Gefake Motorad Helme eine Gefahr

  • Hallo Ihr lieben ich grüße euch



    ich möchte euch auf ein Thema hinweisen wo ich durch Zufall drauf gekommen bin.





    Der Sohn von meiner Lebenspartnerin ist 16 geworden hat seinen Klasse M Führerschein und von mir einen guten Helm bekommen aber er gefiel Ihm nicht und der Bursche hat sich einen Arai Helm neu für 72 € gekauft diesen hier. Kam wohl aus China.



    https://www.wish.com/search/motorcyc...&source=search



    Ich habe gegoogelt und dann dieses tolle Video gefunden und Ihm zu überzeugen dieses Stück zu entsorgen





    Nein das ist mein Helm denn kriegst du nicht



    Mal abgesehen vom dem Bengel habt ihr schon Erfahrungen mit Fake Helmen oder was meint ihr dazu?



    Ich hoffe auf eine rege Disskusion






  • Die sich mit solchen Helmen schon mal ordentlich hingeschmissen haben werden bestimmt keinen Erfahrungsbericht mehr schreiben.


    Der Rest tut gut daran den Müll zu entsorgen.


    Meine 5 cent :wink:

    Wie nennt man Menschen die Montags gute Laune haben? Rentner:D

  • Sorry, aber bei "wish" würde ich mir nicht mal einen Zahnstocher bestellen!!!

    Guido us Kölle

  • Naja das es genug gefakte Produkte aus aller Herren Länder gibt ist nichts neues. Bei einer Armbanduhr oder einer Suppentasse (z.B.) würde ich sagen kann man kaufen, sollte man aber lieber lassen. Wer sowas bei einem Sicherheitsrelevanten Produkt (z.B Bremsbeläge, Motorradhelme) kauft, der hat meiner Meinung nach einen Vogel (sorry für den Ausdruck). Und ja ich bin der Meinung wer ein solches Produkt kauft ist immer in der Lage schon beim Betrachten des Interauftritt des Händler dessen Seriösität einschätzen zu können, wenn man sich nicht sofort vom Superduper-Angebotspreis blenden lässt.

  • :wink1:


    In Zeiten globaler Produktionsketten und vielgliedriger Handelsketten kannst Du auch bei einem teuren Helm nicht sicher sein, dass er "echt" ist. Ob der Händler zwei Drittel seines Bestandes teuer einkauft und ein Drittel genau gleich aussehender Helme selber von einer Ramschplattform bezieht, kannst Du nicht sehen. Oder ob der Händler guten Glaubens von einem Großhändler kauft, der zur Verbesserung seiner Marge 'nen Container vom "Alternativlieferanten" bezogen hat, auch nicht (solches wurde z. B. schonmal für Pkw-Bremsscheiben und Bremsklötze nachgewiesen).

    Und ob der billige "Markenhelm" vielleicht tatsächlich aus der gleichen Produktionslinie stammt wie das teure "Original" (zu den bestellten 20.000 Stück schnell noch 5.000 für den Sekundärmarkt zu produzieren kostet nicht viel und lohnt sich selbst bei Ramschpreisen noch), siehst Du dem Helm auch nicht an.


    Die Chancen, beschi$$en zu werden, sind sehr groß - das Vertrauen in die Qualität gekaufter Artikel ist eigentlich irrational.





    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Sag mal, lässt Arai nicht selber inzwischen in China fertigen, oder sonst wo in Asien?

  • Passend dazu:


    Das Problem ist weniger die Produktion in Asien (China kanngute Qualität liefern, kostet aber auch entsprechend), als das der Markt mit Fakes kein bisschen unterbunden wird und findige Händler das ausnutzen.

  • :wink1:


    Auch vor 50 Jahren gab es schon PRolex - die täuschend echte Proletenvariante der Uhren mit dem großen R. Man hat zwar immer wieder einzelne Verkäufer hochgenommen, konnte die Produktion aber nicht unterbinden.

    Die Anzahl der Zollmitarbeiter hat sich seitdem im umgekehrten Verhältnis zur Menge des grenzüberschreitenden Warenhandels entwickelt - das macht es den findigen Händlern natürlich leichter.






