Fuel Friend 2 L

  • Anbei ein Bild, wie ich den Fuel Friend 2 L unter der Sitzbank meine Forza 300 verstaut habe.


    Ich habe ihn im Sommer gekauft und seither immer mit dabei.

    Der Hauptgrund für die Anschaffung war die Sicherheit, dass ich nicht liegenbleibe, wenn der Tank mal mehr runtergefahren ist als vorgesehen.


    Nur eines ist mir aufgefallen: ich habe immer einen leichten Benzingeruch im Staufach, nicht störend, aber wahrnehmbar. Meine Frage an die Nutzer des Fuel Friend: ist das soweit normal?


    Viele Grüße

    Dieter


    20211017_095119.jpg

  • Da gibt es wohl nur zwei Möglichkeiten: Flasche nicht dicht oder beim Füllen gekleckert. Auch wenn es nur ein paar Tropfen sind.

  • Fuel Friend 2 L unter der Sitzbank meine Forza 300 verstaut


    Ich habe ihn im Sommer gekauft und seither immer mit dabe

    ich habe immer einen leichten Benzingeruch im Staufach,

    habe ich vor geraumer Zeit auch mal gemacht (im Topcase) und hatte ebenfalls Benzinausdünstungen - alles im Topcase gelagerte nahm den Geruch auf

    Der Fuel-Friend war dicht und es wurde auch nichts ins Topcase gekleckert - trotzdem roch es


    daher wieder entfernt und eigentlich auch nie gebraucht

  • hatte ebenfalls Benzinausdünstungen

    .. so ist es bei mir auch, es kommt kein Benzin raus, der Fuel Friend ist dicht, aber es hat einen leichtem Benzingeruch.

    Allerdings ist er nicht so stark, dass er mich stört bzw. andere Gegenstände den Geruch annehmen.

    Flasche nicht dicht oder beim Füllen gekleckert.

    .. danke für den Hinweis - ich habe jetzt den Verschluss nachgezogen - er war zwar fest, aber ließ sich noch ein wenig stärker anziehen. Mal schauen, ob der Geruch weniger wird.


    Gruß

    Dieter

  • Meine Fuelfriends, aber alle in dem hellen Material, dünsten alle aus. Wobei der große 2l noch am harmlosesten ist.
    Hab mal eine Füllstandmarkierungen angebracht und beobachtet. Nach drei Monaten hatte der große im Sommer in der Garage 6mm abgenommen. Also ohne Schütteln und sonstige mechanischen Belastungen, die im Fahrbetrieb vorkommen. Deckel war gut angeknallt.

    Der kleine 0,5 war schlimmsten. Der hat mit dem Rüssel nach innen auch sehr empfindliche Dichtungen. Er kommt deshalb nur noch sporadisch bei geplanten Risikofahrten zum Einsatz. Also, wenn im Winter nachts ein Zeil nur knapp erreicht werden könnte und ich Probleme hab die Großen samt separaten Rüssel gut zugänglich unterzubringen.

  • Meine 2 Fuel Friends 1L + 2L dünsten auch aus. Ein 3L Kanister von Hühnersdorf ist dagegen dicht. Den gibt bei Hornbach zu einem Bruchteil des Preises der kleinen.

    Gute Fahrt

  • Ich habe 2 von den 2L Fuelfriends und 1x 1,5L Kanisterchen.

    Allerdings sind

    in einem 1,9L Diesel

    in einem weiteren 1,8L Benzin

    und im kleineren 1,3L Benzin.

    Da sich der Diesel nicht so ausdehnt, benutze ich knapp die vollständige Kapazität. Der Kanister ist aber natürlich in einem der Autos.

    Der kleine Kanister ist im anderen Auto. Dabei fallen mir natürlich auch durch das größere Kofferraumvolumen Gerüche nicht auf. Benzin würde ich nicht bis zum Anschlag auffüllen. Für mich gehts nur darum, mit dem Auto bis zur nächsten Tankstelle zu kommen seitdem ich mal sonntags in einem kleinen Ort tanken wollte und beide Tankstellen sonntags geschlossen waren.

    Den zweiten 'großen' 2L-Kanister wollte ich eigentlich gelegentlich mit der zukünftigen Forza mitnehmen wenn ich denke, daß es knapp werden könnte.

  • Meine Tankuhr ist ungenau, die Verbrauchsanzeige dagegen recht präzise; anhand der Tankgröße, genaues volltanken und meiner Erfahrung kann ich die Reichweite gut einschätzen. Dabei lass' ich noch 1 -1,5 Liter Spielraum (von 11,5).

