Wie lange halten die hinteren Bremsklötze

  • Hallo zusammen,


    ich habe eine Frage zu den hinteren Bremsklötzen vom SH300: wie lange halten die im Durchschnitt ? Ich habe heute schon wieder nach nur 8.000 km die Klötze dringend wechseln müssen, sie waren völlig runter (die vorigen haben auch nur 9.000 km gehalten). Dazu muß ich sagen, ich bin 65 Jahre alt und fahre nicht übetrieben sportlich, vermeide auch Vollbremsungen. So gringe Laufleistungen habe ich bisher noch nie erlebt, daher würden mich Eure Erfahrungen interessieren.


    Gruß

    Holger

  • Hallo Holger

    Die Beläge bei meinem SH300 haben immer um die 10000km gehalten. Egal ob Original oder Zubehör. Die letzten Jahre habe ich Klötze von EBC genommen.

    Hast du schon mal Sinterbeläge probiert? Die von EBC gehen eigentlich sehr schonend mit den Bremsscheiben um.

    Gruß
    Norbert


    Ob der Tacho richtig geht, weißt du wenn das Licht angeht. :007:

  • Hallo Norbert,

    Deine 10.000 km passen ja ungefähr zu meinen Werten,

    Ich nehme auch ausschließlich EBC-Klötze, Sinterbeläge will ich nicht nehmen, diese sollen für die Scheiben nicht gut sein. Dann wechsle ich lieber häufiger.


    Gruß

    Holger

  • Wenn CBS das System ist, daß beim Bremsen mit der Hinterradbremse die vordere Bremse mit beaufschlagt wird, dann habe ich CBS


    Holger

  • Bremsbeläge:

    Es gibt kurze Nutzungsdauer bei:


    -Stadtverkehr (Ampel zu Ampel etc.)

    - schwerer Fahrer/ Fahrzeug

    / viel Gewicht bei Transporten (?)

    - viele Berge fahren (bergab)


    und längere Nutzungsdauer bei:


    - über Land Verkehr mit langen

    Landstraßen ohne zu Bremsen

    - Fliegengewicht (Fahrer/kein Gepäck)

    - Bremse sitzt nicht fest

    (Bremse lässt nach dem

    Bremsen das Rad wieder

    frei laufen)

    - vorausschauend fahren

    (Vorher Gas wegnehmen

    und so: weniger Bremsen)


    Es kann aber auch an den

    Bremsklötzen liegen,

    das manche schneller

    runter sind (Material).

  • Hallo zusammen.

    Was macht ihr denn mit euren Schleudern?

    Bei meiner SH 300 NF05 hielten die ersten Bremsbeläge über 63.000 km.

    Ich fahre ab und an auch Mal nen heißen Reifen, sonst immer vorausschauend.

    In der Regel muss ich sehr wenig bremsen, auch im Stadtverkehr.


    Im März oder April wieder zum TÜV mit über 108.000 km.

    Mal schauen was der zum Zustand der Technik zu sagen hat.


    Übrigens fahre ich überwiegend im Schwarzwald.

    Auch am Berg muss ich bei moderater Fahrweise wenig Bremsen.

  • nepamucke

    Keine Ahnung, wie du das hinbekommst. Wie sehen denn deine Schuhsohlen aus? :groel:
    Mit meinem jetzigen Roller, Kymco Xciting 400, habe ich ca. 25000km runter, da ist an den Klötzen noch nicht viel runter.

    Meine Fahrweise ist die gleiche, wie früher mit meinem SH300.

    Gruß
    Norbert


    Ob der Tacho richtig geht, weißt du wenn das Licht angeht. :007:

  • Der fährt doch nur Langstrecken, segelt ja praktisch so dahin :D . Da gibts doch gar keine Chance die Bremsen zu benutzen :D

    So ein derber Stadtheizer wie ich braucht auch mindestens alle 20tkm Neue ...

    Theorie ist, wenn man alles weiß, aber nichts funktioniert. Praxis ist, wenn alles funktioniert, aber keiner weiß warum.
    Schlimm wird es dann, wenn Theorie und Praxis sich vereinen: Nichts funktioniert, und keiner weiß warum.

  • Und Klötze hinten von EBC kosten auch nur 10-15.-€ der Satz....


    Wenn drunten, dann halt Neue rein...

    Bremsflüssigkeitwechslen bei der Gelegenheit ist dann auch nur ein Aufwasch...



    Grüßle


    cs200peter

    Roller fahr´n, dat is so als wennte fliechst...:007:

  • [Keine Ahnung, wie du das hinbekommst. Wie sehen denn deine Schuhsohlen aus? :groel:
    Mit meinem jetzigen Roller, Kymco Xciting 400, habe ich ca. 25000km runter, da ist an den Klötzen noch nicht viel runter.

    Meine Fahrweise ist die gleiche, wie früher mit meinem SH300.

    mein SH 300 hatte beim Verkauf (nach rd 35.000 km) auch noch die ersten Beläge drauf + die Reifen hielten über 20.000 km


    es ist vermutlich so wie von chefffe beschrieben -> meine Fahrstrecke war nahezu ausschließlich Langstrecke (Landstraße / Autobahn) und insofern musste eher selten die Bremse genutzt werden

  • Mein SH 300i NF05 hat nach rund 35.000 km das erste Mal hinten und vorne neue Bremsen bekommen. Hinten waren sie fast bis aufs Metall runter, vorne hatten sie noch etwas mehr, da die Dinger aber nicht die Welt kosten und ich eh dabei war ...

  • nepamucke

    Keine Ahnung, wie du das hinbekommst. Wie sehen denn deine Schuhsohlen aus? :groel:
    Mit meinem jetzigen Roller, Kymco Xciting 400, habe ich ca. 25000km runter, da ist an den Klötzen noch nicht viel runter.

    Meine Fahrweise ist die gleiche, wie früher mit meinem SH300.

    Hallo Norbert,


    gehört nicht hier rein, aber wie ist denn der Kymco im Vergleich zum SH?


    Du bist ja viel unterwegs, ist der problemlos wie der Honda auch?


    Würde mich mal interessieren.


    Ciao

    Alex

    Honda SH - irgendwann kriegen wir euch alle :D

  • Hey Alex

    Ich glaube nicht, das man den Kymco mit dem SH vergleichen kann. Der ist eher ein Sporttourer, wie man beim Motorrad sagen würde. Schwerer ist er auch, er wiegt gut 220kg, die merke ich beim fahren aber nicht, nur wenn ich ihn rückwärts in die Garage schiebe. Leistungsmäßig ist der Kymco top, der geht flott ums Eck für seine Größe.

    Minuspunkte zu Honda: Sehr kurze Inspektionsinteralle (5000km), sehr geringe Zuladung (163kg, was ich aber ignoriere), die Verarbeitung ist nicht schlecht, reicht aber nicht an Honda ran.

    Gruß
    Norbert


    Ob der Tacho richtig geht, weißt du wenn das Licht angeht. :007: