Welche Protektoren sind nützlich?

  • Hallo zusammen,


    ich habe mir am Wochenende mein erstes Motorrad gekauft, eine schöne CBF600 mit EZ 2008. Aus Angst habe ich natürlich direkt Sturzbügel für den Motor von SW Motech gekauft, was ist noch so sinnvoll? Für die PC43 gibt es ja komplette Sets hinten auch für den Auspuff etc (Fahrschulmotorrad ^^), aber das scheint mir fast zuviel. Machen solche Achsprotektoren für vorne Sinn? (https://www.ctc-bikeparts.de/L…A-CBF600-N-S-PC43-ab-2008)


    Oder Lever Guards?


    Bitte um Erfahrungswerte, und ja ich habe mir schon fast alle Themen hierzu durchgelesen :)

  • Protektoren?

    Gute Protektoren an Hüfte, Knie, Schienbein, Knöchel, Schulter, Rücken, Ellenbogen, Rücken, sind wichtiger. Damit meine ich nicht die Billigschaumstoff, die oft serienmäßig verbaut sind.


    An der CBF haben wir nix dran.

    Da sollen die SW Teile reichen.


    .. und :welcome: on Board und viel Spaß hier


    Viele Grüße aus der Pfalz

    Micha

    Mitglied 221 im Bol d'or Club e.V.
    Turtle-Hilfe
    "Monty Burns" made by Terpi :)

  • Servas aus Vorarlberg und willkommen hier.

    Bei dem von Dir geposteten Link stelle Dir bitte mal vor, Dir würde rein hypothetisch bei 50 km/h aus welchen Gründen auch immer der Arsch weggehen... da reißt die M3 oder was das ist mit hoher Wahrscheinlichkeit sofort ab. Solche Teile sind für Umfaller im Stand. Die Sinnhaftigkeit für Dich musst Du selbst beurteilen.


    Sangalaki gebe ich mit seinem Beitrag vollkommen Recht. Und werfe mal vorsichtig den Begriff "Fahrsicherheiztraining" in den Raum, das ist wohl wirkungsvoller gegen Angst. :)


    Bringt, wenn ein guter Instrukktor dabei ist, vermutlich einem Anfänger mehr, als irgendwelche illustren Sturzpads - die das Motorrad schützen, und Dich nicht. Wobei ich deren Sinn auch nicht wirklich abstreiten möchte... müssen aber die richtigen sein und darüber kann man ordentlich streiten.:)


    LzG und immer etwas senkrechter bleiben als die Straße,

    André

    Motorradfahren ist das Schönste, was man angezogen machen kann und nach schräg kommt flach.

  • Nachdem ich zwischenzeitlich eine Vanucci Jacke icl.aller Protektoren und eine Held Hose auch mit allen Protektoren die habe was zusammen etwa 750€ gekostet hat kann ich sagen. Obwohl die Teile schwer sind (was man angezogen aber nicht so merkt) bin ich froh daß ich die Sicherheit habe fals ich mal ungeplant absteige denn nur für diesen Fall braucht man das Zeug. Bin am 15.11.2020 beim abbiegen abgeschmiert und hatte dabei nur meine einfachen Textilklamotten an aber wenigstens mit Knieprotektoren sonst wäre nicht nur die Hose hinn. Und es war keine hohe Geschwindigkeit oder heftiges anziehen im Spiel da die Stelle schon sehr feucht war. Erst nacher gesehen daß da zur Nässe noch Ölbinderreste warscheinlich auch noch etwas Öl da war weshalb die auch gekommen ist als wäre da Glatteis. Obwohl ich da nur mit einer Ordentlichen Prellung von 3 Fingern der linken Hand (habe bis Mitte Januar davon gezehrt) davon gekommen bin werde ich für den Ersatz da auch noch besseres Zeug anschaffen. Das kostet alles Geld aber das ist mir meine Sichrheit wert. Daß das Motorrad von dem schlittern über die Straße aussieht wie Sau und etwa 2500€ Schaden hat (ist aktuell beim Händler und warte auf den Kostenvoranschlag) ist ärgerlich aber nicht mehr !

    Und ja Fahrsicherheitstrainings helfen genau so wie fahren,fahren,fahren. Geht nix über Praxsis und nicht gleich meinen mann hat es voll drauf. Ich habe 2015 meine CB gekauft 2016 ein normales Sicherheitstraining gemacht und 2020 ein Sicherheitstraining für Fortgeschrittene gemacht. Dazu 2020 noch geführte Touren bei denen auch Theorie dabei war genau so wie abwechselndes fahren direkt hinter den Guid was mich jedes Mal weiter gebracht hat. Für dieses Jahr habe ich ein Kurvenintensivtrainig gebucht.

    Wenn ich zurück denke was 2016 noch von Hinten gekommen ist und um wie viel weniger das Heute ist stelle ich fest daß ich mich langsam gesteigert habe. Es ist aber nicht meine Zielsetzung immer schneller zu werden nur entspannter (was eben dazu führt daß man auch schneller wird und damit meine ich nicht die Geschwindigkeit per se). Die welche meinen die Straße ist eine Rennstrecke lasse ich einfach fahren wobei meine Reisegeschwindigkeit auf der LS nicht immer Gesetzeskonform ist.

    Wenn man Angst hat hat man es im Regelfall übertrieben (was das eigen Können anbelangt) aber den Respekt vor der Leistung sollte man nie verlieren egal ob 48 PS (damit habe ich als Späteinsteiger 2013 angefangen) oder 125 PS (was ich Heute habe)

    Grüße Michael


    Wünsche euch daß Ihr immer heile ankommt :dafürx:


    Mein Spaß steht im Vordergrund :wink1:

  • Protektoren? Nach meinen Prioritäten sortiert:
    Am Mensch:
    - Handschuhe. Immer und jederzeit, auch auf Ultrakurzstrecken. Wenns dich jetzt grad wo der Winter vorbei sein sollte, beim Einparken vorm Bäcker legt, dann hast beide Handflächen voll Streumaterial. Das dauert zwei Wochen bis das halbwegs rausgeeitert ist. Bis dahin kannst dir nichtmal selbst den Hintern putzen.
    - Rückenprotektor. Schützt die Wirbelsäule und bewahrt vor einem evtl hohen Querschnitt. Hatte selbst mal einen derben Unfall mit vielen anderen Körperschäden, aber der gebrochene Brustwirbelkörper machte sogar mir Sorgen. Wenn du auf Intensiv liegst und drei Tage lang deine Beine, und alles andere was dir als junger Mensch da unten so wichtig ist, nicht spürst, dann wirst im besten Fall demütig.
    - Ellbgenschützer Sag ich meinen Eishockeyjungs auch immer: Splitterbrüche im Gelenk sind lästig.
    - Deshalb auch was fürs Knie

    An der Maschine:
    - nix besonderes. außer wenns hübsch gemacht ist. Ist nur Warenwert

  • Protektoren am Körper,

    sinnvoll und gut,


    Genauso wie


    - Fahrsicherheitstraining

    - vorausschauende Fahrweise

    - allen anderen Vorfahrt lassen

    (wenn sie drauf bestehen)


    ....denn die Knautschzone

    am Pkw /Lkw ist wesentlich

    größer.


    Jeder Aufprall kann zu

    100% Lebensverkürzung führen.

  • Lever Guards hab ich noch einen Satz übrig von Probrake. Bei Interesse PN.

    Ich hab gute erfahrung mit carbonadi motordeckel schützern, nutze auch achs pads und bei der dumo alu handbügel, hatte damit zu tun das sie gelegentlich bodenkontakt hatte. Da hab ich das setup aufs nakedbike übernommen.

    Plus selbt gebaute Soziusrasten pads, pad tauschen nach nem umfaller ist einfach entspannter wie verkleidung tauschen oder motordeckel.


    Den ersten post liest irgendwie kaum wer? In den klamotten find ich SAS TEC in Kevlarfilz gut.