    Das ist natürlich schwierig bei einem 5-Liter-Tank.


    Das hat die letzten 40.000 km mit dem Roller und ~1.000.000 km mit dem Auto gut funktioniert.

    Zudem bin als Ruhrpottler eigentlich immer innerhalb der Zivilisation, oder max. 20 km von dieser entfernt unterwegs, bin im ADAC und habe ein Smartphone dabei.


    Passt scho'

    Vuk

  • ich hab auch einen im rucksack bei enduroausflügen. ich glaube der war am geruchsarmsten, wenn ich den randvoll gemacht habe.

    da konnte der sprit dann nicht so ausgasen. aber beim tanken eine kleine sauerei, wenn der so voll ist.

    eventuell in nen dichten gefrierbeutel einwickeln oder wenn vorhanden vakuumbeutel?

  • Ev. ist sowas der bessere Reservekanister, der weniger ausdünstet.
    https://www.dosenprofi.com/MET…hkanister-1-Liter-UN.html

    Habs nicht weiter angeschaut, falls wer bestellt, bitt 2 St. für mich mit bestellen, resp. Bei nem 36er Karton würde ich zur Not auch mehr abnehmen.


    Spätestens sone teure Flasche sollte alle Ansprüche erfüllen und wenig Stauraum belegen.
    https://www.militaershop.ch/ca…lasche-l-1-liter-tactical?

  • Der Fuel Friend wird soweit mir bekannt von der deutschen Firma.Hünersdorff hergestellt.

    Ich werde die Firma anschreiben und um Klärung und eine Info bitten.

    Ich hoffe, die reagieren auch und werde die Antwort hier einstellen.


    Auf den Fuel Friend will ich nicht verzichten - er lässt sich leicht in den hinteren Teil der Sitzbank verstauen und gibt mir Sicherheit für den Fall der Fälle.


    Dieter

  • Also die fuel friend family dünstet IMMER etwas aus. Als vernünftige Alternative sollte man eine Alupulle für Campingkocher-Benzin nehmen, die sind dicht.

    Am Mopped ist der beste Platz AUßEN am Gepäck / Koffer / etc.

    Klar das das beim Roller nicht geht...

    Für meine Kettensäge ist Aspen 2T das Beste, weil frei von Aromaten.

    Es gibt natürlich wie o. g. auch Aspen 4T.

    1 LITER ist teuer, besser einen 5 Liter Kanister nehmen. Natürlich sind die originalen Gebinde auch dicht.

    Das würde ich mal in einen fuel friend füllen und dann gucken ob es stinkt...

    Ansonsten gute Fahrt, ich für meinen Teil nehme nur in der "Wildnis" Ersatzsprit mit...

    Grüße ✌️

  • Plastiktüte für Hausmüll Knoten rein und gut ist.

    Bin selbst noch nie bei über 2 Mio. Km ohne Sprit hängengeblieben weder beim 4- noch 2- Rad. Evtl. klappt es doch mal.:D

    Gruß


    Schang


    ich schraube nicht, ich fahre :D

  • Ich habe, aus dem Grunde, das ich mal unerwartet liegenbleibe, mir diese Flachen aus dem Camping-Bereich

    gekauft. Diese Flaschen sind aus Alu und absolut Dicht.

    Auch ich hatte/habe noch einen Fullfriend mit 0,5ltr und einen 2ltr Kanister. Diese sind nie Dicht gewesen.

    Ich hatte, trotz Plasiktüte, immer Benzingestank im Koffer oder halt unter der Sitzbank.

    Dazu kommt noch der Nachteil das die Benzingase bei zunehmender Temperatur sich ausdehnen und die

    Kunststoffbehälter sich extrem aufblasen.

    So habe ich mir zwei dieser Aluflaschen gekauft und Ruhe ist im Karton!

    Mit dieser 1ltr. Flasche komme ich mit meinem SH150 ca. 80-100km.

    Mit meinem Forza750 ca. 30km. Deshalb nehme ich im Forza auch zwei Flaschen mit. Man weiss ja nie....

    Wahrscheinlich werde ich nie wegen Spritmangel liegen bleiben. In meinen 64 Lebensjahren bin ich noch nie mit Spritmangel

    liegengeblieben.

    Liegengeblieben bin ich nur mit BMW´s. Immer technische Probleme und auch hier nicht wegen Spritmangel.


    PA170028-Kopie.jpg

    Gruß Boxerdoc
    "...wünsche eine schrott- und gebührenfreie Saison"