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Sag mal, lässt Arai nicht selber inzwischen in China fertigen, oder sonst wo in Asien?

    Fast alles wird in China gefertigt, was aber nicht heisst, dass Produkte, deren Herstellung von Firmen mit gutem Ruf kontrolliert werden, mit "China-Scheisse" zu vergleichen sind.

    vorher: CB360, CB450SC (2), VT500FT, XS650 (3), Virago 750, Intruder 800, XJ600S, Intruder 1400, K75 (5), K100 (5), ZX9R, KLR250, XR650L, DR650SE, Ninja 250, VTR250 (2), CBR150R (3), AX-1, CBR500R, CRF250M, MSX125, Yamaha Nouvo 135 (5), SH 125i, CB500S (2)
    jetzt: SH150i, SH300i

  • In Zeiten globaler Produktionsketten und vielgliedriger Handelsketten kannst Du auch bei einem teuren Helm nicht sicher sein, dass er "echt" ist

    Aha,


    naja wenn das so ist gebe ich für einen top Helm nur noch 9,95 € aus. Hätt ich das nur früher gewußt :wink1:

    Wie nennt man Menschen die Montags gute Laune haben? Rentner:D

  • Hat denn der kleine Gernegroß den Helm nun in der Düssel versenkt oder ist Ihm der Strunz-Effekt bei der Clique wichtiger?


    Bester Spruch, als mein Sohnemann noch Helmberater bei Prolo war:


    "Muss nicht teuer sein. Ist für meine Freundin!"

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]

  • :roll1:

    ... wenn das so ist gebe ich für einen top Helm nur noch 9,95 € aus.

    Dann kannst Du sicher sein, dass er nix taugt. Wenn derselbe Händler Dir für den selben Helm 'nen mittleren dreistelligen Betrag abnimmt, taugt er zwar auch nicht mehr, aber Du fühlst Dich sicherer?

    Beim teuren Helm hast Du zwar 'ne gewisse Chance, aber keine Sicherheit, dass das kein Ramsch-Billig-Plagiat ist. Prüfen kannst Du das nicht.

    Wieviel Dir diese Chance wert ist, darfst Du selber entscheiden ...






    :wavey:

    [SIGPIC][/SIGPIC]
    Meine Maschinen sind alt genug, um selbst zu entscheiden, das macht es manchmal etwas anstrengend, mit ihnen unterwegs zu sein.
    Wenn meine Fähigkeiten nachlassen und ich meine CM 400T nicht mehr fahren kann, dann hole ich mir 'n Motorrad - und wenn's damit nicht mehr geht, 'n Lanz Bulldog.

  • Mein vorheriger Kommentar war ironisch gemeint :)-


    Weil man quasi niemandem trauen kann würde ich einen Helm nur im Fachgeschäft kaufen. Da kann man anprobieren evtl. testen und kann sich sicher sein das der Preis zur Ware passt. Jedenfalls war das meine Erfahrung der letzten 40 Jahre.


    Manchmal hilft auch der gesunde Menschenverstand. Einen guten geprüften Helm eines namhaften Herstellers kann es nicht für lau geben.


    Natürlich ist jeder selbst für seine Birne verantwortlich.

    Wie nennt man Menschen die Montags gute Laune haben? Rentner:D

  • Auch in der "Air Force One" wurden schon gefälschte minderwertige Ersatzteile gefunden - trotz schärfster Sicherheitskontrollen.

    Freundliche Grüße aus Wien
    Karl

  • Dieser Umstand wundert mich nicht im Geringsten.


    Wenn das in Amerika bei staatlichen Einrichtungen so wie in Deutschland läuft,

    MUSS eine Ausschreibung gemacht werden (teils europaweit)

    und gekauft wird dann beim Billigsten.


    Wäre ja auch noch schöner, wenn man die Leute fragen müsste,

    die damit arbeiten sollen!

    Man muss nicht immer schreiben, was man denkt.
    Man muss es aber auch nicht immer für sich behalten. :D
    [SIGPIC][/SIGPIC]