahren nimmt mein SH 125 im Moment 2,8 Liter, der SH soll ca. 0,3 mehr brauchen, also dann um die 3 Liter.


    Wenn du ne ruhige Hand hast, kannst du bestimmt mit 2,5 auskommen.

    Laut Honda Webseite sind sowohl der 125er als auch der 150er mit 2,2 Liter angegeben. Aber da steht auch das es hinten nur 1 Federbein gibt. Also was da nun alles stimmt und was nicht ist nicht sicher.

  • Das eine Federbein kann ja auch ein Vorteil sein. Es wird ja vermutlich auf der Varioseite sein, folglich ein Teil weniger lösen beim Reifenwechsel, ev. kommen 3.-Anbieter (bessere Federung) Federungen auch günstiger wenn die Teile dann auch mal auf dem Markt sind.


    Hat man denn schon mal ein Bild mit dem einen Federbein gefunden? Ich nicht.

  • Ich sehe auch nur Bilder mit 2 Federbeinen. Die Angaben mit 1 Federbein steht im Prospekt den man bei Honda runterladen kann.

  • Ich sehe auch nur Bilder mit 2 Federbeinen. Die Angaben mit 1 Federbein steht im Prospekt den man bei Honda runterladen kann.

    dann gehen wir mal davon aus, dass dort ein fehler gemacht wurde. du wirst es ja bald sehen.

  • Sven1976 : Ich kann die Angabe bestätigen, siehe ein Beitrag über deinem


    Was die Federbeine angeht: Mein 2020er 125er haft leibhaftig 2 Federbeine, ich kann mir absolut nicht vorstellen, warum der 150er anders sein sollte.

  • Laut Honda Webseite sind sowohl der 125er als auch der 150er mit 2,2 Liter angegeben. Aber da steht auch das es hinten nur 1 Federbein gibt. Also was da nun alles stimmt und was nicht ist nicht sicher.

    Bin jetzt 2 Tage mit genullter Verbrauchsanzeige zur Arbeit gefahren: 2,3 Liter im Schnitt.


    Die 150er kann bei "normaler Fahrt" mit nicht allzu viel Vollgas ähnlich liegen, hat zwar mehr Hubraum, muss aber nicht so gedreht werden.


    Lustig, dass die SH 125 exakt auf dem Niveau der Vision liegt, wenn man deren Geschwindigkeiten fährt...



    PS Die SH ohne Mode hat immer 2 Federbeine!

  • Die SH 125 hat ja einen wassergekühlten Motor und die Vision luftgekühlt. Daher ist es möglich das die SH effizienter läuft und darum nicht mehr verbraucht.

  • Die SH125 reicht um fette Chopper zu überholen Es ist bei Minute 12 ca,